Siemens Lufthaken

157 views
Skip to first unread message

Frank Scheffski

unread,
Dec 13, 2001, 4:27:20 PM12/13/01
to
On Thu, 13 Dec 2001 21:04:35 +0100, lutz feustel <l.fe...@gmx.de>
wrote:


>Fuer alle, die Siemens Lufthaken nicht kennen: Wann immer irgendjemand
>irgendetwas irgendwo und irgendwie in der Luft befestigen woellte,
>dann schreit man nach den omninoesen Siemens Lufthaken, die man ja
>einfach nur in die Luft haengt und die dort dann ihren Dienst
>versehen.

Wird gerne in Verbindung mit der BOSCH-Funkstromversorgung verwendet.
Ermöglicht den Betrieb auch größerer Verbraucher weitab jeder "echten"
Steckdose.

MfG


Frank


Charly Kuehnast

unread,
Dec 13, 2001, 4:34:31 PM12/13/01
to
Frank Scheffski <fsche...@t-online.de> wrote:

> Wird gerne in Verbindung mit der BOSCH-Funkstromversorgung verwendet.
> Ermöglicht den Betrieb auch größerer Verbraucher weitab jeder "echten"
> Steckdose.

Das sollte man aber nur benutzen, wenn ein Eimer in der Nähe ist,
damit man den Spannungsabfall raustragen kann.

Charly

Jens Frohberg

unread,
Dec 13, 2001, 3:28:11 PM12/13/01
to
Aloha!

"lutz feustel" <l.fe...@gmx.de> schrieb
> Da ja hier die Definition UL seeeehr weit ausgelegt wird, Frag ich mal
> nach, ob die Siemens Lufthaken ueberregional bekannt sind und ob
> jemand die Herkunft weiss. Google finden 27 spaerliche Treffer die
> alle nur wenig aussagekraeftig sind.

Also in Berlin kennt man sowas, auch in Leipzig. Über die Herkunft kann ich
leider nichts berichten. Ich durchsuchte auch die Siemens-Seite, leider ohne
Erfolg. Bei Hausgeräte -> Produkte war nichts zu finden :-( Aber schon ne
geile Erfindung so ein Lufthaken. Ich habe "denen" mal eine e-mail ge-
schrieben. Bei Antwort werde ich bescheid geben.

Mein persönlicher Tip aus dem Bauch heraus: Siemens wird von vielen Mit-
bürgern als Firma gesehen, welche (fast) alles herstellt: Ampeln, Panzer,
Kaffeemaschinen... Lufthaken!? Wenn nicht Siemens, wer sonst?


alsdenn, Jens

--
Wollen Sie was besonderes?
Sonst nehmen wir was von Siemens!

Jens Arne Maennig

unread,
Dec 13, 2001, 4:57:20 PM12/13/01
to
"Jens Frohberg" <ar...@gmx.ch> schrieb:
>"lutz feustel" <l.fe...@gmx.de> schrieb

>> Da ja hier die Definition UL seeeehr weit ausgelegt wird, Frag ich mal
>> nach, ob die Siemens Lufthaken ueberregional bekannt sind
>

>Also in Berlin kennt man sowas, auch in Leipzig.

Finger heb: Baden-Württemberg und Bayern, ja.

Jens

Jens Arne Maennig

unread,
Dec 13, 2001, 4:59:22 PM12/13/01
to
Frank Scheffski <fsche...@t-online.de> schrieb:

>Wird gerne in Verbindung mit der BOSCH-Funkstromversorgung verwendet.
>Ermöglicht den Betrieb auch größerer Verbraucher weitab jeder "echten"
>Steckdose.

Ach, so abgelegene Gegenden, wo man sicherheitshalber auch immer
Wasserpulver zum Wasser selber anrühren dabei haben sollte?

Jens

Martin Ebert

unread,
Dec 13, 2001, 6:19:00 PM12/13/01
to
lutz feustel wrote:

> nach, ob die Siemens Lufthaken ueberregional bekannt sind und ob

In ueberfuellten DDR-Bussen griff der junge Mensch, wenn er sich
nicht festhalten konnte, gern nach dem "Siemens Lufthaken".

Martin Ebert

Michael Muetterlein

unread,
Dec 13, 2001, 4:53:48 PM12/13/01
to
Moin!

"lutz feustel" <l.fe...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:9vb1jv$e24h8$1...@ID-15396.news.dfncis.de...


> Fuer alle, die Siemens Lufthaken nicht kennen: Wann immer
> irgendjemand irgendetwas irgendwo und irgendwie in der Luft

> befestigen wollte, dann schreit man nach den omninoesen Siemens
> Lufthaken

Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder einfach
nur für ne Viertelstunde los sein wollen.
So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
oder die berühmte Dose Kompression.

Oder müssen die Siemens Lufthaken etwa doch in einem Atemzug genannt
werden mit Kolbenrückholfedern und Vergaserheizungen?

MfG
Michael


Hauke Heidtmann

unread,
Dec 13, 2001, 6:10:49 PM12/13/01
to

Klar. Wasser drüber, umrühren, fertig.

Hau "Instant Newsgroups wären mal was..." ke
--
Help me, I'm a prisoner in a taglines file!

Erik Meltzer

unread,
Dec 13, 2001, 6:17:22 PM12/13/01
to
Moin!

Östliches Niedersachsen: ebenso.

HTH,
Er "aber die Bosch-Funkstromversorgung war mir neu" ik.
--
>> Genau. Bleistifte. Neumodisches Hype-Zeug.
> "Sowas wird sich nie durchsetzen."
"Ich sage mal einen weltweiten Bedarf von 10 Stück voraus."
-- Jörg Plate in d.a.s.r.

Sebastian 'Wastl' Koopmann

unread,
Dec 13, 2001, 6:37:40 PM12/13/01
to
Hallo,

"Charly Kuehnast" <cha...@krzn.de> schrieb:

> Das sollte man aber nur benutzen, wenn ein Eimer in der Nähe ist,
> damit man den Spannungsabfall raustragen kann.

Jau, damit haben wir (Telekom) früher (~1978) immer die Schulpraktikanten
vereimert: "Geh mal nen Eimer Spannungsabfall holen."


mfg

Wastl

Joerg Paulsen

unread,
Dec 13, 2001, 7:04:36 PM12/13/01
to

Erik Meltzer schrieb:

> > >Also in Berlin kennt man sowas, auch in Leipzig.
> >
> > Finger heb: Baden-Württemberg und Bayern, ja.
>
> Östliches Niedersachsen: ebenso.

Huh Huh!

Auch in Schleswig-Holstein ist der bekannt!
Joerg

Tilman Heckel

unread,
Dec 13, 2001, 7:11:10 PM12/13/01
to
Michael Muetterlein <opa...@gmx.de> wrote:
> So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
> oder die berühmte Dose Kompression.

Und den oft gesuchten, nie gefundenen Batteriepolabzieher.

Gruß
Til

--
Sagittarius (Nov. 22--Dec. 21): Scientists at the Metropolis Institute
of Applied Geology will be happy to loan you the kryptonite - until they
discover what you want it for.

Erik Meltzer

unread,
Dec 13, 2001, 7:08:00 PM12/13/01
to
Moin!

Michael Muetterlein wrote:
> Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
> Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder einfach
> nur für ne Viertelstunde los sein wollen.
> So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
> oder die berühmte Dose Kompression.

Ich kenne sie aus diesem Milieu nicht. Wohl aber Langlochbohrer,
Gewindereibahlen und Lichtbogenfeilen (letztere gab's sogar als
funktionsloses 1:1-Modell: Feilenblatt und
Spiralkabel-Verlängerungsstrippe nebst beleuchtetem Schalter,
phantasievoll kombiniert und leidlich professionell verarbeitet.
Nein, der Strom kam nur bis zum Schalter, und der Schalter
schaltete nur seine eigene Beleuchtung.

> Oder müssen die Siemens Lufthaken etwa doch in einem Atemzug genannt
> werden mit Kolbenrückholfedern und Vergaserheizungen?

Naja, Ansaugluftvorwärmungen gibt's, auch elektrische. Und
in irgendwelchen Maschinen gibt's bestimmt auch Kolbenrückholfedern.
Hier zum Beispiel:
http://www.lingk-sturzebecher.de/deutsch/presse/p2_a2_1.htm

Liebe Grüße,
Erik.
--
Man muß die Rechtschreibreform nicht schlechtmachen.
Sie ist schon schlecht gemacht.

Torsten Schneider

unread,
Dec 13, 2001, 7:17:38 PM12/13/01
to
lutz feustel <l.fe...@gmx.de> wrote:

>Da ja hier die Definition UL seeeehr weit ausgelegt wird, Frag ich mal

>nach, ob die Siemens Lufthaken ueberregional bekannt sind und ob
>jemand die Herkunft weiss.

Hier (Mittelhessen) ebenfalls bekannt.


Grüße, Torsten

Alexander Schreiber

unread,
Dec 13, 2001, 8:58:48 PM12/13/01
to

Vergaserinnenbeleuchtung und "Feilenfett, blau" nicht zu vergessen.

Man liest sich,
Alex.
--
q: If you were young again, would you start writing TeX again or would
you use Microsoft Word, or another word processor?
a: I hope to die before I *have* to use Microsoft Word.
-- Harald Koenig <koe...@tat.physik.uni-tuebingen.de> asking Donald E. Knuth

nikki britz

unread,
Dec 14, 2001, 12:03:20 AM12/14/01
to
lutz feustel schickte folgendes in den Datenstrom:

> ob die Siemens Lufthaken ueberregional bekannt sind

Im Saarland kennt man sie ebenfalls.

dyfa

--
looking searching for the one dyfa@ircnet
to end the pain the torment to be
forgiven --run run vanguard http://www.addict.de/~dyfa/
http://www.welli.addict.de/

Jens Arne Maennig

unread,
Dec 13, 2001, 6:40:48 PM12/13/01
to
"Michael Muetterlein" <opa...@gmx.de> schrieb:

>Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
>Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder einfach
>nur für ne Viertelstunde los sein wollen.

Auf deutschen Baustellen sehr beliebt: Der Böschungshobel.

>So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
>oder die berühmte Dose Kompression.

Mein Vater behauptete immer, bei seinem DKW 3=6 habe sich die
Kompression mal um die Kurbelwelle gewickelt. In einem anderen Fall
sei das Lüfterrad zu schnell gelaufen und habe immer die ersten beiden
Kerzen ausgeblasen...

Jens

Thorsten Michels

unread,
Dec 14, 2001, 3:30:12 AM12/14/01
to
Michael Muetterlein <opa...@gmx.de> wrote:
>Oder müssen die Siemens Lufthaken etwa doch in einem Atemzug genannt
>werden mit Kolbenrückholfedern und Vergaserheizungen?

Nicht zu vergessen die Spindtragehilfe fuer Alarmuebungen der Bundeswehr.

Schoenen Gruss,
Thorsten

--
Thorsten Michels One's never alone with a rubber duck.
mic...@informatik.uni-kl.de Douglas Adams
DrNethack on #awg 11.3.1952 - 11.5.2001
"Ich mag meine Probleme." Ally McBeal

Christian Praetorius

unread,
Dec 14, 2001, 3:40:55 AM12/14/01
to
On Thu, 13 Dec 2001 22:59:22 +0100, Jens Arne Maennig
<je...@maennig.com> wrote:

>Wasserpulver zum Wasser selber anrühren dabei haben sollte?

Jepp. eine Trockenwassertablette in einem Glas Wasser auflösen.
Fertig. Der Nachteil ist nur, das das Zeug sehr staubig ist.

Christian

--
Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, daß immer wieder Dummes,
Häßliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem
nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie
abzuschaffen. (Winston Churchill)

Rainer Holtgreve

unread,
Dec 14, 2001, 3:58:39 AM12/14/01
to

Michael Muetterlein schrieb:


>werden mit Kolbenrückholfedern und Vergaserheizungen?

Vergaserheitzung ist allerdings nicht so weit hergeholt.
Vergaservorwärmung gibt es, zumindestens bei Flugzeugmotoren.

Gruß
Rainer

Frank Hucklenbroich

unread,
Dec 14, 2001, 4:03:51 AM12/14/01
to

Michael Muetterlein <opa...@gmx.de> schrieb in im Newsbeitrag:
9vbd8h$e4j5q$1...@ID-11821.news.dfncis.de...
> Moin!

>
> Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
> Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder einfach
> nur für ne Viertelstunde los sein wollen.
> So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
> oder die berühmte Dose Kompression.

Jau, oder die Wechselreiter, die die Bankpraktikanten holen müssen.

Grüße, Frank


Sebastian Posner

unread,
Dec 14, 2001, 4:04:15 AM12/14/01
to
Günter Kieninger meinte kundzutun:

>> Auch in Schleswig-Holstein ist der bekannt!
> Auch in Tirol.

Dito in Hessen. "Getestet" im Rhein-Main-Gebiet und an der Grenze zu BW.

Sebastian
--
Dieser Artikel ging an folgende Newsgroups: de.alt.folklore.urban-legends
Er wurde am Freitag, dem 14. Dezember im Jahre des Herrn 2001 verfaßt.

Ozan Ayyüce

unread,
Dec 14, 2001, 4:06:27 AM12/14/01
to
Michael Muetterlein schrieb:

> Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
> Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder einfach
> nur für ne Viertelstunde los sein wollen.
> So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
> oder die berühmte Dose Kompression.

Oder die Wasserstrahlbiegezange.


Ozan

Sebastian Posner

unread,
Dec 14, 2001, 4:07:15 AM12/14/01
to
Jens Arne Maennig meinte kundzutun:

> Auf deutschen Baustellen sehr beliebt: Der Böschungshobel.

Hm. Wäre mir nicht sicher daß es das Ding als Großbaumaschine nicht
wirklich gibt... Bilde mir ein mal in der Zeitschrift der TBG was
dementsprechendes/als Böschungshobel bezeichenbares gesehen zu haben.

Sebastian Posner

unread,
Dec 14, 2001, 4:21:07 AM12/14/01
to
Sebastian 'Wastl' Koopmann meinte kundzutun:

>> Das sollte man aber nur benutzen, wenn ein Eimer in der Nähe ist,
>> damit man den Spannungsabfall raustragen kann.
> Jau, damit haben wir (Telekom) früher (~1978) immer die Schulpraktikanten
> vereimert: "Geh mal nen Eimer Spannungsabfall holen."

Kenne die Eimer-Geschichte nur mit dem Eimer Preßlust, der mit einer
Alufolie abgedeckt ist, die dann auf dem Transport verrutscht weswegen
die Preßluft dann weg ist und Azubi nochmal rennen darf.

Und dann gibts da noch die Geschichten aus dem San-Bereich...

Z.B. daß auf RTWs der Zivi immer den Sanis den verplombtem[0]
BTM[1]-Koffer hinterhertragen muß, für den Fall daß der Notarzt
nachkommt.
Schade nur, daß jeder Notarzt seinen eigenen, nach *seinen*
Bedürfnissen/Gewohnheiten bestückten BTM-Koffer dabeihat...
In dem BTM-Koffer auf dem RTW befinden sich dementsprechend gut verlombt
zwei schöne schwere Backsteine...

Oder die Laborfahrten, in denen der Zivi im "Fahrgastraum" die randvolle
Urinprobe ohne Deckel halten muß, die vom Arzt des Empfangslabors dann
vor den Augen des Zivis austrinkt...
Defacto[2] befand sich im Probenbecher nur mit etwas Geruchsstoff
angereicherter Apfelsaft...

Sebastian
[0] Schließlich dürfen nur Ärzte Medikamente verabreichen. ist idT so.
[1] Betäubungsmittel
[2] *grmpf* Wieso muß ich jetzt an ein gewisses marodes WWS denken...?

Jens-Uwe Stoss

unread,
Dec 14, 2001, 5:00:05 AM12/14/01
to
Thorsten Michels wrote:

> Nicht zu vergessen die Spindtragehilfe fuer Alarmuebungen der Bundeswehr.
>
Sehr beliebt ist auch der Schlüssel für den Verfügungsraum oder Major
Nese und HG Butte ausrufen lassen.

Gruß
Jens

--
Hier Nagel einschlagen ---> <--- wenn Sie einen neuen Monitor wollen.

Disclaimer: Ich bin nicht verantwortlich für wirklich dumme Kinder ohne
elterliche Aufsicht und Zugang zu einem Hammer.

Christian Praetorius

unread,
Dec 14, 2001, 5:20:24 AM12/14/01
to
On Thu, 13 Dec 2001 22:53:48 +0100, "Michael Muetterlein"
<opa...@gmx.de> wrote:

>So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
>oder die berühmte Dose Kompression.

Oder das vernickelte Augenmaß.

Christian

--
X-no-Sig: yes

Erik Hüther

unread,
Dec 14, 2001, 5:38:28 AM12/14/01
to
lutz feustel <l.fe...@gmx.de> schrieb:

> Da ja hier die Definition UL seeeehr weit ausgelegt wird, Frag ich

> mal nach, ob die Siemens Lufthaken ueberregional bekannt sind und


> ob jemand die Herkunft weiss.

Kennt man auch hier, und fällt wohl in dieselbe Kategorie wie "Bring
mal den Spannungsabfall weg!".

Gru0 Erik

--
Manche Politiker muß man behandeln wie rohe Eier. Und wie behandelt man rohe
Eier? Man haut sie in die Pfanne. (Dieter Hallervorden)
http://www.Ostertaler.de
http://www.AntrumNequam.de -- The wörst bänd in the wörld

Erik Hüther

unread,
Dec 14, 2001, 5:39:05 AM12/14/01
to
lutz feustel <l.fe...@gmx.de> schrieb:

> Da ja hier die Definition UL seeeehr weit ausgelegt wird, Frag ich
> mal nach, ob die Siemens Lufthaken ueberregional bekannt sind und ob
> jemand die Herkunft weiss.

Kennt man auch hier (Mainz bzw. Saarland), und fällt wohl in dieselbe


Kategorie wie "Bring mal den Spannungsabfall weg!".

Gru0 Erik

--
"American beer is like having sex in a canoo - fucking close to water!"
(John Cleese)

Robert Müller

unread,
Dec 14, 2001, 5:45:27 AM12/14/01
to
ich kenn ja dann noch den Dreiecksbohrer für dreieckoge Löcher

mfg
Robert


Ralf Brinkmann

unread,
Dec 14, 2001, 6:35:12 AM12/14/01
to
Hallo Tilman,

> Batteriepolabzieher

Nockenwellenbeleuchtung?

Gruß, Ralf

Georg Wilckens

unread,
Dec 14, 2001, 5:51:03 AM12/14/01
to
On Thu, 13 Dec 2001 22:53:48 +0100, Michael Muetterlein
<opa...@gmx.de> wrote:

> Oder müssen die Siemens Lufthaken etwa doch in einem Atemzug genannt
> werden mit Kolbenrückholfedern und Vergaserheizungen?

Wenn wir schonmal dabei sind...

12er Getriebesand (rot)
18'er Putzlappen
3 % Zinsfuß
Amboßfett
Amboßklangfett
Ankörnpunkte
Anlaßfarbe
Benzolringe
Bogenschnur
Böschungshobel
Eimer für den Spannungsabfall
Ersatzborsten für den Ölpinsel
Ersatzluftblase für die Wasserwaage
Feilenfett
Fertigfugen ("...hol mal'n Paket 24er Fertigfugen!")
Frequenzbiegezangen
Gewichte für die Wasserwaage
Gewindeinnenpinsel
Gleichstromtrafo
goldenes Augenmaß
helles Amplituden-Fett (mit Sinus-Schoner)
Keilriemenfett
Kolben-Rückzugsfeder
Kolbeninnenbeleuchtung
Kompaßschlüssel
Krümmerschauglas
Lufthaken
Ofenrohrgewindekitt
optische Achse
Packung Zündfunken
Quecksilbermagnet
Schlüssel zum Verfügungsraum
Schweres Wasser
Siemens-Lufthaken
Steuerhinterziehungsformulare
Tankinnenbeleuchtung
Unterputzfräser (zum unauffälligen Kabelverlegen)
Vergaser-Lampe
Wasserstrahlbiegezange
Wasserwaagengewichte
Messingmagnet
Schmelzkammerschlüssel

Georg

Georg Wilckens

unread,
Dec 14, 2001, 5:53:43 AM12/14/01
to
On Fri, 14 Dec 2001 11:00:05 +0100, Jens-Uwe Stoss <st...@tu-harburg.de> wrote:
> Thorsten Michels wrote:
>
> > Nicht zu vergessen die Spindtragehilfe fuer Alarmuebungen der Bundeswehr.
> >
> Sehr beliebt ist auch der Schlüssel für den Verfügungsraum oder Major
> Nese und HG Butte ausrufen lassen.

Vergiss nicht den "Flieger Horst" bei der Luftwaffe...

Und da war da noch:

das Hülsenrichtgerät: auf dem Schiessplatz zum Richten der Hülsen
zwecks späterer Wiederbefüllung (gab's wirklich, Karton voll mit
Steinen beim Nachschub)

der Mehrstern, schwarz: zur Vorfeldverdunkelung, erlaubte Nachtübungen
auch am Tag

Georg

Erik Meltzer

unread,
Dec 14, 2001, 6:00:23 AM12/14/01
to
Moin!

Jens Arne Maennig wrote:
> Auf deutschen Baustellen sehr beliebt: Der Böschungshobel.

| Von einem Hydraulik-Bagger mit geschlossenem
| Böschungshobel wurde der Oberboden bis auf das archäologisch relevante
| Niveau (Grenze Oberboden - anstehender Boden) abgetragen und seitlich
| neben dem aufgezogenen Streifen gelagert.

http://www.strackenbrock-urban.de/Archaeologie/asf/Reports/Bericht_1003.html

Liebe Grüße,
Erik.
--
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe. -- Eugen Roth

Peter Szwillus

unread,
Dec 14, 2001, 6:36:56 AM12/14/01
to
...und dann gab´s noch: Karierte Nähseide, und den Glashobel.

Gruss
Peter


Dirk Lucas

unread,
Dec 14, 2001, 6:37:18 AM12/14/01
to
Rainer Holtgreve wrote:


> Vergaserheitzung ist allerdings nicht so weit hergeholt.
> Vergaservorwärmung gibt es, zumindestens bei Flugzeugmotoren.


Die gibt es selbst bei R*llern. IIRC liegt es an der Verdunstungskälte,
dass der Vergaser relativ schnell mal festfriert, selbst wenn es dafür
eigentlich noch gar nicht kalt genug wäre.

Bis denne,
Dirk

--
Die Dummheit des Menschen ist unantastbar.

Jens Arne Maennig

unread,
Dec 14, 2001, 6:11:33 AM12/14/01
to
dura...@nfinity.de (Georg Wilckens) schrieb:

>Schweres Wasser

Schweres Wasser:

Deuteriumoxid, D2O; Wasser, das an Stelle der zwei leichten
Wasserstoffatome zwei Deuteriumatome (siehe
http://www.uni-bonn.de/iap/P2K/isotopes/) enthält. Gern verwendet in
sogenannten Schwerwasserreaktoren.

Keine UL.

Jens

Erik Hüther

unread,
Dec 14, 2001, 8:23:09 AM12/14/01
to
Jens Arne Maennig <je...@maennig.com> schrieb:

>> Schweres Wasser
>
> Schweres Wasser:
>
> Deuteriumoxid, D2O; Wasser,

Oder einfach ein Eimer Dreckbrühe mit zwei Backsteinen drin. Wird dann
gerne bei der BW verwendet, um frische Rekruten zu veräppeln. Hab ich
jedenfalls gehört...

Gruß Erik

--
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann,
warum seine Prognose nicht gestimmt hat. (Winston Churchill)

Jens Frohberg

unread,
Dec 14, 2001, 9:51:33 AM12/14/01
to
Aloha!

viele Leute schrieben:
>>>>>>Also in Berlin kennt man sowas, auch in Leipzig.
>>>>> Finger heb: Baden-Württemberg und Bayern, ja.
>>>> Östliches Niedersachsen: ebenso.


>>> Auch in Schleswig-Holstein ist der bekannt!
>> Auch in Tirol.
> Dito in Hessen. "Getestet" im Rhein-Main-Gebiet und an der Grenze zu BW.

*grins*

Hochgerechnet kennt man den Siemens-Lufthaken also in der ganzen Welt.
Nur bei Siemens nicht, wie peinlich! Ohne nachzufragen zitiere ich mal eine
Mail von Siemens:


|> Guten Tag!
|>
|> Bei einer Diskussion warf jemand den Begriff des Siemens Lufthaken ein.
|> Was hat es damit auf sich? Ich habe schon oft davon gehört, aber nie
|> hinterfragt. Geben wird es dieses geniale Produkt wohl leider nicht, aber
|> wo liegt der Ursprung der Legende?
|>
|> Für eine Aufklärung dankend, Jens Frohberg
|
|Der Begriff sagt uns leider nichts.
|
|Mit freundlichen Grüßen / With kind regards,
|Roswitha Bornschlegl
|Response -Team "about-us"
|Siemens AG, CS C Information Services
|D-80312 München/Munich (Germany)
|mailto: abou...@cc.siemens.de

Was sagt ihr dazu? Ich fordere - Protestmails an Siemens!


alsdenn, Jens


--
Wollen Sie was besonderes?
Sonst nehmen wir was von Siemens!

Jens Frohberg

unread,
Dec 14, 2001, 10:04:32 AM12/14/01
to
Aloha!
"Jens-Uwe Stoss" <st...@tu-harburg.de> schrieb

> > Nicht zu vergessen die Spindtragehilfe fuer Alarmuebungen der Bundeswehr.
> >
> Sehr beliebt ist auch der Schlüssel für den Verfügungsraum oder Major
> Nese und HG Butte ausrufen lassen.

Dazu muss ich die Simpsons zitieren:

|Bart: Ist Herr Reinsch da?
|Moe: Gibt es hier jemanden der Reinsch heisst?

alternativ: Herr Dünnsch oder Herr Schnellsch


alsdenn, Jens


--
Wer spart, der hungert für die Erben!

Sevo Stille

unread,
Dec 14, 2001, 10:12:45 AM12/14/01
to
Jens Arne Maennig wrote:

> Auf deutschen Baustellen sehr beliebt: Der Böschungshobel.

Auch wenn das historisch als Scherz benutzt wurde - die Entwicklung bei
Baumaschinen hat da schon lange die Phantasie überholt. Grabenfräsen,
die sich im rechten Winkel zum Baufahrzeug betreiben lassen, werden bei
Bau- und Landmaschinenherstellern und -verleihern als Böschungsfräse
bezeichnet. Und da in der Branche die Begriffe Erdhobel und Erdfräse oft
synonym verwendet werden, würde ich davon ausgehen, bei der Baywa auf
eine Anfrage nach einem Böschungshobel tatsächlich ein für genau diesen
Zweck geeignetes Gerät zu bekommen...

Sevo

Volker Gringmuth

unread,
Dec 14, 2001, 10:15:43 AM12/14/01
to
Georg Wilckens (dura...@nfinity.de) wrote:

> Wenn wir schonmal dabei sind...

Bei einer Show-Produktion auf Tour (ein Schwager des Mannes der
Schwester meines Bruders war dabei) wurde mal ein Aufbauhelfer zum
Truck geschickt, um den Netzverteiler zu holen.

Woran er unterwegs gedacht hat, ist nicht überliefert, aber den etwasn
erstaunten Trucker bat er dann um "den Stromverstärker".

Also, wenn demnächst 63A gebraucht werden und nur 16 da sind...

vG

--
Volker Gringmuth http://www.volker-gringmuth.de

Die Zeit vergeht um so schneller, je glücklicher man dabei ist.
(Plinius)

Volker Gringmuth

unread,
Dec 14, 2001, 10:15:49 AM12/14/01
to
Sebastian 'Wastl' Koopmann (Was...@GMX.de) wrote:

>> Das sollte man aber nur benutzen, wenn ein Eimer in der Nähe ist,
>> damit man den Spannungsabfall raustragen kann.
>
> Jau, damit haben wir (Telekom) früher (~1978) immer die
> Schulpraktikanten vereimert: "Geh mal nen Eimer Spannungsabfall
> holen."

Ich kenne den eher so, dass an Hochlastwiderständen ein dritter
Anschluss dran ist, über den man von Zeit zu Zeit den angesammelten
Spannungsabfall ableiten muss.

Hat mir tatsächlich mal einer geglaubt.


vG

--
Volker Gringmuth http://www.volker-gringmuth.de

"Ich dachte bisher immer, in den Bauteilen wäre das drin, was draufsteht..." -
"Hast Du wirklich geglaubt, in einem Elko, auf dem SCHALTFEST steht, würde alle
4 Jahre eine wilde Fete laufen?" (K.Nendza und R.Zocholl in de.sci.electronics)

Jens Frohberg

unread,
Dec 14, 2001, 10:30:56 AM12/14/01
to
Aloha!

"Volker Gringmuth" <news...@volker-gringmuth.de> schrieb


> Sebastian 'Wastl' Koopmann (Was...@GMX.de) wrote:
> >> Das sollte man aber nur benutzen, wenn ein Eimer in der Nähe ist,
> >> damit man den Spannungsabfall raustragen kann.
> >
> > Jau, damit haben wir (Telekom) früher (~1978) immer die
> > Schulpraktikanten vereimert: "Geh mal nen Eimer Spannungsabfall
> > holen."
>
> Ich kenne den eher so, dass an Hochlastwiderständen ein dritter
> Anschluss dran ist, über den man von Zeit zu Zeit den angesammelten
> Spannungsabfall ableiten muss.
>
> Hat mir tatsächlich mal einer geglaubt.

Geglaubt hat mir nach mehrstündigem Vortrag auch mal jemand folgendes:
Auf Eurorasterplatinen gehen die Lötaugen bei mehrmaligem Löten manchmal
ab. Braucht man aber an genau dieser Stelle eins, so muss man die Platine
entweder wegwerfen oder improvisieren. Meinen Kolleggen habe ich dann dazu
gebracht im Lager nach Klebelötaugen zu fragen. *g*

Sebastian Posner

unread,
Dec 14, 2001, 10:44:26 AM12/14/01
to
Jens Frohberg meinte kundzutun:

> Geglaubt hat mir nach mehrstündigem Vortrag auch mal jemand folgendes:
> Auf Eurorasterplatinen gehen die Lötaugen bei mehrmaligem Löten manchmal
> ab. Braucht man aber an genau dieser Stelle eins, so muss man die Platine
> entweder wegwerfen oder improvisieren. Meinen Kolleggen habe ich dann dazu
> gebracht im Lager nach Klebelötaugen zu fragen. *g*

Es gibt Lötaugen auf Abreibefolien.

Sebastian

Jens Frohberg

unread,
Dec 14, 2001, 11:05:06 AM12/14/01
to
Aloha!

"Sebastian Posner" <pos...@transcom.de> schrieb


> Jens Frohberg meinte kundzutun:
> > Geglaubt hat mir nach mehrstündigem Vortrag auch mal jemand folgendes:
> > Auf Eurorasterplatinen gehen die Lötaugen bei mehrmaligem Löten manchmal
> > ab. Braucht man aber an genau dieser Stelle eins, so muss man die Platine
> > entweder wegwerfen oder improvisieren. Meinen Kolleggen habe ich dann dazu
> > gebracht im Lager nach Klebelötaugen zu fragen. *g*
>
> Es gibt Lötaugen auf Abreibefolien.

Wo? In welchem Laden/Versand? Sollte das stimmen, so hab ich mir selbst ein
Ei gelegt. Aber die Leute im Lager ebenso, zum Glück. Auf jeden Fall haben
alle über ihn gelacht. Technisch sicher machbar, aber ob es sowas gibt?

Auf jeden Fall - Quellen her!

Joerg Paulsen

unread,
Dec 14, 2001, 11:06:46 AM12/14/01
to

Jens Frohberg schrieb:

> Hochgerechnet kennt man den Siemens-Lufthaken also in der ganzen Welt.

Hallo!
Das ist ja eine sehr interessante "Hochrechnung". Von Oestereich bis zur
Ostsee ist hochgerechnet die ganze Welt.
Ich weiss schon, warum ich Mathematik nicht mag, ist mir viel zu suspekt das
Ganze. ;-)

Gruss
Joerg


Marc 'HE' Brockschmidt

unread,
Dec 14, 2001, 11:03:07 AM12/14/01
to
ralf.br...@railroad.robin.de (Ralf Brinkmann) writes:

> Hallo Tilman,
>
>> Batteriepolabzieher
>
> Nockenwellenbeleuchtung?

Geschlechtsnockenbeleuchtung?

cu
HE
--
Wenn das Wachstum auf dem OS-Markt so weitergeht, wird es irgendwann
mehr Linux-Installationen als Rechner geben.
(Florian Laws in de.org.ccc)

Michael Muetterlein

unread,
Dec 14, 2001, 10:41:47 AM12/14/01
to
Moin!

"Erik Meltzer" <er...@ermel.org> schrieb im Newsbeitrag
news:3C1942E0...@ermel.org...
>> Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
>> Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder
einfach
>> nur für ne Viertelstunde los sein wollen.
> Ich kenne sie aus diesem Milieu nicht. Wohl aber Langlochbohrer,
> Gewindereibahlen und Lichtbogenfeilen

<notier>

Sammlung gibt's hinterher auf Anfrage. Eine frühere Kollektion müßte
bei Google zu finden sein.

>> Oder müssen die Siemens Lufthaken etwa doch in einem Atemzug
genannt
>> werden mit Kolbenrückholfedern und Vergaserheizungen?

> Naja, Ansaugluftvorwärmungen gibt's

Eben, die gibt's ja tatsächlich. Auch wenn man es nicht glauben mag.

MfG
Michael


Gerhard Lenerz

unread,
Dec 14, 2001, 10:24:04 AM12/14/01
to
On 14 Dec 2001 11:53:43 +0100, Georg Wilckens wrote:
> das Hülsenrichtgerät: auf dem Schiessplatz zum Richten der Hülsen
> zwecks späterer Wiederbefüllung (gab's wirklich, Karton voll mit
> Steinen beim Nachschub)

Sowas gab es auch mal bei einem StB bei dem ich mal gearbeitet habe.
Da wurde ein Azubi zum Finanzamt geschickt ein Bilanzmass/-waage (o.ä.)
in Zimmer $foo abzuholen und ist dort von einem entsprechend
vorbereiteten Finanzbeamten empfangen worden.

Gerhard

Johannes Buback

unread,
Dec 14, 2001, 1:29:38 PM12/14/01
to

"Joerg Paulsen" <dr.m...@worldonline.de> schrieb im Newsbeitrag
news:9vd7t3$54q$1...@wrath.news.nacamar.de...

Das ist dann Statistik und nicht Mathematik. :)

Johannes Buback


Claus Littmann

unread,
Dec 14, 2001, 2:07:48 PM12/14/01
to
Hallo,

> Jau, oder die Wechselreiter, die die Bankpraktikanten holen müssen.

bei uns ist das die Saldenzange. Wir haben in unserer Abteilung sogar noch
eine. ;-)

Gruß, Claus


Alfred Jäger

unread,
Dec 14, 2001, 11:19:32 AM12/14/01
to
Georg Wilckens schrieb:

> Wenn wir schonmal dabei sind...

> Feilenfett
= Kreide

> Gleichstromtrafo
werden in de.sci.electronics sehr häufig abgehandelt

> Kolben-Rückzugsfeder
gits es gelegentlich an großen Hydraulikzylindern, wenn das Gegengewicht
fehlt (Montagehilfe)

> Schweres Wasser
in jeden AKW

> Siemens-Lufthaken
AFAIK patentiert, zu finden in uralten Nachttischlämpchen.
Erkennungsmerkmal:
phosphoreszierender Druckknopf, lautes Knacken. Im Innern befindet sich
ein
S-förmig gebogners Kupferblech, das (ähnlich wie in einem
Kugelschreiber)
Kontakt herstellt - oder auch nicht.

> Tankinnenbeleuchtung
Du warst noch nie in einem 20.000-Liter-Tank ...

Das ganez wurde vor längerem schon mal in de.talk.jokes abgehandelt,
dabei
wurde auch ein Vierkantbohrer gefunden (Stückpreis 500-800DM)

Gruß, ALF|

Sven Hartge

unread,
Dec 14, 2001, 3:38:05 PM12/14/01
to
Jens Arne Maennig <je...@maennig.com> wrote:
> "Michael Muetterlein" <opa...@gmx.de> schrieb:

>> Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
>> Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder einfach
>> nur für ne Viertelstunde los sein wollen.

> Auf deutschen Baustellen sehr beliebt: Der Böschungshobel.

Im Druckereigewerbe bekannt: Eine Schachtel Rasterpunkte und den
dazugehörigen Rasterpunkthammer.

S!

--
Letzte Worte der Challenger Crew: Vollgas !

Michael Muetterlein

unread,
Dec 14, 2001, 2:21:58 PM12/14/01
to
Moin!

"Jens Frohberg" <ar...@gmx.ch> schrieb im Newsbeitrag
news:9vd48f$eh4a6$1...@ID-103692.news.dfncis.de...


> Dazu muss ich die Simpsons zitieren:
> |Bart: Ist Herr Reinsch da?
> |Moe: Gibt es hier jemanden der Reinsch heisst?
> alternativ: Herr Dünnsch oder Herr Schnellsch

Schnellsch? Nie gehört. Nach Herrn Rumsch hat er nie gefragt?

MfG
Michael


Michael Muetterlein

unread,
Dec 14, 2001, 2:31:45 PM12/14/01
to
Moin!

"Erik Meltzer" <er...@ermel.org> schrieb im Newsbeitrag
news:3C1942E0...@ermel.org...

>> Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
>> Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder
>> einfach nur für ne Viertelstunde los sein wollen.

Michael Muetterlein

unread,
Dec 14, 2001, 3:11:31 PM12/14/01
to
Moin!

"Georg Wilckens" <dura...@nfinity.de> schrieb im Newsbeitrag
news:slrna1jmbt....@local.nfinity.de...


> Wenn wir schonmal dabei sind...

wenn Du schon angefangen hast...

1-Bit-Digital-Dimmer / Binär-Dimmer (EIN-AUS-Schalter)
AEG Sinussäge
Amplitudensieb
Aqua Vagina (=Wasserwaage)
Behälter für Spannungs- und Leistungsabfall (mit VDE-Prüfzeichen)
Clustersäge
C-Wellen-Frequenzdeformator
Dachschere
Drehstromkurbel
Dreieckskreisbohrer
ein Eimer Rasterpunkte (mit Rasterpunktehammer 200 g)
eine Tube Schmufix (damit Schmu = Pfusch wieder richtig aussieht)
Ellipsenfräse
Frequenzbegradiger
Getriebesandbehälter
Gewichtssatz und Ersatzluftblase für die Wasserwaage
Gewindehammer
Gewindereibahle
Hammerfett, Feilenfett, Ambossklangfett
Interferenzdraht
Kompressionsfänger
korruptiver Windungszähler
Kupfermagnet (zum Kabelschrott aufsammeln)
Luftschrauben mit Flügelmuttern
Membranschmiere für Leistungslautsprecher
ne Dose Kompression
Nockenwelleninnenbeleuchtung
Ohmzange
Optische Achse mit Erdachslager
Sechskantgewindeschneider
Sickergruben-Lampe mit Füllstandsmelder
Ventilfederkerze
Verbundglas auf Rolle
verstellbares Augenmass für Schieblehre
Weichraumcontainer (=Müllsack)
Zündfunkenbeschleuniger

MfG
Michael


Michael Muetterlein

unread,
Dec 14, 2001, 3:49:33 PM12/14/01
to
Moin!

"Georg Wilckens" <dura...@nfinity.de> schrieb im Newsbeitrag

news:slrna1jmgu....@local.nfinity.de...


>> Sehr beliebt ist auch der Schlüssel für den Verfügungsraum oder
>> Major Nese und HG Butte ausrufen lassen.
> Vergiss nicht den "Flieger Horst" bei der Luftwaffe...

"Wo ist eigentlich Jäger Schnitzel?"
"Bei Major Rahn."

> Und da war da noch:
> das Hülsenrichtgerät

Ich mußte in der Inst mal ein schweres Köfferchen rauskramen und das
als Ellipsenfräse rausgeben.

MfG
Michael

Frank Weinberg

unread,
Dec 14, 2001, 4:18:44 PM12/14/01
to
Cornell Binder <co...@dafhs.org> writes:

>> Sehr beliebt ist auch der Schlüssel für den Verfügungsraum oder Major
>> Nese und HG Butte ausrufen lassen.
>

>Hat da irgendjemand einen Beleg dafür, das es wirklich mal
>gemacht wurde? Zumindest bei uns wurde behauptet, daß der
>betroffene Gefreite bis zum Kommandeur gelatscht sei. Aber
>ob's auch stimmt?

Also den Ruf nach dem HG Butte habe ich selbst gehört und bei Major Nese
stand ich neben dem Anrufer, der vergeblich versucht hat den Funker zum
Rufen zu bewegen.

Frank
--
Nicht die Quantität, sondern die Qualität des Mülls ist entscheidend.
[Daddy in dtm]

Jens Frohberg

unread,
Dec 14, 2001, 4:25:34 PM12/14/01
to
Aloha!

"Michael Muetterlein" <opa...@gmx.de> schrieb
> "Jens Frohberg" <ar...@gmx.ch> schrieb


> > Dazu muss ich die Simpsons zitieren:
> > |Bart: Ist Herr Reinsch da?
> > |Moe: Gibt es hier jemanden der Reinsch heisst?
> > alternativ: Herr Dünnsch oder Herr Schnellsch
>
> Schnellsch? Nie gehört. Nach Herrn Rumsch hat er nie gefragt?

Ich habe ehrlich gesagt nicht nachgeschaut, sondern aus dem Gedächtnis
rezitiert. Auch wenn es OT ist, kennt jemand den originalen Witz in der
englischen Fassung? "Jemand der Reinsch heisst..." ist ja ein typisch
deutsches Wortspiel.


für Antworten dankend, Jens

--
Praktisch denken, Saerge schenken!

Gabriel Mack

unread,
Dec 14, 2001, 4:22:57 PM12/14/01
to
Marc 'HE' Brockschmidt schrieb:

>
> ralf.br...@railroad.robin.de (Ralf Brinkmann) writes:
>
> > Hallo Tilman,
> >
> >> Batteriepolabzieher
> >
> > Nockenwellenbeleuchtung?
>
> Geschlechtsnockenbeleuchtung?
>
Bist du in der richtigen NG? danam würde besser passen.

Gruß, Gabriel

Gabriel Mack

unread,
Dec 14, 2001, 4:27:16 PM12/14/01
to
Jens-Uwe Stoss schrieb:

>
> Thorsten Michels wrote:
>
> > Nicht zu vergessen die Spindtragehilfe fuer Alarmuebungen der Bundeswehr.
> >
> Sehr beliebt ist auch der Schlüssel für den Verfügungsraum oder Major
> Nese und HG Butte ausrufen lassen.
>
Als Nicht-Militär kenne ich nur den Brauch im Krankenhaus die
Neueankömmlinge auf die Station 5 F oder so zu schicken, um Milch für
den Kaffee zu holen (5 F = Geburtshilfe - immer genug Milch da)

Gruß, Gabriel

Gabriel Mack

unread,
Dec 14, 2001, 4:29:57 PM12/14/01
to
Michael Muetterlein schrieb:

>
> Ich hielt die Lufthaken immer für eines der Dinge, nach denen
> Handwerker ihre Azubis schicken, wenn sie sie veräppeln oder einfach
> nur für ne Viertelstunde los sein wollen.
> So was wie Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage, eine AEG Sinussäge
> oder die berühmte Dose Kompression.
>
Ich biete noch den Rahmen fürs Blutbild im Labor holen (Krankenhaus)

Gruß, Gabriel

Volker Gringmuth

unread,
Dec 15, 2001, 3:28:59 AM12/15/01
to
lutz feustel (l.fe...@gmx.de) wrote:

> Wir haben den Lehrling nach Minisiston(1) geschickt.

Nicht schlecht...

Jetzt wären Sachen wie der altbewährte Natriumchloriddosierer oder das
etwas neuere Dihydrogenmonoxid <http://www.dhmo.org/> fällig...

"Haben Sie noch nicht gehört, dass frisches Obst oftmals Ascorbinsäure
enthält?" - "Um G***es Willen, aber in unsere guten Äpfel kommt son
chemisches Zeugs bestimmt nicht rein!"


vG

--
Volker Gringmuth http://www.volker-gringmuth.de

Unkräuter sind Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht bekannt sind.
(Emerson)

Michael Meiners

unread,
Dec 15, 2001, 5:13:46 AM12/15/01
to
Hi Sven,

"Sven Hartge" <sh-...@ds9.argh.org> schrieb:

> Im Druckereigewerbe bekannt: Eine Schachtel Rasterpunkte und den
> dazugehörigen Rasterpunkthammer.

die Punkte habe ich damals jdf. nicht geholt! ;-)
( Ich wusste ja bereits wass'n Raster ist.. )

Aber der 'dazugehoerige' Hammer ist mir neu.
( Ex-Offsetdrucker )


Ciao, .\\ icha.

Volker Gringmuth

unread,
Dec 15, 2001, 6:48:02 AM12/15/01
to
Michael Meiners (Michael...@t-online.de) wrote: