Canon Raw Formate umrechnen

9 views
Skip to first unread message

Frank Kemper

unread,
Jun 3, 2021, 4:26:40 PMJun 3
to
Hallo allerseits, dies ist mein erstes Posting in dieser NG. Ich bin
bereits seit kurz nach dem Krieg im Usenet, war auch früher mal in einer
Foto-NG. Dann hatte Fotografie für mich an Bedeutung verloren. Seit einiger
Zeit entdecke ich wieder meine Liebe zur anspruchsvolleren Fotografie
(jenseits des iPhones).

Ich hatte mir vor vielen Jahren eine gebrauchte Canon EOS 20D gekauft.
Objektive hatte ich zum Teil noch aus der Analog-Ära. Vor einem halben Jahr
ist eine EOS 250D hinzugekommen, die in vielen Dingen die 20D ganz locker
in die Tasche steckt. Dennoch nehme ich die 20D immer noch gern in die
Hand, gegen den Body aus Metall wirkt die 250D wie ein Spielzeug.

Wenn man sorgfältig arbeitet, dann sind die Bildergebnisse der 20D gar
nicht so weit von denen der 250D entfernt. Viel machen wohl auch die
Objektive aus, ganz normale Consumer-Teile. Aber ich habe mir vorgenommen,
insgesamt mehr Sorgfalt in die Bildbearbeitung zu stecken, und jetzt fummle
ich mich langsam in die RAW-Nachbearbeitung ein. Ich hatte das, so um 2005,
schon einmal versucht, mit frustrierenden Ergebnissen: Es gelang mir nicht
im Ansatz, aus den matschigen, farbstichigen RAW-Bildern aus der Kamera
Bilder zu machen, die auch nur in die Nähe der JPEGs kamen, die die Kamera
von ganz allein lieferte.

Jetzt habe ich - in dem Bemühen, aus meiner ollen 20D etwas mehr
rauszuholen - einen neuen Versuch gewagt, und der sah gleich viel
vielversprechender aus. Zur EOS 250D gibt es das Tool DPP, eine
Bildbearbeitungssoftware, die auch Canon RAWs lesen kann, und dieses Tool
liest auch gleich die Kameraeinstellungen und stellt das Bild von vorn
herein damit ein. Das Raw-Bild sieht also schon im Urzustand so aus wie das
JPEG. DPP kann natürlich auch die Raw-Dateien meiner EOS20 lesen,
Dateiendung *.cr2. Zu meiner großen Überraschung können das auch mein
Uralt-Photoshop CS2 und das kostenlose IrfanView, ebenso das Photoshop
Elements 10, das ich auf meinem Dienst-Rechner habe.

Leider geht das mit den Raw-Dateien der 250D nicht. Denn seit einem
Generationswechsel beim Bildprozessor hat Canon auf ein neues Raw-Format
namens *.cr3 umgestellt, und das liest von den genannten Tools nur das
Canon DPP (wäre ja noch schöner, wenn es das nicht könnte).

Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
*.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.

Die Arbeit mit DPP hat noch einen anderen Nachteil: Auf meinem ca. 5 Jahre
alten Notebook mit 8GB RAM und elendig lahmer Festplatte läuft DPP extrem
langsam und friert oft sogar ein. Ich würde deshalb gern grundsätzlich mit
*.cr2 arbeiten.

Für Tipps wäre ich euch sehr verbunden

Frank


--
The whole IT runs on Caffeine

Alfred Molon

unread,
Jun 3, 2021, 5:20:49 PMJun 3
to
Am 03.06.2021 um 22:26 schrieb Frank Kemper:
> Leider geht das mit den Raw-Dateien der 250D nicht. Denn seit einem
> Generationswechsel beim Bildprozessor hat Canon auf ein neues Raw-Format
> namens *.cr3 umgestellt, und das liest von den genannten Tools nur das
> Canon DPP (wäre ja noch schöner, wenn es das nicht könnte).
>
> Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
> *.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.

Angeblich kann die Version 4.14.0 von DPP die RAW Dateien der EOS250D
bearbeiten:

http://www.canon.de/support/consumer_products/products/cameras/digital_slr/eos-250d.html?type=software&softwaredetailid=tcm:83-2069702&os=windows%2010%20%2864-bit%29&language=de

> Die Arbeit mit DPP hat noch einen anderen Nachteil: Auf meinem ca. 5 Jahre
> alten Notebook mit 8GB RAM und elendig lahmer Festplatte läuft DPP extrem
> langsam und friert oft sogar ein. Ich würde deshalb gern grundsätzlich mit
> *.cr2 arbeiten.

Vielleicht die Festplatte mit einer SSD austauschen?
--
Alfred Molon

Olympus 4/3 and micro 4/3 cameras forum at
https://groups.io/g/myolympus
https://myolympus.org/ photo sharing site

Frank Möller

unread,
Jun 3, 2021, 5:52:59 PMJun 3
to
Alfred Molon:
> Am 03.06.2021 um 22:26 schrieb Frank Kemper:

>> Leider geht das mit den Raw-Dateien der 250D nicht. Denn seit einem
>> Generationswechsel beim Bildprozessor hat Canon auf ein neues Raw-Format
>> namens *.cr3 umgestellt, und das liest von den genannten Tools nur das
>> Canon DPP (wäre ja noch schöner, wenn es das nicht könnte).

>> Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
>> *.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.

> Angeblich kann die Version 4.14.0 von DPP die RAW Dateien der EOS250D
> bearbeiten:

Das hat er bereits selber bemerkt und auch mitgeteilt. Du hast es oben
zitiert.

Aber es ist immer wieder "hinreißend", wenn Fragen beantwortet werden, die
niemand gestellt hat bzw. von demjenigen bereits selber beantwortet wurden.

--

Frank Möller

unread,
Jun 3, 2021, 5:52:59 PMJun 3
to
Frank Kemper:

> Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
> *.cr2 umwandeln kann?

Gibt es AFAIK nicht und wird es AFAIS auch nicht geben. Die einzigen Teile,
die Canon-Raw-Dateien schreiben können, sind die Kameras selber. Da kommen
die Daten vom Chip und die werden von der Kamera-Firmware nach dem in dem
jeweiligen Kamera-Modell eingespeisten "Rezept" komprimiert und
gespeichert.

Von DPP werden diese Daten dann lediglich gelesen, entpackt und
interpretiert. Wenn man mit DPP speichert, wird dabei _nichts_ an den
RAW-Daten geändert, sondern es werden von DPP lediglich Meta-Daten mit den
vorgenommenen Arbeitsschritten _zusätzlich_ in die Raw-Datei geschrieben.

Ergo: Nicht einmal DPP kann Canon-Raw-Daten schreiben, also auch nicht neu-
oder umschreiben.

--

Luigi Rotta

unread,
Jun 4, 2021, 1:15:21 AMJun 4
to
Am 3 Jun 2021 20:26:37 GMT schrieb Frank Kemper
<sampl...@googlemail.com>:

>
>Leider geht das mit den Raw-Dateien der 250D nicht. Denn seit einem
>Generationswechsel beim Bildprozessor hat Canon auf ein neues Raw-Format
>namens *.cr3 umgestellt, und das liest von den genannten Tools nur das
>Canon DPP (wäre ja noch schöner, wenn es das nicht könnte).
>
>Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
>*.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.
>
>Die Arbeit mit DPP hat noch einen anderen Nachteil: Auf meinem ca. 5 Jahre
>alten Notebook mit 8GB RAM und elendig lahmer Festplatte läuft DPP extrem
>langsam und friert oft sogar ein. Ich würde deshalb gern grundsätzlich mit
>*.cr2 arbeiten.

Auch wenn du umrechnen könntest: es würde nicht funktionieren. Denn du
hast nicht erkannt, dass das Problem nicht das Format, sondern die
Dateigrösse ist.

"Früher" mit DPP 1.0 habe ich mich damit beholfen, im Batch crw in
kleinere tiffs umzurechnen. Das lief dann über Nacht.

Meine Mühle ist ein Jahr älter als dein Gerät, aber ich habe damals
explizit auf die RAM-Dotierung geachtet. Mit 32GB ist DPP ertragbar
trotz nicht taufrischem Prozessort.


--

Gruss

Luigi

"Dumm geboren, später nichts gelernt und dann alles
wieder vergessen."

olaf

unread,
Jun 4, 2021, 3:15:04 AMJun 4
to
Frank Kemper <sampl...@googlemail.com> wrote:

>Hallo allerseits, dies ist mein erstes Posting in dieser NG. Ich bin
>bereits seit kurz nach dem Krieg im Usenet, war auch früher mal in einer

Jaja...

>Die Arbeit mit DPP hat noch einen anderen Nachteil: Auf meinem ca. 5 Jahre
>alten Notebook mit 8GB RAM und elendig lahmer Festplatte läuft DPP extrem
>langsam und friert oft sogar ein. Ich würde deshalb gern grundsätzlich mit
>*.cr2 arbeiten.

Dein Problem wird mit der Dateigroesse zusammenhaengen!
Theoretisch koenntest du vielleicht mit irgendeinem Programm CR3 nach DNG
konvertieren, aber das hilft dir nicht weil die Dateien immer noch
sehr gross sind.

Ich meine gesehen zu haben das CR3 bei darktable in Arbeit ist, aber
wie gesagt, das wird dein Problem nicht loesen. Du wirst also wohl mal
deine Hardware aufruesten muessen.

Olaf


Thomas Einzel

unread,
Jun 4, 2021, 4:39:28 AMJun 4
to
Am 03.06.2021 um 22:26 schrieb Frank Kemper:
...
> Die Arbeit mit DPP hat noch einen anderen Nachteil: Auf meinem ca. 5 Jahre
> alten Notebook mit 8GB RAM und elendig lahmer Festplatte läuft DPP extrem
> langsam und friert oft sogar ein. Ich würde deshalb gern grundsätzlich mit
> *.cr2 arbeiten.
>
> Für Tipps wäre ich euch sehr verbunden

Falls in dem Rechner tatsächlich noch eine "Dreheisen-"Festplatte ist:
rate ich sie sofort mit einer SSD umtauschen, deren Preise sind
mittlerweile zwischen erträglich und billig.
Weitere Hilfe in de.comp.hardware.laufwerke.festplatten

Ob 8GB für deine Applikation passen, kann ich dir nicht sagen.
https://www.canon.de/support/consumer_products/products/cameras/digital_slr/eos-250d.html?type=software&softwaredetailid=tcm:83-2069702&os=windows%2010%20%2864-bit%29&language=de

meint eher ja.

BTW: 5 Jahre ist nicht unbedingt alt für einen Rechner.
--
Thomas

olaf

unread,
Jun 4, 2021, 6:15:03 AMJun 4
to
Thomas Einzel <usene...@einzel.de> wrote:


>BTW: 5 Jahre ist nicht unbedingt alt für einen Rechner.

Kommt sehr auf die Anwendung an. Wenn die Anwendung die heute
ueblichen 8-16cores nutzt dann ist der Geschwindigkeitszuwachs
dramatisch. Macht sie es nicht ist es eher gering. Wobei natuerlich
alleine so eine PCIe Harddisk die Schwuppdizitaet beim Bilderoeffnen
schon stark steigert.

Olaf

Thomas Heier

unread,
Jun 4, 2021, 8:41:36 AMJun 4
to
Frank Kemper <sampl...@googlemail.com> wrote:

> Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
> *.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.


Irgendwie komme ich mit deiner Frage nicht so ganz zurecht. Du möchtest
CR3 Raws in "alten" Programmen, die nur CR2 können, bearbeiten /
"entwickeln"? Das wird nicht gehen, wie die Kollengen schon geantwortet
haben.

Mein Tip neben auf SSD zu wechseln: Entweder Update für einen deiner
alten Programme investieren, oder mal "darktable" ansehen oder DxO
Photolab3 kaufen - Aber Vorsicht: Nicht alle alten Canons werden
unterstützt, da mußt du selbst nachsehen. Ich bin von dem letztgenanntem
Programm absolut begeistert, besonders was "ClearView" aus alten RAWs
noch rausholt. Allerdings die CRW von meiner ehemaligen 60D kann PL3
auch nicht... :-((


--
adfc-norderstedt.de - für alle Radfahrenden in und um Norderstedt.
Infos, Vorschläge, Verbesserungsideen? Her damit!

Frank Möller

unread,
Jun 4, 2021, 8:57:07 AMJun 4
to
Thomas Heier:

> ... oder DxO Photolab3 kaufen - Aber Vorsicht: Nicht alle alten Canons
> werden unterstützt, da mußt du selbst nachsehen. Ich bin von dem
> letztgenanntem Programm absolut begeistert, besonders was "ClearView"
> aus alten RAWs noch rausholt. Allerdings die CRW von meiner ehemaligen
> 60D kann PL3 auch nicht... :-((

Die Elite-Versionen von DxO PhotoLab unterstützen sowohl die alte Canon EOS
D60 als auch die neuere EOD 60D...

--

Thomas Heier

unread,
Jun 4, 2021, 9:10:53 AMJun 4
to
Frank Möller <butterspiege...@protonmail.com> wrote:

> Die Elite-Versionen von DxO PhotoLab unterstützen sowohl die alte Canon EOS
> D60 als auch die neuere EOD 60D...

Ich habe gerade 2 Wochen intensiven Email- Verkahr mit dem Support
hinter mir: Die alte D60, die ich vor 2010 in Besitz hatte wird nicht
unterstützt... Sorry wenn ich vorhin 60D und D60 durcheinandergebracht
habe.

> Barbara (Support & Assistance)
> 12.05.2021, 08:40 MESZ
>
> Guten Tag Herr Heier,
>
> zur damaligen Zeit, 2004/5 hat sich kein Kunde daran gestört....
>
> Theoretisch könnte man die alte Kamera jetzt nochmals in Opktilabor
nehmen, komplett durchmessen und einen RAW-Konferter dafür entwicklen.
Praktisch sind Ressourcen in unserem Labor aber begrenzt, somit stünde
das alte Schätzchen in Konkurrenz mit aktuellen Modellen, die kalibiert
werden sollen. Da wir unseren Entwicklungsaufwand über den Verkauf von
Linzenzen refinanzieren müssen, wird in dem Moment eine Abschätzung
stattfinden, mit welchem Modell mehr unserer Bestandkunden und
potentiellen Kunden erreicht werden können. Die Wahl dürfte auf ein
aktuelles Modell fallen.
>
> Ich kann Ihr Anliegen gerne weitergeben, aber unter den oben geannten
Aspekten möchte ich Ihnen keine große Hoffnung machen.
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Barbara - DxO Labs Support Team 1

---------

> Barbara (Support & Assistance)
> 10.05.2021, 17:28 MESZ
>
> Guten Tag Herr Heier,
>
> Ihre Bilder hingegen sind mit einer Canon EOS D60 aufgenommen. Diese
Kamera ist zwar unterstützt, aber nicht das RAW-Format dieser Kamera.
> Das hat historische Gründe aus unseren ersten Jahren und der Version DxO
Optics Pro 3. Damals hatten wir eine "Starter Edition" die wir besonders
günstig anbieten wollten und haben sie ohne RAW-Komverter angeboten, was
den Kunden damals sehr entgegen kam und die Nachfrage nach einem RAW
Konverter viel geringer war als nach optischen Korrekturen.
>
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Barbara - DxO Labs Support Team 1

Frank Möller

unread,
Jun 4, 2021, 10:39:59 AMJun 4
to
Thomas Heier:
> Frank Möller <butterspiege...@protonmail.com> wrote:

>> Die Elite-Versionen von DxO PhotoLab unterstützen sowohl die alte Canon EOS
>> D60 als auch die neuere EOD 60D...

> Ich habe gerade 2 Wochen intensiven Email- Verkahr mit dem Support
> hinter mir: Die alte D60, die ich vor 2010 in Besitz hatte wird nicht
> unterstützt... ...

Tja, was immer das auch heißen mag - ich kann hier mit dem aktuellen DxO
PhotoLab 4 Elite unter "Weitere optische DxO-Module laden..." jedenfalls u.
a. eben auch die Canon EOS D60 (die EOS 60D natürlich sowieso) auswählen.

Als nächstes kommt wie üblich die Auswahl der Objektive für die betreffende
Knipse und dann der Download mit Erfolgsmeldung.

--

Frank Möller

unread,
Jun 4, 2021, 10:50:50 AMJun 4
to
Thomas Heier:
> Frank Möller <butterspiege...@protonmail.com> wrote:

>> Die Elite-Versionen von DxO PhotoLab unterstützen sowohl die alte Canon EOS
>> D60 als auch die neuere EOD 60D...

> Ich habe gerade 2 Wochen intensiven Email- Verkahr mit dem Support
> hinter mir: Die alte D60, die ich vor 2010 in Besitz hatte wird nicht
> unterstützt... ...

Tja, was immer das auch heißen mag - ich kann hier mit dem aktuellen DxO
PhotoLab 4 Elite unter "Weitere optische DxO-Module laden..." jedenfalls u.
a. eben auch die Canon EOS D60 (die EOS 60D natürlich sowieso) auswählen.

Als nächstes kommt wie üblich die Auswahl der Objektive für die betreffende
Knipse und dann der Download mit Erfolgsmeldung.

Laut hier <https://www.dxo.com/de/supported-cameras/> bezieht sich das
allerdings doch nicht auf PureRaw und auch nicht auf die CR2-Dateien.

Aber laut hier
<https://www.dxo.com/de/supported-cameras/#Canon,%20EOS%20D60,> gibt's
immerhin eine Reihe von unterstützten Objektiven.

--

Andreas Niggemann

unread,
Jun 4, 2021, 3:26:45 PMJun 4
to
In article <ihss7t...@mid.individual.net>,
sampl...@googlemail.com says...

> Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien
nach
> *.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.

Ich würde eine "genügsame" (Hardwareanforderungen) Software verwenden
die so ziemlich alle RAW-Formate entwickeln kann.
Z.B. Affinity Photo:
https://affinity.serif.com/de/photo/#buy
Gibts zur Zeit für magere 27,99

Ich habe eben eine CRW-Datei aus meiner Canon D30 (nicht 30D, sondern
die D30, gekauft 2001) in Affinity Photo entwickelt. Ging super schnell
und einfach.

--

Andreas (http://www.lichtbildner.net)
Die FAQ zu d.r.f: http://faq.d-r-f.de
Porty für Arme: http://faq.d-r-f.de/wiki/Porty_f%C3%BCr_Arme
Toshiba Flashair: http://faq.d-r-f.de/wiki/FlashAir_Autodownloader

Frank Kemper

unread,
Jun 5, 2021, 8:11:46 AMJun 5
to
Thomas Heier <Th...@thomas-heier.de> wrote:
> Frank Kemper <sampl...@googlemail.com> wrote:
>
>> Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
>> *.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.
>
>
> Irgendwie komme ich mit deiner Frage nicht so ganz zurecht. Du möchtest
> CR3 Raws in "alten" Programmen, die nur CR2 können, bearbeiten /
> "entwickeln"? Das wird nicht gehen, wie die Kollengen schon geantwortet
> haben.

Ich bin, was RAWs angeht, wirklich noch ein blutiger Laie. Ich könnte mich
in der RAW-Bearbeitung auf DPP beschränken, das habe ich, und das liest
*.cr2 und *cr3. Allerdings ist die Performance von DPP auf meinem Notebook
bescheiden.

> Mein Tip neben auf SSD zu wechseln: Entweder Update für einen deiner
> alten Programme investieren, oder mal "darktable" ansehen oder DxO
> Photolab3 kaufen - Aber Vorsicht: Nicht alle alten Canons werden
> unterstützt, da mußt du selbst nachsehen. Ich bin von dem letztgenanntem
> Programm absolut begeistert, besonders was "ClearView" aus alten RAWs
> noch rausholt. Allerdings die CRW von meiner ehemaligen 60D kann PL3
> auch nicht... :-((
>

Ich neige eher dazu, gleich einen neuen Rechner zu kaufen, denn meiner hat
eine HDD, nur 8GB und natürlich auch nicht den schnellsten Prozessor. Dazu
weiß ich noch nicht mal, wie ich das Ding aufgeschraubt bekomme, einen
Festplattentausch müsste ich also machen lassen. Und schon sind 200 Euro
futsch. Für 600 Euro bekomme ich vermutlich ein insgesamt schnelleres
Gerät.

Luigi Rotta

unread,
Jun 5, 2021, 8:27:36 AMJun 5
to
Am 5 Jun 2021 12:11:44 GMT schrieb Frank Kemper
<sampl...@googlemail.com>:

>Ich neige eher dazu, gleich einen neuen Rechner zu kaufen, denn meiner hat
>eine HDD, nur 8GB und natürlich auch nicht den schnellsten Prozessor. Dazu
>weiß ich noch nicht mal, wie ich das Ding aufgeschraubt bekomme, einen
>Festplattentausch müsste ich also machen lassen. Und schon sind 200 Euro
>futsch. Für 600 Euro bekomme ich vermutlich ein insgesamt schnelleres
>Gerät.

Die wirst dich in den Hintern beissen dass du das nicht schon lange
gemacht hast. :-P





--

Jede Kanone, die gebaut wird, jedes Kriegsschiff, das vom Stapel
gelassen wird, jede abgefeuerte Rakete bedeutet letztlich einen
Diebstahl an denen, die hungern und nichts zu essen bekommen,
denen, die frieren und keine Kleidung haben. Eine Welt unter Waffen
verpulvert nicht nur Geld allein. Sie verpulvert auch den Schweiß
ihrer Arbeiter, den Geist ihrer Wissenschaftler und die Hoffnung
ihrer Kinder.
(D. Eisenhower)

Frank Kemper

unread,
Jun 5, 2021, 1:08:27 PMJun 5
to
In article <MPG.3b249cdd5...@News.Individual.DE>, andy-
nos...@smss.de says...
> Ich würde eine "genügsame" (Hardwareanforderungen) Software verwenden
> die so ziemlich alle RAW-Formate entwickeln kann.
> Z.B. Affinity Photo:
> https://affinity.serif.com/de/photo/#buy
> Gibts zur Zeit für magere 27,99

Vielen Dank für den Tipp. Ich habe mir das mal angesehen und
festgestellt, dass man die Software 90 Tage lang testen kann, bevor man
sie kauft. Das werde ich jetzt erst mal tun.

Die gute Nachricht ist, dass die Software ganz offensichtlich sowohl die
RAWs aus meiner 20D als auch aus meiner 250D lesen kann. Ob mich das
Teil wirklich weiter bringt als DPP weiß ich im Moment noch nicht. Aber
das ist alles schon mal sehr zielführend.

Beste Grüße

Frank





--
Lebe stets so, dass Jens Spahn etwas dagegen hätte

Lothar Kimmeringer

unread,
Jun 7, 2021, 2:56:30 PMJun 7
to
Frank Kemper wrote:

> Meine Frage wäre: Kennt jemand ein Tool, mit dem man *.cr3-Dateien nach
> *.cr2 umwandeln kann? Am besten via Batch-Befehl.

Nach CR2 wuesste ich jetzt nicht wie, aber es gibt den
Adobe DNG Converter, der verschiedene RAW-Formate in
das im Prinzip kameraunabhaengige Format DNG konvertiert
und von diversen Bearbeitungsprogrammen direkt unterstuetzt
wird.

Falls der Converter deine Kamera derzeit nicht unterstuetzt,
lohnt sich eventuell Warten, da der Converter regelmaessig
aktualsiert wird (ist ja letztlich nur der Importer von
CameraRaw, den man fest mit einem DNG-Export verdrahtet).


Gruesse, Lothar
--
Lothar Kimmeringer E-Mail: spam...@kimmeringer.de
PGP-encrypted mails preferred (Key-ID: 0x8BC3CD81)

Always remember: The answer is forty-two, there can only be wrong
questions!
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages