Aufmerksamkeit-Defizit-Syndrom, Zappelin, kein Zucker

9 views
Skip to first unread message

Renate Ratlos

unread,
Oct 24, 2003, 8:58:28 PM10/24/03
to
http://www.med1.de/Forum/Kindermedizin/34031/

[Zitatanfang]

11.07.03 00:26
Aufmerksamkeit-Defizit-Syndrom, Zappelin, kein Zucker

Hallo!
Mein Sohn ist 5 1/2 Jahre alt und nun sagt mir seine Kindergärtnerin
kürzlich, ich solle doch mit ihm mal eine Ergotherapie machen, da er starke
Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen hätte, die sie seit einem Jahr
beobachtet und sich nicht gebessert hätten. Die Kinderärztin wollte keine
Ergotherapie verordnen, da mein Sohn keine motorischen Defizite hätte. Sie
vermutet eine Empfindlichkeit auf Zucker. Nun soll ich meinem Sohn für
einen Zeitraum von 8 Wochen keine Süßigkeiten, Plätzchen und Co. mehr
geben, und zusätzlich hat sie das homöopathische Mittel Zappelin verordnet.
Kennt sich irgend jemand damit aus und hat diesen "Zuckerentzug" schon mal
ausprobiert?
K.G.
11.07.03 22:02
Hi K.G.,

am besten fragst du noch einmal einen anderen Kinderarzt, was er davon
meint. Denn ich kann mir nicht Vorstellen das solche Konzentrations u.
Wahrnehmungsstörungen von zuviel Zucker kommen soll.
Aber du kannst auch sehr gut zu Hause mit ihm Üben z. B. Memory Spielen,
Lego, Kinderrätzel, Domino,Basteln,Malen oder sonst irgendetwas
Zusammenbauen was die Wahrnehmung verbessert.
gruss
Ulysses
19.07.03 21:08
-

Hallo,
das Problem mit diesem "Zucker" in Süßigkeiten hat mein Sohn, fast drei
auch. Wenn er an mehreren Tagen zuviel Süßigkeiten isst, wird er noch
unruhiger und auch aggressiv. Er gilt auch sonst als leicht hyperaktiv, mit
diesem Zuviel an Zucker und Zuckerstoffen können diese Kinder tatsächlich
weitere schwierigkeiten bekommen. Einen Auslassversuch wäre es auf jeden
Fall währt, da sich auch das Kind ausgeglichener fühlt.
mummi
23.07.03 11:50
Zucker und zappeln..

Hallo mein Sohn ist 6,5 J. und isst keinen Zucker und ist trotzdem total
durch den Wind... also daran kann es nicht unbedingt liegen...
Esperanza
23.07.03 11:53
nochmal ich

damit meine ich seine Überaktivität in verbindung mit defiziten im bereich
der feinmotorik und der Wahrnehmung ändern sich eigentlich nicht wenn er
evt, mal was Süsses ist, bei uns gibt es kaum bis keine Süssigkeiten
(Zucker..) aber vielleicht sollte ich auch mal die Milchschnitte und Co.
weglassen.. vielleicht hilft es ja.. ? Sind diese Dinge evt, auch
schädlich?
Esperanza
17.08.03 01:34
ads syndrom u zucker

hi,
ich habe 2 kinder mit ads syndrom... durch zucker bzw süsse getränke,
schokolade ect werden die symtome verstärkt. ergotherapie hat kaum was
gebracht. ich habe die diagnose von einem psychologen-neurologen,die nicht
mal eben so gestellt wird. das was wirklich geholfen hat ist den kindern
ganz klare strukturen regeln u tagesablaüfe zu bieten. konzentrierte
arbeiten, schreiben rechnen ect. so kurz wie möglich halten, evtl
hausaufgaben in etappen machen. viel loben, die kinder haben oft das gefühl
übervordert zu sein... obwohl ads kinder meist sehr inteligent sind. such
gleichgesinnte mütter oder väter, las die kinder toben bevor sie
konzentriert sein müssen... es ist sehr schwierig manchmal... alles gute
samyjo7468
24.08.03 09:46
re. Zappelin

hallo,
wir haben bei unserem sohn jetzt Zappelin ausprobiert, sind jetzt nach
einer woche bei 3 mal täglich 10 kügelchen. Bis jetzt sind wir zufrieden.
Wir versuchen auch herauszufinden was ernährungsmäßig wir weglassen bzw.
wir zuführen müssen weil mangelerscheinungen da sind. Allergologen machen
die entsprechenden Tests.
viele grüsse
breena
breena
31.08.03 14:46
-

Hallo!
Zum Thema zappelin kann ich sagen das es mir während meines
Examensprüfungsstresses zur Kinderkrankenschwester sehr gut geholfen hat es
hat mich etwas ruhiger gemacht und ich konnte mich sehr gut Konzentrieren!
Ich würde dir ratzen einen Kinder-und Jugendpsyciater aufzusuchen, er kennt
sich in so Sachen viel besser aus wie Pädiater!
Ich habe selbst in einer Kinder und Jugendpsychatrie gearbeitet und der
Psychiater wußte immer gute Methoden!
Vorsicht falls der Kinderarzt Ritalin verschreiben will1
Kaddy22
23.09.03 11:46
Alte Theorie

bei uns hat das nicht geholfen (es war das erste, das ausprobiert wurde,
vor 20 Jahren) . Total überholt.
Franca
30.09.03 02:27
Zappelin

Ist halt immer die Frage, ob da dann auch ein ADS vorliegt.
Einem echten ADSler hat wahrscheinlich höchstens der Placebo-Effekt
geholfen.
In Sachen ADS ist man da eigentlich schon viel weiter...
Hat Franka recht - ist überholt.
LG
manic michael
Beitrag schreiben
Forenübersicht
[Zitatende]

Weiß "Doktor" Schüller, was er da tut?

Wieviel Kiloeuros bringt der Betrieb eines solchen "Forums" pro Monat?

RR
--
"Das ist ein Buch."
"Ich glaube, das heißt so."

(Liebe auf den ersten Schrei, Film, 1997,USA)

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages