Erster Bewerbungsaufruf zur Neuwahl von Moderationsmitgliedern November/2003

5 views
Skip to first unread message

Torsten Jerzembeck

unread,
Oct 31, 2003, 6:00:00 PM10/31/03
to

Neuwahl von Moderationsmitgliedern - November 2003
==================================================

Erster Bewerbungsaufruf
=======================


Für die im November 2003 turnusgemäß neu zu besetzenden Posten

* Verfahrensbetreuung (bisher: Thomas Weinbrenner)

* Umsetzungsbeauftragter (bisher: Christoph Garbers)

nimmt die Moderation von de.admin.news.announce ab sofort Bewerbungen
entgegen.

Zur Zeit vorliegende Bewerbungen:

* keine


Die Bewerbungen sind bitte per E-Mail an die Moderation (erreichbar via
<mode...@dana.de>) zur Veröffentlichung in de.admin.news.announce zu
schicken. Die Moderation wird sich bemühen, eingehende Kandidaturen
möglichst zeitnah in de.admin.news.announce und de.admin.news.misc zu
veröffentlichen.

Für beide Posten solltest Du vor einer Bewerbung sicherstellen, daß Deine
Software es erlaubt, in eine moderierte Gruppe zu posten. Außerdem mußt
Du in der Lage sein, mit PGP (idealerweise Version 2.6.3) umzugehen. Sehr
vorteilhaft - für den Posten des Umsetzungsbeauftragten zwingend erfor-
derlich! - ist es, dass Du die Header eines Newsartikels korrekt signieren
kannst.

Vor einer Kandidatur als Umsetzungsbeauftragter prüfe bitte, ob Du über
eine Newsanbindung verfügst, die es erlaubt, die entsprechenden
Steuernachrichten (newgroup, rmgroup, checkgroups) zu versenden.
Weiterhin mußt Du in der Lage sein, mit den Tools für die Erstellung
der Steuernachrichten umzugehen. Es empfiehlt sich zudem, einen eigenen
Newsserver zu betreiben, um die erstellten Steuernachrichten vor
Verbreitung ausprobieren zu können. Überdurchschnittliches technisches
Verständnis des Usenet ist schließlich ebenfalls von großem Vorteil.

Die mit den Posten verbundenen Aufgaben in der Moderation können im
Moderationskonzept nachgelesen werden. Bei weiteren Fragen dazu hilft
die Moderation gerne weiter. Aufgrund entsprechender Erfahrungen bitten
wir darum, sich *vor* einer eventuellen Kandidatur zu überlegen, ob man
wirklich bereit und in der Lage ist, die nächsten zwölf Monate im Team
der Moderation mitzuarbeiten und die übertragenen Aufgaben gewissenhaft
und zuverlässig zu erledigen.

Die Bewerbungen müssen mit Ablauf des 10. November 2003 (MEZ) bei der
Moderation eingegangen sein, um berücksichtigt zu werden. Eine Kandida-
tenliste wird vorauss. um den 11. November 2003 veröffentlicht, die Wahl
soll dann um den 13. November 2003 beginnen und wie immer zwei Wochen
dauern.

Für die Moderation von de.admin.news.announce

Torsten Jerzembeck
- Sprecher -

--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <mode...@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeiträge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de/mod>.

Torsten Jerzembeck

unread,
Nov 1, 2003, 7:00:00 AM11/1/03
to

Robert W. Kuhn

unread,
Nov 2, 2003, 3:16:03 AM11/2/03
to
Hallo,

ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.

Tschau - Robert

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 12:23:59 PM11/2/03
to
Robert W. Kuhn <rob...@vermtech.de> schrieb am Sonntag, 2. November
2003 09:16:

> Hallo,
>
> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.

Ich auch.

Gruß
Thomas

Thomas Kaemer

unread,
Nov 2, 2003, 12:38:29 PM11/2/03
to
Thomas Homilius schrieb:
>
> Ich auch.

Und warum machst du's nicht?

---------


| Die Bewerbungen sind bitte per E-Mail an die Moderation (erreichbar
| via <mode...@dana.de>) zur Veröffentlichung in
| de.admin.news.announce zu schicken. Die Moderation wird sich bemühen,
| eingehende Kandidaturen möglichst zeitnah in de.admin.news.announce
| und de.admin.news.misc zu veröffentlichen.

---------

Thomas

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 1:10:25 PM11/2/03
to
Thomas Kaemer schrieb am Sonntag, 2. November 2003 18:38:

> Thomas Homilius schrieb:
>>
>> Ich auch.
>
> Und warum machst du's nicht?

[X] Schon erledigt.

Danke für den Hinweis.


Gruß
Thomas

Hanno 'Rince' Wagner

unread,
Nov 2, 2003, 12:19:42 PM11/2/03
to
Hallo,

Du schriebst am Sat, 01 Nov 2003 13:00:00 +0100:

> * Umsetzungsbeauftragter (bisher: Christoph Garbers)

Ich bewerbe mich als Umsetzungsbeauftragter. Im Falle meiner Wahl
ruht meine GVV-Mitarbeiterschaft natürlich.

Ciao, Hanno

Ralf Döblitz

unread,
Nov 2, 2003, 1:20:21 PM11/2/03
to
Thomas Kaemer <elhu...@despammed.com> wrote:
> Thomas Homilius schrieb:
>>
>> Ich auch.
>
> Und warum machst du's nicht?

Och laß mal, so reicht es auch schon für eine Netdigest-Einreichung.

Ralf
--
Ralf Döblitz * Schapenstraße 6 * 38104 Braunschweig * Germany
Phone: +49-531-2361223 Fax: +49-531-2361224 mailto:doeb...@doeblitz.net
Homepage: http://www.escape.de/users/selene/
Mit UTF-8 kann man gleichzeitig äöüßÄÖÜæœłø¼½¾¤¹²³¢€£¥¶§¬÷×±©®™¡¿ verwenden.

Robert W. Kuhn

unread,
Nov 2, 2003, 1:49:12 PM11/2/03
to
Robert W. Kuhn schrieb:

> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.

Wie üblich ein paar Sätze zu mir und warum ich mich bewerbe.

Im Usenet bin ich seit etwa 1997. Zuerst in den internen metronet- bzw.
vossnet-Gruppen, heutzutage fast ausschließlich in de* vorwiegend in
technischen Gruppen (de.comp etc.). Fasziniert hat mich vom Anfang an die
z.T. unglaubliche Kompetenz der Teilnehmer und der Geist, der sie dazu
bringt, diese Kompetenz zu teilen. Draußen stehe ich jeden Tag um 6.30Uhr
auf und versuche dann, der Natur wenigstens ein paar klitzekleine
Geheimnisse zu entlocken.

Mein Stärken bzgl. einer Moderatortätigkeit sind vielleicht meine
Offenheit gegenüber Argumenten anderer und mein Streben nach Ausgleich.
Mein Schwächen bzgl. einer Moderatortätigkeit ist meine vielleicht zu
große Offenheit gegenüber Argumenten und meine Harmoniesüchtigkeit.

Warum kandidiere ich? Erstens will ich etwas zurückgeben an die
Netzgemeinde, von der ich schon stark profitierte. Desweiteren wäre es
mir eine Ehre, als Moderator tätig zu sein. Ich glaube auch, daß die
Stelle mehrere Bewerber verdient, auch daher der Anstoß für mich, zu
kandidieren. Eine spezielle Absicht habe ich nicht, ich möchte
eigentlich nur, daß de.* gut funktioniert und eine Bereicherung für die
Teilnehmer ist.

Ich habe schon mehrere Verfahren proponiert, weiß also in etwa, wie sowas
abläuft.

Tschau - Robert

--
vertrau
voraus voraus

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 1:58:13 PM11/2/03
to
Ralf Döblitz schrieb am Sonntag, 2. November 2003 19:20:

>> Und warum machst du's nicht?
>
> Och laß mal, so reicht es auch schon für eine
> Netdigest-Einreichung.

Und ich habe mich schon gewundert, dass im Header eine PGP-Signatur
ist :-).


Gruß
Thomas

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 1:08:55 PM11/2/03
to
Hallo,

ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.

Gruß
Thomas

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 3:14:38 PM11/2/03
to
Thomas Homilius schrieb am Sonntag, 2. November 2003 19:08:

> Hallo,
>
> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.

Nun ein paar Worte zu meiner Person:

Mein Name ist Thomas Homilius.
Ich bin ein sehr solidarischer Mensch, für Gerechtigkeit und auch
für den Weltfrieden und so.

Ich bin stets korrekt gekleidet, auch in meiner Freizeit trage ich
stets einen schwarzen Anzug mit rotem Schlips.
Ich gehe auch regelmäßig zum Friseur und lasse mir einen
anständigen Kurzhaarschnitt schneiden, meine Haare allerdings
sind nicht gefärbt. Außerdem mag ich Tiere und bin kinderlieb und
außerdem immer freundlich und anständig zu anderen
Menschen.

Der andere Bewerber aber ist vermutlich so ein pickelgesichtiger
EDV-Mensch. Der sollte lieber ein paar Überstunden bei seinem
Arbeitgeber mehr schieben statt seine Freizeit mit Usenet zu
verplämpern. Das bringt dem deutschen Staat mehr Steuereinnahmen
und ist somit besser für uns alle.

Wählt den nicht! Wählt lieber mich!


Gruß
Thomas

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 3:44:00 PM11/2/03
to
Jürgen S. schrieb am Sonntag, 2. November 2003 21:42:

> Am/On Sun, 2 Nov 2003 19:08:55 +0100,
> thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de (Thomas Homilius)
> schrieb/wrote:

Hm, 3 Zeilen Einleitungstext sind mindestens 1 zu viel.

>> Hallo,
>>
>> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.
>>

> Ich kenne Dich nicht. Vielleicht stellst Du Dich mal kurz vor.
> Zudem interessiert mich, ob Du bereit bist, die von der
> Wählergemeinschaft beschlossenen Regeln entsprechend dem zur
> Abstimmung gestandenen Wortlaut anzuwenden.

Mit dem "Wortlaut" ist das so eine Sache. Es gibt Leute, die
behaupten, dass jeder Text auslegungsbedürftig ist und man immer
nach seinen Sinn und Zweck suchen muss.

Gruß
Thomas

Hanno 'Rince' Wagner

unread,
Nov 2, 2003, 3:35:24 PM11/2/03
to
Moinmoin,

Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> schrub:

> Der andere Bewerber aber ist vermutlich so ein pickelgesichtiger
> EDV-Mensch. Der sollte lieber ein paar Überstunden bei seinem
> Arbeitgeber mehr schieben statt seine Freizeit mit Usenet zu
> verplämpern. Das bringt dem deutschen Staat mehr Steuereinnahmen
> und ist somit besser für uns alle.

Schade. Er hat sich nicht auf den Posten beworben für den ich mich
beworben habe. Sonst hätte ich wenigstens zustimmen können beim
ersten Satz, beim zweiten nein sagen können.

(Zu meiner Person: Im Usenet seit 1993, war bereits in der
14er-Moderation nach der grossen Revolte(TM), bin mehr oder minder
aktiv in diversen Gruppen).

Ciao, Hanno
--
#Fachbegriffe der Informatik einfach erklaert, Teil 27:
#"Durch das Volk uebertragene gesellschaftliche Verantwortung in Bezug
# auf die zukuenftige Gestaltung der Informationsgeselltschaft wahrnehmen ..."
# == "Das Internet zensieren ..." (nach einer Idee von Peter Berlich)

Simon Krahnke

unread,
Nov 2, 2003, 3:16:19 PM11/2/03
to
* Thomas Homilius (18:23) schrieb:

Und ich gratuliere Robert zur Wahl.

scnr, simon .... l

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 4:07:10 PM11/2/03
to
Hanno 'Rince' Wagner <wag...@fitug.de> schrieb am Sonntag, 2.
November 2003 21:35:

Hallo hanno!

> Schade. Er hat sich nicht auf den Posten beworben für den ich mich
> beworben habe. Sonst hätte ich wenigstens zustimmen können beim
> ersten Satz, beim zweiten nein sagen können.

Ja, man kann nicht alles haben.

> (Zu meiner Person: Im Usenet seit 1993, war bereits in der
> 14er-Moderation nach der grossen Revolte(TM), bin mehr oder minder
> aktiv in diversen Gruppen).

"Grosse Revolte"? Was war denn damals los, erzähl doch mal!


Gruß
Thomas

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 4:10:14 PM11/2/03
to

Ich ergänze hier nochmal meinen Standpunkt:
Da ich meine Erfahrungen mit Regeln im deutschen Steuerrecht
gesammelt habe, bin ich eher jemand, der sich hart an den Wortlaut
von Regeln hält anstatt sie "weit" auszulegen.


Gruß
Thomas

Hanno 'Rince' Wagner

unread,
Nov 2, 2003, 4:15:17 PM11/2/03
to
Moinmoin,

Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> schrub:

>> (Zu meiner Person: Im Usenet seit 1993, war bereits in der


>> 14er-Moderation nach der grossen Revolte(TM), bin mehr oder minder
>> aktiv in diversen Gruppen).
>
> "Grosse Revolte"? Was war denn damals los, erzähl doch mal!

Jeder der die nicht kennt ist Neuling ;-) und ansonsten gibts
groups.google (oder früher mal dejanews)

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 4:48:07 PM11/2/03
to
Hanno 'Rince' Wagner schrieb am Sonntag, 2. November 2003 22:15:

>>> (Zu meiner Person: Im Usenet seit 1993, war bereits in der
>>> 14er-Moderation nach der grossen Revolte(TM), bin mehr oder
>>> minder aktiv in diversen Gruppen).
>>
>> "Grosse Revolte"? Was war denn damals los, erzähl doch mal!
>
> Jeder der die nicht kennt ist Neuling ;-) und ansonsten gibts
> groups.google (oder früher mal dejanews)

Google muss wohl vor 1995 lückenhaft sein. Ein Hanno Wagner hat
sein 1. Posting laut Google erst 1994 geschrieben.

Gruß
Thomas

Cornell Binder

unread,
Nov 2, 2003, 4:21:52 PM11/2/03
to
Jürgen S. <schl...@mail.com> tat schreiben tun:

>>
>> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.
>>
> Ich kenne Dich nicht. Vielleicht stellst Du Dich mal kurz vor. Zudem
> interessiert mich, ob Du bereit bist, die von der Wählergemeinschaft
> beschlossenen Regeln entsprechend dem zur Abstimmung gestandenen
> Wortlaut anzuwenden.

Nur so ein Tipp Jürgen: Falls es noch weitere Bewerber gibt,
warte einfach mal 24h ab, bevor Du ihren Lebenslauf erbittest.
Sie haben Dich bisher jedenfalls in beiden Fällen überholt.


CoBi
--
Gemischtes Doppel ist in Wahrheit Herreneinzel mit weiblicher Behinderung!
(Sven Schoradt)

Thomas Homilius

unread,
Nov 2, 2003, 5:03:27 PM11/2/03
to
Jürgen S. <schl...@mail.com> schrieb am Sonntag, 2. November 2003
22:42:

> Die Wahlberechtigten haben nur die Möglichkeit über den ihnen zur
> Abstimmung letztlich vorgelegten Text abzustimmen. Ein "Geist"
> steht nicht zur Abstimmung, sondern der Wortlaut.
> Den "Geist", den hier in der Vergangenheit einzelne Moderations-
> mitglieder bemüht haben, um vom eindeutigen Wortlaut der Regeln
> abweichen zu können, haben die (zumindest nicht alle) Stimmberech-
> tigten bei der/den jeweils durchgeführten Wahlen nicht gekannt.
>
> Wie ist Deine Auffassung, was hat Vorrang? Wortlaut oder "Geist"?

Das Grundproblem, dass du hier anspricht ist _nicht_ neu. Wie bei
der Auslegungen von Regeln (Gesetzen) zu verfahren ist, damit haben
sich in den vergangenen Jahrzehnten (vielleicht schon
Jahrhunderten) ganze Herrscharen von Juristen beschäftigt.

Mal ein anderes Problem: Wie soll verfahren werden, wenn es zu
einem Problem keine Regel gibt? Ist
1. alles erlaubt was nicht verboten ist oder
2. alles verboten was nicht erlaubt ist?


Gruß
Thomas

Matthias Esken

unread,
Nov 2, 2003, 5:16:44 PM11/2/03
to
Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> schrieb:

> Ich ergänze hier nochmal meinen Standpunkt:
> Da ich meine Erfahrungen mit Regeln im deutschen Steuerrecht
> gesammelt habe, bin ich eher jemand, der sich hart an den Wortlaut
> von Regeln hält anstatt sie "weit" auszulegen.

Ein potenzieller Nomic-Spieler also. Gut zu wissen.

Gruß,
Matthias

Volker Darkon Riehl

unread,
Nov 2, 2003, 6:19:03 PM11/2/03
to
Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> wrote:

> Ich ergänze hier nochmal meinen Standpunkt:
> Da ich meine Erfahrungen mit Regeln im deutschen Steuerrecht
> gesammelt habe, bin ich eher jemand, der sich hart an den Wortlaut
> von Regeln hält anstatt sie "weit" auszulegen.

Das bedeutet im Klartext, daß du dein beschi...rmtes
Harald-Schmidt-Verfahren endlich zurückziehst?


Aber mal Klartext:

1.)
Du stellst dich gerade in dang saudoof an -> Nicht gut für einen
Verfahrensbetreuer.

2.)
Du willst Regeln auslegen oder deuten -> Gehört eigentlich nicht
wirklich zum Job eines Verfahrensbetreuers.

3.)
Du hast offensichtlich keine Ahnung von de.ALL - Ganz schlecht für einen
Verfahrensbetreuer.


Volker aka darkon
weiß wen er nicht wählt.

--
(. .) "Weißt du, es gibt soviele verschiedene
( Y ) Lebewesen auf dieser Welt, und sie alle
(:)x(:) sind auf ihre Art wichtig und wertvoll."
(O)-(O) - Kermit der Frosch

Hanno 'Rince' Wagner

unread,
Nov 3, 2003, 12:33:23 AM11/3/03
to
Moinmoin,

Jürgen S <schl...@mail.com> schrub:

> Die Wahlberechtigten haben nur die Möglichkeit über den ihnen zur
> Abstimmung letztlich vorgelegten Text abzustimmen. Ein "Geist" steht
> nicht zur Abstimmung, sondern der Wortlaut.
> Den "Geist", den hier in der Vergangenheit einzelne Moderations-
> mitglieder bemüht haben, um vom eindeutigen Wortlaut der Regeln
> abweichen zu können, haben die (zumindest nicht alle) Stimmberech-
> tigten bei der/den jeweils durchgeführten Wahlen nicht gekannt.
>
> Wie ist Deine Auffassung, was hat Vorrang? Wortlaut oder "Geist"?

Definitiv der Geist. Wenn man sich vom Wortlaut abhängig macht
beschwört man nur Nomic herauf und man _kann_ mit Regeln nicht alles
abdecken.

Hanno 'Rince' Wagner

unread,
Nov 3, 2003, 12:34:21 AM11/3/03
to
Moinmoin,

Volker "Darkon" Riehl <dar...@gmx.de> schrub:

> 2.)
> Du willst Regeln auslegen oder deuten -> Gehört eigentlich nicht
> wirklich zum Job eines Verfahrensbetreuers.

Warum eigentlich nicht? Er kann durchaus mit dem Proponenten
diskutieren _solange_ er nicht _für_ den Proponenten entscheidet.

Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 2:18:41 AM11/3/03
to
Volker Darkon Riehl schrieb am Montag, 3. November 2003 00:19:

>> Ich ergänze hier nochmal meinen Standpunkt:
>> Da ich meine Erfahrungen mit Regeln im deutschen Steuerrecht
>> gesammelt habe, bin ich eher jemand, der sich hart an den
>> Wortlaut von Regeln hält anstatt sie "weit" auszulegen.
>
> Das bedeutet im Klartext, daß du dein beschi...rmtes
> Harald-Schmidt-Verfahren endlich zurückziehst?

Welche Regel verbietet mir eigentlich, mein
Harald-Schmidt-Verfahren so zu lassen, wie es ist?


Gruß
Thomas

Frank 'Kelshon' Schmidt

unread,
Nov 3, 2003, 3:51:19 AM11/3/03
to
Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> :

> Welche Regel verbietet mir eigentlich, mein
> Harald-Schmidt-Verfahren so zu lassen, wie es ist?

Keine.
Laß "dein Verfahren" so; ist lustig.
Nur deine Bewerbung ist noch spaßiger.

Frank
--
Wenn Ordnung das halbe Leben ist, ist Chaos dann das ganze?

claudia reinhardt

unread,
Nov 3, 2003, 4:55:00 AM11/3/03
to
Matthias Esken <muelleimer...@usenetverwaltung.org> meinte:

> Ein potenzieller Nomic-Spieler also. Gut zu wissen.

^^^^^

Seit einer Weile stolpere ich immer mal wieder ueber dieses Wort.
So wirklich klar ist mir dessen Bedeutung aber nicht.

Google hat mir nach Befragung ein Spiel an den Kopf geworfen. Aus den
Regeln dieses Spieles leite ich mal ab:
Der Vorwurf, Nomic-Spieler zu sein, bedeutet, Regeln nur deshalb
aendern zu wollen, weil es machbar ist. Nicht, um etwas sinnvoller zu
gestalten.

Stimmt das?

claudia
--
Was ist ein Besamungshieb? /\ /\
( , , )_____ www.imho.de
Bei Einer So Alten Mami Und Nicht -- : -- \
Genug Spass Hab Ich Ein Broblem (( ( ___ )\ ___ )

Sebastian Bork

unread,
Nov 3, 2003, 5:33:00 AM11/3/03
to
* claudia reinhardt <flo...@henning-schoettke.de> schrieb:

> Der Vorwurf, Nomic-Spieler zu sein, bedeutet, Regeln nur deshalb
> aendern zu wollen, weil es machbar ist. Nicht, um etwas sinnvoller zu
> gestalten.
>
> Stimmt das?

Einer der Wege, Nomic zu gewinnen, ist IIRC, mittels der Regeln eine
Regel durchzubringen, die einer bereits existierenden Regel wider-
spricht, mithin also das Regelgebäude zum Einsturz bringt. Was dann
Nomic in Verbindung mit de.admin.* bedeutet, kannst Du ableiten.

--
Support the ban on Dihydrogen Monoxide: http://www.dhmo.org/
*encrypted e-mail preferred* | use saft://saft.sebi.org/sebi

Henning Schlottmann

unread,
Nov 3, 2003, 6:21:30 AM11/3/03
to
claudia reinhardt wrote:

> Google hat mir nach Befragung ein Spiel an den Kopf geworfen. Aus den
> Regeln dieses Spieles leite ich mal ab:
> Der Vorwurf, Nomic-Spieler zu sein, bedeutet, Regeln nur deshalb
> aendern zu wollen, weil es machbar ist. Nicht, um etwas sinnvoller zu
> gestalten.

Das Spiel nomic stammt aus dem Buch "Metamagicum" von Douglas
Hofstadter, die Spielmethode ist es, die Spielregeln zu ändern. Hier in
dan* hast du den Inhalt des "Nomic"-Vorwurfs ganz gut erkannt.

Ciao Henning

Henning Schlottmann

unread,
Nov 3, 2003, 6:24:41 AM11/3/03
to
Thomas Homilius wrote:
>
> Welche Regel verbietet mir eigentlich, mein
> Harald-Schmidt-Verfahren so zu lassen, wie es ist?

Keine - aber bitte bedenke, dass dein Verfahren nach einhelliger
Überzeugung genau Null Erfolgschancen hat. Und dass die weitere
Verfolgung des Verfahrens einer Menge Leute Arbeit machen wird, die
womöglich nicht durch den Uterhaltungswert aufgewogen werden kann.

Wenn du als konstruktiver Netizen wahrgenommen werden willst, solltest
du das Verfahren IMNSHO zurückziehen. Dein Auftreten hier wird immer auf
das Image deiner Person wirken.

Ciao Henning

claudia reinhardt

unread,
Nov 3, 2003, 6:40:00 AM11/3/03
to
Sebastian Bork <se...@sebi.org> meinte:

> Einer der Wege, Nomic zu gewinnen, ist IIRC, mittels der Regeln
> eine Regel durchzubringen, die einer bereits existierenden Regel
> wider- spricht, mithin also das Regelgebäude zum Einsturz bringt.
> Was dann Nomic in Verbindung mit de.admin.* bedeutet, kannst Du
> ableiten.

Oh

Danke
claudia
--
oh my friend, we're older /\ /\
but not wiser, for in our ( , , )_____ www.imho.de
hearts the dreams are still -- : -- \
the same. (( ( ___ )\ ___ )

Hanno 'Rince' Wagner

unread,
Nov 3, 2003, 10:34:58 AM11/3/03
to
Moinmoin,

Jürgen S <schl...@mail.com> schrub:

>> Einer der Wege, Nomic zu gewinnen, ist IIRC, mittels der Regeln eine


>> Regel durchzubringen, die einer bereits existierenden Regel wider-
>> spricht, mithin also das Regelgebäude zum Einsturz bringt. Was dann
>> Nomic in Verbindung mit de.admin.* bedeutet, kannst Du ableiten.
>

> Ich fürchte, bei den "Nomic"-Schreiern ist ganz was anderes
> zusammengebrochen.

Es ist der _einzige_ Weg zu gewinnen, weil das das Ziel des Spiels
ist. Und ja, dieses wurde und wird in dang gerne gespielt.

Für die googler: Ralph Babel, rbabelology, Drolf Weberknecht.

Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 11:28:33 AM11/3/03
to
Sebastian Bork schrieb am Montag, 3. November 2003 11:33:

Hallo Sebastian!

> Einer der Wege, Nomic zu gewinnen, ist IIRC, mittels der Regeln
> eine Regel durchzubringen, die einer bereits existierenden Regel
> wider- spricht, mithin also das Regelgebäude zum Einsturz bringt.
> Was dann Nomic in Verbindung mit de.admin.* bedeutet, kannst Du
> ableiten.

Dann trifft der Begriff "Nomic" eher nicht auf mich zu, wie
anderswo behauptet! Ich habe nicht vor, eine Regel einzuführen, die
keiner brauch. Ich bewerbe mich auch nur für den Posten des
Verfahrensbetreuers.


Gruß
Thomas


Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 11:34:05 AM11/3/03
to
Henning Schlottmann schrieb am Montag, 3. November 2003 12:24:

Hallo Henning!

>> Welche Regel verbietet mir eigentlich, mein
>> Harald-Schmidt-Verfahren so zu lassen, wie es ist?
>
> Keine -

Dann muss die Regel deiner Meinung nach geändert werden?

> aber bitte bedenke, dass dein Verfahren nach einhelliger
> Überzeugung genau Null Erfolgschancen hat.

NULL ist nicht Nichts.

> Und dass die weitere Verfolgung des Verfahrens einer Menge Leute

> Arbeit machen wird, ...

Hm, das glaube ich nicht - Arbeit ja, aber nicht eine "Menge"
Arbeit. Ich könnte ja alternativ meine eigenen Verfahren betreuen,
wenn ich mal Verfahrensbetreuer und die Regeln das zulassen.

> Wenn du als konstruktiver Netizen wahrgenommen werden willst,
> solltest du das Verfahren IMNSHO zurückziehen.

> Dein Auftreten hier wird immer auf das Image deiner Person wirken.

Mift!


Gruß
Thomas

Jan Peters

unread,
Nov 2, 2003, 2:51:35 PM11/2/03
to
Thomas Homilius schrieb:

>
> Ich auch.

*Pruust*

Nachdem du gerade mit deinen beiden laufenden Verfahren deine "Kompetenz"
bewiesen hast? Ich sehe schon eine sehr große Anzahl an NEIN-Stimmen...

cu

Jan

Jan Peters

unread,
Nov 2, 2003, 2:57:42 PM11/2/03
to
Thomas Homilius schrieb:

> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.

Hast du irgendwelche "Referenzen"? Was sind deine Beweggründe? Wie gut
kennst du die Sitten und Gebräuche in dan*?

cu

Jan

Thomas Hühn

unread,
Nov 3, 2003, 12:05:01 PM11/3/03
to
Am Sun, 2 Nov 2003 20:57:42 +0100 schrieb Jan Peters:

> Thomas Homilius schrieb:
>
>> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.
>
> Hast du irgendwelche "Referenzen"?

Harald Schmidt.

> Was sind deine Beweggründe?

Trollen.

> Wie gut kennst du die Sitten und Gebräuche in dan*?

Gut genug, um zu wissen, wie er das am besten anstellen kann.

Thomas

Marc 'HE' Brockschmidt

unread,
Nov 3, 2003, 12:32:11 PM11/3/03
to
Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> writes:
> Henning Schlottmann schrieb am Montag, 3. November 2003 12:24:
>> aber bitte bedenke, dass dein Verfahren nach einhelliger
>> Überzeugung genau Null Erfolgschancen hat.
> NULL ist nicht Nichts.

Null Chance -> Wahrscheinlichkeit von 0. Die Wahrscheinlichkeit eines
Ereignisses ist definiert als 0 <= R <= 1 - Kurz: Der Erfolg deiner
Verfahrens ist das, was man als unmögliches Ereignis definiert.

Bei deinem derzeitigen Verhalten gilt das gleiche für deine Kandidatur
für den Posten als Verfahrensbetreuer.

Marc
--
BOFH #75:
There isn't any problem

Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 12:50:48 PM11/3/03
to
Jan Peters schrieb am Sonntag, 2. November 2003 20:51:

> Nachdem du gerade mit deinen beiden laufenden Verfahren deine
> "Kompetenz" bewiesen hast?

Könntest du das mir bitte näher erläutern? Welche "Kompetenzen"
sollte ich haben oder gerade nicht haben? Mir scheint hier du
vermischst hier deine Ablehnung gegen mein Verfahren.

Ich habe derzeit nur *1* Verfahren laufen: Umzug von
de.alt.fan.haraldschmidt. Das auch mal ein Verfahren schief gehen
kann, kann man an dem Löschungs-RfD von de.comm.uucp sehen.

> Ich sehe schon eine sehr große Anzahl an NEIN-Stimmen...

Damit muss ich dann wohl leben.


Gruß
Thomas

Kai Norhausen

unread,
Nov 3, 2003, 12:58:17 PM11/3/03
to
Henning Schlottmann wrote on Mon, 03 Nov 2003 12:24:41 +0100:

> Wenn du als konstruktiver Netizen wahrgenommen werden willst, solltest
> du das Verfahren IMNSHO zurückziehen. Dein Auftreten hier wird immer auf
> das Image deiner Person wirken.

Na ja, nach <7365875.D...@ID-120215.news.dfncis.de> ist die
Wahrscheinlichkeit, daß er _jemals_ ernst- und/oder konstruktiv
wahrgenommen werden wird, ungefähr bei -10E200.

k "Schon wieder ein neuer Rekord für Simons Liste?" ai

--
Ich glaube, an dieser Stelle sind wir uns alle einig. Javascript
ist nichts als eine unsichere Spielerei, die man als Webautor auf
der Seite des Users nicht voraussetzen darf. Tut man es doch,
beherrscht man sein Handwerk nicht. (Holger Prinke 23.07.03 in opera.deutsch)

Michael Hermes

unread,
Nov 3, 2003, 1:27:18 PM11/3/03
to
Thomas Homilius wrote:
>
>> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.
>
> Nun ein paar Worte zu meiner Person:
>
> Mein Name ist Thomas Homilius.
> Ich bin ein sehr solidarischer Mensch, für Gerechtigkeit und auch
> für den Weltfrieden und so.
[..]
> Wählt den nicht! Wählt lieber mich!

Nein, das war der flahsce Text. Bei einer Bewerbung als Redakteur der
Titanic mit diesem Text hätte ich dich sofort gewählt.
--
Sollten Sie jedoch grundsätzlich auf einer sofortigen Stellungnahme
zu Ihrem Problem beharren, geben Sie bitte in Ihrem voicefähigen
Fernsprechnetzwerkbrowser den URL <phoneto://0815-4711> ein.
Frei nach T-Online-Team

Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 1:37:07 PM11/3/03
to
Kai Norhausen schrieb am Montag, 3. November 2003 18:58:

> Henning Schlottmann wrote on Mon, 03 Nov 2003 12:24:41 +0100:
>
>> Wenn du als konstruktiver Netizen wahrgenommen werden willst,
>> solltest du das Verfahren IMNSHO zurückziehen. Dein Auftreten
>> hier wird immer auf das Image deiner Person wirken.
>
> Na ja, nach <7365875.D...@ID-120215.news.dfncis.de>

Was hast du denn daran auszusetzen? Wenn du was wissen willst, frag
ruhig.


Gruß
Thomas

Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 1:46:25 PM11/3/03
to
Marc 'HE' Brockschmidt schrieb am Montag, 3. November 2003 18:32:

>> NULL ist nicht Nichts.
>
> Null Chance -> Wahrscheinlichkeit von 0. Die Wahrscheinlichkeit
> eines Ereignisses ist definiert als 0 <= R <= 1 - Kurz: Der Erfolg
> deiner Verfahrens ist das, was man als unmögliches Ereignis
> definiert.
>
> Bei deinem derzeitigen Verhalten gilt das gleiche für deine
> Kandidatur für den Posten als Verfahrensbetreuer.

OK, du hast mich überzeugt! Sobald ich als Verfahrensbetreuer
bestätigt worden bin, werde ich diesen RfD zurückziehen, man ist ja
kein Kollegenschwein.


Gruß
Thomas

Henning Sponbiel

unread,
Nov 3, 2003, 2:20:53 PM11/3/03
to
On Mon, 03 Nov 2003 19:46:25 +0100, Thomas Homilius wrote:

>> Bei deinem derzeitigen Verhalten gilt das gleiche für deine
>> Kandidatur für den Posten als Verfahrensbetreuer.
>
>OK, du hast mich überzeugt! Sobald ich als Verfahrensbetreuer
>bestätigt worden bin, werde ich diesen RfD zurückziehen, man ist ja
>kein Kollegenschwein.

Kompliment.


Hen "Ich habe lange keine so nette Verarsche gelesen." ning
--
gelobt sei, was hart macht, gepriesen sei detebe.
Rita "Maharani" Fernsler in de.talk.bizarre (detebe)

Thomas Hühn

unread,
Nov 3, 2003, 2:32:44 PM11/3/03
to
Am Mon, 03 Nov 2003 19:46:25 +0100 schrieb Thomas Homilius:

> OK, du hast mich überzeugt! Sobald ich als Verfahrensbetreuer
> bestätigt worden bin, werde ich diesen RfD zurückziehen, man ist ja
> kein Kollegenschwein.

Aha. Thomas W. wird sicher zu schätzen wissen, daß du dir um seine
Arbeitslast Sorgen machst. Jedenfalls sobald du Mitglied der Moderation
bist. Vorher ja offensichtlich nicht.

Thomas

Guido Jurock

unread,
Nov 3, 2003, 2:39:08 PM11/3/03
to
Thomas Homilius schrieb:

> Jan Peters schrieb am Sonntag, 2. November 2003 20:51:
>
>> Nachdem du gerade mit deinen beiden laufenden Verfahren deine
>> "Kompetenz" bewiesen hast?
>
> Könntest du das mir bitte näher erläutern? Welche "Kompetenzen"
> sollte ich haben oder gerade nicht haben?

"Nicht haben", vor allem.

Du willst eine Gruppe verschieben schön und gut. Keiner der Regulars
die sich zu Wort gemeldet haben, will umziehen - Du ignorierst es.

Dir wird von allen Seiten gesagt, daß die Gruppe in de.alt.fan.* gut
eingeordnet ist - Du ignorierst es.

Du willst eine Gruppe erst löschen, dann umbenennen und
unpassenderweise zur Hierarchie aufblasen. Dir wird gesagt, daß man
sich das erst mal länger überlegen müsse - Du ignorierst es.

So ziemlich jeder sagt Dir, daß *.haraldschmidt in de.soc.* nicht
hineinpaßt - Du ignorierst es.

Man bittet Dich darum, doch mal aufzuzeigen (im Detail!) wie der
Off-/On- Topic-Anteil in dafh ist - Du ignorierst es.

Fazit: Ignoranten will *ich* nicht in der dana-mod!

> Mir scheint hier du
> vermischst hier deine Ablehnung gegen mein Verfahren.

Wie Jan das sieht weiß ich nicht. Ich sehe es so:

UND WIE ICH DAS VERMISCHE!

> Ich habe derzeit nur *1* Verfahren laufen: Umzug von
> de.alt.fan.haraldschmidt. Das auch mal ein Verfahren schief gehen
> kann, kann man an dem Löschungs-RfD von de.comm.uucp sehen.

Man muß ein Verfahren aber nicht weiterführen, man kann es auch
beenden. Oder sich wenigstens von Argumenten überzeugen lassen.

>> Ich sehe schon eine sehr große Anzahl an NEIN-Stimmen...
>
> Damit muss ich dann wohl leben.

Nein, mußt Du nicht.

guido

--
"War is God's way of teaching Americans geography." - Ambrose Bierce

Matthias Esken

unread,
Nov 3, 2003, 2:36:51 PM11/3/03
to
Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> schrieb:

> OK, du hast mich überzeugt! Sobald ich als Verfahrensbetreuer
> bestätigt worden bin, werde ich diesen RfD zurückziehen, man ist ja
> kein Kollegenschwein.

Eins muss man dir lassen. Du trollst ganz offensichtlich und schaffst es
trotzdem, die Teilnehmer hier bei Laune zu halten. Respekt.

Gruß,
Matthias

Jan Peters

unread,
Nov 3, 2003, 2:51:05 PM11/3/03
to
Thomas Homilius schrieb:

> "Grosse Revolte"? Was war denn damals los, erzähl doch mal!

Dieses Wissen ist Grundvoraussetzung für die Wahl zur
dana-Teammitgliedschaft...

cu

Jan

Jan Peters

unread,
Nov 3, 2003, 3:04:29 PM11/3/03
to
Thomas Homilius schrieb:

> OK, du hast mich überzeugt! Sobald ich als Verfahrensbetreuer
> bestätigt worden bin, werde ich diesen RfD zurückziehen, man ist ja
> kein Kollegenschwein.

Soll das eine Drohung sein? Mit Nötigung der Wählerschaft hast du die Wahl
schon verloren, bevor der Stimmzettel veröffentlicht wurde.

cu

Jan

Jan Peters

unread,
Nov 3, 2003, 2:49:38 PM11/3/03
to
Thomas Homilius schrieb:

> Thomas Homilius schrieb am Sonntag, 2. November 2003 19:08:
>
>> Hallo,

>>
>> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.
>
> Nun ein paar Worte zu meiner Person:
>
> Mein Name ist Thomas Homilius. Ich bin ein sehr solidarischer Mensch,
> für Gerechtigkeit und auch für den Weltfrieden und so.

Danke - alles klar. Eigentlich dachte ich, dass der Sommer schon vorbei
ist.

CfV bezüglich Harald Schmidt *NOW!*

cu

Jan

Jan Peters

unread,
Nov 3, 2003, 3:00:02 PM11/3/03
to
Thomas Homilius schrieb:

> Google muss wohl vor 1995 lückenhaft sein. Ein Hanno Wagner hat
> sein 1. Posting laut Google erst 1994 geschrieben.

Und? Das reicht für die große Revolte IIRC locker aus. Die fand erst 1997
statt. Siehe <RfD-1-newwahl-dana-m...@dana.de>

cu

Jan

Jan Peters

unread,
Nov 3, 2003, 2:47:40 PM11/3/03
to
Thomas Homilius schrieb:

> Ich habe derzeit nur *1* Verfahren laufen: Umzug von
> de.alt.fan.haraldschmidt. Das auch mal ein Verfahren schief gehen
> kann, kann man an dem Löschungs-RfD von de.comm.uucp sehen.

Das eine laufende Verfahren hat, weil du ein reines Gedankenspiel für bare
Münze genommen hast, dazu geführt, dass dein anderes Verfahren erst mal
blockiert wurde (aber keine Sorge, es kommt wieder). Auch dass du dich um
einen Gruppenumzug kümmerst, ohne (wie man aus dem RfD herauslesen
konntest) die betroffene Gruppe näher zu kennen (gilt wohl auch für
de.soc.medien) spricht schon Bände.

cu

Jan

Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 3:11:14 PM11/3/03
to
Jan Peters schrieb am Sonntag, 2. November 2003 20:57:

>> ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.
>
> Hast du irgendwelche "Referenzen"? Was sind deine Beweggründe? Wie
> gut kennst du die Sitten und Gebräuche in dan*?

Ich habe mich in der Vergangenheit ein bischen geärgert, weil es in
jedem Mailbox-Netz eine eigene Steuerrechts-Gruppe gibt, nur im ach
so tollen Usenet nicht bzw. erst seit 2002 mit der Gruppe
de.soc.recht.steuern+buchfuehrung. Da ist doch irgendwas faul! Also
beschloss ich mitmachen, damit fehlende Gruppen in Zukunftdie
nötige Unterstützung. Noch fragen?

Gruß
Thomas


Thomas Homilius

unread,
Nov 3, 2003, 3:23:17 PM11/3/03
to
Jan Peters schrieb am Montag, 3. November 2003 21:04:

>> OK, du hast mich überzeugt! Sobald ich als Verfahrensbetreuer
>> bestätigt worden bin, werde ich diesen RfD zurückziehen, man ist
>> ja kein Kollegenschwein.
>

> Soll das eine Drohung sein? [...]

Nicht wirklich, und ich denke, das weißt du auch!


Gruß
Thomas

Jan Peters

unread,
Nov 3, 2003, 3:24:48 PM11/3/03
to
Guido Jurock schrieb:

> Thomas Homilius schrieb:

>> Mir scheint hier du
>> vermischst hier deine Ablehnung gegen mein Verfahren.
>
> Wie Jan das sieht weiß ich nicht. Ich sehe es so:
>
> UND WIE ICH DAS VERMISCHE!

AOL! Gerade das Vorgehen und Verhalten in dang ist für mich bei der
Entscheidung von Abstimmung von dana-Mitgliedern das nahezu einzig
relevante Entscheidungskriterium.

cu

Jan

Tom Sander-Fischer

unread,
Nov 3, 2003, 4:07:08 PM11/3/03
to
Jan Peters <jnpe...@expires-2003-11-30.arcornews.de> schrieb:

> > "Grosse Revolte"? Was war denn damals los, erzähl doch mal!
>
> Dieses Wissen ist Grundvoraussetzung für die Wahl zur
> dana-Teammitgliedschaft...

Nö. Ich wusste das bei meiner Wahl zum Verfahrensbetreuer auch nicht und du
hast mich trotzdem gewählt ;-)

Gruß, Tom


Tom Sander-Fischer

unread,
Nov 3, 2003, 4:12:08 PM11/3/03
to
Hi,

Thomas Homilius <Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de> schrieb:

> > ich bewerbe mich um die Stelle des Verfahrensbetreuers.
>

> Nun ein paar Worte zu meiner Person:
>
> Mein Name ist Thomas Homilius.
> Ich bin ein sehr solidarischer Mensch, für Gerechtigkeit und auch
> für den Weltfrieden und so.

Ja, doch, danke, genau so einen wie Dich braucht die dana-Moderation nicht
wirklich. Mit deinen Interessen solltest du eher versuchen einen Job als
Sekretär bei der UN oder vielleicht auch bei der Caritas zu kriegen, da
gehts um solche Themen. Hier geht es nur um Gruppeneinrichtungen, das wird
für Dich viel zu trivial sein. Verschleudere deine Qualitäten also besser
nicht hier, sondern kümmere dich um Höheres.

Gruß, Tom

[...]

Christoph von Nathusius

unread,
Nov 3, 2003, 4:35:24 PM11/3/03
to
Thomas Homilius wrote:
> Jan Peters:

>
>> Was sind deine Beweggründe? Wie gut kennst du die Sitten
>> und Gebräuche in dan*?
> Ich habe mich in der Vergangenheit ein bischen geärgert, weil es in
> jedem Mailbox-Netz eine eigene Steuerrechts-Gruppe gibt, nur im ach
> so tollen Usenet nicht bzw. erst seit 2002 mit der Gruppe
> de.soc.recht.steuern+buchfuehrung. Da ist doch irgendwas faul!

Irgendwie selbsterklärend diese Aussage. Sie beantwortet Jans Frage
- für mich - zur Genüge.

> beschloss ich mitmachen, damit fehlende Gruppen in Zukunftdie
> nötige Unterstützung. Noch fragen?

Nein, danke.

CvN

Manfred Polak

unread,
Nov 3, 2003, 2:32:02 PM11/3/03
to
Henning Schlottmann schrieb:

>Das Spiel nomic stammt aus dem Buch "Metamagicum" von Douglas
>Hofstadter,

Nein, es stammt aus dem Buch "The Paradox of Self-Amendment: A Study
of Logic, Law, Omnipotence, and Change" von Peter Suber.

http://www.earlham.edu/~peters/nomic.htm

Manfred

Thomas Hühn

unread,
Nov 3, 2003, 5:08:12 PM11/3/03
to
Am Mon, 3 Nov 2003 22:07:08 +0100 schrieb Tom Sander-Fischer:

>>> "Grosse Revolte"? Was war denn damals los, erzähl doch mal!
>>
>> Dieses Wissen ist Grundvoraussetzung für die Wahl zur
>> dana-Teammitgliedschaft...
>
> Nö. Ich wusste das bei meiner Wahl zum Verfahrensbetreuer auch nicht und du
> hast mich trotzdem gewählt ;-)

Ja, und als dir die Wissenslücke auffiel, bist du unauffällig
rausrotiert... ;-)

Thomas

Christian Pree

unread,
Nov 3, 2003, 5:47:00 PM11/3/03
to
On Sun, 02 Nov 2003 22:42:13 +0100, Jürgen S. wrote:

>Den "Geist", den hier in der Vergangenheit einzelne Moderations-
>mitglieder bemüht haben, um vom eindeutigen Wortlaut der Regeln
>abweichen zu können,

Herzig, dieser versuchte Untergriff.


Christian

Henning Schlottmann

unread,
Nov 3, 2003, 6:14:44 PM11/3/03
to

Wollen wir uns streiten? *g*

Hofstadters Kolumne (Juni 1982) über Nomic erschien vor dem Buch von
Suber (1990). Und diese Kolumne wurde später leicht editiert unter dem
Titel "Metamagicum" in Buchform veröffentlicht (englisch 1985, deutsch
1988).

Richtig ist, dass die Spielidee von Suber stammt.

Ciao Henning

F'up2: me

Stephan Manske

unread,
Nov 3, 2003, 3:41:23 PM11/3/03
to
Thomas....@wirtschaft.tu-chemnitz.de (Thomas Homilius) schrieb:
> Arbeit. Ich könnte ja alternativ meine eigenen Verfahren betreuen,
> wenn ich mal Verfahrensbetreuer und die Regeln das zulassen.

Das lassen die internen Regeln der derzeitigen Moderation nicht zu.


Ciao, Stephan

--
E-Mail: ste...@manske-net.de - WWW: http://stephan.manske-net.de/ //
PGP 2.6.3i \X/
In diesem Wagen ist mehr Plastik als in Cher ... (Martin Riggs)

Ralf Döblitz

unread,
Nov 3, 2003, 5:44:00 PM11/3/03
to

Aber du hast es wenigstens geschafft, dein Unwissen hinreichend lange zu
kaschieren. Das ist eine sehr wichtige Eigenschaft für einen potentiellen
Amtsinhaber. ;-)

Ralf
--
Ralf Döblitz * Schapenstraße 6 * 38104 Braunschweig * Germany
Phone: +49-531-2361223 Fax: +49-531-2361224 mailto:doeb...@doeblitz.net
Homepage: http://www.escape.de/users/selene/
Mit UTF-8 kann man gleichzeitig äöüßÄÖÜæœłø¼½¾¤¹²³¢€£¥¶§¬÷×±©®™¡¿ verwenden.

Thomas Homilius

unread,
Nov 4, 2003, 2:00:15 AM11/4/03