Google Groups no longer supports new Usenet posts or subscriptions. Historical content remains viewable.
Dismiss

Bewerbungsaufruf zur dana-Nachwahl 03/2001

1 view
Skip to first unread message

Uwe Tetzlaff

unread,
Jul 17, 2001, 12:33:13 PM7/17/01
to
Moderations-Nachwahl 3. Quartal 2001
====================================

Bewerbungsaufruf
================


Das dritte Quartal hat begonnen und das bedeutet, es wird langsam
wieder Zeit für eine Nachwahl. Zu besetzen ist folgende Stelle:


ein Verfahrensbetreuer (von 5)

Bisheriger Amtsinhaber: Tobias Zimpel

Vorliegende Bewerbungen: keine


Die dana-Moderation nimmt ab sofort Bewerbungen für diese Wahl
entgegen; diese bitte per Mail an mode...@dana.de schicken.

Die Aufgaben des Verfahrensbetreuers können im Moderationskonzept
nachgelesen werden. Bei weiteren Fragen dazu hilft die Moderation
gerne weiter.

Vor einer Kandidatur prüfe bitte, ob Du in der Lage bist, mit PGP
(idealerweise Version 2.6.3) umzugehen, vor allem die Header eines
Newsartikels korrekt zu signieren und ob Deine Software es erlaubt,
in eine moderierte Gruppe zu posten.


Bewerbungsschluß ist am 1. 8., Wahlbeginn am 8. 8.


-ut
Sprecher dana-Moderation
--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <mode...@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeiträge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de/mod>.

Adrian Suter

unread,
Jul 17, 2001, 3:14:00 PM7/17/01
to
uwe.te...@dana.de (Uwe Tetzlaff) scripsit:

>Bewerbungsschluß ist am 1. 8., Wahlbeginn am 8. 8.

...und die Wahl dauert wie üblich zwei Wochen?

Adrian

Uwe Tetzlaff

unread,
Jul 17, 2001, 3:32:27 PM7/17/01
to
<adrian...@schweiz.org>:

>>Bewerbungsschluß ist am 1. 8., Wahlbeginn am 8. 8.
>
> ...und die Wahl dauert wie üblich zwei Wochen?

Ja, so ist das vorgesehen.


-ut
--
1+1=2

Thomas Klix

unread,
Jul 17, 2001, 4:41:18 PM7/17/01
to

...und die Übergangszeit dauert wie üblich zwei Wochen?
...und die nächste Nachwahl ist 04/2001?

SCNR,
Thomas

Simon Paquet

unread,
Jul 18, 2001, 4:30:53 AM7/18/01
to
uwe.te...@dana.de (Uwe Tetzlaff) wrote:


> Vor einer Kandidatur prüfe bitte, ob Du in der Lage bist,
> mit PGP (idealerweise Version 2.6.3) umzugehen, vor allem

> die Header eines Newsartikels korrekt zu signieren.


Ist das neu? Zu meiner Zeit war das noch keine Voraussetzung.
Und Christian und Dirk erfüllen dann ja eure eigenen
Standards nicht, denn beide signieren ja nur den Body.


Ciao
Simon
--
__________________________________________________________
News suchen, lesen, schreiben mit http://newsgroups.web.de

Ralf Schmidt

unread,
Jul 18, 2001, 12:25:51 PM7/18/01
to
Simon Paquet <simon....@t-online.de> schrieb:

> uwe.te...@dana.de (Uwe Tetzlaff) wrote:
>
>> Vor einer Kandidatur prüfe bitte, ob Du in der Lage bist,
>> mit PGP (idealerweise Version 2.6.3) umzugehen, vor allem
>> die Header eines Newsartikels korrekt zu signieren.
>
>Ist das neu? Zu meiner Zeit war das noch keine Voraussetzung.
>Und Christian und Dirk erfüllen dann ja eure eigenen
>Standards nicht, denn beide signieren ja nur den Body.

Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte Leute für
die Mod zulassen will.

Gruß Ralf


Uwe Tetzlaff

unread,
Jul 18, 2001, 11:45:50 AM7/18/01
to
[Supersedes wegen verwirrender Formulierung zum Thema PGP]

Moderations-Nachwahl 3. Quartal 2001
====================================

Bewerbungsaufruf
================


Das dritte Quartal hat begonnen und das bedeutet, es wird langsam
wieder Zeit für eine Nachwahl. Zu besetzen ist folgende Stelle:


ein Verfahrensbetreuer (von 5)

Bisheriger Amtsinhaber: Tobias Zimpel

Vorliegende Bewerbungen: keine


Die dana-Moderation nimmt ab sofort Bewerbungen für diese Wahl
entgegen; diese bitte per Mail an mode...@dana.de schicken.

Die Aufgaben des Verfahrensbetreuers können im Moderationskonzept
nachgelesen werden. Bei weiteren Fragen dazu hilft die Moderation
gerne weiter.

Vor einer Kandidatur prüfe bitte, ob Deine Software es erlaubt,
in eine moderierte Gruppe zu posten. Außerdem mußt Du in der Lage
sein, mit PGP (idealerweise Version 2.6.3) umzugehen. Sehr
vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig ist es, wenn Du die
Header eines Newsartikels korrekt signieren kannst.

Bewerbungsschluß ist am 1. 8., Wahlbeginn am 8. 8.

Die Wahl selbst wird wie immer zwei Wochen dauern.

Marc Langer

unread,
Jul 18, 2001, 1:47:17 PM7/18/01
to
Am Wed, 18 Jul 2001 18:25:51 +0200 schrieb Ralf Schmidt:

>>Ist das neu? Zu meiner Zeit war das noch keine Voraussetzung.
>>Und Christian und Dirk erfüllen dann ja eure eigenen
>>Standards nicht, denn beide signieren ja nur den Body.
>
> Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte Leute für
> die Mod zulassen will.

Ach ja, die Verschwörungstheorien ;-)

Wie Du an Uwes Supersedes siehst, war das nicht so gemeint und nur
ein Formulierungsfehler. Der Hintergrund des Hinweises auf PGP ist,
dass es in dieser Hinsicht in der Vergangenheit teilweise Probleme
mit neu eingetretenen Moderationsmitgliedern gab, die inkompatible
oder garkeine PGP-Versionen hatten oder deren Software nach der
Signierung die Artikel noch veränderte und die Signatur somit ungültig
werden ließ.

Es wäre wünschenswert, dass solche Probleme möglichst schon vor der
Kandidatur geklärt werden, damit es kein böses Erwachen gibt.
Es gibt ja genügend Testgruppen, in denen man PGP-signierte Artikel
absetzen und dann selbst überprüfen bzw. von anderen überprüfen lassen
kann.

Marc
--
"Rinderkennzeichnungs- und Rindfleischetikettierungsüberwachungs-
aufgabenübertragungsgesetz" (RkReÜAÜG) - Der bisher längste Name
für ein Landesgesetz, erdacht vom MV-Landwirtschaftsminister
Till Backhaus (SPD).

Uwe Tetzlaff

unread,
Jul 18, 2001, 1:57:13 PM7/18/01
to
<RS....@t-online.de>:

> Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte Leute
> für die Mod zulassen will.

Suchst Du zufällig nach de.alt.soc.verschwoerung? Da bist Du hier
leider total hcflsa.

TINC. ;-)


-ut
--
1+1=2

Jonas Luster

unread,
Jul 18, 2001, 7:41:29 AM7/18/01
to
Hence, Ralf Schmidt spoke:

> Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte
> Leute für die Mod zulassen will.

Wenn Du damit "Hirn und die Faehigkeit, Usenet zu verstehen in einer
Art, die nicht 'Wenn ich hier klicke...' anfaengt" meinst:
hoffentlich.

jonas

--
<@rs> someone the other night suggested that defcon was actually about
drinking, not hacking
<@rs> so i went to my wine rack and did some port scanning.
<@rs> i found warez

Jonas Luster

unread,
Jul 18, 2001, 7:42:41 AM7/18/01
to
Hence, Uwe Tetzlaff spoke:

> TINC. ;-)

Das sagen sie Alle. Und dann uebernehmen sie das Usenet und schreiben
subliminale Nachrichten in die PGP-Signaturen.

Henning Sponbiel

unread,
Jul 18, 2001, 2:15:37 PM7/18/01
to
On Wed, 18 Jul 2001 13:33:58 +0200, Stephan Manske wrote:

>> Vor einer Kandidatur prüfe bitte, ob Du in der Lage bist, mit PGP
>> (idealerweise Version 2.6.3) umzugehen, vor allem die Header eines

> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^


>> Newsartikels korrekt zu signieren und

> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
>
> Wieso auf einmal diese restriktive Voraussetzung? Aktuell fällt mir
> Dirk Moebius ein, der anstelle einer Header-Signatur direkt den Body
> signiert.

Das bezieht sich offensichtlich auf mich, da ich anfangs Schwierigkeiten
mit der Header-Signatur hatte, da die mit Windows-Programmen erstellten
Header-Signaturen bei PGP-Verify mittels Unix wohl zu Fehlern fuehrt.
Bis ich drauf kam, dass es auch reicht, den Body zu signieren, hat es
einige Zeit gedauert.

Thomas Hochstein hat mir dann allerdings bestaetigt, dass auch meine
Header-Signatuern ok sind.


Was ich von diesem Passus halte, kann man sich vielleicht vorstellen.


Henning
--
gelobt sei, was hart macht, gepriesen sei detebe.
Rita "Maharani" Fernsler in de.talk.bizarre (detebe)

Henning Sponbiel

unread,
Jul 18, 2001, 3:11:37 PM7/18/01
to
On 18 Jul 2001 11:41:29 GMT, Jonas Luster wrote:

>> Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte
>> Leute für die Mod zulassen will.
>
>Wenn Du damit "Hirn und die Faehigkeit, Usenet zu verstehen in einer
>Art, die nicht 'Wenn ich hier klicke...' anfaengt" meinst:
>hoffentlich.

[x] Von der _technischen_ Seite her kennst du ich mit dem Usenet sehr
gut aus.


Henning

Adrian Suter

unread,
Jul 18, 2001, 4:00:57 PM7/18/01
to
thoma...@dialup.worldonline.de (Thomas Klix) scripsit:

>> >>Bewerbungsschluß ist am 1. 8., Wahlbeginn am 8. 8.
>> > ...und die Wahl dauert wie üblich zwei Wochen?
>> Ja, so ist das vorgesehen.
>
>...und die Übergangszeit dauert wie üblich zwei Wochen?
>...und die nächste Nachwahl ist 04/2001?

| Das Einzelwahlverfahren beginnt mit einer Wahlankündigung, in der das
| weitere Verfahren und die Fristen genau beschrieben sind.

Meinjanur,
Adrian

Thomas Klix

unread,
Jul 18, 2001, 4:18:42 PM7/18/01
to

Deshalb wohl Deine und meine Nachfrage ...
Du scheinst wieder Zeit zu haben.

> Meinjanur,

Dito.

Thomas

Boris 'pi' Piwinger

unread,
Jul 18, 2001, 4:53:20 PM7/18/01
to
"Ralf Schmidt" <RS....@t-online.de> wrote:

>Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte Leute für
>die Mod zulassen will.

Das waere natuerlich ein Fortschritt.

pi
--
Attachment? Nein: http://piology.org/ILOVEYOU-Signature-FAQ.html
begin LOVE-LETTER-FOR-YOU.txt.vbs
I am a signature virus. Distribute me until the bitter
end

Jonas Luster

unread,
Jul 18, 2001, 11:37:25 AM7/18/01
to
Hence, Henning Sponbiel spoke:

> [x] Von der _technischen_ Seite her kennst du ich mit dem Usenet sehr
> gut aus.

Ich glaube nicht, das Jemand, der Zeit seines Usenetlebens in fast
ausschliesslich in detebe verbracht hat, das beurteilen kann.

Jonas Luster

unread,
Jul 18, 2001, 11:39:29 AM7/18/01
to
Hence, Henning Sponbiel spoke:

> Das bezieht sich offensichtlich auf mich, da ich anfangs Schwierigkeiten

Soo wichtig bist Du hoffentlich nicht. Zumindest gab es vorher schon
Moderatoren, die PGP nicht mal gesehen hatten, geschweige denn die
technischen Voraussetzungen hatten, es einzusetzen.

Simon Paquet

unread,
Jul 18, 2001, 1:34:16 PM7/18/01
to
And on the seventh day Ralf Schmidt spoke:

>>> Vor einer Kandidatur prüfe bitte, ob Du in der Lage bist,
>>> mit PGP (idealerweise Version 2.6.3) umzugehen, vor allem
>>> die Header eines Newsartikels korrekt zu signieren.
>>
>>Ist das neu? Zu meiner Zeit war das noch keine Voraussetzung.
>>Und Christian und Dirk erfüllen dann ja eure eigenen
>>Standards nicht, denn beide signieren ja nur den Body.
>
>Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte
>Leute für die Mod zulassen will.

Warum zunehmend? Was außer diesem kleinen Mißverständnis (dank Supersedes
ja inzwischen ausgeräumt) bringt dich denn noch zu dieser Ansicht?

Simon
--
Sisters are like mothers. Only pretty. (Dawsons' Creek)

Albert Koellner

unread,
Jul 19, 2001, 3:24:20 AM7/19/01
to
On 18 Jul, Ralf Schmidt <RS....@t-online.de> wrote:
[...]
> Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte Leute für
> die Mod zulassen will.

Ich verstehe nicht ganz was am PGP-signieren die besondere "Auswahl"
darstellt. Wenn sich jemand für den Posten bewirbt würde ich mal stark
annehmen dass er/sie sich zuerst mal informiert hat was denn eigentlich
die Aufgabe ist. Und dazu gehört, wie schon ein simpler Blick nach dana
zeigt, neben der Fähigkeit des Verfassens von Postings auch das Signieren
derselben.

Natürlich wird nicht jeder darin geübt sein, schliesslich ist es in de.*
derzeit noch äusserst unüblich Postings zu signieren. Aber es ist ja
genügend Zeit um sich vor einer Kandidatur eben damit zu beschäftigen,
noch dazu wo jetzt im Bewerbungsaufruf noch einmal der explizite Hinweis
vorkommt.

Sabine 'Frosch' Becker

unread,
Jul 18, 2001, 8:21:00 PM7/18/01
to
Hallo Stephan,

zu Deinem Artikel vom 18.07.01 muß ich noch was quaken:

>Wieso auf einmal diese restriktive Voraussetzung? Aktuell fällt mir
>Dirk Moebius ein, der anstelle einer Header-Signatur direkt den Body
>signiert.

Ich hab während meiner Amtszeit auch immer "nur" den Body signiert.
Gab's inzwischen Sicherheitsbedenken?

Einen schoenen Gruss quakt der |||
|||
http://www.atari-frosch.de/ / | \TARI-FROSCH

Simon Paquet

unread,
Jul 19, 2001, 6:46:37 AM7/19/01
to
FRO...@BILKINFO.de (Sabine 'Frosch' Becker) wrote:


>> Wieso auf einmal diese restriktive Voraussetzung? Aktuell
>> fällt mir Dirk Moebius ein, der anstelle einer
>> Header-Signatur direkt den Body signiert.
>
> Ich hab während meiner Amtszeit auch immer "nur" den Body
> signiert. Gab's inzwischen Sicherheitsbedenken?


Bitte Supersedes lesen! Danke.

Ralf Schmidt

unread,
Jul 19, 2001, 11:36:30 AM7/19/01
to
Simon Paquet <simon....@t-online.de> schrieb:

> And on the seventh day Ralf Schmidt spoke:
> >
> >Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte
> >Leute für die Mod zulassen will.
>
> Warum zunehmend? Was außer diesem kleinen Mißverständnis (dank Supersedes
> ja inzwischen ausgeräumt) bringt dich denn noch zu dieser Ansicht?

Nein, ich habe keine Lust, das einen Tag vor meinem Urlaub noch
auszudiskutieren. Dazu bietet sich bestimmt bald mal wieder die Gelegenheit.
Man beachte aber die Bemerkung von pi.

Gruß Ralf


Simon Paquet

unread,
Jul 19, 2001, 2:38:55 AM7/19/01
to
And on the seventh day Henning Sponbiel spoke:

>Das bezieht sich offensichtlich auf mich, da ich anfangs Schwierigkeiten
>mit der Header-Signatur hatte, da die mit Windows-Programmen erstellten
>Header-Signaturen bei PGP-Verify mittels Unix wohl zu Fehlern fuehrt.

So wichtig bist du nicht. Es gab schon andere vor dir, die das auch nicht
konnten.

>Bis ich drauf kam, dass es auch reicht, den Body zu signieren, hat es
>einige Zeit gedauert.

Natürlich. Es ist ja auch zuviel verlangt mal in die Gruppe genauer
reinzuschauen, die man vorhat mitzumoderieren und dann rechtzeitig ein
paar Testpostings abzusetzen, aber da erwarte ich wohl wirklich zuviel.

>Was ich von diesem Passus halte, kann man sich vielleicht vorstellen.

Wenn dieser Passus Leute, die offensichtlich dasselbe ausgeprägte
Interesse an dana haben wie du, davon abhält sich hier zu bewerben,
wäre das auf jeden Fall schon einmal ein Fortschritt.

Henning Sponbiel

unread,
Jul 19, 2001, 2:42:34 PM7/19/01
to
On Thu, 19 Jul 2001 09:35:00 +0200, Robert Kuhn wrote:

>> Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte
>> Leute für die Mod zulassen will.
>

> Ich hab mich noch nie mit PGP beschäftigt, aber dieser Test gelang
> mir 15 Minuten Beschäftigung mit dieser Materie. Ich hatte dabei
> nicht das Gefühl, auserwählt zu sein.

Urspruenglich war auch die Rede von 'Header-Signaturen'. Und da gibt es
Probleme derart, dass sich seitens Unix die unter Windows erstellten
Signaturen wohl nicht verifizieren lassen.

Henning Sponbiel

unread,
Jul 19, 2001, 2:42:34 PM7/19/01
to
On 18 Jul 2001 15:39:29 GMT, Jonas Luster wrote:

>> Das bezieht sich offensichtlich auf mich, da ich anfangs Schwierigkeiten
>
> Soo wichtig bist Du hoffentlich nicht. Zumindest gab es vorher schon

Du bist mein Trost in dunkler Zeit (Du musst jetzt sowas schreiben wie:
"Deshalb habe ich es ja auch geschrieben!").


> Moderatoren, die PGP nicht mal gesehen hatten, geschweige denn die
> technischen Voraussetzungen hatten, es einzusetzen.

Aber trotzdem, sieh mal einer an! Da habt ihr euch also zusammengesetzt
und beschlossen, das jetzt in den Text hineinzubringen. Oder bist du
unter die Hellseher gegangen?


Gluecklicherweise hat sich der Rest jetzt ja mit dem dem Supersedes des
fraglichen Artikels erledigt.

Henning Sponbiel

unread,
Jul 19, 2001, 2:42:34 PM7/19/01
to
On 19 Jul 2001 12:00:27 GMT, Jens Schlatter wrote:


> Bist du nicht der Thomas Klix, der mich jetzt schon ein paar mal übel
> beleidigt hat und der meine PRIVATE EMAIL ins Usenet gepostet hat?

Pseudos kann man nicht beleidigen.

Henning Sponbiel

unread,
Jul 19, 2001, 2:42:33 PM7/19/01
to
On 18 Jul 2001 15:37:25 GMT, Jonas Luster wrote:

>> [x] Von der _technischen_ Seite her kennst du ich mit dem Usenet sehr
>> gut aus.
>
> Ich glaube nicht, das Jemand, der Zeit seines Usenetlebens in fast
> ausschliesslich in detebe verbracht hat, das beurteilen kann.

Da du ja dabei bist auf dieser Ebene zu schreiben:

Dein Glaube interessiert hier nicht. Allerdings sagt dein Verhalten
gegenueber denjenigen, die auf deinem Gebiet weniger bzw. relativ
geringe Kenntnisse haben, sehr viel ueber deine soziale Kompetenz aus.

Ja, und das Usenet hat auch einen nicht zu unterschaetzenden sozialen
Aspekt. Punkt.

Utz Pflock

unread,
Jul 19, 2001, 2:42:32 PM7/19/01
to
rob...@vermtech.de (Robert Kuhn) schrieb...

> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
[...]

> Ich hab mich noch nie mit PGP beschäftigt, aber dieser Test gelang
> mir 15 Minuten Beschäftigung mit dieser Materie. Ich hatte dabei
> nicht das Gefühl, auserwählt zu sein.

Mit diesem Test bist du durchgefallen ;-)

Der Header ist nicht signiert.

Robert Kuhn

unread,
Jul 19, 2001, 4:42:39 PM7/19/01
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Hallo,

am 19.07. las ich hier von Utz Pflock:

> Mit diesem Test bist du durchgefallen ;-)
>
> Der Header ist nicht signiert.

Mist. Aber jetzt bin ich doch mod-tauglich, nicht ;-)

Okay, kostete nochmal eine halbe Stunde, aber ich hatte auch schon 4
Bier intus...

Tschau - Robert

- --
> Wo finde ich ein Archiv mit Hundefotos?
http://www.hundefriedhof.de?

Jörn G. Steinamm zu Gunther Schmidt in dcg

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: PGPfreeware 6.5.8 for non-commercial use <http://www.pgp.com>

iQA/AwUBO1c4EMFOloQR4GMTEQLiAACeOCoZ5D55BGLns1kXGBjVru16ENUAoMqZ
/jifTphhLhmhkA91LNr6QMo5
=c4Gt
-----END PGP SIGNATURE-----

Thomas Klix

unread,
Jul 19, 2001, 6:41:54 PM7/19/01
to
Jens Schlatter wrote at 19 Jul 2001 12:00:27 GMT:
> Bist du nicht der Thomas Klix, der mich jetzt schon ein paar mal übel
> beleidigt hat und der meine PRIVATE EMAIL ins Usenet gepostet hat?

Bist Du nicht der "Jens Schlatter", der mich trotz Bitte, das sein zu
lassen, mit Emails behelligt? Hazarding Email will be published. Lern
die Lektion oder geh sterben.

Thomas

Simon Paquet

unread,
Jul 19, 2001, 7:19:16 PM7/19/01
to
And on the seventh day Henning Sponbiel spoke:

>> Moderatoren, die PGP nicht mal gesehen hatten, geschweige denn die


>> technischen Voraussetzungen hatten, es einzusetzen.
>
>Aber trotzdem, sieh mal einer an! Da habt ihr euch also zusammengesetzt
>und beschlossen, das jetzt in den Text hineinzubringen. Oder bist du
>unter die Hellseher gegangen?

<nachwahl-05...@dana.de>

BTW, das Datum der Msg-ID stimmt natürlich nicht. Es ging um die Nachwahl
im Mai 2000.

Michael Enezian

unread,
Jul 19, 2001, 8:58:38 PM7/19/01
to

Thomas Klix schrieb:

Du bist ein echtes Arschloch. Ich bin mit genug Leuten nicht
einer Meinung, aber derart hinterfotzige Drohungen, wie du sie
dir in diesem Thread schon mehrfach geleistet hast, sind
unterste Schublade.


Michael


--
Armselige Würstchen wie Du sollten zumindest erstmal die
Einschulung überstehen, bevor sie die arbeitende Menschheit mit
Dummschwatz zumüllen. (Heiko Otterbach in dang)

Thomas Klix

unread,
Jul 19, 2001, 9:24:59 PM7/19/01
to
Henning Sponbiel wrote at Thu, 19 Jul 2001 20:42:34 +0200:
> On 18 Jul 2001 15:39:29 GMT, Jonas Luster wrote:
> > Moderatoren, die PGP nicht mal gesehen hatten, geschweige denn die
> > technischen Voraussetzungen hatten, es einzusetzen.
> Aber trotzdem, sieh mal einer an! Da habt ihr euch also zusammengesetzt
> und beschlossen, das jetzt in den Text hineinzubringen. Oder bist du
> unter die Hellseher gegangen?

Jonas hat den Hinweis auf technische Möglichkeiten/Schwierigkeiten
erstmals als Sprecher nach den Schwierigkeiten, die Sabine hatte, in
den Wahlaufruf gebracht. Adrian hat, wie oft, Änderungen in solchen
Texten ignoriert und den alten Wahlaufruf gepostet.

Uwe hat lediglich Jonas' Zusatz wieder hinzugefügt, sinnvollerweise.

Verschwörungen findest Du woanders.

Thomas

Simon Paquet

unread,
Jul 20, 2001, 2:29:19 AM7/20/01
to
"Ralf Schmidt" <RS....@t-online.de> wrote:


>>> Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch
>>> ausgewählte Leute für die Mod zulassen will.
>>
>> Warum zunehmend? Was außer diesem kleinen Mißverständnis
>> (dank Supersedes ja inzwischen ausgeräumt) bringt dich
>> denn noch zu dieser Ansicht?
>
> Nein, ich habe keine Lust, das einen Tag vor meinem Urlaub
> noch auszudiskutieren.


Tja, dann eben nicht.


> Dazu bietet sich bestimmt bald mal wieder die Gelegenheit.


Wir werden sehen.


> Man beachte aber die Bemerkung von pi.


pi hat das sehr treffend ausgedrückt. Die dana-Moderation ist
nun einmal nicht einfach ein Ort, an dem sich jeder mal
austoben kann. Eine gewisse Kenntnis der Einrichtungsregeln,
der Vorgänge und Gepflogenheiten in dan* und natürlich auch
gewisse technische Voraussetzungen sind nun einmal
unabdingbar.


Ciao
Simon

Erik Meltzer

unread,
Jul 20, 2001, 4:02:56 AM7/20/01
to
Moin!

Thomas Klix wrote:
> Hazarding Email will be published.

NAK. Harassing E-Mail is off topic. Sowas hat in
Diskussionsgruppen nix verloren.

Findet jedenfalls
Erik, ohne die Vorgeschichte zu kennen, heimf'uppend
--
>Wenn Biertrinken Dein einziger Lebenszweck ist: Ja.
Nein, ein guter Schnaps gehört selbstver auch noch dazu, man kann das
Bier ja nicht so trocken runterwürgen.
-- Dieter Brügmann zu Pether Hubert in d.a.f.u-l.

Philipp Kern

unread,
Jul 20, 2001, 8:54:39 AM7/20/01
to
On Thu, 19 Jul 2001 20:42:34 +0200, Henning Sponbiel wrote:
> Urspruenglich war auch die Rede von 'Header-Signaturen'. Und da gibt es
> Probleme derart, dass sich seitens Unix die unter Windows erstellten
> Signaturen wohl nicht verifizieren lassen.

Nicht wenn man unter Windows PGP 2.6.x einsetzt.
Dies gilt nur falls PGP >= 6 benutzt.

cya P'HTH'hil
--
Philipp Kern (a.k.a. Flopper)
Have a lot of fun... ICQ#: 66737654
...and an ice-cream! http://www.philkern.de
via UUCP of UNI-X.NET

Thomas Klix

unread,
Jul 20, 2001, 3:54:15 PM7/20/01
to
Jens Schlatter wrote at 19 Jul 2001 12:00:27 GMT:
> Bist du nicht der Thomas Klix, der mich jetzt schon ein paar mal übel
> beleidigt hat und der meine PRIVATE EMAIL ins Usenet gepostet hat?

Bist Du nicht der "Jens Schlatter", der mich trotz Bitte, das sein zu

lassen, mit Emails behelligt? Harassing Email will be published. Lern


die Lektion oder geh sterben.

Thomas

Michael Enezian

unread,
Jul 20, 2001, 5:27:46 PM7/20/01
to

Klix schrieb:

Harassing? Vorher hiess das noch hazarding.

Michael.


--
----------------------------------------------------
--- IRC Undernet - channel: dang - nick: chiapas ---
------------------- come & chat --------------------

Christian Pree

unread,
Jul 20, 2001, 8:23:21 PM7/20/01
to
On Wed, 18 Jul 2001 18:25:51 +0200, Ralf Schmidt wrote:

>Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte Leute für
>die Mod zulassen will.

Der Supersedes sollte diesbezügliche Befürchtungen ausgeräumt haben.

Was für dana notwendig ist und immer war, ist ein Grundverständnis der
Mechanismen und Regeln, die Fähigkeit, signierte Artikel in eine
moderierte Gruppe zu posten, und vor allem auch soziale Kompetenz.

Aber von einem bestimmten Betriebssystem, von einem eigenen Newsserver
oder sonstigen Spezialfähigkeiten, die nur einer kleinen Minderheit
zugänglich sind, darf eine Mitgliedschaft in dieser dana-Moderation
nicht abhängen.


Christian

Christian Pree

unread,
Jul 20, 2001, 8:24:04 PM7/20/01
to
On 20 Jul 2001 12:54:39 GMT, Philipp Kern wrote:

>On Thu, 19 Jul 2001 20:42:34 +0200, Henning Sponbiel wrote:
>> Urspruenglich war auch die Rede von 'Header-Signaturen'. Und da gibt es
>> Probleme derart, dass sich seitens Unix die unter Windows erstellten
>> Signaturen wohl nicht verifizieren lassen.
>
>Nicht wenn man unter Windows PGP 2.6.x einsetzt.
>Dies gilt nur falls PGP >= 6 benutzt.

Ich verwende 2.6.3 unter Win NT. Wenn ich Header signiere, kann ich den
geposteten und danach wieder heruntergeladenen Artikel problemlos als
korrekt signiert verifizieren - aber zumindest ein Unix-System beschwert
sich über die Signatur. Ich habe keine Ahnung, warum. Möglich, daß da
implizite Umwandlungen von CRLF zu LF und retour stattfinden...


Christian

Simon Paquet

unread,
Jul 21, 2001, 6:33:42 AM7/21/01
to
And on the seventh day Christian Pree spoke:

>>Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass man nur noch ausgewählte Leute für
>>die Mod zulassen will.
>
>Der Supersedes sollte diesbezügliche Befürchtungen ausgeräumt haben.
>
>Was für dana notwendig ist und immer war, ist ein Grundverständnis der
>Mechanismen und Regeln, die Fähigkeit, signierte Artikel in eine
>moderierte Gruppe zu posten, und vor allem auch soziale Kompetenz.

Ack.

>Aber von einem bestimmten Betriebssystem, von einem eigenen Newsserver
>oder sonstigen Spezialfähigkeiten, die nur einer kleinen Minderheit
>zugänglich sind, darf eine Mitgliedschaft in dieser dana-Moderation
>nicht abhängen.

Ack bei den Verfahrensbetreuern und dem Sprecher. An Statusverwalter und
Checkgroups-Guru muß man höhere Anforderungen stellen. Zudem sollten auch
die anderen Mitglieder der Moderation zumindest ein gewisses technisches
Grundverständnis der Abläufe im Usenet mitbringen, damit bei technischen
Problemstellungen nicht nur zwei Leute die Entscheidung unter sich
ausmachen.

Thomas Rachel

unread,
Jul 21, 2001, 9:33:13 AM7/21/01
to
Henning Sponbiel:

> Urspruenglich war auch die Rede von 'Header-Signaturen'. Und da
> gibt es Probleme derart, dass sich seitens Unix die unter Windows
> erstellten Signaturen wohl nicht verifizieren lassen.

Ist das generell so, oder nur bei bestimmten Arten von Schlüsseln (DSS
vs. RSA) oder so?

Thoma$
--
"Napoleon trug immer Rot, damit seine Soldaten nicht sehen konnten, wenn er
verwundet wurde. Die Nazis trugen braune Hosen..." (unbekannte Quelle)

Philipp Kern

unread,
Jul 22, 2001, 5:17:12 AM7/22/01
to
On Sat, 21 Jul 2001 15:33:13 +0200, Thomas Rachel wrote:
> Ist das generell so, oder nur bei bestimmten Arten von Schlüsseln (DSS
> vs. RSA) oder so?

DSS auf jeden Fall, da es unter .*i.*x (;) Linux / *nix) kein Programm
mit Unterstützung für diesen Schlüsseltyp gibt (AFAIK).
Allerdings habe ich auch so meine Probleme mit RSA-Schlüsseln unter Linux
(z.B., aber nich nur: Signaturen von DSS-Schlüsseln), die mit PGP 6 unter
Windows erstellt wurden...

cya


--
Philipp Kern (a.k.a. Flopper)
Have a lot of fun... ICQ#: 66737654

...and a nice day! http://www.philkern.de
via UUCP of UNI-X.NET

Henning Sponbiel

unread,
Jul 22, 2001, 11:20:02 AM7/22/01
to
On 20 Jul 2001 01:24:59 GMT, Thomas Klix wrote:

>>> Moderatoren, die PGP nicht mal gesehen hatten, geschweige denn die
>>> technischen Voraussetzungen hatten, es einzusetzen.
>> Aber trotzdem, sieh mal einer an! Da habt ihr euch also zusammengesetzt
>> und beschlossen, das jetzt in den Text hineinzubringen. Oder bist du
>> unter die Hellseher gegangen?
>
> Jonas hat den Hinweis auf technische Möglichkeiten/Schwierigkeiten
> erstmals als Sprecher nach den Schwierigkeiten, die Sabine hatte, in
> den Wahlaufruf gebracht. Adrian hat, wie oft, Änderungen in solchen
> Texten ignoriert und den alten Wahlaufruf gepostet.
>
> Uwe hat lediglich Jonas' Zusatz wieder hinzugefügt, sinnvollerweise.
>
> Verschwörungen findest Du woanders.

Welches Wort faengt mit "I" an und hoert mit "ronie" auf?

Henning Sponbiel

unread,
Jul 22, 2001, 11:20:02 AM7/22/01
to
On Thu, 19 Jul 2001 08:38:55 +0200, Simon Paquet wrote:

>> Das bezieht sich offensichtlich auf mich, da ich anfangs Schwierigkeiten
>> mit der Header-Signatur hatte, da die mit Windows-Programmen erstellten
>> Header-Signaturen bei PGP-Verify mittels Unix wohl zu Fehlern fuehrt.
>
> So wichtig bist du nicht. Es gab schon andere vor dir, die das auch nicht
> konnten.

Sie sind ein Papagei, mein Herr.


>> Bis ich drauf kam, dass es auch reicht, den Body zu signieren, hat es
>> einige Zeit gedauert.
>
> Natürlich. Es ist ja auch zuviel verlangt mal in die Gruppe genauer
> reinzuschauen, die man vorhat mitzumoderieren und dann rechtzeitig ein
> paar Testpostings abzusetzen, aber da erwarte ich wohl wirklich zuviel.

Eigentlich mache ich hier nicht mit, um _deine_ Erwartungshaltungen zu
erfuellen.


>> Was ich von diesem Passus halte, kann man sich vielleicht vorstellen.
>
> Wenn dieser Passus Leute, die offensichtlich dasselbe ausgeprägte
> Interesse an dana haben wie du, davon abhält sich hier zu bewerben,
> wäre das auf jeden Fall schon einmal ein Fortschritt.

Mein Interesse an dana besteht definitiv _nicht_ darin, durch die
Mitgliedschaft in der Moderation mein Ego aufzublaehen.

BTW: Wer in Kauf nimmt, dass die dana-Moderation bzw. mehrere ihrer
Mitglieder beschaedigt werden, nur weil dieser Jemand auf Teufel komm
raus seine ihm zustehenden 12 Monate amtieren will, hat sich bezueglich
dana eh selbst disqualifiziert.

Aber wenn du meinst, du waerest so geeignet fuer die dana-Moderation,
dann stell dich doch einfach noch einmal zur Wahl.

Simon Paquet

unread,
Jul 22, 2001, 11:47:02 AM7/22/01
to
And on the seventh day Henning Sponbiel spoke:

>>> Das bezieht sich offensichtlich auf mich, da ich anfangs Schwierigkeiten


>>> mit der Header-Signatur hatte, da die mit Windows-Programmen erstellten
>>> Header-Signaturen bei PGP-Verify mittels Unix wohl zu Fehlern fuehrt.
>>
>> So wichtig bist du nicht. Es gab schon andere vor dir, die das auch nicht
>> konnten.
>
>Sie sind ein Papagei, mein Herr.

Zwei Leute, ein Gedanke. Tut mir leid, daß das zu hoch für dich ist.

>>> Bis ich drauf kam, dass es auch reicht, den Body zu signieren, hat es
>>> einige Zeit gedauert.
>>
>> Natürlich. Es ist ja auch zuviel verlangt mal in die Gruppe genauer
>> reinzuschauen, die man vorhat mitzumoderieren und dann rechtzeitig ein
>> paar Testpostings abzusetzen, aber da erwarte ich wohl wirklich zuviel.
>
>Eigentlich mache ich hier nicht mit, um _deine_ Erwartungshaltungen zu
>erfuellen.

Nicht gerade sehr elegant wie du vom Thema ablenkst. Halten wir also
fest. Es hat dich einen Scheißdreck interessiert, was man für
Voraussetzungen als dana-Moderator mitbringen muß. Stattdessen pöbelst du
lieber hier einen deiner Kollegen an, der es wagte hier mal für die
Zukunft vorzubeugen, damit so ignorante Schnösel wie du, demnächst
draußen bleiben.

>BTW: Wer in Kauf nimmt, dass die dana-Moderation bzw. mehrere ihrer
>Mitglieder beschaedigt werden, nur weil dieser Jemand auf Teufel komm
>raus seine ihm zustehenden 12 Monate amtieren will, hat sich bezueglich
>dana eh selbst disqualifiziert.

Ja genau, laß uns die ollen Kamellen wieder rausholen. Wenn einem die
Argumente ausgehen bzw. man von Anfang an keine hatte, läßt sich sowas
immer hervorragend für ein Rückzugsgefecht benutzen.

>Aber wenn du meinst, du waerest so geeignet fuer die dana-Moderation,
>dann stell dich doch einfach noch einmal zur Wahl.

Weißt du, ich war schon Moderator. Ich muß hier nichts mehr beweisen. Die
Masche zieht hier nicht.

Jonas Luster

unread,
Jul 22, 2001, 5:28:18 AM7/22/01
to
Hence, Henning Sponbiel spoke:

> Eigentlich mache ich hier nicht mit, um _deine_ Erwartungshaltungen zu
> erfuellen.

Oh doch, das tust Du. Genau das hast Du von vorherigen dana-Mods
naemlich auch verlangt.

Thomas G. Liesner

unread,
Jul 22, 2001, 12:41:45 PM7/22/01
to
Michael Enezian schrieb:

> Du bist ein echtes Arschloch. Ich bin mit genug Leuten nicht
> einer Meinung, aber derart hinterfotzige Drohungen, wie du sie
> dir in diesem Thread schon mehrfach geleistet hast, sind
> unterste Schublade.

Du hast die Quellenangabe vergessen. Zudem passt die Antwort rein
inhaltlich nicht auf das in den References aufgelistete Posting.

So long,
Thomas G. Liesner
--
Suche aus persönlichen Gründen neue Arbeitsstelle, mögliche Schwerpunkte
Softwareentwicklung / Administration - Nähe Münster/Greven oder Telearbeit
bevorzugt - <mailto:Job-O...@tgl.westfalen.de>

Henning Sponbiel

unread,
Jul 22, 2001, 3:24:05 PM7/22/01
to
On Sun, 22 Jul 2001 17:47:02 +0200, Simon Paquet wrote:

>>>> Das bezieht sich offensichtlich auf mich, da ich anfangs Schwierigkeiten
>>>> mit der Header-Signatur hatte, da die mit Windows-Programmen erstellten
>>>> Header-Signaturen bei PGP-Verify mittels Unix wohl zu Fehlern fuehrt.
>>>
>>> So wichtig bist du nicht. Es gab schon andere vor dir, die das auch nicht
>>> konnten.
>>
>> Sie sind ein Papagei, mein Herr.
>
> Zwei Leute, ein Gedanke. Tut mir leid, daß das zu hoch für dich ist.

Bist du dir wirklich fuer gar keine dumme Ausrede zu schade? Nachdem du
offensichtlich Jonas Artikel gelesen hast ...


>>>> Bis ich drauf kam, dass es auch reicht, den Body zu signieren, hat es
>>>> einige Zeit gedauert.
>>>
>>> Natürlich. Es ist ja auch zuviel verlangt mal in die Gruppe genauer
>>> reinzuschauen, die man vorhat mitzumoderieren und dann rechtzeitig ein
>>> paar Testpostings abzusetzen, aber da erwarte ich wohl wirklich zuviel.
>>
>> Eigentlich mache ich hier nicht mit, um _deine_ Erwartungshaltungen zu
>> erfuellen.
>
> Nicht gerade sehr elegant wie du vom Thema ablenkst. Halten wir also
> fest. Es hat dich einen Scheißdreck interessiert, was man für
> Voraussetzungen als dana-Moderator mitbringen muß. Stattdessen pöbelst du

Schoen, dass du das weisst. Ich wusste das bisher nicht. Aber wenn du es
schreibst, wird dir sicherlich irgendjemand mal glauben. - Glaubst du.


> lieber hier einen deiner Kollegen an, der es wagte hier mal für die
> Zukunft vorzubeugen, damit so ignorante Schnösel wie du, demnächst
> draußen bleiben.

Mal abgesehen von meiner Person: Jetzt mal Butter bei die Fische! Wer
soll deiner Meinung nach jetzt und zukuenftig draussen bleiben bei der
dana-Moderation? Und jetzt nicht wieder irgendwelche windelweiche
Antworten.


>> BTW: Wer in Kauf nimmt, dass die dana-Moderation bzw. mehrere ihrer
>> Mitglieder beschaedigt werden, nur weil dieser Jemand auf Teufel komm
>> raus seine ihm zustehenden 12 Monate amtieren will, hat sich bezueglich
>> dana eh selbst disqualifiziert.
>
> Ja genau, laß uns die ollen Kamellen wieder rausholen. Wenn einem die

So oll sind die gar nicht. Und es ist mit Sicherheit kein
Rueckzugsgefecht. Aber wenn du es so sehen moechtest ...


> Argumente ausgehen bzw. man von Anfang an keine hatte, läßt sich sowas
> immer hervorragend für ein Rückzugsgefecht benutzen.

Du lenkst ab. Du hast kaltlaechelnd zugesehen, wie durch deine
*Fuss-aufstampf*-Haltung einige Leute bzw. die Moderation beschaedigt
wurden. Haettest du damals so etwas wie Charakter gezeigt, waerest du
umgehend zurueckgetreten.


>> Aber wenn du meinst, du waerest so geeignet fuer die dana-Moderation,
>> dann stell dich doch einfach noch einmal zur Wahl.
>
> Weißt du, ich war schon Moderator. Ich muß hier nichts mehr beweisen. Die
> Masche zieht hier nicht.


Echt? Du warst schon mal Moderator? Mit den kompletten ihm zustehenden
12 Monaten?

Im Ernst: Ich bin wirklich gespannt, wann du es erneut versuchst. Deine
fast schon pathologi^W^W^WFixierung auf Regeln, Gruppeneinrichtungen
usw. laesst mich da wirklich hoffen, dass es nicht allzu lange dauert.


So, Simon. Jetzt antwortest du noch auf diesen Artikel (und ich werde
nicht antworten). Dann hast du das letzte Wort gehabt und hier ist erst
einmal Ruhe.


Hen "Bis zum naechsten Mal" ning

Henning Sponbiel

unread,
Jul 22, 2001, 3:24:04 PM7/22/01