Aussprache von Canon

28 views
Skip to first unread message

Wolfgang Walter

unread,
Jul 29, 2004, 6:34:47 AM7/29/04
to
Hi,
ich hab' da mal eine Frage zur Aussprache von Canon. Einige behaupten es
wird "Cännän" ausgesprochen, also englisch, andere wiederum meinen es
wird so ausgesprochen wie man es schreibt, also "Canon", da es ja einen
japanisches Produkt ist und kein englisches bzw. amerikanisches. Was ist
nun richtig?

Wolfgang


Alex Schwarzer

unread,
Jul 29, 2004, 6:40:02 AM7/29/04
to

"Wolfgang Walter" <wolfgan...@yygmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:5p4Oc.458$Mg2....@newsread.de.ignite.net...
Hallo,

ich bin der Meinung, daß Letzteres richtig ist. Es gibt nicht den geringsten
Grund, alles Mögliche, exotische Eigennamen etc. anglophon auszusprechen.
"Kanon" ist somit für meine Begriffe korrekt. Alex


Michael Unverzagt

unread,
Jul 29, 2004, 6:45:28 AM7/29/04
to
Wolfgang Walter wrote:

Da der Werbeslogan "You can. Canon" lautet, dürfte die englische
Aussprache die bevorzugte sein.

Das wird die meisten Deutschen aber nicht stören, die sprechen ja auch
"Tupperware" und "Woolworth" so aus, wie man es auf deutsch liest... ;-)

Ciao
Mike

Stefan Berger

unread,
Jul 29, 2004, 6:46:22 AM7/29/04
to
Alex Schwarzer wrote:

http://dict.leo.org meint dass das Wort "Canon" auch in der englischen
Sprache vorkommt. Dort bedeutet es etwa "der Maßstab" / "die Richtschnur",
also ist Canon das Maß aller Dinge. Überspitzt gesagt.

Stefan

Helmut Holtrup

unread,
Jul 29, 2004, 6:46:37 AM7/29/04
to
Hallo,

"Wolfgang Walter" <wolfgan...@yygmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:5p4Oc.458$Mg2....@newsread.de.ignite.net...

Seit ein paar Jahren hat sich Canon für die englische Version entschlossen.


--
Helmut Holtrup
-----------------------
http://helmut.holtrup.bei.t-online.de


Joerg Schilling

unread,
Jul 29, 2004, 6:53:47 AM7/29/04
to
In article <5p4Oc.458$Mg2....@newsread.de.ignite.net>,

Ich wuerde es "Kamon" sprechen, sie haben schlieszlich keinen japanischen
Namen gewaehlt. Ich erzaehlen den Leuten von BenQ auch immer, dasz
ich sie als "Benk" aussoreche, denn wenn sie wirklich meinten man
solle es wie "Ben Kjuh" aussprechen dann haetten sie es halt anders schreiben
muessen....

Anders sieht es mit echt japanischen Namen aus. Matsushita spricht man korrekt:

"Mads-dusch-da"

--
EMail:jo...@schily.isdn.cs.tu-berlin.de (home) Jörg Schilling D-13353 Berlin
j...@cs.tu-berlin.de (uni) If you don't have iso-8859-1
schi...@fokus.fraunhofer.de (work) chars I am J"org Schilling
URL: http://www.fokus.fraunhofer.de/usr/schilling ftp://ftp.berlios.de/pub/schily

Joerg Schilling

unread,
Jul 29, 2004, 6:55:24 AM7/29/04
to
In article <ceakvr$qsi$1...@news.cs.tu-berlin.de>,
Joerg Schilling <j...@cs.tu-berlin.de> wrote:

>Ich wuerde es "Kamon" sprechen, sie haben schlieszlich keinen japanischen

Sollte natuerlich "Kanon" sein ;-)

Message has been deleted

Peet Winkelmann

unread,
Jul 29, 2004, 6:59:06 AM7/29/04
to
> Das wird die meisten Deutschen aber nicht stören, die sprechen ja auch
> "Tupperware" und "Woolworth" so aus, wie man es auf deutsch liest... ;-)

Und Ako-Pads wurden in Deutschland sogar in der herstellereigenen TV-Werbung Akopaz
ausgesprochen, obwohl es sich bei "Pads" ja eindeutig um ein englisches Wort handelt.


Peter Carl

unread,
Jul 29, 2004, 6:59:07 AM7/29/04
to

"Wolfgang Walter" <wolfgan...@yygmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:5p4Oc.458$Mg2....@newsread.de.ignite.net...

Hallo Wolfgang,

wenn wir mal unterstellen, dass der Produktname auf das altgriechische Wort
"kanón" (dt. Richtschnur, Maßstab, Vorbild) zurückgeht, dann wäre das Wort
in etwa auszusprechen wie das deutsche Kanone ohne e, allerdings nicht mit
geschlossenem, sondern mit offenem o. Wenn wir von der lateinischen Version
ausgehen, liegt die Betonung allerdings auf der vorletzten Silbe, also:
cánon. Nix zu tun hat mit dem Ganzen die (wenn auch vielleicht
fotographische) Kanone, denn die kommt von lat. canna, das Rohr.

Ich hoffe, die Antwort hat ein wenig weitergeholfen,
Peter

Michael Unverzagt

unread,
Jul 29, 2004, 7:08:56 AM7/29/04
to
Peet Winkelmann wrote:

> Und Ako-Pads wurden in Deutschland sogar in der herstellereigenen TV-Werbung Akopaz
> ausgesprochen, obwohl es sich bei "Pads" ja eindeutig um ein englisches Wort handelt.

Ist bei Colgate auch so. Hier wird es in der Werbung deutsch
ausgesprochen, in der Schweiz englisch.

Ciao
Mike

Sven Boetcher

unread,
Jul 29, 2004, 7:24:56 AM7/29/04
to
Peter Carl wrote:

> wenn wir mal unterstellen, dass der Produktname auf das
> altgriechische Wort "kanón" (dt. Richtschnur, Maßstab, Vorbild)
> zurückgeht, dann wäre das Wort in etwa auszusprechen wie das deutsche
> Kanone ohne e, allerdings nicht mit geschlossenem, sondern mit
> offenem o. Wenn wir von der lateinischen Version ausgehen, liegt die
> Betonung allerdings auf der vorletzten Silbe, also: cánon. Nix zu tun
> hat mit dem Ganzen die (wenn auch vielleicht fotographische) Kanone,
> denn die kommt von lat. canna, das Rohr.


Erklärung auf hohem Niveau, wirklich. :-) Mir reicht als Begründung die
Sache mit der Nicht-Kanone und dass es sich um eine japanische Firma
handelt. Wenn ich an "Shogun" denke, haben die Japaner doch eine ganz
eigene Art der Betonung, immer irgendwie leicht aggressiv und heiser.
Vielleicht ist die richtige Betonung dann: "KA-NON"

Bye
Sven

Frank Kemper

unread,
Jul 29, 2004, 7:30:37 AM7/29/04
to
"Peter Carl" <peter...@t-online.de> haute in die Tasten:

> wenn wir mal unterstellen, dass der Produktname auf das altgriechische

> Wort "kanon" (dt. Richtschnur, Maßstab, Vorbild) zurückgeht, dann wäre


> das Wort in etwa auszusprechen wie das deutsche Kanone ohne e,
> allerdings nicht mit geschlossenem, sondern mit offenem o. Wenn wir
> von der lateinischen Version ausgehen, liegt die Betonung allerdings

> auf der vorletzten Silbe, also: c non. Nix zu tun hat mit dem Ganzen


> die (wenn auch vielleicht fotographische) Kanone, denn die kommt von
> lat. canna, das Rohr.
>

Nach Angaben von Canon Euro-Photo-Mitarbeitern aus den frühen 90er Jahren
stammt der Name Canon von einer japanischen Glücksgöttin namens Kwanon
und wird deshalb korrekt "Kanon" ausgesprochen. Damals wurden auch immer
solche Stories kolportiert, wonach Eos für eine "Göttin des Lichts" steht
usw. Mitte der 90er fingen Canon-Mitarbeiter plötzlich an, Eos als "Eeh-
ooh-ess" auszusprechen, schließlich stünde es für Electro-Optical System.
Das war dann auch die Zeit, wo erste Canon-Mitarbeiter anfingen, von
"Cännen" zu sprechen. Sie wissen es also selbst nicht genau.

Ich spreche Canon als "Kanon" aus, weil ich es mir so angewöhnt habe,
weil ich das englische Wort für "Kanone" nicht mag und weil ich die Story
mit der Glücksgöttin sehr hübsch finde. Früher konnte man damit
irgendwelchen Anglizismus-Fans gut den Schneid abkaufen, aber heute gibt
es die ja nicht mehr so oft.

Frank


--
please replace spam-muelleimer with fk-newsgroups for e-mail contact

Citroen - Made in Trance

Helmut Holtrup

unread,
Jul 29, 2004, 7:48:52 AM7/29/04
to
Hallo,

"Frank Kemper" <spam-mu...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:Xns953589468D8...@130.133.1.4...


> Nach Angaben von Canon Euro-Photo-Mitarbeitern aus den frühen 90er Jahren
> stammt der Name Canon von einer japanischen Glücksgöttin namens Kwanon
> und wird deshalb korrekt "Kanon" ausgesprochen.
>

genausdo ist es, oder besser war es. Canon hat es vor ein paar Jahren
offiziell weltweit "verenglischt".

Rolf Reiner Kopp

unread,
Jul 29, 2004, 8:02:09 AM7/29/04
to
On Thu, 29 Jul 2004 12:59:06 +0200, "Peet Winkelmann" <pe...@gmx.at>
wrote:

>> Das wird die meisten Deutschen aber nicht stören, die sprechen ja auch
>> "Tupperware" und "Woolworth" so aus, wie man es auf deutsch liest... ;-)
>

Diese Begriffe stammen auch noch aus den frühen Tagen, da gab's ja
selbst das Wort Anglizismus noch nicht - bildlich gesprochen.


>
>Und Ako-Pads wurden in Deutschland sogar in der herstellereigenen TV-Werbung Akopaz
>ausgesprochen, obwohl es sich bei "Pads" ja eindeutig um ein englisches Wort handelt.
>

Es wurde auch Akopaz geschrieben, damals wenigstens. Das war
eindeutig eine beabsichtigte Eindeutschung und kein Anglizismus.

Der gute alte Meister Propper wurde erst kürzlich ausgedeutscht. Er
heißt seit neuestem Mister Proper. Da hat jemand den Zeitgeist ganz
richtig erkannt.

Grüße von Rolf

Uwe Hoelzer

unread,
Jul 29, 2004, 8:27:14 AM7/29/04
to
j...@cs.tu-berlin.de (Joerg Schilling) schrieb:

> Anders sieht es mit echt japanischen Namen aus. Matsushita spricht
> man korrekt:
>
> "Mads-dusch-da"
>
>

...und wenn Matze jetzt aber da nicht duschen will? ;-)

SCNR Uwe

Wolfgang Walter

unread,
Jul 29, 2004, 8:53:30 AM7/29/04
to
> Wenn ich an "Shogun" denke, haben die Japaner doch eine ganz
> eigene Art der Betonung, immer irgendwie leicht aggressiv und heiser.
> Vielleicht ist die richtige Betonung dann: "KA-NON"
>
> Bye
> Sven

Für mich ist das die originellste Antwort, find ich toll!

Wolfgang


Bernhard Wegner

unread,
Jul 29, 2004, 9:07:24 AM7/29/04
to
On Thu, 29 Jul 2004 14:02:09 +0200, Rolf Reiner Kopp <ro...@kopps.de>
wrote:

>Der gute alte Meister Propper wurde erst kürzlich ausgedeutscht. Er
>heißt seit neuestem Mister Proper. Da hat jemand den Zeitgeist ganz
>richtig erkannt.

Eher verschlafen und eine Drehung um 360° ist zu erwarten....

http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,310548,00.html

Andreas Lenz

unread,
Jul 29, 2004, 9:41:25 AM7/29/04
to


Oder "Känjän"?
Was so eine Art Schlucht wäre.

MfG
Andreas Lenz

Peter Carl

unread,
Jul 29, 2004, 9:46:45 AM7/29/04
to

"Frank Kemper" <spam-mu...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag

Damals wurden auch immer


> solche Stories kolportiert, wonach Eos für eine "Göttin des Lichts" steht
> usw.

Eos ist in der Tat in der griechischen Mythologie die Göttin der Morgenröte!

Gruß,
Peter


Juergen Hannappel

unread,
Jul 29, 2004, 9:52:37 AM7/29/04
to
"Peter Carl" <peter...@t-online.de> writes:

Nicht zu verwechseln mit Eros, dem Gott der Schamroete... [1]

Gruss,
Juergen


[1]: Manfred Schmidt, in einer seiner Reportagen fuer die "Quick".

--
Dr. Juergen Hannappel http://lisa2.physik.uni-bonn.de/~hannappe
mailto:hann...@physik.uni-bonn.de Phone: +49 228 73 2447 FAX ... 7869
Physikalisches Institut der Uni Bonn Nussallee 12, D-53115 Bonn, Germany
CERN: Phone: +412276 76461 Fax: ..77930 Bat. 892-R-A13 CH-1211 Geneve 23

Michael Berbner

unread,
Jul 29, 2004, 9:59:27 AM7/29/04
to
Bernhard Wegner wrote:

> On Thu, 29 Jul 2004 14:02:09 +0200, Rolf Reiner Kopp <ro...@kopps.de>
> wrote:
>
> > Der gute alte Meister Propper wurde erst kürzlich ausgedeutscht. Er
> > heißt seit neuestem Mister Proper. Da hat jemand den Zeitgeist ganz
> > richtig erkannt.
>
> Eher verschlafen und eine Drehung um 360° ist zu erwarten....

wie, weiter in die gleiche Richtung?

Bernhard Mayer

unread,
Jul 29, 2004, 10:38:46 AM7/29/04
to
"Wolfgang Walter" <wolfgan...@yygmx.de> wrote in message news:<5p4Oc.458$Mg2....@newsread.de.ignite.net>...

> wird so ausgesprochen wie man es schreibt, also "Canon", da es ja einen
> japanisches Produkt ist und kein englisches bzw. amerikanisches. Was ist
> nun richtig?

Paßt jetzt nicht ganz her, aber die Amis sagen zu Nikon auch Naikon -
und zwar Nikon Fachhändler und TV Werbung inklusive

Bernhard Wegner

unread,
Jul 29, 2004, 10:37:00 AM7/29/04
to

von Mister auf Meister nachtürlich nur 180° retour


Hans Wein

unread,
Jul 29, 2004, 10:52:11 AM7/29/04
to
Helmut Holtrup wrote:

>> Nach Angaben von Canon Euro-Photo-Mitarbeitern aus den frühen 90er
>> Jahren stammt der Name Canon von einer japanischen Glücksgöttin
>> namens Kwanon und wird deshalb korrekt "Kanon" ausgesprochen.
>>
> genausdo ist es, oder besser war es. Canon hat es vor ein paar Jahren
> offiziell weltweit "verenglischt".

Seltsam, dass da niemand an mögliche Verwechslungen gedacht hat, da es schon
seit Jahrzehnten die Steckverbinderfirma Cannon gibt
(http://www.ittcannon.com/). Bei englischer Aussprache sind die beiden ja
kaum auseinander zu halten...

MfG
Hans


Robert Rottmerhusen

unread,
Jul 29, 2004, 11:04:43 AM7/29/04
to
Hans Wein wrote:

> Seltsam, dass da niemand an mögliche Verwechslungen gedacht hat, da es
> schon seit Jahrzehnten die Steckverbinderfirma Cannon gibt
> (http://www.ittcannon.com/). Bei englischer Aussprache sind die beiden ja
> kaum auseinander zu halten...

Dann könnte man ja noch 'Kähinen' sagen ;-)

Grüsse
Robert

Hans-Dieter Poppe

unread,
Jul 29, 2004, 11:09:29 AM7/29/04
to
"Eos, die rosenfingrige Göttin der Morgenröte", da kann man mal sehen, wozu
das humanistische Gymnasium gut war...
Kwanon ist übrigens tatsächlich die japanische Göttin des Glücks. Uns so
schliesst sich der Kreis bei der Canon Eos, beide werden richtigerweise
deutsch ausgesprochen.

lg

dieter

Sousa, Tom

unread,
Jul 29, 2004, 12:18:07 PM7/29/04
to
Wolfgang Walter schrieb

> Hi,
> ich hab' da mal eine Frage zur Aussprache von Canon. Einige behaupten es
> wird "Cännän" ausgesprochen, also englisch, andere wiederum meinen es

> wird so ausgesprochen wie man es schreibt, also "Canon", da es ja einen
> japanisches Produkt ist und kein englisches bzw. amerikanisches. Was ist
> nun richtig?
>

> Wolfgang

Ich würde mal tippen auf das zweite mit der typisch jap. Betonung auf
das "a". cA-non.. ;) ;)

Mir persönlich ist es egal wie das jemand ausspricht solange ich weiss
worum es ihm geht.

Gruß

Sousa, Tom

unread,
Jul 29, 2004, 12:19:57 PM7/29/04
to
Stefan Berger schrieb

> http://dict.leo.org meint dass das Wort "Canon" auch in der englischen
> Sprache vorkommt. Dort bedeutet es etwa "der Maßstab" / "die
> Richtschnur", also ist Canon das Maß aller Dinge. Überspitzt gesagt.

Zu deutsch "Kanon" bedeutet das gleiche... "dem Kanon folgend.."

Gruß

Werner Zehnder

unread,
Jul 29, 2004, 1:04:21 PM7/29/04
to
Alex Schwarzer wrote:
>
> ich bin der Meinung, daß Letzteres richtig ist. Es gibt nicht den
> geringsten Grund, alles Mögliche, exotische Eigennamen etc.
anglophon
> auszusprechen. "Kanon" ist somit für meine Begriffe korrekt.

Typisch Deutschland halt ;-), in der Schweiz käme kein Mensch auf die
Idee "Kanon" zu sagen, sondern halt eben "Cänon" oder so
ähnlich(englisch halt, ist ja auch englisch und nicht japanisch).

--
Gruss von

Werner Zehnder

www.mypage.bluewin.ch/w.zehnder


Werner Zehnder

unread,
Jul 29, 2004, 1:06:09 PM7/29/04
to
Michael Unverzagt wrote:
>
> Das wird die meisten Deutschen aber nicht stören, die sprechen ja
auch
> "Tupperware" und "Woolworth" so aus, wie man es auf deutsch liest...

Dafür sagen sie "Schina" statt "China", woher soll denn das das "sch"
kommen?

Rolf Reiner Kopp

unread,
Jul 29, 2004, 1:16:05 PM7/29/04
to
On Thu, 29 Jul 2004 19:06:09 +0200, "Werner Zehnder"
<w.1...@bluewin.ch> wrote:
>
>Dafür sagen sie "Schina" statt "China", woher soll denn das das "sch"
>kommen?
>
Wos bist'n du für oaner? Kimmst vom Chiemsee., wos?
Sollten's die Leit vielleicht am End gar noch Kienah song?

Grüaß di,
Rolf

Volker Neurath

unread,
Jul 29, 2004, 2:00:41 PM7/29/04
to
Alex Schwarzer wrote:

>ich bin der Meinung, daß Letzteres richtig ist. Es gibt nicht den geringsten
>Grund, alles Mögliche, exotische Eigennamen etc. anglophon auszusprechen.

>"Kanon" ist somit für meine Begriffe korrekt. Alex

so halte ich es auch.

Volker
--
Im uebrigen bin ich der Meinung, das TCPA verhindert werden muss.

Sebastian Agerer

unread,
Jul 29, 2004, 2:01:19 PM7/29/04
to
Bernhard Wegner wrote:
>
> http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,310548,00.html

Werbung ist dann immer englisch, wenn dem Produktmanager nichts mehr
einfällt.
Sagte zumindest ein Werbefachmann zu mir.
--
Servus Sebastian
Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/801
Speicherkarten: www.landshut.org/members/sagerer/sp_karten.htm
Digitalkameras: www.landshut.org/members/sagerer/digikam.htm


Stefan Hendricks

unread,
Jul 29, 2004, 2:06:43 PM7/29/04
to
Werner Zehnder schrieb:

> Michael Unverzagt wrote:

>> Das wird die meisten Deutschen aber nicht stören, die sprechen ja
>> auch "Tupperware" und "Woolworth" so aus, wie man es auf deutsch
>> liest...

> Dafür sagen sie "Schina" statt "China", woher soll denn das das "sch"
> kommen?

Und was ist mit Chile? Soll man da "Kile" sagen? ;-)

Gruss
Stefan

Dominique Ecken

unread,
Jul 29, 2004, 3:55:33 PM7/29/04
to
Rolf Reiner Kopp schrieb am Thu, 29 Jul 2004 14:02:09 +0200:

>Der gute alte Meister Propper wurde erst kürzlich ausgedeutscht. Er
>heißt seit neuestem Mister Proper. Da hat jemand den Zeitgeist ganz
>richtig erkannt.

Nack. Einen Meister würd ich ja noch bei mir putzen lassen, einen popeligen
Mister aber nun mal wirklich gar nicht.

Schönen Tag noch!
Dominique

Sebastian Agerer

unread,
Jul 29, 2004, 4:17:17 PM7/29/04
to
Volker Neurath wrote:

Für die Franzosen wäre das überhaupt keine Frage, sie würden "Kanon"
sagen.
Sie kennen auch keine Kompjuter, weil sie ihre Sprache pflegen.

andre schmidt

unread,
Jul 29, 2004, 5:17:00 PM7/29/04
to
Michael Unverzagt wrote:

> Das wird die meisten Deutschen aber nicht stören, die sprechen ja auch

> "Tupperware" und "Woolworth" so aus, wie man es auf deutsch liest... ;-)

Nicht zu vergessen dieses grauenhaft eingehausfrauendeutsche
POL-YESTER....ahhhhh...


--
//
\X/ Giga...what?
-> devn...@gmx.de: ungelesen endgelagert!

Hajo Simons

unread,
Jul 29, 2004, 5:00:44 PM7/29/04
to

Rolf Reiner Kopp

unread,
Jul 29, 2004, 5:11:21 PM7/29/04
<