Wahlankuendigung Einzelneuwahlen dana-Moderation

0 views
Skip to first unread message

Adrian Suter

unread,
Aug 2, 1999, 3:00:00 AM8/2/99
to
Wahlankündigung Einzelneuwahlen dana-Moderation
===============================================

Das aktuelle Moderationsteam von de.admin.news.announce hat sich
verpflichtet, dass

- jedes Moderationsmitglied höchstens ein Jahr im Amt bleibt
und danach mindestens ein halbes Jahr pausieren muss, bevor es
wiederaufgenommen werden kann;

- die so freiwerdenden Stellen durch Einzelneuwahl neu besetzt werden;

- amtierende Moderationsmitglieder einzeln abgewählt werden können.

Mit diesem Posting beginnt das Verfahren für die Einzelneuwahl.


Ausscheidende Moderationsmitglieder, freiwerdende Stellen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ralf Döblitz <ralf.d...@dana.de> und Adrian Suter
<adrian...@dana.de> scheiden aus der Moderation aus. Damit müssen
die folgenden beiden Stellen neu besetzt werden:

- de.alt-Checkgroups-Verwalter
- Sprecher

Die bisherigen Amtsinhaber geben gerne Auskunft über ihren jeweiligen
Aufgabenbereich.


Kandidaturen
~~~~~~~~~~~~

Bisher liegen folgende Kandidaturen vor:

de.alt-Checkgroups-Verwalter:

Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org>

Sprecher:

Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>

Weitere Kandidaturen können bis zum 10. August 1999 per Mail an die
Moderation gesandt werden (Mailadressen siehe Signatur).


Einzelabwahlanträge
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Allfällige Einzelabwahlanträge müssen bis zum 6. August 1999 per Mail
an die Moderation eingesandt werden (Mailadressen siehe Signatur).
Dabei ist explizit anzugeben, gegen welches Moderationsmitglied sich
der Abwahlantrag richtet. Falls es Einzelabwahlanträge gibt, werden
diese Stellen im Bewerbungsaufruf, der am 7. August 1999 gepostet
wird, ebenfalls zur Bewerbung ausgeschrieben.


Zeitplan
~~~~~~~~

2. August Wahlankündigung wird gepostet (dieses Posting!)
6. August Einreichungsfrist für Einzelabwahlanträge
7. August Bewerbungsaufruf wird gepostet
10. August Einreichungsfrist für Bewerbungen
11. August Kandidatenliste wird, zur Kontrolle der
Vollstäntändigkeit, gepostet
16. August Wahlaufruf wird gepostet
30. August Wahlende
1. September Result wird gepostet (genaues Datum hängt vom
Wahlleiter ab)
5. September Amtsantritt der Neugewählten
19. September Ausscheiden der Zurückgetretenen


Zur Erinnerung: gegenwärtige Zusammensetzung der Moderation
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Andreas Barth (RfD-Betreuung)
Michael Busse (Statusverwalter)
Ralf Döblitz (de-alt-Checkgroups; scheidet im September aus)
Alexander Koch (Steuernachrichten)
Christian Kurz (2.CfV/Result)
Marc Langer (RfD-Betreuung)
Dirk Möbius (RfD-Betreuung)
Christian Pree (RfD-Betreuung)
Sebastian Rittau (RfD-Betreuung)
Adrian Suter (Sprecher; scheidet im September aus)


Adrian Suter
Sprecher der Moderation von de.admin.news.announce
(noch immer ohne funktionierendes PGP)

Adrian Suter

unread,
Aug 3, 1999, 3:00:00 AM8/3/99
to

Adrian Suter

unread,
Aug 3, 1999, 3:00:00 AM8/3/99
to
[moderator's note: Supersedes wegen fortgesetzter Unfähigkeit.
Diesmal stimmt jetzt hoffentlich alles: Datum, dana-Signatur,
Message-ID. Nur PGP ist immer noch nicht wieder installiert,
sorry. Adrian]


Wahlankündigung Einzelneuwahlen dana-Moderation
===============================================

- de.alt-Checkgroups-Verwalter
- Sprecher


Kandidaturen
~~~~~~~~~~~~

de.alt-Checkgroups-Verwalter:

Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org>

Sprecher:

Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>


Einzelabwahlanträge
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Zeitplan
~~~~~~~~

--
Fertige Artikel fuer de.admin.news.announce einschl. Einsprueche, sowie
sonstige Mail an die Moderation bitte an <mailto:mode...@dana.de>
oder zur oeffentlichen Kontrolle an <mailto:pub...@dana.de> (keine
Diskussionsbeitraege!). Weitere Informationen unter http://www.dana.de


Michael Ottenbruch

unread,
Aug 3, 1999, 3:00:00 AM8/3/99
to
Am 3 Aug 1999 01:56:14 +0100, schrieb Adrian Suter:

> Wahlankündigung Einzelneuwahlen dana-Moderation
> ===============================================
>
> [...]


>
> Kandidaturen
> ~~~~~~~~~~~~
>
> Bisher liegen folgende Kandidaturen vor:
>
> de.alt-Checkgroups-Verwalter:
>
> Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org>
>
> Sprecher:
>
> Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>

An dieser Stelle möchte ich mich und meine Motive zu kandidieren kurz
vorstellen:

Zu meiner Person gibt es eigentlich nicht viel zu sagen:

Ich gehöre biologisch und was die Beschäftigung mit Computern angeht,
zur eher älteren Generation (geb. 1960, erster Computer 1983), netzmäßig
zur mittleren Generation (DFÜ seit 1994, de.admin.news.* seit 1995).
Seit letztem Jahr arbeite ich bei den Mentoren mit.

Meine Aktivitäten im Netz sind relativ weit gestreut: Man findet mich
(je nach zu Verfügung stehender Freizeit mehr oder weniger intensiv) in
den letzten Jahren hauptsächlich in de.rec.sport.segeln, einigen der
de.rec.sf.*-Gruppen, de.rec.sport.motor.auto, de.etc.sprache.deutsch,
einigen de.alt.*-Gruppen und natürlich in de.admin.*.

Ich habe in den vergangenen Jahren einige Verfahren, hauptsächlich
Richtlinien-Verfahren, (mit)proponiert. Meine diesbezüglichen Ansichten
sind in den bekannten Archiven recht leicht herauszufinden.

Ich möchte in der Moderation mitarbeiten, weil ich die Idee eines
solchen Teams und seine konzeptuelle Umsetzung für gut halte. Außerdem
habe ich die Tätigkeit des Moderationsteams seit seinem Amtsantritt
durchaus auch kritisch begleitet, und ich finde: Wer bisweilen meckert,
sollte auch selbst bereit sein, die Maßstäbe, die er an andere anlegt,
mit Leben zu erfüllen.

>
> [...]
>
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: M.Otte...@sailor.ping.de

Nils Ketelsen

unread,
Aug 3, 1999, 3:00:00 AM8/3/99
to
In de.admin.news.misc Adrian Suter <adrian...@dana.de> wrote:
>
> Kandidaturen
> ~~~~~~~~~~~~
>
> Bisher liegen folgende Kandidaturen vor:
>
> de.alt-Checkgroups-Verwalter:
>
> Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org>
>
> Sprecher:
>
> Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>
>

Da es so üblich ist will auch ich ein Paar Worte zu mir und meiner
Motivation für die Kandidatur sagen. Ich kann aber nicht so viel reden,
wie Michael, weshalb er ja auch Sprecher werden will und nicht ich.

Ich bin Baujahr 1974 und eigentlich schon immer Besitzer eines
Computers. Ins Usenet habe ich mich das erste mal 1994 gewagt und bin
dort seitdem Dauergast. In de.admin.all lese ich seit diesen Tagen
(wenn auch mit Unterbrechungen). Ansonsten lese ich hauptsächlich in
EDV-Gruppen, sowie in der einen oder anderen de.alt Gruppe.

Gerade das Konzept von de.alt.all finde ich sehr interessant und daher
habe ich mich gerade für diesen freiwerdenden Posten entschieden.
Außerdem denke ich, man sollte nicht immer nur an der Moderation
rummeckern aber selber nicht mitmachen.

Bis die Tage,
Nils


--
Well... It all started with a typo in a safe sex pamphlet. By the time
I discovered I didn't really have to use a condor every time, I'd kind
of gotten used to them.
[bsvit...@mln.lib.ma.us in rec.arts.comics.dc.universe]

Juergen Ernst Guenther

unread,
Aug 4, 1999, 3:00:00 AM8/4/99
to
Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org> writes:
[X]
[X]

>Gerade das Konzept von de.alt.all finde ich sehr interessant und daher
>habe ich mich gerade für diesen freiwerdenden [X] Posten entschieden.
>Außerdem denke ich, man sollte nicht immer nur an der Moderation [X]
>rummeckern aber selber nicht mitmachen. [X]
[X]

>Well... It all started with a typo in a safe sex pamphlet. By the time
>I discovered I didn't really have to use a condor every time, I'd kind
>of gotten used to them. [X]
> [X] [bsvit...@mln.lib.ma.us in rec.arts.comics.dc.universe]

[X] Wo muss ich mein Kreuz machen?

.m.
--
Juergen Ernst Guenther
Snacktrek, n.: The peculiar habit, when searching for a snack, of
constantly returning to the refrigerator in hopes that something new
will have materialized. -- Rich Hall, "Sniglets"

Uwe Tetzlaff

unread,
Aug 4, 1999, 3:00:00 AM8/4/99
to
Adrian Suter erklärte:

>Zeitplan
>~~~~~~~~
[...]


>19. September Ausscheiden der Zurückgetretenen

Wie? Habe ich da einen Rücktritt verpaßt?


-ut


Boris 'pi' Piwinger

unread,
Aug 5, 1999, 3:00:00 AM8/5/99
to
X1...@zwirgel.net (Uwe Tetzlaff) wrote:

>>19. September Ausscheiden der Zurückgetretenen
>
>Wie? Habe ich da einen Rücktritt verpaßt?

Und wer wird sie ausscheiden? Fragen ueber Fragen ... Schalten sie
wieder ein, wenn es heisst: "dana lebt"

pi
--
Usenet is like Tetris for those who still can read.

Adrian Suter

unread,
Aug 7, 1999, 3:00:00 AM8/7/99
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----


Bewerbungsaufruf Einzelneuwahlen dana-Moderation
================================================

Das aktuelle Moderationsteam von de.admin.news.announce hat sich
verpflichtet, dass

- - jedes Moderationsmitglied höchstens ein Jahr im Amt bleibt


und danach mindestens ein halbes Jahr pausieren muss, bevor es
wiederaufgenommen werden kann;

- - die so freiwerdenden Stellen durch Einzelneuwahl neu besetzt werden;

- - amtierende Moderationsmitglieder einzeln abgewählt werden können.

Mit diesem Posting wird aufgerufen, sich für die Einzelneuwahl zu
bewerben.
Bereits vorliegende Bewerbungen sind unten angeführt.


Ausscheidende Moderationsmitglieder, freiwerdende Stellen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ralf Döblitz <ralf.d...@dana.de> und Adrian Suter
<adrian...@dana.de> scheiden aus der Moderation aus. Damit müssen
die folgenden beiden Stellen neu besetzt werden:

- - de.alt-Checkgroups-Verwalter
- - Sprecher

Die bisherigen Amtsinhaber geben gerne Auskunft über ihren jeweiligen
Aufgabenbereich.

Einzelabwahlanträge sind für diese Wahl nicht mehr möglich.


Kandidaturen
~~~~~~~~~~~~

Bisher liegen folgende Kandidaturen vor:

de.alt-Checkgroups-Verwalter:

Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org>

Sprecher:

Jonas Luster <str...@qad.org>
Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>
Utz Pflock <u...@pflock.de>

Weitere Kandidaturen können bis zum 10. August 1999 per Mail an die
Moderation gesandt werden (Mailadressen siehe Signatur).


Zeitplan
~~~~~~~~

2. August Wahlankündigung wird gepostet

6. August Einreichungsfrist für Einzelabwahlanträge

7. August Bewerbungsaufruf wird gepostet (dieses Posting!)


10. August Einreichungsfrist für Bewerbungen
11. August Kandidatenliste wird, zur Kontrolle der
Vollstäntändigkeit, gepostet
16. August Wahlaufruf wird gepostet
30. August Wahlende
1. September Result wird gepostet (genaues Datum hängt vom
Wahlleiter ab)

5. September Amtsantritt der beiden Neugewählten
19. September Ausscheiden von Ralf Döblitz und Adrian Suter


Zur Erinnerung: gegenwärtige Zusammensetzung der Moderation
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Andreas Barth (RfD-Betreuung)
Michael Busse (Statusverwalter)
Ralf Döblitz (de-alt-Checkgroups; scheidet im September aus)
Alexander Koch (Steuernachrichten)
Christian Kurz (2.CfV/Result)
Marc Langer (RfD-Betreuung)
Dirk Möbius (RfD-Betreuung)
Christian Pree (RfD-Betreuung)
Sebastian Rittau (RfD-Betreuung)
Adrian Suter (Sprecher; scheidet im September aus)


Adrian Suter
Sprecher der Moderation von de.admin.news.announce

- --

Fertige Artikel fuer de.admin.news.announce einschl. Einsprueche,
sowie
sonstige Mail an die Moderation bitte an <mailto:mode...@dana.de>
oder zur oeffentlichen Kontrolle an <mailto:pub...@dana.de> (keine
Diskussionsbeitraege!). Weitere Informationen unter http://www.dana.de

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: PGPfreeware 5.5.3i for non-commercial use <http://www.pgpi.com>

iQCVAwUBN6vdmvO7Dfq1uDJNAQEfowP/XKpJAmc8OyFPqZFELQUAUA5yZXdK6Ykf
kT5vbUCAYXFou3Wrk4ob6NgWSJQ+AkKK9Y4pDsrHLClRQf+C9gvNU3n9COrZxjt8
S23r4qjXR7MnbGCEs4Wr17FQnCrn7ZEwCaKVDYbx2KW2gQa3tDp72H5RZNEpePsy
vvpfQeXejsw=
=mBNE
-----END PGP SIGNATURE-----


Adrian Suter

unread,
Aug 7, 1999, 3:00:00 AM8/7/99
to

Mark Nowiasz

unread,
Aug 8, 1999, 3:00:00 AM8/8/99
to
Adrian Suter <adrian...@dana.de> wrote:

> Jonas Luster <str...@qad.org>
> Utz Pflock <u...@pflock.de>

Eine Bitte: könntet Ihr beiden bitte darlegen, warum Ihr in die aktuelle
Moderation wollt?

Mich (und hoffetnlich auch Andere) würde hier besonder Jonas interessieren;
schließlich hast Du in Deinem Rücktritt im Januar festsgestellt, daß die
Moderation in Ihrer Arbeitsweise Deiner Arbeitsweise zuwiderläuft;
schließlich und endlich kam der letzte Neuwahlantrag für die Dana-Mod
mit einer ähnlichen Begründung auch von Dir.

Gruß,
Mark
--
|\ _,,,---,,_ Mark Nowiasz (buck...@blackbox.free.de)
/,.-'' -. ;-;;,_ PGP-Key available at keyservers/request.
|,4- ) )-,_..;\ ( '-' http://www.free.de/~buckaroo/
'---''(_/--' -'\_) IRC: Buckaroo | Voice: +49 179 47624

Adrian Suter

unread,
Aug 8, 1999, 3:00:00 AM8/8/99
to
On 7 Aug 1999 10:47:47 +0100, adrian...@dana.de (Adrian Suter)
wrote:

>Bisher liegen folgende Kandidaturen vor:

>Sprecher:


>
> Jonas Luster <str...@qad.org>
> Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>
> Utz Pflock <u...@pflock.de>

Utz Pflock hat der Moderation mitgeteilt, dass er seine Kandidatur
nicht aufrecht erhält.

Sven Paulus

unread,
Aug 9, 1999, 3:00:00 AM8/9/99
to
Adrian Suter <adrian...@schweiz.org> wrote:
|>>Sprecher:
|>> Jonas Luster <str...@qad.org>
|>> Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>
|>> Utz Pflock <u...@pflock.de>
|> Utz Pflock hat der Moderation mitgeteilt, dass er seine Kandidatur
|> nicht aufrecht erhält.

Puh <schweisswegwisch> Glueck gehabt ...

Jonas Luster

unread,
Aug 9, 1999, 3:00:00 AM8/9/99
to
According to Mark Nowiasz <buck...@gmx.de>:


> Eine Bitte: könntet Ihr beiden bitte darlegen, warum Ihr in die aktuelle
> Moderation wollt?

Gerne.

> Mich (und hoffetnlich auch Andere) würde hier besonder Jonas interessieren;
> schließlich hast Du in Deinem Rücktritt im Januar festsgestellt, daß die
> Moderation in Ihrer Arbeitsweise Deiner Arbeitsweise zuwiderläuft;
> schließlich und endlich kam der letzte Neuwahlantrag für die Dana-Mod
> mit einer ähnlichen Begründung auch von Dir.

Zuerst muß man einmal trennen. Mein Rücktritt war das Resultat von
Inkompatibiltäten zwischen meiner Meinung und der offiziellen Meinung
der Mod vertreten durch Adrian. Wie ich damals hoffentlich klar
dargelegt habe war das keine persönliche Animosität zwischen Adrian
und mir sondern verschiedenes Verstehen eines Konzeptes.

Um einmal zwei aus einigen Problemen zu nennen: Adrian hat, ihmo,
seine Aufgabe als Hinterntreter des Teams nicht erfüllt. das bedingte
zum Beispiel, daß Du plötzlich verschwunden warst und Deine
@dana.de-Adresse wohl das Einzige war, was in den 6 letzten Monaten
Deiner Amtszeit noch übrig geblieben ist. Darunter mußte (und muß?)
www.dana.de leiden, die anderen RfC-Betreuer hatten mehr Arbeit, etc.
pp. Ich habe damals das Konzept der sturen 1-Jahres-Amtszeiten nicht
gewollt (dazu später bei "Neuwahl" mehr) und hätte natürlich genau wie
Du (schwerer, da es nur einen Result/2.CfV gibt) einfach ohne Hinweis
und Info in der Versenkung verschwinden können, ich bin aber aus dem
Team ausgeschieden um Platz für Jemanden zu machen, der seinen Job in
der damaligen Zusammensetzung mit mehr Begeisterung ausführt.

Das Zweite Problem waren das Auftreten der Mod nach Außen. Die
Ankündigungen hinter denen ich nicht ein Stück stand, trugen als
"Moderation"-Sammelaccount auch meinen Namen. Mir ist bewußt, daß
Demokratie in der Mod eine wichtige Grundlage ist, diese habe ich aber
nicht gesehen - und das eben deshalb weil Adrian und ich
grundverschiedene Ansichten von dem Spektrum der Mod haben -
inhaltlich haben wir sicherlich oft das Gleiche gemeint, im Kontext
unserer Ansichten haben wir aber so stark divergiert, daß es
Diskrepanzen geben mußte.

Alles in Allem, und wer die Postings aus dieser Zeit liest, der wird
das auch dort finden - habe ich nur zwei Möglichkeiten gehabt -
Stillschweigen oder das Maul aufmachen. Zweiteres wäre der Moderation
und ihrer Arbeitsfähigkeit nicht zuträglich gewesen, deshalb bin ich
gegangen. Ich habe nicht einfach aufgehört zu arbeiten sondern meinen
Rücktritt angekündigt und bin so lange geblieben bis die Moderation
mein Fortgehen arbeitstechnisch sauber abpuffern konnte.

Nun zur Neuwahl. Ja, wir haben gegen das Konzept kandidiert, das
Konzept das es u.A. ermöglicht, daß Machtpositionen ausgenutzt werden
können, daß User wenn es ihnen Spaß macht die Mod böse nerven können
und das im Einklang mit den Regeln. Ich habe gegen die Ver-Regelung
des de.-Usenet kandidiert, in den letzten Monaten hast Du sicherlich
öfter von mir das Wortkonstrukt "Denken statt Regeln" gehört.
Das Resultat war zweischneidig. Eine suffiziente Mehrheit hat sich für
das Konzept (oder gegen Änderungen) ausgesprochen, eine nicht
unerhebliche Menge hat gegen das Konzept (oder für Änderungen?)
votiert. In diesem Kontext (Rücktritt, Abwahl, Kandidatur) mag das
ganze wie der ultimative Dick-Shape und Claim to Power aussehen,
Luster der gerne ein Moderator wäre und dafür auch mit der Moderation
zusammenarbeiten würde, die er vorher im Streit verlassen hat und später
auch noch versucht hat zu vernichten. Nachdem das Zerkloppen nicht
geklappt hat will er sich jetzt wieder Mod werden.

Nicht ganz richtig, behaupte ich. Richtig ist, daß ich gerne meine
Meinung miteinbringen möchte und richtig ist auch, daß ich Vieles
nicht so sehe wie es von Michael oder Adrian gesehen wird.
Gerne wird Feindschaft oder sonstwas in Sach-Meinungsdifferenzen
hineininterpretiert, Machtstreben in den Versuch, es Anders zu machen.
Das mag manchmal stimmen aber in diesem Fall nicht.

jonas

--
Well he talks, in confusion, Well he faults your point of view
He talk, about his operation, And he talks, here him laughing at you
Contamination and Radiation, Let it crawl, Wanna see you state
FOTN, Preacher Man

Uwe Tetzlaff

unread,
Aug 9, 1999, 3:00:00 AM8/9/99
to
Jonas Luster <str...@qad.org> meinte:

[...]

> Deiner Amtszeit noch übrig geblieben ist. Darunter mußte (und muß?)
> www.dana.de leiden, die anderen RfC-Betreuer hatten mehr Arbeit,

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Freud läßt grüßen...


-u(SCNR)t

Adrian Suter

unread,
Aug 9, 1999, 3:00:00 AM8/9/99
to
Es ist vielleicht problematisch, wenn ich mich dazu äussere, aber da
Du mich direkt ansprichst, will ich es trotzdem tun..

On 9 Aug 1999 11:09:32 GMT, str...@qad.org (Jonas Luster) wrote:

>Mein Rücktritt war das Resultat von
>Inkompatibiltäten zwischen meiner Meinung und der offiziellen Meinung
>der Mod vertreten durch Adrian.

Und weiter unten:

>Richtig ist, daß ich gerne meine
>Meinung miteinbringen möchte und richtig ist auch, daß ich Vieles
>nicht so sehe wie es von Michael oder Adrian gesehen wird.

Ich befürchte, dass Du dasselbe Problem wie bei Deinem Rücktritt
wieder haben wirst. Es ist eine grosse Stärke des jetzigen Teams, dass
wir uns über die Grundlinien der Moderationspolitik weitgehend einig
sind. Ich unterliege wohl keinem Irrglauben, wenn ich hier sage, dass
die anderen Moderationsmitglieder sich mit der Linie, die ich als
Sprecher vertrete, identifizieren können.

Natürlich gibt es interne Diskussionen. Meine Moderationskollegen
werden bestätigen, dass ich für intern vorgebrachte
Abänderungsvorschläge zu meinen Entwürfen ein offenes Ohr habe. Das
muss ich auch, und Du wirst es, wenn Du gewählt wirst, auch haben
müssen - ich kenne da das eine und andere Moderationsmitglied, das Dir
ganz gehörig die Leviten lesen wird, wenn Du es nicht tust.

Sicher würdest Du als Moderationssprecher in eine etwas andere
Richtung steuern können, als ich es getan habe. Wenn Dir aber
vorschwebt, das Ruder radikal herumzuwerfen, dann wirst Du in *diesem*
Team auf erhebliche Probleme stossen.

Adrian

Jonas Luster

unread,
Aug 10, 1999, 3:00:00 AM8/10/99
to
According to Adrian Suter <adrian...@schweiz.org>:

> Es ist vielleicht problematisch, wenn ich mich dazu äussere, aber da
> Du mich direkt ansprichst, will ich es trotzdem tun..

Warum? Wäre doch schlimm, wenn der *Sprecher* nichts mehr sagen dürfte
:)

>>Richtig ist, daß ich gerne meine
>>Meinung miteinbringen möchte und richtig ist auch, daß ich Vieles
>>nicht so sehe wie es von Michael oder Adrian gesehen wird.

> Ich befürchte, dass Du dasselbe Problem wie bei Deinem Rücktritt
> wieder haben wirst. Es ist eine grosse Stärke des jetzigen Teams, dass

Denke ich nicht. Die meisten meiner damaligen "Ansichten" und
"Forderungen" sind direkt nach meinem Rücktritt bzw. während meiner
Zwischenphase und während der Neuwahl zumindest zu einem großen Teil
plötzlich umgesetzt worden. Ich denke nicht, daß das Eine mit dem
Anderen groß etwas zu tun hat, aber die jetzige Mod ist mir lieber als
die Mod, die damals leise schweigend alles mitgemacht hat.

> wir uns über die Grundlinien der Moderationspolitik weitgehend einig
> sind. Ich unterliege wohl keinem Irrglauben, wenn ich hier sage, dass
> die anderen Moderationsmitglieder sich mit der Linie, die ich als
> Sprecher vertrete, identifizieren können.

Das ist gut, deshalb hat die Moderation ja auch geklappt. Wäre ich der
Meinung, daß meine Meinung von der Deinen so extremst abweichen würde,
daß die Unzufriedenheit von mir und einigen anderen Mods mit der
Situation sich widerholen könnte, ich würde nicht kandidieren.

> Sicher würdest Du als Moderationssprecher in eine etwas andere
> Richtung steuern können, als ich es getan habe. Wenn Dir aber
> vorschwebt, das Ruder radikal herumzuwerfen, dann wirst Du in *diesem*
> Team auf erhebliche Probleme stossen.

Das schwebt mir nicht vor. Das Konzept als solches ist gut und es
sieht eben genau den Diskurs vor. Ich denke, ich bin geeignet daür zu
sorgen, daß das Konzept nicht zum Selbstzweck verkommt - das ist meine
Stärke, die ich zu nutzen gedenke.
Auch in der Neuwahl-Phase haben wir, IMHO, versucht und geschafft
klarzumachen, daß wir keinen Radikalen Umsturz[tm] wünschen und auch
keine Königsmörder sein wollen. Es geht mir darum, daß ein Konzept das
falsch oder gegen das Netz verwendet wird entweder anders angewandt
oder abgeschafft werden muß. Die Gefahr, daß dieses Konzept mißbraucht
wird sehe ich noch immer und manch Einer wird genau diesen Mißbrauch
mir unterstellen (ist ja alles Auslegungssache :) ich denke jedoch,
daß es nicht die Aufgabe des Sprechers ist, zu definieren sondern zu
katalysieren. Als Katalysator warst Du prima, keine Frage, eben diese
Arbeit (in einem anderen aber nicht sehr divergierenden Kontext) finde
ich sollte weitergeführt werden. Auch Michael wäre ein geeigneter
Katalysator, es scheint aber in der Natur des Menschen zu liegen, daß
man sich selbst immer als das geeignetste Instrument betrachtet - und
deshalb kandidiere ich. Den Rest, Vertrauen und Übereinstimmung mit
den Zielen, muß das Netz entscheiden :).

Rolf Weber

unread,
Aug 10, 1999, 3:00:00 AM8/10/99
to
Uwe Tetzlaff schrieb:
>
> Jonas Luster <str...@qad.org> meinte:

>
>> Deiner Amtszeit noch übrig geblieben ist. Darunter mußte (und muß?)
>> www.dana.de leiden, die anderen RfC-Betreuer hatten mehr Arbeit,
> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> Freud läßt grüßen...
>
Da war noch so einer drin:

: Nachdem das Zerkloppen nicht


: geklappt hat will er sich jetzt wieder Mod werden.
: Nicht ganz richtig, behaupte ich.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^

rolf

Utz Pflock

unread,
Aug 11, 1999, 3:00:00 AM8/11/99
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Adrian Suter schrieb

>> Bisher liegen folgende Kandidaturen vor:
>

>> Sprecher:
>>
>> Jonas Luster <str...@qad.org>
>> Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>
>> Utz Pflock <u...@pflock.de>
>
> Utz Pflock hat der Moderation mitgeteilt, dass er seine Kandidatur
> nicht aufrecht erhält.

Sorry, daß meine Stellungname etwas spät dran ist.

Mein Rücktritt von dieser Bewerbung dient zugunsten Jonas Luster als
Sprecher der dana-Moderation. Ich mußte zunächst per Mail klären, daß
wir nicht versehentlich auf die gleiche Idee kommen ;-)

Ich habe kandidiert, da ich mit Michael als Moderationssprecher mit
einer weiteren Steigerung von Nomic und Regelfanatismus rechnen würde
und keine Alternative bestand.
Daß dies nicht zuletzt an meinem allgemeinen Interesse an diesem
Medium liegt ist klar. Da ich die Bewerbung zurrückzog werde ich
darauf hier nicht näher eingehen.

Ich vertraue Jonas ein fairer unkomplizierter Sprecher zu sein,
danke ihm hiermit, daß er sich für diesen zeitlichen Einsatz
bereiterklärt und hoffe darauf, daß er die Wahl gewinnt.

.


-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: PGPfreeware 5.5.3i for non-commercial use <http://www.pgpi.com>

iQA/AwUBN7Frpc0vF9OSGsXmEQKveACbBOyP0ar7SGYGSgQ3j3GbAX6fF5MAn3Gv
wiy+x7cqm19Tz41+P+/Mrvt2
=QXet
-----END PGP SIGNATURE-----

Stefan Scholl

unread,
Aug 11, 1999, 3:00:00 AM8/11/99
to
On 3 Aug 1999 17:20:17 GMT, Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org> wrote:
> Computers. Ins Usenet habe ich mich das erste mal 1994 gewagt und bin

Frischling. :-)

Rolf Weber

unread,
Aug 12, 1999, 3:00:00 AM8/12/99
to
Utz Pflock schrieb:

>
> Ich habe kandidiert, da ich mit Michael als Moderationssprecher mit
> einer weiteren Steigerung von Nomic und Regelfanatismus rechnen würde
> und keine Alternative bestand.
>
Es ist schon ausgesprochen witzig, dass ausgerechnet der
begnadetste Nomic-Spieler unter den Wahlleitern ueber "Nomic"
jammert. Noch witziger aber ist, dass der gleiche "Wahlleiter",
der sich bisher vornehmlich durch dilettantische Arbeit und
selbstherrliche Manipulationen hervorgetan hat und damit wie
kein anderer demonstrierte, dass es ohne ein gewisses Mass
an Formalismus leider nicht geht, das Wort "Regelfanatismus"
ueberhaupt in den Mund nimmt.

rolf

Michael Ottenbruch

unread,
Aug 12, 1999, 3:00:00 AM8/12/99
to
Am Wed, 11 Aug 1999 15:27:23 +0200, schrieb Utz Pflock:

> Ich habe kandidiert, da ich mit Michael als Moderationssprecher mit
> einer weiteren Steigerung von Nomic und Regelfanatismus rechnen würde
> und keine Alternative bestand.

Es hängt wohl sehr stark vom eigenen Standpunkt ab, ab wann man ein
verhalten als "nomic" oder "Regelfanatismus" oder - auf der anderen
Seite des Spektrums - beispielsweise als Wahlfälschung empfindet.

Daß ich von *Deinem* Standpunkt aus insofern als Regelfanatiker
erscheine, überrascht mich von daher nicht besonders.

Juergen Ernst Guenther

unread,
Aug 12, 1999, 3:00:00 AM8/12/99
to
ste...@parsec.rhein-neckar.de (Stefan Scholl) writes:

>Frischling. :-)

Das ist allerdings wahr.

Zu meiner Zeit hat man erst mal zehn Jahre mitgelesen,
die Weisheit der Alten in sich aufgenommen, und dann ganz
vorsichtig das Wort erhoben. Das war auch gar nicht anders moeglich,
weil man erst mal warten musste, bis das Usenet erfunden wurde.

Dann hat man seinen Text sorgfaeltig mit dem Kugelschreiber
in Lochkarten getackert, so knapp wie moeglich, damit man nachher
nicht so schwer zu tragen hatte, und ist damit im Winter
20 Kilometer im Schnee durch die fraenkische Taiga getrampt,
und hat im Rechenzentrum den Stapel auf die heilige
8-Zoll-Diskette dupliziert, die den Batch dann vom
Uebertragungsraum auf den richtigen Rechnerschrank transferierte.
Und wie stolz waren wir, als wir zu UNRZP6 endlich einen
richtigen Realnamen dazu bekamen, und so herausbekamen, dass wir
uns sechs Monate angeregt mit dem NULL-Device unterhalten haben...

Und? Haben wir uns damals beklagt? Nein!

Heute dagegen haengt man an seine Postings den Inhalt der
Festplatte als Attachment dran, damit sich jeder raussuchen
kann, auf welchen Artikel man antwortet. Aber das ist auch
gar nicht mehr wichtig, weil sich die Fragen ohnehin jeden Tag
wiederholen, und die meisten Kiddies ihren Namen gar nicht mehr
schreiben koennen, selbst wenn sie ihn denn wuessten.

Ja, so war das damals. Was wollte ich eigentlich schreiben?
*Hust* *roechel*

.m.
--
Juergen Ernst Guenther

Kritisiert Ihre Frau manchmal grundlos Ihren Fahrstil?

Adrian Suter

unread,
Aug 12, 1999, 3:00:00 AM8/12/99
to
On Wed, 11 Aug 1999 15:27:23 +0200, "Utz Pflock"
<Utz.P...@t-online.de> wrote:

>Ich habe kandidiert, da ich mit Michael als Moderationssprecher mit
>einer weiteren Steigerung von Nomic und Regelfanatismus rechnen würde
>und keine Alternative bestand.

Eine *Steigerung* von Nomic und Regelfanatismus? Das hältst Du nach
meiner Amtszeit noch für möglich? Dabei habe ich mir doch solche Mühe
gegeben...

Adr "Vorsicht, F'up" ian

Adrian Suter

unread,
Aug 12, 1999, 3:00:00 AM8/12/99
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----


[Hinweis: wegen elektrischen Installationsarbeiten in meinem Arbeitszimmer,
die mich am arbeiten hinderten, erscheint dieses Posting mit einem Tag
Verspätung. Der Termin für die Abstimmung wird jedoch nicht verschoben. -
Adrian]


Kandidatenliste Einzelneuwahlen dana-Moderation
===============================================

Das aktuelle Moderationsteam von de.admin.news.announce hat sich
verpflichtet, dass

* jedes Moderationsmitglied höchstens ein Jahr im Amt bleibt


und danach mindestens ein halbes Jahr pausieren muss, bevor es
wiederaufgenommen werden kann;

* die so freiwerdenden Stellen durch Einzelneuwahl neu besetzt werden;

* amtierende Moderationsmitglieder einzeln abgewählt werden können.

Mit diesem Posting wird die Kandidatenliste zur Kontrolle
veröffentlicht.


Kandidaturen
~~~~~~~~~~~~

Es liegen folgende Kandidaturen vor (jeweils in alphabetischer
Reihenfolge):

de.alt-Checkgroups-Verwalter (bisher: Ralf Döblitz
<ralf.d...@dana.de>):

Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de>
Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org>

Sprecher (bisher: Adrian Suter <adrian...@dana.de>):

Jonas Luster <str...@qad.org>
Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>

Utz Pflock <u...@pflock.de> hat seine Kandidatur für den Posten des
Sprechers zurückgezogen. Weitere Kandidaturen sind nicht mehr möglich.
Falls aber jemand seine Kandidatur bis zum 10. August bei der
dana-Moderation eingereicht haben sollte, und nun nicht auf dieser
Liste steht, so möge er sich so schnell wie möglich melden.


Zeitplan
~~~~~~~~

2. August Wahlankündigung wird gepostet
6. August Einreichungsfrist für Einzelabwahlanträge
7. August Bewerbungsaufruf wird gepostet

10. August Einreichungsfrist für Bewerbungen
11. August Kandidatenliste wird, zur Kontrolle der

Vollstäntändigkeit, gepostet (dieses Posting!)

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----


Version: PGPfreeware 5.5.3i for non-commercial use <http://www.pgpi.com>

iQCVAwUBN7MlrfO7Dfq1uDJNAQHgkAP/QZEBqBkjYETrZOlNlZVshUzP/ksMy+4H
y7ix3yN/oT1AyRMj2ZEXozxYK9BX11vbwt/Pjp70XR+NzhL4vAaQiLc9lHlzyMy9
pqjA5tyRywFVCIPgQhsaysIEtYfg0RQC3Dhx5JhSgDUX+bbx/OPOMOQdGiGUqSJk
taPkto8mBu4=
=A5I7
-----END PGP SIGNATURE-----


Wolfgang Behrens (GVV)

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----


1. Wahlaufruf Einzelneuwahlen dana-Moderation
=============================================

Das aktuelle Moderationsteam von de.admin.news.announce hat sich
verpflichtet, dass

* jedes Moderationsmitglied höchstens ein Jahr im Amt bleibt
und danach mindestens ein halbes Jahr pausieren muss, bevor es
wiederaufgenommen werden kann;

* die so freiwerdenden Stellen durch Einzelneuwahl neu besetzt werden;

* amtierende Moderationsmitglieder einzeln abgewählt werden können.

Mit diesem Posting wird zur Stimmabgabe in der Einzelneuwahl aufgerufen.


Kandidaturen
~~~~~~~~~~~~

Es liegen folgende Kandidaturen vor (jeweils in alphabetischer
Reihenfolge):

de.alt-Checkgroups-Verwalter (bisher: Ralf Döblitz
<ralf.d...@dana.de>):

Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de>
Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org>

Sprecher (bisher: Adrian Suter <adrian...@dana.de>):

Jonas Luster <str...@qad.org>
Michael Ottenbruch <M.Otte...@sailor.ping.de>


Zeitplan
~~~~~~~~

2. August Wahlankündigung wird gepostet
6. August Einreichungsfrist für Einzelabwahlanträge
7. August Bewerbungsaufruf wird gepostet
10. August Einreichungsfrist für Bewerbungen
11. August Kandidatenliste wird, zur Kontrolle der
Vollstäntändigkeit, gepostet

16. August Wahlaufruf wird gepostet (dieses Posting!)


30. August Wahlende
1. September Result wird gepostet (genaues Datum hängt vom
Wahlleiter ab)
5. September Amtsantritt der beiden Neugewählten
19. September Ausscheiden von Ralf Döblitz und Adrian Suter


Zur Erinnerung: gegenwärtige Zusammensetzung der Moderation
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Andreas Barth (RfD-Betreuung)
Michael Busse (Statusverwalter)
Ralf Döblitz (de-alt-Checkgroups; scheidet im September aus)
Alexander Koch (Steuernachrichten)
Christian Kurz (2.CfV/Result)
Marc Langer (RfD-Betreuung)
Dirk Möbius (RfD-Betreuung)
Christian Pree (RfD-Betreuung)
Sebastian Rittau (RfD-Betreuung)
Adrian Suter (Sprecher; scheidet im September aus)


Modalitäten
~~~~~~~~~~~

Die Stimmen müssen bis zum 30.08.1999 23:59:59 MESZ eingehen.
Ausschlaggebend ist hierbei das *Eintreffen* der Stimme, nicht das
Absendedatum!

Bitte benutze den Wahlschein, der am Ende dieses CfV angebracht
ist. Wahlberechtigt ist jede natürliche Person, die in der Lage
ist, E-Mail an die Abstimmungsadresse zu schicken.

Es gelten die derzeitigen Wahlregeln, die in de.admin.infos
veröffentlicht sind.


Wie gewählt wird
~~~~~~~~~~~~~~~~

Trage in die Felder des Wahlscheins unten Deine Stimme (JA, NEIN
oder ENTHALTUNG) ein und schicke den Wahlschein dann an den
Vote-Account <vote-da...@vote.flensburg.de> (Reply-To:-Header ist
gesetzt.)

Es werden nur Stimmen berücksichtigt, die per Mail an diesen Account
gerichtet sind. Öffentliche Stimmabgaben (Postings) sind ungültige
Stimmen und werden nicht berücksichtigt.

Deine Entscheidung bedeutet dabei:

JA - Ich stimme für diese Person.
NEIN - Ich stimme gegen diese Person.
ENTHALTUNG - Ich enthalte mich oder ich ziehe meine Stimme zurück.

Dabei ist jede Kombination von Stimmen möglich (also auch zwei Ja oder
zwei Nein bei Kandidaten für den gleichen Posten).

Der Wahlleiter wird auf Deine Stimme mit einer persönlichen
Bestätigung via E-Mail reagieren. Wenn Du innerhalb von ein paar
Tagen nichts hörst, versuche es noch einmal.

Solltest Du Deine Meinung ändern, so wähle einfach
neu. Willst Du dabei Deine Stimme annullieren, so entscheide
ENTHALTUNG. Gehen mehrere Stimmen ein, gilt die jeweils zuletzt
abgeschickte (Date:-Eintrag der Mail).

Bitte beachte, daß die Stimme Deinen echten Namen enthalten
muß, kein Pseudonym. Sollte Dein Newsreader den Namen nicht
automatisch im From:-Header eintragen, trage ihn bitte nochmal im
Wahlzettel ein. Andernfalls ist Deine Stimme ungültig.

In der Mitte der Wahlperiode wird ein zweiter Wahlaufruf gepostet,
der eine Auflistung aller Personen enthält, von denen bis zu diesem
Zeitpunkt eine gültige Stimme eingegangen ist.

Die Ergebnisse der Wahl werden nach Ablauf der Wahlfrist
öffentlich gepostet, wobei jede einzelne Stimme, zur Kontrolle
für alle, aufgelistet wird. Solltest Du begründete Bedenken gegen
die Veröffentlichung Deines Realnamens haben, melde Dich bitte beim
Wahlleiter (Wolfgang Behrens <g...@snoopy.flensburg.de>).


=-=-=-=-=-=-= Zwischen diesen Zeilen bitte nichts loeschen =-=-=-=-=-=

Wahlschein fuer Einzelneuwahlen dana-Moderation

Dein Realname, falls nicht im From:-Header:
(Wenn Du keinen Real-Namen angibst, kann Deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.)

[Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
- ---------------------------------------------------------------------
[ ] Peter Heirich (de.alt-Checkgroups)
[ ] Nils Ketelsen (de.alt-Checkgroups)

[ ] Jonas Luster (Sprecher)
[ ] Michael Ottenbruch (Sprecher)

=-=-=-=-=-=-= Zwischen diesen Zeilen bitte nichts loeschen =-=-=-=-=-=

- --
Fertige Artikel für de.admin.news.announce einschl. Einsprüche, sowie


sonstige Mail an die Moderation bitte an <mailto:mode...@dana.de>

oder zur öffentlichen Kontrolle an <mailto:pub...@dana.de> (keine
Diskussionsbeiträge!). Weitere Informationen unter http://www.dana.de

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: PGPfreeware 5.5.3i for non-commercial use <http://www.pgpi.com>

iQCVAwUBN7h58fO7Dfq1uDJNAQFt8gP9Gs2iXbz1A/vhPR54YCdqWbQvLkE0RakH
VrcakIOOHbCFFeY9fHIjpDOmPWxAkczDUAeqy5EyCDKxjSsmIPEG6TG6psoq+z8I
E+EWE6q28WPMvNYQTqn2F5iY237NhT1BrhpHZCpECmwJSuY3xcMfVIAYCplzlAxt
20L0fwUmUx4=
=h+HN
-----END PGP SIGNATURE-----


Stefan Scholl

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to

Erste Wahlbeeinflussung vom Stile "Sie nehmen uns sonst
de.alt.sci.ergonomie weg!" gibt es auch schon:

From: Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de>
Newsgroups: de.alt.sci.ergonomie
Subject: Hinweis: Wahlen (betreffen auch diese NG)
Date: Tue, 17 Aug 1999 10:08:26 +0200
Organization: MU Luebeck
Message-ID: <37B9187A...@informatik.mu-luebeck.de>
X-Complaints-To: use...@student.mu-luebeck.de
X-Mailer: Mozilla 4.61 [en] (X11; I; SunOS 5.6 sun4u)

Hallo,

in news:de.admin.news.announce wird mit Artikel
news:Wahlaufruf-1-dana-Ein...@dana.de eine Neuwahl zum
Wechsel des de.alt-checkgroups Verwalters durchgeführt.

Die Querelen der letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig ein fairer
Verwalter (bisher Ralf Döblitz) insbesondere für uns ist. Deshalb möchte
ich ALLE Leser bitten, sich an diesen Wahlen zu beteiligen. Einer der
beiden Kandidaten hatte sich auch damals bei den Streitereien beteiligt.
Ich bitte die geneigten Leser, seine damaligen Äußerungen zu
berücksichtigen.


Ronald Hartwig

--
===============================================================
Institut für Multimediale und Interaktive Systeme
Dipl.-Inform. Ronald Hartwig
Seelandstraße 1a; 23569 Lübeck
Tel: 0451/3909 517 (FAX: -505) http://www.imis.mu-luebeck.de/hartwig

Ronald Hartwig

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
Erste Panikreaktionen vom Stile "Da weist jemand außerhalb von dana auf
eine Wahl hin!" gibt es auch schon:

Stefan Scholl wrote:
>
> Erste Wahlbeeinflussung vom Stile "Sie nehmen uns sonst
> de.alt.sci.ergonomie weg!" gibt es auch schon:
>
> From: Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de>
> Newsgroups: de.alt.sci.ergonomie
> Subject: Hinweis: Wahlen (betreffen auch diese NG)
> Date: Tue, 17 Aug 1999 10:08:26 +0200
> Organization: MU Luebeck
> Message-ID: <37B9187A...@informatik.mu-luebeck.de>
> X-Complaints-To: use...@student.mu-luebeck.de
> X-Mailer: Mozilla 4.61 [en] (X11; I; SunOS 5.6 sun4u)
>
> Hallo,
>
> in news:de.admin.news.announce wird mit Artikel
> news:Wahlaufruf-1-dana-Ein...@dana.de eine Neuwahl zum
> Wechsel des de.alt-checkgroups Verwalters durchgeführt.
>
> Die Querelen der letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig ein fairer
> Verwalter (bisher Ralf Döblitz) insbesondere für uns ist. Deshalb möchte
> ich ALLE Leser bitten, sich an diesen Wahlen zu beteiligen. Einer der
> beiden Kandidaten hatte sich auch damals bei den Streitereien beteiligt.
> Ich bitte die geneigten Leser, seine damaligen Äußerungen zu
> berücksichtigen.
>

1. Inwiefern ist ein Hinweis auf eine Wahl eine Wahlbeeinflussung?
2. Inwiefern ist eine persönliche Einschätzung eine Wahlbeeinflussung?
3. Welchen denkbaren Schaden konstruierst Du aus einem solchen Aufruf,
sich in dana an einer Wahl zu beteiligen und selber vorher zu
informieren?
4. Wie lange möchtest Du da jetzt noch private Animositäten in danm
austragen? Wen glaubst Du, interessiert das?

Ronald

Rolf Zweifel

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
Ronald Hartwig wrote:
>
>> [re-zitiert]

>> Die Querelen der letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig ein fairer
>> Verwalter (bisher Ralf Döblitz) insbesondere für uns ist.

> 1. Inwiefern ist ein Hinweis auf eine Wahl eine Wahlbeeinflussung?

Hätte man da nicht vorher, gleich nach Bekanntgabe der Kandidatur,
Gelegenheit zur Diskussion und Standpunkte-Austausch hier gehabt.

> Wen [...] interessiert das?

Hätte mich interessiert!

--
Rolf^2

Ronald Hartwig

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
Rolf Zweifel wrote:
>
> Ronald Hartwig wrote:
> >
> >> [re-zitiert]
> >> Die Querelen der letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig ein fairer
> >> Verwalter (bisher Ralf Döblitz) insbesondere für uns ist.
>
> > 1. Inwiefern ist ein Hinweis auf eine Wahl eine Wahlbeeinflussung?
>
> Hätte man da nicht vorher, gleich nach Bekanntgabe der Kandidatur,
> Gelegenheit zur Diskussion und Standpunkte-Austausch hier gehabt.

Eigentlich ja. Die Kandidatur eines zweiten Kandidaten kam (jedenfalls)
für mich aber ziemlich überraschend und ich bin nun nicht jeden Tag
überall. Große Lust zum "sich-vorstellen" hatten wohl auch beide nicht.

BTW: Es ging mir auch nicht darum, nun einen der beiden Kandidaten zu
bevorzugen. Ich weiß ehrlich gesagt selber noch nicht, wer von beiden
geeignet wäre. Ich wollte nur die geneigten Mitleser auf die Wahl
aufmerksam machen. Die Notwendigkeit/Erlaubtheit solcher Hinweise wurde
ja nun vor einigen Wochen auch kontrovers diskutiert. Ich habe daraus
gefolgert, daß es in solchen Fällen, wo die Wahl eine NG besonders
betrifft, geduldet werden kann. Warum es dase besonders betrifft, steht
wiederum im Posting. Der Hinweis auf einen der beiden Kandidaten ist
dann auch m.E. wertneutral. Soll' sich jeder seinen Teil dazu denken.
Ich bin noch dabei :)


>
> > Wen [...] interessiert das?
>
> Hätte mich interessiert!

Das bezog sich auf die Schollerei und nicht auf die Kandidaturen.

Nils Ketelsen

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
Ronald Hartwig am Tue, 17 Aug 1999 16:26:00 +0200:


>> Die Querelen der letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig ein fairer

>> Verwalter (bisher Ralf Döblitz) insbesondere für uns ist. Deshalb möchte
>> ich ALLE Leser bitten, sich an diesen Wahlen zu beteiligen. Einer der
>> beiden Kandidaten hatte sich auch damals bei den Streitereien beteiligt.
>> Ich bitte die geneigten Leser, seine damaligen Äußerungen zu
>> berücksichtigen.

> 1. Inwiefern ist ein Hinweis auf eine Wahl eine Wahlbeeinflussung?

Ist sie IMHO nicht.

> 2. Inwiefern ist eine persönliche Einschätzung eine Wahlbeeinflussung?

Ist sie auch nicht, auch wenn sie mir reichlich unglücklich formuliert
erscheint. Ein "Ich werde nicht für X stimmen, weil ..." finde ich
irgendwie angebrachter als ein "Ich bitte diesunddas zu
berücksichtigen".

> 3. Welchen denkbaren Schaden konstruierst Du aus einem solchen Aufruf,
> sich in dana an einer Wahl zu beteiligen und selber vorher zu
> informieren?

Ich denke gar keinen. Auch wenn die Berichterstattung etwas einseitig
erscheint.


Nils

--
Nils Ketelsen | Homannstr. 5 | 21075 Hamburg | Germany
Tel: 040 79010020 | Tel: 0177 6796051 | Fax: 040 79010021 | ni...@knuut.de
http://home.knuut.de/nils/ | http://seti.arnooo.de/
Urlaub ist gut, wenn man sich von Anfang an wie zu Hause fühlt.

Nils Ketelsen

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
Ronald Hartwig am Tue, 17 Aug 1999 17:55:45 +0200:

> Eigentlich ja. Die Kandidatur eines zweiten Kandidaten kam (jedenfalls)
> für mich aber ziemlich überraschend und ich bin nun nicht jeden Tag
> überall. Große Lust zum "sich-vorstellen" hatten wohl auch beide nicht.

Ein posting in de.admin.news.misc von mir gab es allerdings schon. War
Dir das nicht genug, so hättest Du gerne noch nachfragen dürfen. Hast
Du es übersehen, so kann ich nix dazu.

Nils
--
Die muss nicht jeder Benutzer kennen, es reicht wenn sie vorhanden sind.
Wenn Du am Morgen ein Broetchen isst musst Du auch nicht die DNA-Sequenz
des Weizens kennen. Es reicht, dass der einfach waechst und sich zum
Backen eignet. [shei...@ezinfo.vmsmail.ethz.ch zu den Vorteilen von Linux]

Ronald Hartwig

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
Nils Ketelsen <ni...@milliways.shnet.org> writes:

>Ronald Hartwig am Tue, 17 Aug 1999 16:26:00 +0200:

>> 2. Inwiefern ist eine persönliche Einschätzung eine Wahlbeeinflussung?

>Ist sie auch nicht, auch wenn sie mir reichlich unglücklich formuliert
>erscheint. Ein "Ich werde nicht für X stimmen, weil ..." finde ich
>irgendwie angebrachter als ein "Ich bitte diesunddas zu
>berücksichtigen".

Das steht da nicht, weil ich es nich so meine. Ich bin mir da noch
nicht so ganz sicher.

>> 3. Welchen denkbaren Schaden konstruierst Du aus einem solchen Aufruf,
>> sich in dana an einer Wahl zu beteiligen und selber vorher zu
>> informieren?

>Ich denke gar keinen. Auch wenn die Berichterstattung etwas einseitig
>erscheint.

Welche Bericherstattung meinst Du? Ich verweise auf einen frueheren
Thread, in dem AFAIR nur Du Dich beteiligt hast. Ich habe Deine
damaligen Aussagen nicht gewertet, denn ich bin mir nicht sicher, wie
sie nun in Deiner potentiellen neuen Rolle ausfallen wuerden.

Deshalb nun die Frage: Stimmst Du mit den Ansichten Ralf
Doeblitzes weitgehend ueberein oder haettest Du das Fairnessprinzip
(insbesondere damals) anders ausgelegt?


Dein Konkurrent kann dies natuerlich auch gerne einmal beantworten.

Ronald


ps: Natuerlich kommt diese Diskussionsanfrage etwas spaet, doch bisher
sah ich sowieo keine Alternative zu Dir. Erst das (fuer mich
ploeztliche und ueberraschende) Auftauchen eines Gegenkandidaen macht
diese Frage erst sinnvoll.

Andreas Barth

unread,
Aug 17, 1999, 3:00:00 AM8/17/99
to
On Tue, 17 Aug 1999 17:55:45 +0200, Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de> wrote:
> Große Lust zum "sich-vorstellen" hatten wohl auch beide nicht.

Das ist IMHO die einzig berechtigte Kritik, aber auch die hätte
hierher gehört, und nicht in eine de.alt-Gruppe.


Andi
--
>Subject: (no subject) (was: Zustaendige Landgerichte)
Das Subject ist mit Abstand das albernste, das ich je gesehen habe.
Dafuer ist es wenigstens formal korrekt. pi in de.so.recht.misc

Utz Pflock

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Stefan Scholl schrieb

> Erste Wahlbeeinflussung vom Stile "Sie nehmen uns sonst
> de.alt.sci.ergonomie weg!" gibt es auch schon:
>
>
>

> Newsgroups: de.alt.sci.ergonomie

Die Gruppenwahl war ungeeignet.

> Subject: Hinweis: Wahlen (betreffen auch diese NG)

Wenigstens mit Offtopic-Hinweis, wenn auch mit Fliegenfänger in
Klammern.

so what?

Das Erinnern an Meinungskundgebungen ist, zumal keine MID auf
Einzelausrutscher gesetzt war, bis auf das Offtopic doch nichts
schlechtes.

Und wenn es das wäre, dann hast Du jetzt erst viele zusätzliche
Leser geweckt. Es ist doch nicht zufällig auch Deine Meinung ;-)

Sven Paulus

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de> wrote:
|> Eigentlich ja. Die Kandidatur eines zweiten Kandidaten kam (jedenfalls)
|> für mich aber ziemlich überraschend und ich bin nun nicht jeden Tag
|> überall. Große Lust zum "sich-vorstellen" hatten wohl auch beide nicht.
|> BTW: Es ging mir auch nicht darum, nun einen der beiden Kandidaten zu
|> bevorzugen.

Solltest Du aber. Schau doch einfach mal, ob von Heirich in der letzten
Zeit irgendwas in de.alt.admin kam. Ich habe zumindest in diesem Jahr
noch kein Posting gesehen. Wie soll sich so jemand als de.alt-Part der
dana-Moderation qualifizieren.

Ich meine, ob diese Stelle ueberhaupt existieren muss, ist eine andere
Frage, aber nun, da sie existiert, sollte auch jemand rauf, der
halbwegs was mit de.alt zu tun hat. Und das ist bei Heirich nicht der
Fall, beim anderen Kandidaten (Nils) aber zum Glueck zum so mehr.

Von daher ist es eindeutig klar, wer an dieser Stelle gewaehlt werden
kann und wer nicht, wenn einem was an de.alt liegt.

Ronald Hartwig

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Andreas Barth wrote:
>
> On Tue, 17 Aug 1999 17:55:45 +0200, Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de> wrote:
> > Große Lust zum "sich-vorstellen" hatten wohl auch beide nicht.
>
> Das ist IMHO die einzig berechtigte Kritik, aber auch die hätte
> hierher gehört, und nicht in eine de.alt-Gruppe.

Dort stand sie auch nicht!

Nochmal ganz kurz eine Richtigstellung:
In de.alt.... stand nur ein Pointer im Sinne von:

1. in dana wird ein Posten gewählt, der für uns sehr wichtig ist.
2. Einer der Kandidaten ist in einer früheren Diskussion um traffic
schwache Gruppen bereits aktiv geworden. Seht es Euch an und entscheidet
selber.

Mehr nicht.

Ronald Hartwig

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Utz Pflock wrote:

> Und wenn es das wäre, dann hast Du jetzt erst viele zusätzliche
> Leser geweckt. Es ist doch nicht zufällig auch Deine Meinung ;-)

Die Erfahrung der letzten 7(?) Jahre hat gezeigt: Eine Übereinstimmung
von Meinungen des Herrn Scholl und mir ist eher sehr unwahrscheinlich,
wenngleich natürlich nicht prinzipiell ausgeschlossen.

Martin Schroeder

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
In <37B98601...@informatik.mu-luebeck.de> Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de> writes:
>Eigentlich ja. Die Kandidatur eines zweiten Kandidaten kam (jedenfalls)
>für mich aber ziemlich überraschend und ich bin nun nicht jeden Tag
>überall. Große Lust zum "sich-vorstellen" hatten wohl auch beide nicht.

Zumindest Peter Heinrich ist langjährigen dang-Lesern bestens in Erinnerung
geblieben. Ansonsten hilf deja.com

Gruß
Martin

--
Martin Schr"oder, martin.s...@acm.org
A new scientific truth does not triumph by convincing its opponents
and making them see the light, but rather because its opponents
eventually die, and a new generation grows up that is familiar with
it. (Planck 1949)

Franz-Josef Fornefeld

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Sven Paulus wrote:

>Von daher ist es eindeutig klar, wer an dieser Stelle gewaehlt werden
>kann und wer nicht, wenn einem was an de.alt liegt.

Wahlkampf jetzt!

Ist das Sommerloch nicht eigentlich schon vorbei?

Fup?

Rolf Zweifel

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Ronald Hartwig wrote:
>
>> Und wenn es das wäre, dann hast Du jetzt erst viele zusätzliche
>> Leser geweckt. Es ist doch nicht zufällig auch Deine Meinung ;-)
>
> Die Erfahrung der letzten 7(?) Jahre hat gezeigt: Eine Übereinstimmung
> von Meinungen des Herrn Scholl und mir ist eher sehr unwahrscheinlich,
> wenngleich natürlich nicht prinzipiell ausgeschlossen.

Was findet öfters statt: Das oder Sonnenfinsternis?

<SCNR>

--
Rolf^2

Ronald Hartwig

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Oliver....@gmx.net (Oliver Kirchner) writes:

>[Quoting Sven Paulus <sv...@karlsruhe.org>]

>>Von daher ist es eindeutig klar, wer an dieser Stelle gewaehlt werden
>>kann und wer nicht, wenn einem was an de.alt liegt.

>Sofern uns de.alt.sci.ergonomie nicht dazwischen kommt ...

a) Du hast vermutlich ein :-) vergessen, oder? Sonst mache ich mir
doch langsam Sorgen, ob Ergonomie nicht bald einen irgendwie
subversiven Touch bekommt, denn sie kann "uns" dazwischenkommen.

b) Macht die Tatsache, dass Nils sich ueberhaupt in de.alt aufhaelt, ihn
nicht unbedingt *automatisch* zum "eindeutig" klaren Kandidaten. Seine
Aeusserungen von damals und seine Einstellung zum Fairnessprinzip, um
das auch DU damals (wenngleich auch anders) gerungen hast, hat er noch
nicht weiter bewertet.

Ro 'einer von den anderen, die EUCH dazwischenkommen koennten' nald


Adrian Suter

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de> scripsit:

>> Das ist IMHO die einzig berechtigte Kritik, aber auch die hätte
>> hierher gehört, und nicht in eine de.alt-Gruppe.
>
>Dort stand sie auch nicht!

Stimmt, es war keine Kritik, sondern Stimmungsmache.

>Nochmal ganz kurz eine Richtigstellung:
>In de.alt.... stand nur ein Pointer im Sinne von:
>
>1. in dana wird ein Posten gewählt, der für uns sehr wichtig ist.

Das ist schonmal falsch.

>2. Einer der Kandidaten ist in einer früheren Diskussion um traffic
>schwache Gruppen bereits aktiv geworden.

Der andere Kandidat ist in einer früheren Diskussion um de.alt.* nicht
aktiv geworden.

>Seht es Euch an und entscheidet
>selber.

"Einer der beiden ist böseböse, findet selbst heraus, welcher es ist."

Adrian

Mark Nowiasz

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to

Hmm, Sonnenfinsternisse finden durchschnittlich zweimal im Jahr statt,
also sollte die Antwort klar sein.

><SCNR>

SCNR2,
Mark
--
|\ _,,,---,,_ Mark Nowiasz (buck...@blackbox.free.de)
/,.-'' -. ;-;;,_ PGP-Key available at keyservers/request.
|,4- ) )-,_..;\ ( '-' http://www.free.de/~buckaroo/
'---''(_/--' -'\_) IRC: Buckaroo | Voice: +49 179 47624

Uwe Tetzlaff

unread,
Aug 18, 1999, 3:00:00 AM8/18/99
to
Franz-Josef Fornefeld <jo.for...@gmx.de> meinte:

>>Von daher ist es eindeutig klar, wer an dieser Stelle gewaehlt werden
>>kann und wer nicht, wenn einem was an de.alt liegt.
>

> Wahlkampf jetzt!
>
> Ist das Sommerloch nicht eigentlich schon vorbei?

Nein, aber Popcornaktien auf historischem Tiefststand -
Leute, greift zu, bevor es zu spät ist!

> Fup?

Sischer dat.


-ut

Andreas Kupfer

unread,
Aug 19, 1999, 3:00:00 AM8/19/99
to
Am 17 Aug 1999 00:11:23 +0100, hat "Wolfgang Behrens (GVV)"
<g...@snoopy.flensburg.de> folgendes von sich gegeben

>
>=-=-=-=-=-=-= Zwischen diesen Zeilen bitte nichts loeschen =-=-=-=-=-=
>
> Wahlschein fuer Einzelneuwahlen dana-Moderation
>
>Dein Realname, falls nicht im From:-Header:
>(Wenn Du keinen Real-Namen angibst, kann Deine Stimme fuer
>ungueltig erklaert werden.)
>
>[Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
>- ---------------------------------------------------------------------

>[ ENTHALTUNG ] Peter Heirich (de.alt-Checkgroups)
>[ JA ] Nils Ketelsen (de.alt-Checkgroups)
>
>[ JA ] Jonas Luster (Sprecher)
>[ ENTHALTUNG ] Michael Ottenbruch (Sprecher)

Ronald Hartwig

unread,
Aug 19, 1999, 3:00:00 AM8/19/99
to
Adrian Suter wrote:
>
> Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de> scripsit:

> Stimmt, es war keine Kritik, sondern Stimmungsmache.

Nein, Aktivierung

> >1. in dana wird ein Posten gewählt, der für uns sehr wichtig ist.
>
> Das ist schonmal falsch.

Um es einmal ganauso ausführlich zu begründen, wie Du: Quatsch.
...

> "Einer der beiden ist böseböse, findet selbst heraus, welcher es ist."

Wenn ich das so meinte, würde ich es so hinschreiben...

Rolf Zweifel

unread,
Aug 19, 1999, 3:00:00 AM8/19/99
to
Mark Nowiasz wrote:
>
>> Was findet öfters statt: Das oder Sonnenfinsternis?
>
> Hmm, Sonnenfinsternisse finden durchschnittlich zweimal im Jahr statt,

Wo?

> SCNR2,

SCN3R

--
Rolf^2

Andreas Kupfer

unread,
Aug 19, 1999, 3:00:00 AM8/19/99
to
Am Thu, 19 Aug 1999 01:39:20 GMT, hat Kupfer...@gmx.net (Andreas
Kupfer) folgendes von sich gegeben

[öffentliche Stimmabgabe]

man sollte um diese Uhrzeit einfach nicht versuchen seinen Agenten
vernünftig zu bedienen!

Andreas, entschuldigend

BTW f'up 2 me
--
It's an old magical principle -- it's even filtered down into RPG systems
-- that magic, while taking a lot of effort, can be 'stored' -- in a staff,for example.
No doubt a wizard spends a little time each day charging up his staff,
although you go blind if you do it too much, of course. -- (Terry Pratchett, alt.fan.pratchett)

Martin Schroeder

unread,
Aug 19, 1999, 3:00:00 AM8/19/99
to
In <37BBDFD2...@topmail.de> Rolf Zweifel <rolf...@topmail.de> writes:
>Mark Nowiasz wrote:
>>> Was findet öfters statt: Das oder Sonnenfinsternis?
>>
>> Hmm, Sonnenfinsternisse finden durchschnittlich zweimal im Jahr statt,

>Wo?

Bei der NASA gibt's 'ne Website.

Hint: Es gibt auch partielle Finsternisse.

Gruß
Martin

--
Martin Schr"oder, martin.s...@acm.org

They that can give up essential liberty to obtain a little temporary
safety deserve neither liberty nor safety. (Benjamin Franklin)

Mark Nowiasz

unread,
Aug 19, 1999, 3:00:00 AM8/19/99
to
Rolf Zweifel <rolf...@topmail.de> wrote:
>Mark Nowiasz wrote:
>>
>>> Was findet öfters statt: Das oder Sonnenfinsternis?
>>
>> Hmm, Sonnenfinsternisse finden durchschnittlich zweimal im Jahr statt,
>Wo?

Nunja, auf allen möglichen Punkten der Erde, in Deutschland (oder
allgemeiner: zwei mal am gleichen/ähnlichen Punkt) natürlich wesentlich
seltener.

>SCN3R

SCN4R und F'up,

Andreas Barth

unread,
Aug 19, 1999, 3:00:00 AM8/19/99
to
On 18 Aug 1999 03:51:55 +0200, Sven Paulus <sv...@karlsruhe.org> wrote:
> Von daher ist es eindeutig klar, wer an dieser Stelle gewaehlt werden
> kann und wer nicht, wenn einem was an de.alt liegt.

Ja, das ist sehr einfach. Ich bin sehr viel unentschiedener, was
den Sprecher angeht.

Rolf Zweifel

unread,
Aug 20, 1999, 3:00:00 AM8/20/99
to
Martin Schroeder wrote:
>
>>>> Was findet öfters statt: Das oder Sonnenfinsternis?
>>> Hmm, Sonnenfinsternisse finden durchschnittlich zweimal im Jahr statt,
>> Wo?
>
> Bei der NASA gibt's 'ne Website.

Ich dachte SoFis finden im TV^WFreien statt.

> Hint: Es gibt auch partielle Finsternisse.

Die können wir dann unter e-technik einordnen;-

--
Rolf^2

Ronald Hartwig

unread,
Aug 20, 1999, 3:00:00 AM8/20/99
to
Oliver Kirchner wrote:
>
> [Quoting "Ronald Hartwig"
> <Ronald....@Informatik.Uni-Oldenburg.DE>]

...

> >Sonst mache ich mir doch langsam Sorgen, ob Ergonomie nicht bald einen irgendwie
> >subversiven Touch bekommt, denn sie kann "uns" dazwischenkommen.
>

> Weniger die Gruppe als Deine Pointer, die nicht zum ersten Mal für
> Unwillen sorgen und als Beikarren von Stimmvieh verstanden werden.

Wobei ich hier einmal festhalten möchte, daß die Wahlregeln bisher
keinen Unterschied zwischen regelmäßigen dan*-Lesern und
herbeigebrachten Lesern (aka "Stimmvieh") machen. Ich wüßte auch immer
noch nicht, warum das Herankarren von Stimmvieh irgendetwas falsches an
sich haben sollte.


> >b) Macht die Tatsache, dass Nils sich ueberhaupt in de.alt aufhaelt, ihn
> >nicht unbedingt *automatisch* zum "eindeutig" klaren Kandidaten.
>

> Unter Berücksichtigung der personelle Alternative kann man diesen
> Umstand durchaus als entscheidend begreifen.

Man *kann*.

> >Seine Aeusserungen von damals und seine Einstellung zum Fairnessprinzip, um
> >das auch DU damals (wenngleich auch anders) gerungen hast, hat er noch
> >nicht weiter bewertet.
>

> Um Deinen Pointer ausreichend zu würdigen, sollte man sich vergegen-
> wärtig, daß sich der betreffende Kandidat damals nicht gegen den
> Löschungsvorschlag (betraf dase) ausgesprochen hat, im Gegenteil.

Deshalb kann man sich halt Sorgen machen, ob dieselben Proteste, die
diesmal als stichhaltig gewürdigt wurden, beim nächsten Mal vom neuen
Quasi-de.alt.*-controller (ist numal faktisch so) ebenso berücksichtigt
würden. Wie man 20 Proteste ignoriert haben andere bei der Gelegenheit
ja schon vorgemacht.

> >Ro 'einer von den anderen, die EUCH dazwischenkommen koennten' nald
>

> Notfalls beginnen wir einen 'Krieg', erfahrungsgemäß erlischt damit
> das Interesse Deines favorisierten Kandidaten.

Verhältnismäßigkeit der Mittel?

Du warst auch schon mal besser.

Rolf Weber

unread,
Aug 20, 1999, 3:00:00 AM8/20/99
to
Ronald Hartwig schrieb:

>
> Oliver Kirchner wrote:
>
>> Notfalls beginnen wir einen 'Krieg', erfahrungsgemäß erlischt damit
>> das Interesse Deines favorisierten Kandidaten.
>
> Verhältnismäßigkeit der Mittel?
> Du warst auch schon mal besser.
>
Du hast Olivers Anspielung nicht verstanden. Siehe auch:
<http://www.deja.com/getdoc.xp?AN=476301027&fmt=text>

rolf

Ronald Hartwig

unread,
Aug 20, 1999, 3:00:00 AM8/20/99
to

FTR: ja, doch. Ich habe das am Rande mitbekommen. Nichtsdestotrotz wäre
es nicht gerade angemessen.

Ronald

Utz Pflock

unread,
Aug 20, 1999, 3:00:00 AM8/20/99
to
Adrian Suter schrieb

> "Einer der beiden ist böseböse, findet selbst heraus, welcher es ist."


Jetzt wo Du das _so_ sagst, fange ich an daran zu glauben.
Ob *SIE* dabei die Finger im Spiel haben?


U 'fup' tz (darf man diesen Thread überhaupt nach de.alt.* fuppen?)

Andreas Barth

unread,
Aug 20, 1999, 3:00:00 AM8/20/99
to
On Fri, 20 Aug 1999 10:31:58 +0200, Ronald Hartwig <har...@informatik.mu-luebeck.de> wrote:

> Wobei ich hier einmal festhalten möchte, daß die Wahlregeln bisher
> keinen Unterschied zwischen regelmäßigen dan*-Lesern und
> herbeigebrachten Lesern (aka "Stimmvieh") machen. Ich wüßte auch immer
> noch nicht, warum das Herankarren von Stimmvieh irgendetwas falsches an
> sich haben sollte.

Das zweitere ist genau deshalb per se falsch, damit nicht ersteres
geschieht.

Nils Ketelsen

unread,
Aug 21, 1999, 3:00:00 AM8/21/99
to

-+-+-+-+-Supersedes, da der erste Artikel scheinbar nicht verbreitet
wurde+-+-+-+-


Ronald Hartwig am 17 Aug 1999 22:57:02 GMT:

> Deshalb nun die Frage: Stimmst Du mit den Ansichten Ralf
> Doeblitzes weitgehend ueberein oder haettest Du das Fairnessprinzip
> (insbesondere damals) anders ausgelegt?

Es gab definitiv heftigen Widerspruch. Auch wenn ich mit diesem in
keinster Weise konform gehe, so konnte ich nicht umhin ihn zu sehen.

Solange es keine klare Definition gibt, wann der Wiederspruch dann
heftig wird und wann nicht (und diese wird es wohl nie geben), bleibt
einem nix, als die pure Anzahl der Postings zu nehmen (sofern sie etwas
mehr Inhalt als "Blöde Idee" haben).

Oder um es kurz zu formulieren: Ja, wenn auch weinenden Auges.


Nils
--
Arnooo @ SETI @ Home
http://seti.arnooo.de/

Michael Ottenbruch

unread,
Aug 21, 1999, 3:00:00 AM8/21/99