Seitenbacher - der Horror geht weiter

13 views
Skip to first unread message

nikki britz

unread,
Nov 6, 2001, 4:36:46 AM11/6/01
to
Liebe Konsumterrorisierte,

eben hoere ich im Radio den neusten Spot aus der Edition Seitenbacher.
Gleicher Sprecher, Humtata-Musik im Hintergrund und er faselt irgendwas
von Apfelriegeln. Unterirdisch!

dyfa

--
looking searching for the one dyfa@ircnet
to end the pain the torment to be
forgiven --run run vanguard http://www.addict.de/~dyfa/
http://www.welli.addict.de/

Matthias Bleser

unread,
Nov 6, 2001, 6:38:34 AM11/6/01
to
nikki britz wrote:

>Liebe Konsumterrorisierte,
>
>eben hoere ich im Radio den neusten Spot aus der Edition Seitenbacher.
>Gleicher Sprecher, Humtata-Musik im Hintergrund und er faselt irgendwas
>von Apfelriegeln. Unterirdisch!
>
>dyfa

Kann man sowas eigentlich bei der Kasko angeben ?

Ich bin in die Leitplanke gefahren weil ich aufmerksam Radio hörte
(wartete auf die Staumeldungen) als diesen spot im Radio hörte,
erstarrte, jeder Muskel in meinem Körper verkrampfte sich und das Blut
wich aus meinem Gehirn.

Mat"dernurnochKassetteundCDimAutoradiohört"thias

Markus Ritter

unread,
Nov 6, 2001, 7:09:44 AM11/6/01
to

"nikki britz" schrieb
> eben hoere ich im Radio den neusten Spot aus der Edition Seitenbacher.
> Gleicher Sprecher, Humtata-Musik im Hintergrund und er faselt irgendwas
> von Apfelriegeln. Unterirdisch!

Vermutlich ohne es zu wissen, hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen.

In SWF3 (damals hiess das noch so :-) kam mal ein Interview mit dem
Chef der Firma. Der hat als Hobbymusiker wohl ein Tonstudio im *Keller*
und da ihm die besten (sic!) Ideen nachts kommen, wo man keine Sprecher
bekommt, geht er in's Studio und nimmt es selbst auf.

Markus

nikki britz

unread,
Nov 6, 2001, 7:33:45 AM11/6/01
to
Markus Ritter schickte folgendes in den Datenstrom:

> In SWF3 (damals hiess das noch so :-) kam mal ein Interview mit dem
> Chef der Firma. Der hat als Hobbymusiker wohl ein Tonstudio im *Keller*
> und da ihm die besten (sic!) Ideen nachts kommen, wo man keine Sprecher
> bekommt, geht er in's Studio und nimmt es selbst auf.

Grundguetiger, steh uns bei. Dann stimmt also die hier bislang
vorherrschende Theorie, dass Cheffe selber fuer das Grauen
verantwortlich ist.
Die Homepage der Firma scheint nach dem gleichen Verfahren
zu entstehen, wobei ich nicht wissen moechte, wie seine
'schlechten Ideen' ausgesehen haetten.

Ich fordere ausbruchssichere Zimmer und Schlafmittel fuer
Herrn Seitenbacher.

Karsten Schreurs

unread,
Nov 6, 2001, 9:08:56 AM11/6/01
to
"Markus Ritter" <mri...@gmx.ch> schrieb im Newsbeitrag
news:9s8ji0$11puas$1...@ID-85881.news.dfncis.de...

> In SWF3 (damals hiess das noch so :-) kam mal ein Interview mit dem
> Chef der Firma. Der hat als Hobbymusiker wohl ein Tonstudio im *Keller*
> und da ihm die besten (sic!) Ideen nachts kommen, wo man keine Sprecher
> bekommt, geht er in's Studio und nimmt es selbst auf.

Dann muss der Scheff von "Sinalco" wohl auch musikalisch begabt sein - der
Kino-Spot erfreut jedesmal die Gemüter des anwesenden Publikums - werden
solche Spots eigentlich nur in der Chef-Etage getestet?

Gruß...


Sven Leipold

unread,
Nov 6, 2001, 9:17:53 AM11/6/01
to
Und so begab es sich, daß nikki britz von seiner Wolke stieg und verkündete:

[Seitenbacher]


> Grundguetiger, steh uns bei. Dann stimmt also die hier bislang
> vorherrschende Theorie, dass Cheffe selber fuer das Grauen
> verantwortlich ist.

Sind das nicht die, die auch Müsli machen? *notizanhirn* Bei Kölln Müsli
bleiben.
Seit die (diese) Werbung machen, weck ich mich nicht mehr mit dem Radio, weil
ein Schreikrampf morgens im Bett das Letzte ist, was mich für den Tag
aufbaut. :)

> Die Homepage der Firma scheint nach dem gleichen Verfahren
> zu entstehen, wobei ich nicht wissen moechte, wie seine
> 'schlechten Ideen' ausgesehen haetten.

Das werde ich mir dann wohl ersparen, ich leide noch darunter mir die neuen
T-Online-Seiten angeschaut zu haben.

> Ich fordere ausbruchssichere Zimmer und Schlafmittel fuer
> Herrn Seitenbacher.

[X] Dafür.

sven
--
Fachbegriffe der Informatik - Einfach erklärt
281: Personal Firewall
Warum installieren Sie sich ein Programm, mit dessen Ausgaben
Sie dann nichts anzufangen wissen? (T-Online-Team)

Alexander Marquardt

unread,
Nov 6, 2001, 9:39:49 AM11/6/01
to
"Sven Leipold" <sven.l...@web.de> schrieb im Newsbeitrag
news:9s8uv1.3...@ID-12605.news.cis.dfn.de...

> Seit die (diese) Werbung machen, weck ich mich nicht mehr mit dem Radio,
weil
> ein Schreikrampf morgens im Bett das Letzte ist, was mich für den Tag
> aufbaut. :)

Seitenbacher, Seitenbacher, Seitenbacher, Seitenbacher, Seitenbacher!

Lecker! Leckerleckerlecker! Leckerleckerlecker!

SCNR

Grüßle vom

/Alex/

--
Ich sehe was, was Du nicht siehst: www.jatv.de
Seit 270 Jahren der beliebteste Fernsehsender der Welt.


Benjamin Greiner

unread,
Nov 6, 2001, 10:56:40 AM11/6/01
to
nikki britz schrieb:

> Liebe Konsumterrorisierte,
>
> eben hoere ich im Radio den neusten Spot aus der Edition Seitenbacher.
> Gleicher Sprecher, Humtata-Musik im Hintergrund und er faselt irgendwas
> von Apfelriegeln. Unterirdisch!

Gibt es die berühmten Seitenbacherspots für die armen unter uns, denen die
Telekom kaputte Radiokabel ins Haus gelegt hat, irgendwo im Internet zu
finden?

--
<bg>

nikki britz

unread,
Nov 6, 2001, 11:11:37 AM11/6/01
to
Moin,

Sven Leipold schickte folgendes in den Datenstrom:
> Und so begab es sich, daß nikki britz von seiner Wolke [...]

"seiner" ?

> Sind das nicht die, die auch Müsli machen?

Genau.

> Seit die (diese) Werbung machen, weck ich mich nicht mehr mit dem Radio, weil
> ein Schreikrampf morgens im Bett das Letzte ist, was mich für den Tag
> aufbaut. :)

"Bist du heut mit dem falschen Fuss aufgestanden?"
"Nee, Seitenbacherwerbung gehoert"
"Ach so, dagegen gibt's aber auch was von Ratiopharm!"

Sven Leipold

unread,
Nov 6, 2001, 11:21:57 AM11/6/01
to
Es sprach nikki britz aus der Unterwelt zu uns:

>> Und so begab es sich, daß nikki britz von seiner Wolke [...]
> "seiner" ?

*unschuldigpfeif* Ich habe den Satz mal in was
weniger geschlechterspezifisches geändert...

>> Sind das nicht die, die auch Müsli machen?
> Genau.

Gnagnagna...

> "Bist du heut mit dem falschen Fuss aufgestanden?"
> "Nee, Seitenbacherwerbung gehoert"
> "Ach so, dagegen gibt's aber auch was von Ratiopharm!"

Aaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhrgh! Zu Hülfe!

Die Werbung versteh ich auch nicht so ganz. Sind die beiden vom Apotheker
bezahlt, der sie vor der Apotheke auf und ab laufen läßt, damit sie dann ihre
Opfer in seine Apotheke verschleppen können!?

sven
--
Fachbegriffe der Informatik - Einfach erklärt

193: PHP
People Hate Perl (Kristian Köhntopp)

Bernd Wachter

unread,
Nov 6, 2001, 12:20:25 PM11/6/01
to
Sven Leipold <sven.l...@web.de> writes:

> Es sprach nikki britz aus der Unterwelt zu uns:
>

> > "Bist du heut mit dem falschen Fuss aufgestanden?"
> > "Nee, Seitenbacherwerbung gehoert"
> > "Ach so, dagegen gibt's aber auch was von Ratiopharm!"
>
> Aaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhrgh! Zu Hülfe!
>
> Die Werbung versteh ich auch nicht so ganz. Sind die beiden vom Apotheker
> bezahlt, der sie vor der Apotheke auf und ab laufen läßt, damit sie dann ihre
> Opfer in seine Apotheke verschleppen können!?

Beeindruckend finde ich immer, dass die in der Tuere stehend sagen, was
sie gerne haetten. Ich habe noch nie eine Apotheke gesehen, deren Theke
unter der Tuere steht...

mfg

Bernd

--
Über das Wort "aufspielen" denke ich immer noch nach. Ich glaube das
bedeutet auf Deutsch: "Installation von Software auf Rechnern mit
einem Windows-Betriebssystem".
(Mathias Schäfer in de.org.ccc)

Frank Wejmelka

unread,
Nov 6, 2001, 4:03:39 PM11/6/01
to
> Gibt es die berühmten Seitenbacherspots für die armen unter uns, denen die
> Telekom kaputte Radiokabel ins Haus gelegt hat, irgendwo im Internet zu
> finden?

Sei froh, dass Du vor diesen Angriffen verschont bleibst. Meine Nerven haben
in den letzten Jahren schon rapide an Qualität abgenommen, seit ich diese
Spots hören muss.

Frank, der ganz in der Nähe der Firma "S*********er" wohnt.


Sven Leipold

unread,
Nov 7, 2001, 6:57:14 PM11/7/01
to
Es sprach Andreas Kohlbach aus der Unterwelt zu uns:

> Andr* heute Köllner Schokomüsli gekauft habend* eas

*Mjam* Das gibt's bei uns immer im 1kg-Pack im Angebot, was freu ich mich
auf's Aufstehen morgen. ;)

sven
Fup2poster
--
In my opinion MS is a lot better at making money
than it is at making good operating systems.
(Linus Torvalds)

Andreas Baus

unread,
Nov 8, 2001, 10:08:51 AM11/8/01
to
Sven Leipold <sven.l...@web.de> wrote:
> Es sprach nikki britz aus der Unterwelt zu uns:

>> "Bist du heut mit dem falschen Fuss aufgestanden?"


>> "Nee, Seitenbacherwerbung gehoert"
>> "Ach so, dagegen gibt's aber auch was von Ratiopharm!"

> Aaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhrgh! Zu Hülfe!

> Die Werbung versteh ich auch nicht so ganz. Sind die beiden vom Apotheker
> bezahlt, der sie vor der Apotheke auf und ab laufen läßt, damit sie dann ihre
> Opfer in seine Apotheke verschleppen können!?

Stimmt, das ist seltsam, sowas passiert doch meist nur vor einschlaegigen
Etablissements in diversen Rotlichtvierteln :)

--
----
-----------------------------------------------------------------------
[Insert joke here.] ----
--
an...@studcs.uni-sb.de (Andreas Baus)

Jens Philips

unread,
Nov 8, 2001, 1:50:25 PM11/8/01
to
Matthias Bleser <Der.B...@Web.de> schrieb:

[...]
> ....und das Blut wich aus meinem Gehirn.

. . .


SCNR

--
Ciao, Jens

Jens Philips

unread,
Nov 8, 2001, 1:51:36 PM11/8/01
to
Andreas Kohlbach <ank...@fuckmicrosoft.com> schrieb:

>>> Ich fordere ausbruchssichere Zimmer und Schlafmittel fuer
>>> Herrn Seitenbacher.
>> [X] Dafür.

> Dafür würde ich spenden.

Das wäre Geldverschwendung.

--
Ciao, Jens

Jens Philips

unread,
Nov 8, 2001, 1:53:07 PM11/8/01
to
Andreas Kohlbach <ank...@fuckmicrosoft.com> schrieb:

>> Frank, der ganz in der Nähe der Firma "S*********er" wohnt.

> Wo ist die? An welche Adresse soll ich das Dynamit schicken? ;-)

Das ist doch out. Ein Brief mit Mehl reicht doch heutzutage schon... ;-)

--
Ciao, Jens

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages