Wahlankuendigung: Einzelneuwahlen de.admin.news.announce Moderation

0 views
Skip to first unread message

Wolfgang Kopp

unread,
Apr 24, 1998, 3:00:00 AM4/24/98
to

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

Wahlankündigung: Einzelneuwahlen de.admin.news.announce Moderation
==================================================================

Grundlegendes
=-=-=-=-=-=-=

Nr. 3.5.1 des Moderationskonzepts für de.admin.news.announce lautet:

3.5.1 Einzelabwahl

Um der Netzöffentlichkeit ein Maximum an Einflußmöglichkeit zu geben,
verpflichten wir uns, daß jedes Mitglied der Moderation auch _einzeln_
ersetzt werden kann. So muß die Unzufriedenheit mit einem bestimmten
Mitglied nicht gleich in einer Abwahl des gesamten Teams gipfeln.

Einzelabwahlen werden - zusammen mit Nachfolgerwahlen für
ausscheidende Mitglieder - gebündelt einmal je Quartal ausgeschrieben.
Dabei gelten die Richtlinien für Einzelneuwahlen (s.u. 3.6).
Selbstverständlich ist eine Abwahl der gesamten Moderation nach den
Neuwahlregeln auch weiterhin möglich.

Mit diesem Posting werden die Einzelneuwahlen für diejenigen Stellen
eingeleitet, die im Moment frei sind oder zum 5. Juni 1998 frei werden
(freie Stellen) sowie für diejenigen, gegen deren momentane Inhaber
Einzelabwahl beantragt wird. Die reguläre Amtszeit der neu einrückenden
Moderatoren wird vom 5. Juni 1998 bis zum 4. Juni 1999 dauern.

Freie Stellen
=-=-=-=-=-=-=

* Betreuung RfDs und 1. CfV (1 von regulär 5 Stellen)

Vorliegende Bewerbungen:
+ Mark Nowiasz <buck...@blackbox.free.de>

Hinweis: Dieses Aufgabengebiet ist derzeit mit sechs Betreuern
besetzt, regulär sind aber nur fünf Stellen dafür vorgesehen. Daher
muß eine Stelle abgebaut werden. Dies wird dadurch erreicht, daß
trotz des Ausscheidens zweier Betreuer nur einer neu gewählt wird.

* 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)

Vorliegende Bewerbungen:
(keine)

Bewerbungen bitte per Mail an die Moderation einsenden (Adressen s.
Signatur), und zwar bis zum 2. Mai 1998, 23:59:59 Uhr +0200 (MESZ).

Bewerbungen für das Aufgabengebiet »Betreuung RfDs und 1. CfV« sind nur
gültig, wenn klargestellt ist, ob auf eine beliebige freie Stelle oder
zur Abwahl eines bestimmten Moderators kandidiert wird.

Vorliegende Einzelabwahlanträge
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

(keine)

Auch Einzelabwahlanträge sind per Mail an die Moderation zu richten
(Adressen s. Signatur), aber für diese Wahlen nur bis zum 27. April
1998, 23:59:59 Uhr +0200 (MESZ) möglich.

Für Bewerbungen auf Stellen, die wegen eines Einzelabwahlantrages zur
Wahl stehen, gilt das oben zu Bewerbungen auf freie Stellen Gesagte.

Weiterer Verlauf des Verfahrens
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Nach dem 27. April 1998 sind keine neuen Einzelabwahlanträge mehr
zulässig. Am 28. April 1998 wird eine aktualisierte Wahlankündigung
(*Bewerbungsaufruf*) gepostet, die alle freien Stellen und alle
vorliegenden Einzelabwahlanträge und Bewerbungen enthält.

Nach dem 2. Mai 1998 sind auch neue Bewerbungen nicht mehr möglich. Am
3. Mai 1998 wird eine nochmals aktualisierte Ankündigung gepostet, damit
die *Kandidatenliste* überprüft werden kann.

Der *Wahlaufruf* wird am 8. Mai 1998 gepostet. Die Wahl dauert zwei
Wochen. Alle Stimmen werden zeitnah per E-Mail bestätigt.

Nach Veröffentlichung des *Ergebnisses* kann fünf Tage lang bei der
Moderation begründeter Einspruch eingelegt werden. Ein gültiges Ergebnis
wird am 5. Juni 1998 oder so bald wie möglich danach umgesetzt.

Anwendbare Regeln
=-=-=-=-=-=-=-=-=

Es gelten die Richtlinien für Einzelneuwahlen in Abschnitt 3.6 des
Moderationskonzepts, das in de.admin.news.announce, de.alt.admin,
de.admin.news.groups und de.admin.news.misc veröffentlicht ist.

Verfahrenskollisionen
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Derzeit läuft auch ein Verfahren zur kompletten Neuwahl der Moderation
von de.admin.news.announce (vgl. den »Status der Diskussionen und
Abstimmungen« mit der Message-ID <status-2...@dana.de>).

Nach Nr. 3.6.1 Abs. 1 Satz 2 des Moderationskonzepts gilt aber: »Ein
Einzelneuwahlverfahren und das Wahlverfahren, das in den Regeln zur
Neuwahl des Moderators von de.admin.news.announce beschrieben wird,
können nebeneinander laufen, wobei das Ergebnis der Gesamtneuwahl auf
jeden Fall Vorrang hat.«

Wolfgang Kopp <wolf...@dana.de>
Sprecher der Moderation von de.admin.news.announce

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3in
Charset: cp850

iQEVAgUBNUCKg16+uIXqYmANAQE78wf/aZNnrk56pa4aQt3uqX0LH5utgR2PIncx
qCx9noH0gA9DYSd4t+Tf0Evws1mCYDmzgzfq2Hajfl0l1x/yDEb/Dw//HGD7xJ63
rTT6xHXgL//XrSaGXyCCQcXZmSPhWxMnvIQfYYT2RbRLKIB6f1ZZY/ApZXMJsFk6
21qNTAH0eg967RPImEgetkEqweqHeu1NtNW67vOR9BV+iMZuTBt5GgrxmD4Zl6YS
WUPPnHGm+xNF8qF7EyNfjXDKDvl6yTwoTJd0RH7pfVfmCmrxlQ3wdKTpcaAXJWVt
KCljdB0kq4utTB8q4653wYvDH0Q1uOqWoLWmsGkRZk7i2mMMIxOKow==
=t3Ik
-----END PGP SIGNATURE-----

--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <mode...@dana.de> (vertrauliche Ein-
sendung) oder <pub...@dana.de> (zur Kontrolle öffentlich; beides keine
Diskussionslisten!). Weitere Informationen: <URL:http://www.dana.de/>

Wolfgang Kopp

unread,
Apr 28, 1998, 3:00:00 AM4/28/98
to

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

Bewerbungsaufruf: Einzelneuwahlen de.admin.news.announce Moderation
===================================================================

Mit diesem Posting wird im Rahmen des laufenden Einzelneuwahlverfahrens
(vgl. <Wahlankuendigung-Einzelneuwahlen-dana-Moderation-
24.04...@dana.de>) zu Bewerbungen für diejenigen Stellen aufgerufen,

die im Moment frei sind oder zum 5. Juni 1998 frei werden (freie

Stellen). Die reguläre Amtszeit der neu einrückenden Moderatoren dauert
vom 5. Juni 1998 bis zum 4. Juni 1999.

Freie Stellen
=-=-=-=-=-=-=

* Betreuung RfDs und 1. CfV (1 von regulär 5 Stellen)

Vorliegende Bewerbungen:
+ Mark Nowiasz <buck...@blackbox.free.de>

Hinweis: Dieses Aufgabengebiet ist derzeit mit sechs Betreuern
besetzt, regulär sind aber nur fünf Stellen dafür vorgesehen. Daher
muß eine Stelle abgebaut werden. Dies wird dadurch erreicht, daß
trotz des Ausscheidens zweier Betreuer nur einer neu gewählt wird.

* 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)

Vorliegende Bewerbungen:
+ Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de>
+ Egbert Hinzen <ehi...@netcologne.de>
+ Jonas Luster <jo...@easynews.net>

Bewerbungen bitte per Mail an die Moderation einsenden (Adressen s.
Signatur), und zwar bis zum 2. Mai 1998, 23:59:59 Uhr +0200 (MESZ).

Bewerbungen für das Aufgabengebiet »Betreuung RfDs und 1. CfV« sind nur
gültig, wenn klargestellt ist, ob auf eine beliebige freie Stelle oder
zur Abwahl eines bestimmten Moderators kandidiert wird.

Vorliegende Einzelabwahlanträge
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

(keine)

Weitere Einzelabwahlanträge sind für diese Wahlen nicht mehr möglich.

Weiterer Verlauf des Verfahrens
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Nach dem 2. Mai 1998 sind neue Bewerbungen nicht mehr möglich. Am 3. Mai

Anwendbare Regeln
=-=-=-=-=-=-=-=-=

Verfahrenskollisionen
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

iQEVAgUBNUUD0F6+uIXqYmANAQFAQgf/XoppSHIRz4oSXF6RDIP0XWABhTQE5MuU
2DwcpA6BwtTsWpvHhRvV4PZ1y34wuBqJcp8MNspUqKgWNFqdW4UXw8uNjE3lvlS2
kC5pH7TddCX/kMSbJl3S5xKm5cbEuMvNuMZ4503YRAzMxn8e+fRec3FtRmD3xFQa
7ki/BNLwasPiumlpcDmvYAnhXtsOKx2gZa2C/S73ABvj93Q4CMBjdFvkTwgZOhbL
xTU60t/KGo9clviFDrKPlFIic0eBGSCBoH9uQNmvPZWDMDq3Rh3PJK3UFWpNmmmk
jWr6c4THWl87QiCQHZlwE6DlpXnh9PQ/CLenHFa1FnL+vrUhZ+H8aQ==
=PhPF

Christof Awater

unread,
Apr 28, 1998, 3:00:00 AM4/28/98
to

Wolfgang Kopp schrieb:

>Freie Stellen
>=-=-=-=-=-=-=


>
> * 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)
>
> Vorliegende Bewerbungen:

> + Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de>
> + Egbert Hinzen <ehi...@netcologne.de>
> + Jonas Luster <jo...@easynews.net>

Könnte Egbert sich mal vorstellen, ein grep über de.admin.*
findet bei mir keinen einzigen Artikel von ihm.

Christof


Erhard Mueller

unread,
Apr 29, 1998, 3:00:00 AM4/29/98
to

In article <6i5i18$fk$1...@paefken.westfalen.de>,

chri...@paefken.westfalen.de (Christof Awater) wrote:
>
> Könnte Egbert sich mal vorstellen, ein grep über de.admin.*
> findet bei mir keinen einzigen Artikel von ihm.
>
Offensichtlich ist er ein ganz passabler Nethacker (siehe
rec.games.roguelike.nethack). Was ihm schonmal einige Punkte einbringt.

Erhard

-----== Posted via Deja News, The Leader in Internet Discussion ==-----
http://www.dejanews.com/ Now offering spam-free web-based newsreading

Jens Chr. Bachem

unread,
Apr 29, 1998, 3:00:00 AM4/29/98
to

Christof Awater <chri...@paefken.westfalen.de> wrote:
: Wolfgang Kopp schrieb:

:>Freie Stellen
:>=-=-=-=-=-=-=
:>
:> * 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)
:>
:> Vorliegende Bewerbungen:
:> + Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de>


:> + Egbert Hinzen <ehi...@netcologne.de>
:> + Jonas Luster <jo...@easynews.net>

: Könnte Egbert sich mal vorstellen, ein grep über de.admin.*


: findet bei mir keinen einzigen Artikel von ihm.

Ich habe ihn mit einer anderen Mailadresse in Erinnerung, wenn auch
nicht aus der allerletzten Zeit.

Gruß, Jens

--
Jens Chr. Bachem (je...@marvin.cologne.de, bac...@guug.de)
WWW: http://www.guug.de/~jens.bachem/ 74 a3 53 cc 0b 19

Chris Kaschig

unread,
Apr 29, 1998, 3:00:00 AM4/29/98
to

wolf...@dana.de (Wolfgang Kopp) wrote:

> * 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)
>
> Vorliegende Bewerbungen:

> + Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de>

Wie laesst sich diese Bewerbung mit Eurem Moderationskonzept bezueglich
maximaler Amtsdauer bzw. Sperre zur Wiedereinwahl vereinen?

Chris
--
Telefonnetzbetreiber-Infoseiten fuer Privatkunden
http://www.student.uni-koeln.de/~ckaschig/telefon/
(mit Mehrwert fuer Koelner :-) - endlich auch mit HTML 2.0


Lutz Donnerhacke

unread,
Apr 30, 1998, 3:00:00 AM4/30/98
to

* Chris Kaschig wrote:

>wolf...@dana.de (Wolfgang Kopp) wrote:
>> * 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)
>>
>> Vorliegende Bewerbungen:
>> + Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de>
>
>Wie laesst sich diese Bewerbung mit Eurem Moderationskonzept bezueglich
>maximaler Amtsdauer bzw. Sperre zur Wiedereinwahl vereinen?

Momentan wird nur gesammelt.

Wolfgang Kopp

unread,
May 1, 1998, 3:00:00 AM5/1/98
to

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

m.pe...@mbdd.e.ruhr.de (Michael Peuler) schrieb:

> Nichts gegen Peter Heirich, aber gilt die 6 monatige Pause aus dem
> Moderationskonzept nicht mehr ?

Nach einer internen Diskussion über die möglichen Auslegungen der
Amtszeitregelung haben wir uns mittlerweile entschieden, Peters
Bewerbung als unzulässig zurückzuweisen. Nach dem Ausscheiden aus der
Moderation müssen unserer Ansicht nach auf jeden Fall sechs Monate
abgewartet werden, bis eine erneute Aufnahme möglich ist.

Wolfgang Kopp <wolf...@dana.de>
Sprecher der Moderation von de.admin.news.announce

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3in
Charset: cp850

iQEVAgUBNUm8r16+uIXqYmANAQEUAgf9FIclSuRQegVtUvDHnQE+iLrcZbtSv4x9
ikxebm5uOpZQ/GCOMijg78gmk6a+U2dkOo4STeUM2h/pExCvyaj6kfBTtlki8AKd
G5jng+lQGr9c/QS7zTlXnuB3q7DfTZSH7NfPZ/ODt3EeX8R+JDdxT4iyjYmGqde7
eAOXNTZgHRuNdIxL5GkLpnRlSDgOhKFE20tGuHs9ev1NzaQshCIE8Eyi+nVOHGZh
C2t8twx976j7fBbq3qMHVG81CvPFV+wv0uc90+oJKVzxYPltxvXrn6gX+pTPy6S9
oL1+rUB0wOdembsuR1scexFxljfnQ51WAC62DOh3weDfWn3G7Upmcw==
=gkCc
-----END PGP SIGNATURE-----

Rolf Weber

unread,
May 1, 1998, 3:00:00 AM5/1/98
to

Wolfgang Kopp <wolf...@dana.de> wrote:
>
> Nach einer internen Diskussion über die möglichen Auslegungen der
> Amtszeitregelung haben wir uns mittlerweile entschieden, Peters
> Bewerbung als unzulässig zurückzuweisen.
>
Schade - er passt so gut zu Euch.
Seht das doch bitte etwas pragmatischer.

rolf

Wolfgang Kopp

unread,
May 3, 1998, 3:00:00 AM5/3/98
to

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

Kandidatenliste: Einzelneuwahlen de.admin.news.announce Moderation
==================================================================

Mit diesem Posting wird die Liste der Kandidaten im laufenden
Einzelneuwahlverfahren (vgl. <Wahlankuendigung-Einzelneuwahlen-dana-
Moderation...@dana.de>) veröffentlicht.

Weitere Bewerbungen (und weitere Einzelabwahlanträge) sind für diese
Wahlen nicht mehr möglich. Wer in dieser Liste nicht berücksichtigt ist,
seine Bewerbung jedoch bereits vor dem 3. Mai 1998 gemäß den Regeln
erklärt hat, der möge dies der Moderation bitte mitteilen (Mailadressen
s. Signatur), damit er im Wahlaufruf noch berücksichtigt werden kann.

Die reguläre Amtszeit der neu einrückenden Moderatoren dauert vom
5. Juni 1998 bis zum 4. Juni 1999.

Kandidatenliste
=-=-=-=-=-=-=-=

* Betreuung RfDs und 1. CfV (1 von regulär 5 Stellen)

+ Mark Nowiasz <buck...@blackbox.free.de>

Hinweis: Dieses Aufgabengebiet ist derzeit mit sechs Betreuern
besetzt, regulär sind aber nur fünf Stellen dafür vorgesehen. Daher
muß eine Stelle abgebaut werden. Dies wird dadurch erreicht, daß
trotz des Ausscheidens zweier Betreuer nur einer neu gewählt wird.

* 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)

+ Tobias Erle <to...@erle.org>


+ Egbert Hinzen <ehi...@netcologne.de>
+ Jonas Luster <jo...@easynews.net>

Hinweis: Peter Heirich hat sich zwar beworben, war aber bereits vom
5. Dezember 1997 bis zum 2. März 1998 Mitglied der Moderation. Er
kann daher wegen Nr. 3.5.2 Abs. 1 des Moderationskonzepts der
Moderation nicht vor dem 3. September 1998 wieder angehören. Seine
Bewerbung wurde als unzulässig zurückgewiesen.

Weiterer Verlauf des Verfahrens
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Der *Wahlaufruf* wird am 8. Mai 1998 gepostet. Die Wahl dauert zwei


Wochen. Alle Stimmen werden zeitnah per E-Mail bestätigt.

Nach Veröffentlichung des *Ergebnisses* kann fünf Tage lang bei der
Moderation begründeter Einspruch eingelegt werden. Ein gültiges Ergebnis
wird am 5. Juni 1998 oder so bald wie möglich danach umgesetzt.

Anwendbare Regeln
=-=-=-=-=-=-=-=-=

Es gelten die Richtlinien für Einzelneuwahlen in Abschnitt 3.6 des
Moderationskonzepts, das in de.admin.news.announce, de.alt.admin,
de.admin.news.groups und de.admin.news.misc veröffentlicht ist.

Verfahrenskollisionen
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Derzeit läuft auch ein Verfahren zur kompletten Neuwahl der Moderation
von de.admin.news.announce (vgl.

<Kandidatenliste-Wahl-der-...@dana.de>).

Nach Nr. 3.6.1 Abs. 1 Satz 2 des Moderationskonzepts gilt aber: »Ein
Einzelneuwahlverfahren und das Wahlverfahren, das in den Regeln zur
Neuwahl des Moderators von de.admin.news.announce beschrieben wird,
können nebeneinander laufen, wobei das Ergebnis der Gesamtneuwahl auf
jeden Fall Vorrang hat.«

Wolfgang Kopp <wolf...@dana.de>
Sprecher der Moderation von de.admin.news.announce

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3in
Charset: cp850

iQEVAgUBNUxuVV6+uIXqYmANAQECegf9H4/o45fvRHfRtnGzOP44WbdY+MNPFgol
Ym0J1Pux91RQ/Jw2+HpsesQKY5+mPSetQCXH7PaldZziCwavhtr0t+EDE/+hcU1v
5qkWGi8ziSGofwn5w3vPI7/9kQakYs7KTshvDY9/pmbCnZlOz5hIpacMe6wvYMSs
p+AmQClLavDO99kJ29cjftQ+hz7FfVF6ByNGkP87GuB/hMsi6nENSfB2Rb2Q6Zyh
N/mna5V6BYGpq1bM6lbTCV0it7DAKvi7XMjHX7U9H+1kU06iPu+CRzV+lw3wOyiS
lZ0gE0unPcf5om8RZXh6qXfRvbVXs24AXwltdpwyTHSR38P8G3YEzQ==
=QlSr

Jens Chr. Bachem

unread,
May 3, 1998, 3:00:00 AM5/3/98
to

Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de> wrote:

[Varianten a), b)]

: 1) Wird Kritik an einem Moderationsmitglied bezüglich seiner Amtsführung
: laut, kann dieser zu einer Quartalsgrenze zurücktreten und gleichzeitig
: wieder kandidieren. Dadurch ist es ihm möglich, für seine bisherige und
: weitere Amtsführung die Rückendeckung der Wähler zu bekommen.

Völlig unnötig. Wenn die Kritik nicht zu einem konstruktiven
Mißtrauensvotum führt, dann ist das Theater überflüssig.

: 2) Im Falle eines erfolgreichen Abwahlantrages ( Moderationsmitglied X
: wird durch Kandidat Y ersetzt ) eine Fehlentscheidung offenbar (Y hat
: den Arbeitsaufwand unterschätzt, hat unerwartete private oder berufliche
: Belastung und mach deswegen seinen dana-Job nicht richtig), kann bei der
: nächsten Quartalswahl dieser Sachverhalt (Abwahlantrag von X gegen Y)
: nicht korrigiert werden. Zur Abwahl von Y muß jetzt noch ein Bewerber Z
: her.

Dann waren offensichtlich weder X (abgewählt) noch Y (gescheitert) für
das Amt geeignet.

: 3) Auslegung b) nimmt einem Mitglied der Moderation die Rechte aus 3.5.1
: des Moderationskonzepts. Er kann, wenn er nach einigen Wochen interner
: Sichtweise beispielsweise den Sprecher für ersetzungsbedürftig hält, nur
: über die Auslösung eines "großen" Neuwahlverfahrens eine Änderung
: herbeiführen. Bei Auslegung a) stände ihm die Möglichkeit eines
: Rücktritts mit Abwahlantrag gegen den Sprecher offen.

Ich halte das genau so für sinnvoll. Warum muß dieses
Moderationsmitglied denn selbst als Sprecher kandidieren?

: Vielleicht könnte die Moderation begründen, welche entscheiden Vorteile
: sie in der von Ihr offenbar bevorzugen Auslegung b) sieht.

Obwohl auch die Variante a) sich ableiten läßt, halte ich b) für
naheliegender und eher dem Ziel einer kontinuierlich arbeitsfähigen
Moderation entsprechend.

Die Jojo-Phase wollen wir nun doch langsam hinter uns lassen. Ein
Rücktritt sollte schon hinreichend ernst gemeint sein; ein taktisches
Instrument ist er in meinen Augen nicht. Magst Du anders sehen. Eine
Bewerbung in der nächsten Runde steht Dir selbstverständlich frei.

Meine Meinung.

Chris Kaschig

unread,
May 3, 1998, 3:00:00 AM5/3/98
to

pe...@heirich.in-berlin.de (Peter Heirich) wrote:

>05.12.97 - 02.03.98 = 3 Monate
>05.06.98 - 04.03.99 = 9 Monate
> -----------
> 12 Monate
> ===========
>
>Wiederwahlsperre:
>
>05.03.99 - 04.09.99 = 6 Monate
> ===========

Nette Idee - allerdings war von vorneherein klar, dass einzelne
Amtszeiten kuerzer sein wuerden als andere, dennoch war das
Moderationskonzept (so wie gepostet) so zu verstehen, dass eine
Wiederwahlsperre auch bei verkuerzten Amtszeiten greift - warum sollte
es bei einer nachtraeglich verkuerzten anders sein?

Das ganze hat sich inzwischen aber anscheinend eh' geklaert.

Christian Pree

unread,
May 4, 1998, 3:00:00 AM5/4/98
to

On Sat, 2 May 1998 11:54:16 GMT, pe...@heirich.in-berlin.de (Peter
Heirich) wrote:

>In article <6t3aS...@naranek.camelot.de>, Wolfgang Kopp says ...


>>
>>Nach einer internen Diskussion über die möglichen Auslegungen der
>>Amtszeitregelung haben wir uns mittlerweile entschieden, Peters

>>Bewerbung als unzulässig zurückzuweisen. Nach dem Ausscheiden aus der
>>Moderation müssen unserer Ansicht nach auf jeden Fall sechs Monate
>>abgewartet werden, bis eine erneute Aufnahme möglich ist.
>

>Prinzipiell sind 2 Auslegungen möglich:
>
>a) maximal 12 Monate Amtszeit (auch in Stücken); dann mindestens 6
> Monate Pause
>
>b) nach jedem Ausscheiden grundsätzlich 6 Monate Pause; eine Amtszeit
> darf maximal 12 Monate am Stück betragen.
>
>Die Moderation scheint der Auslegung b) zuzuneigen.
>[...]


>Vielleicht könnte die Moderation begründen, welche entscheiden Vorteile
>sie in der von Ihr offenbar bevorzugen Auslegung b) sieht.

KISS: Wer aus der Moderation ausscheidet, macht auf jeden Fall einmal 6
Monate Pause. Mit Deiner Argumentation hätte ich vor ein paar Tagen
meinen Rücktritt und meine Wiederkandidatur zum 05.06. verkünden können.
Das ist nicht sinnvoll.

IMO.


Christian


Daniel Schneider

unread,
May 4, 1998, 3:00:00 AM5/4/98
to

Rolf Weber <we...@pf1.phil.uni-sb.de> wrote:

> Seht das doch bitte etwas pragmatischer.

Glaube mir, daß würde ich gern. Peter hat in der Moderation
gute Arbeit geleistet.


--
Daniel Schneider
PGP-Key: http://www.westfalen.de/terrania/daniel.asc or on key-servers

Rolf Weber

unread,
May 4, 1998, 3:00:00 AM5/4/98
to

Daniel Schneider <dan...@terrania.westfalen.de> wrote:
> Rolf Weber <we...@pf1.phil.uni-sb.de> wrote:
>
>> Seht das doch bitte etwas pragmatischer.
>
> Glaube mir, daß würde ich gern. Peter hat in der Moderation
> gute Arbeit geleistet.
>
Technisch zweifellos.
Dass er bewies, es auch mit dem Ausnutzen von
Insiderwissen nicht zu streng zu nehmen, solange
es der Guten Sache dient, qualifiziert ihn
zusaetzlich auch sozial.

rolf

Rolf Weber

unread,
May 4, 1998, 3:00:00 AM5/4/98
to

Chris Kaschig <CH...@picca.ndh.com> wrote:
>
> Nette Idee - allerdings war von vorneherein klar, dass einzelne
> Amtszeiten kuerzer sein wuerden als andere, dennoch war das
> Moderationskonzept (so wie gepostet) so zu verstehen, dass eine
> Wiederwahlsperre auch bei verkuerzten Amtszeiten greift - warum sollte
> es bei einer nachtraeglich verkuerzten anders sein?
>
"Sage mir, wo in dem Moderationskonzept steht, wie
bei vorzeitigen Ruecktritten zu verfahren ist. Es
steht nicht drin." (frei nach Adrian Suter.)

rolf

Rolf Weber

unread,
May 4, 1998, 3:00:00 AM5/4/98
to

Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de> wrote:
>
> Prinzipiell sind 2 Auslegungen möglich:
>
> a) maximal 12 Monate Amtszeit (auch in Stücken); dann mindestens 6
> Monate Pause
>
> b) nach jedem Ausscheiden grundsätzlich 6 Monate Pause; eine Amtszeit
> darf maximal 12 Monate am Stück betragen.
>
Faszinierend. Auf was fuer Ideen man so kommen kann.
Aber mit "Regel"vergewaltigungen kann man heutzutage
eh keinen mehr schocken.

BTW, Du warst doch bei der Entstehung des Konzpetes
dabei. Passt ins Bild.

rolf

Oliver Gassner

unread,
May 5, 1998, 3:00:00 AM5/5/98
to

Rolf Weber <we...@pf1.phil.uni-sb.de> wrote/schrieb:

>Aber mit "Regel"vergewaltigungen kann man heutzutage
>eh keinen mehr schocken.

<zergehtaufderzunge>

scnr

OG
--
"Nicht fuer die Luchse, fuer den Nebel lernen wir." (N.N.)

Literatur am Draht --> http://www.carpe.com/lit/
Home --> http://lit-inf.home.pages.de/


Wolfgang Kopp

unread,
May 5, 1998, 3:00:00 AM5/5/98
to

we...@pf1.phil.uni-sb.de (Rolf Weber) schrieb:

> Faszinierend. Auf was fuer Ideen man so kommen kann.

Die beiden Auslegungsmöglichkeiten, die Peter darlegt, sind völlig
plausibel und beide mit dem Wortlaut vereinbar. Tu nicht so, als wolle
Peter mit aller Gewalt eine Möglichkeit finden, wieder einzusteigen.

--
Wolfgang Kopp · <ko...@naranek.camelot.de> · http://home.pages.de/~kopp/
»Ave Usenet. Morturite te salutant.« - »Hmm, hieß das nicht: "Mortadel-
la te Salami?"« Martin Neumann, Sven T. Reichelt, de.alt.arnooo

Adrian Suter

unread,
May 6, 1998, 3:00:00 AM5/6/98
to

Rolf Weber <we...@pf1.phil.uni-sb.de> wrote:

>"Sage mir, wo in dem Moderationskonzept steht, wie
>bei vorzeitigen Ruecktritten zu verfahren ist. Es
>steht nicht drin." (frei nach Adrian Suter.)

Drum füllt die Moderation diese Lücke ja mit einem einfachen
Beschluss.

Adrian (diesmal O-Ton)

R. May

unread,
May 6, 1998, 3:00:00 AM5/6/98
to

On 05 May 1998 20:38:00 +0200, Wolfgang Kopp <ko...@naranek.camelot.de> wrote:
> we...@pf1.phil.uni-sb.de (Rolf Weber) schrieb:
>
> > Faszinierend. Auf was fuer Ideen man so kommen kann.
>
> Die beiden Auslegungsmöglichkeiten, die Peter darlegt, sind völlig
> plausibel und beide mit dem Wortlaut vereinbar. Tu nicht so, als wolle
> Peter mit aller Gewalt eine Möglichkeit finden, wieder einzusteigen.


Was natürlich besonders schrecklich wäre, da Rolph selbst es ja trotz aller
Mühen nicht geschafft hat.

Peinlich wäre das...

F'up dahin, wo's hingehört

Rolf Weber

unread,
May 6, 1998, 3:00:00 AM5/6/98
to

Wolfgang Kopp <ko...@naranek.camelot.de> wrote:
>
> we...@pf1.phil.uni-sb.de (Rolf Weber) schrieb:
>
>> Faszinierend. Auf was fuer Ideen man so kommen kann.
>
> Die beiden Auslegungsmöglichkeiten, die Peter darlegt, sind völlig
> plausibel und beide mit dem Wortlaut vereinbar.
>
Nein.

>
> Tu nicht so, als wolle
> Peter mit aller Gewalt eine Möglichkeit finden, wieder einzusteigen.
>

Sein Motiv ist mir egal.
Nur: er war bei der Entstehung des Konzeptes dabei,
genauso wie Du, und Ihr beide wisst ganz genau, dass
es das _nicht_ war, was wir damals mit dieser Regel
bezwecken wollten - selbst wenn Peters Haarspalterei
moeglich waere.

Wie war das mit dem Geist von Regeln?

rolf


Jonas Luster

unread,
May 7, 1998, 3:00:00 AM5/7/98
to

pe...@heirich.in-berlin.de (Peter Heirich) writes:

> Im Moderationskonzept steht das IMHO nicht so formuliert. Wenn das
> gemeint wäre, wie Du es verstanden hast, sollte dort stehen, daß nach
> *jedem* Ausscheiden die Wiederwahlsperre eintritt.


>
> >Das ganze hat sich inzwischen aber anscheinend eh' geklaert.
> >
>

> Ja, offenbar. Vielleicht gibt es ja auch noch eine deutlichere
> Formulierung im Moderationskonzept.

Solange wuerde ich aber auch dazu tendieren, die Bewerbung zuzulassen.
Das letzte Wort hat im Endeffekt nach Lesart der Moderation (die ich
sehr begruesse) der Waehler, der seine Sicht dieser Regeln ebenfalls
einbringen kann. Damit waere ein Konsenz unter der Netzgemeinde
gefunden (Deine Wahl wuerde ja zeigen, dass eine Mehrheit der
Abstimmenden auch fuer eine Kandidatur in diesem Fall ist), den man
dann im Konzept unterbringen könnte.

Andererseits ist die "Ruhepause" ja bald vorbei und die naechsten
Wahlen sind auch nicht mehr in allzuweiter Ferne :)


take care,
jonas

Rolf Weber

unread,
May 9, 1998, 3:00:00 AM5/9/98
to

Adrian Suter, wie ueblich voll daneben:
Da war keine "Luecke", die haette geschlossen
werden muessen - daran aendert auch nichts die
Tatsache, dass die Moderation ebenso erfreulicher-
weise wie ausnahmsweise die einzig moegliche
"Entscheidung" (solange die Moderation ihr Konzept
als fuer sich verpflichtend betrachtet, wovon
man leider nicht mehr ausgehen kann) traf.

>
> Adrian (diesmal O-Ton)
>
Sach ich doch.

rolf

Rolf Weber

unread,
May 10, 1998, 3:00:00 AM5/10/98
to

Peter Heirich stellt sich weiter dumm:
>
> In article <6iq2o0$j1c$1...@pfultra.phil.uni-sb.de>, Rolf Weber says ...

>>
>>Nur: er war bei der Entstehung des Konzeptes dabei,
>>genauso wie Du, und Ihr beide wisst ganz genau, dass
>>es das _nicht_ war, was wir damals mit dieser Regel
>>bezwecken wollten - selbst wenn Peters Haarspalterei
>>moeglich waere.
>
> Gehe ich recht in der Annahme, daß Du uns den Zweck dieser Regel
> umfassend erläutern willst
>
Warum muss ich das ausgerechnet Dir erlaeutern?
Wir wollten damals, dass jeder Moderator nach seiner
Amtsaufgabe einen mindestens 6-monatigen reality-check
Urlaub nimmt.

>
> und warum nur die Webersche Auslegung die
> einzig wahrhaftige ist ?
>
Lies Dir das Moderationskonzept nochmals durch - es
haelt auch Deinen Vergewaltigungsversuchen stand.
Hint: da steht "sein Amt". Das ist Singular.

rolf

Wolfgang Behrens (GVV)

unread,
May 10, 1998, 3:00:00 AM5/10/98
to

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

Von: "Wolfgang Behrens (GVV)" <g...@snoopy.flensburg.de>

1. Aufruf zur Wahl
==================

zur Neubesetzung

* einer von regulär fünf Stellen im Aufgabengebiet »Betreuung RfDs
und 1. CfV« und
* einer von einer Stelle im Aufgabengebiet »2. CfV und Ergebnisse«

in der Moderation von de.admin.news.announce
für den Zeitraum vom 5. Juni 1998 bis zum 4. Juni 1999
gemäß Nr. 3.5.1 des Moderationskonzepts (Einzelneuwahl)

Bewerber
--------

* Betreuung RfDs und 1. CfV (1 von regulär 5 Stellen)

+ Mark Nowiasz <buck...@blackbox.free.de>

* 2. CfV und Ergebnisse (1 von 1 Stelle)

+ Tobias Erle <to...@erle.org>


+ Egbert Hinzen <ehi...@netcologne.de>
+ Jonas Luster <jo...@easynews.net>

Modalitäten
-----------

Die Stimmen müssen bis zum 24. Mai 1998, 23:59:59 Uhr +0200
(MESZ) eingehen. Ausschlaggebend ist hierbei das *Eintreffen* der
Stimme, nicht das Absendedatum! Bitte benutze den Wahlschein, der
am Ende dieses Wahlaufrufs angebracht ist. Wahlberechtigt ist jede
natürliche Person, die in der Lage ist, E-Mail an die
Abstimmungsadresse zu schicken.

Es gelten die Richtlinien für Einzelneuwahlen in Abschnitt 3.6 des
Moderationskonzepts, das in de.admin.news.announce, de.alt.admin,
de.admin.news.groups und de.admin.news.misc veröffentlicht ist.

Diese Wahl wird von einem unabhängigen German Volunteer Votetaker
(GVV) geleitet. Bitte richte Fragen zum Wahlvorgang nur an ihn.

Wahlleiter: "Wolfgang Behrens (GVV)" <g...@snoopy.flensburg.de>
Proponentin: Moderation de.admin.news.announce <mode...@dana.de>

Wie gewählt wird
----------------

Trage in die Felder des Wahlscheins unten Deine Stimme (JA, NEIN
oder ENTHALTUNG) ein und schicke den Wahlschein dann an den
Vote-Account <vote-da...@vote.flensburg.de> (Reply-To:-Header
ist gesetzt.) Es werden nur Stimmen berücksichtigt, die per Mail
an diesen Account gerichtet sind. Öffentliche Stimmabgaben
(Postings) sind ungültige Stimmen und werden nicht berücksichtigt.

Deine Entscheidung bedeutet dabei:

JA - Ich bin für diesen Vorschlag.
NEIN - Ich bin gegen diesen Vorschlag.
ENTHALTUNG - Ich enthalte mich oder ich ziehe meine Stimme zurück

Enthaltungen gelten nicht im Sinne einer gültig
abgegebenen Stimme; sie dienen vornehmlich dazu,
eine zuvor abgegebene Stimme zurückzuziehen.

Der Wahlleiter wird auf Deine Stimme mit einer persönlichen
Bestätigung via E-Mail reagieren. Wenn Du innerhalb von ein paar
Tagen nichts hörst, versuche es noch einmal.

Solltest Du Deine Meinung ändern, so wähle einfach
neu. Willst Du dabei Deine Stimme annulieren, so entscheide
ENTHALTUNG. Gehen mehrere Stimmen ein, gilt die jeweils zuletzt
abgeschickte (Date:-Eintrag der Mail).

Bitte beachte, daß die Stimme Deinen echten Namen enthalten
muß, kein Pseudonym. Sollte Dein Newsreader den Namen nicht
automatisch im From:-Header eintragen, trage ihn bitte nochmal im
Wahlzettel ein. Andernfalls ist Deine Stimme ungültig.

In der Mitte der Wahlperiode wird ein zweiter Wahlaufruf gepostet,
der eine Auflistung aller Personen enthält, von denen bis zu
diesem Zeitpunkt eine gültige Stimme eingegangen ist.

Die Ergebnisse der Wahl werden nach Ablauf der Wahlfrist
öffentlich gepostet, wobei jede einzelne Stimme, zur Kontrolle
für alle, aufgelistet wird. Solltest Du begründete Bedenken gegen
die Veröffentlichung Deines Realnamens haben, melde Dich bitte beim
Wahlleiter (Wolfgang Behrens <g...@snoopy.flensburg.de>).

-=-=-=-=-=-= Alles vor dieser Zeile löschen =-=-=-=-=-=-

Wahlschein für die Wahlen zur Neubesetzung einzelner Aufgabengebiete
in der Moderation von de.admin.news.announce (Amtszeit der neu
einrückenden Mitglieder: 5. Juni 1998 bis 4. Juni 1999)

Dein Realname, falls nicht im From:-Header:

Wenn Du keinen Realnamen veröffentlicht haben willst, wende Dich
mit einer Begründung an Wolfgang Behrens <g...@snoopy.flensburg.de>.

[ Deine Stimme ] Abstimmungsgegenstand
----------------------------------------------------------------------
[ JA NEIN ENTHALTUNG ] Mark Nowiasz (Betreuung RfDs und 1. CfV)
_
[ JA NEIN ENTHALTUNG ] Tobias Erle (2. CfV und Ergebnisse)
[ JA NEIN ENTHALTUNG ] Egbert Hinzen (2. CfV und Ergebnisse)
[ JA NEIN ENTHALTUNG ] Jonas Luster (2. CfV und Ergebnisse)

-=-=-=-=-=-= Alles nach dieser Zeile löschen =-=-=-=-=-=-

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3in
Charset: cp850

iQEVAgUBNVV2w16+uIXqYmANAQFq7Qf/Y+5YUfrtghrpxBvfZkwTHLYKaA7we57e
r5R0qrGpY5Lh0or8Cl9TdfLGFIc4FYXl1LTRUpJumFCTTzus5lyRq5/CceQ5leZW
YSnzvaH/0211PkN1JEhFNfq6ey6L5NxKYvYoWIN1hUJqNtTSPcsw918fOyHgxmj6
+lpUedVNQlMP8EZJLHlOhSGDgEKIoQ/60KnMRnc+DDV6q5SVFdd5gPXwXELbHE15
8dwwyvnoG5Y+0HIV4K3QydMDFOFRoSFA3BJWUMW1FMKW2ZQIh5lNaLmlXWtZFpLT
qvclgFJU515QiJRrXaY5nzaX1PLpSUFzdAVau+8pPYgwHTZcepLJVw==
=VZy6

Wolfgang Kopp

unread,
May 11, 1998, 3:00:00 AM5/11/98
to

jo...@penguin.easynews.net (Jonas Luster) schrieb:

> gefunden (Deine Wahl wuerde ja zeigen, dass eine Mehrheit der
> Abstimmenden auch fuer eine Kandidatur in diesem Fall ist), den man

Das Argument klingt ganz gut, ist aber nicht durchschlagend. Denn die
Amtszeitregelungen im Konzept haben gerade den Zweck, die Möglichkeiten
des Netzes zur Einzelneuwahl zu _beschränken_. Allein daß das Netz einen
Kandidaten wünscht, kann für uns also kein Grund sein, ihn zuzulassen.

BTW: Ich war für die Zulassung, aber halt aus Gründen der Auslegung.

»Irgendwas hat der Mann, aber was genau mag es wohl sein ? Ich krieg's
nicht raus...« - »Dafür mußt Du wohl eine Frau sein, die eine Tochter
im heiratsfähigen Alter hat.« N. Goers und G. Bröckling über JBK, drtm

Erhard Sanio

unread,
May 13, 1998, 3:00:00 AM5/13/98
to

[.. Fragen des Moderationskonzepts und seiner Auslegung ..]

Um mal eins klarzustellen: Ich habe schon fuer oder gegen manche
Moderation gestimmt, mit oder ohne Moderationskonzept, und muss
zu meiner Schande gestehen, dass ich nie so genau in die Regeln
oder Konzepte gesehen habe. Und auch jetzt mache ich das eher
aus technischer Neugier denn aus tiefer Ueberzeugung. Wenn ein
moderator 3 Jahre oder 3 Minuten nach Abwahl/Ruecktritt pausieren
will/soll, von mir aus.

Mein Kriterium war eher: Hat die organisatorische Arbeit geklappt
und ist zu erwarten, dass sie mit den Leuten, die ich waehle, in
Zukunft auch klappt? Falls ja, stimme ich fuer sie, und falls
Alternativkandidaten da sind, stimme ich, falls das bei denen
auch zu erwarten ist, nach Personenkenntnis und/oder Sympathie
ab, wenn stark unterschiedliche Konzepte da sind, nach demjenigen,
das mir plausibler erscheint.

Angenommen, eine gewaehlte Moderation findet nach ein paar Wochen
heraus, dass ihr Konzept nicht klappt und schmeisst es ueber Bord,
dann erwarte ich nach wie vor, dass die Organisation klappt. Ist
das der Fall, ist mir die Konzeptaenderung relativ egal. Wenn zwei
scharf divergierende Konzepte zur Wahl gestanden haben und die
Moderation sich gezwungen sieht, dasjenige der Gegenkandidaten zu
uebernehmen, weil das eigene gescheitert ist, waere natuerlich fair,
das zuzugeben. Unterbleibt da, kann immer noch der unterlegene
Kandidat darauf hinweisen.

Um es also deutlich zu sagen: Wenn ich eine dana-Moderation waehle,
dann deshalb, weil sie die Arbeit machen soll, fuer die ich zu faul
bin, damit ich meine Spielwiese Usenet weiter zum Zanken ueber voellig
ueberfluessige Themen und als Jahrmarkt meiner Eitelkeit missbrauchen
kann. Wenn mich Rolf Weber, Ralph Babel oder sogar Guenther Merkens
und Werner Arts davon ueberzeugen koennen, dass sie das gewaehrleisten,
kommen auch sie fuer mich als Moderatoren in Frage (bei den beiden
Ersteren laege die Wahrscheinlichkeit deutlich weiter vom Nullpunkt
als bei den Letzteren).

Das wollte ich doch mal loswerden (zankt schoen weiter ..]

regards, es


Rolf Weber

unread,
May 14, 1998, 3:00:00 AM5/14/98
to

Peter Heirich <pe...@heirich.in-berlin.de> wrote:
>
> In article <6j3rhc$dj6$1...@pfultra.phil.uni-sb.de>, Rolf Weber says ...

>>
>>Warum muss ich das ausgerechnet Dir erlaeutern?
>>Wir wollten damals, dass jeder Moderator nach seiner
>>Amtsaufgabe einen mindestens 6-monatigen reality-check
>>Urlaub nimmt.
>
> Ich habe die alten Mails nochmals nachgelesen.
>
Gerne geschehen.

>
> So klar, wie Du hier mit
> offenbar selektivem Gedächtnis behauptest, war das nicht.
>
Doch; Du darfst natuerlich gerne andere Motive
darlegen.

>
> Rolf Weber z.B. sprach sich energisch für die Verkürzung auf 3 Monate
> aus (Zitate falls Du Bedarf hast, kann ich liefern).
>
Meiner Meinung nach haetten 3 Monate genuegt.
Die Mehrheit sah dies anders - ich kann mich aber
Mehrheiten fuegen. :-)

Das ist aber voellig irrelevant - es geht nicht
um die Dauer, sondern das Prinzip.

>
> Als "Neubewerber" ;-) steht für mich übrigens als Maßstab das
> Moderationkonzept im Wortlaut, genauso wie dies für jeden anderen
> Bewerber, der nicht an der Entwicklung des Konzepts teilgenommen hat,
> auch gilt.
>
"Auf den Geist von Regeln greife ich nur dann zurueck,
wenn es mir in den Kram passt."

>
> Was Du Dir damals gedacht hast und ich mir vielleicht ganz
> anders gedacht habe, ist völlig unerheblich. Der jetzige Wortlaut des
> Moderationskonzepts bedarf gar keiner "Vergewaltigung", er läßt einfach
> beide Interpretationen zu.
>
Falsch.

>
> BTW: "sein Amt" ist immer Singular, auch wenn es mehrere Amtszeiten
> sind.
>
Falsch.

ro "auf Befehl weitergezankt" lf

Wolfgang Behrens (GVV)

unread,
May 18, 1998, 3:00:00 AM5/18/98
to

2. Aufruf zur Wahl
==================

zur Neubesetzung

Bewerber
--------

+ Mark Nowiasz <buck...@blackbox.free.de>

Modalitäten
-----------

Wie gewählt wird
----------------

Deine Entscheidung bedeutet dabei:


Folgende Personen haben sich bisher an der Abstimmung beteiligt:
------------------------------------------------------------------------
3....@Math.MIT.edu Boris 'pi' Piwinger
a270...@smail3.rrz.Uni-Koeln.DE Chris Kaschig
a...@voltage.saar.de Andreas Bauer
adrian...@schweiz.org Adrian Suter
a...@anhrefn.saar.de Arne Wichmann
a...@vis.de Armin Wolfermann
Balto...@gmx.net Frank Schmidt
bu...@vossnet.de Michael Busse
c...@informatik.uni-kiel.de Carsten Ehlers
Cele...@gmx.de Rolf Kuenne
ch...@gmx.net Christian Pree
chri...@t-online.de Christian Piontek
chri...@paefken.westfalen.de Christof Awater
co...@worf.wunder-nett.org Cord Beermann
Daniel...@uni-muenster.de Daniel Kohtes
dan...@terrania.westfalen.de Daniel Schneider
del...@chani.vossnet.de Petra Tilsner
dg...@gmx.de Gerd Knuepfer
Diedrich....@t-online.de Diedrich Ehlerding
Dirk.M...@bln.sel.alcatel.de Dirk Moebius
Dirk....@dillingen.baynet.de Dirk Schmid
doeb...@gmx.de Ralf Doeblitz
ehi...@netcologne.de Egbert Hinzen
Ekkehar...@gmx.de Ekkehard Uthke
f...@privat.circular.de Gerald Fix
f...@wal.sub.org Felix Pfefferkorn
FRO...@seerose.kristall.de Sabine Becker
ghar...@lamers.domino.de Dietmar Baehr
gkit...@gmx.net Gabi Kitzler
h.r...@mail.hh.provi.de Hermann Roth
hans-juerg...@rhein-neckar.de Hans-Juergen Lattrell
Harald...@gmx.net Harald Stein
hbo...@sting.ndh.com Helmuth Bosch
he...@cis.fu-berlin.de Heiko Schlichting
Heinrich...@t-online.de Heinrich Schramm
hen...@xion.owl.de Hendrik Seffler
Hilde...@hagen.de Horst Hildebrecht
h...@gmx.net Henning Meier-Geinitz
Ina.R...@cern.ch Ina Reichel
isi...@gmx.de Roland Harter
iw...@advs2.gm.fh-koeln.de Carsten Theis
j.oest...@muenchen.roses.de Johannes Oestreicher
jach...@ipf.de Christian Jachmann
je...@marvin.cologne.de Jens Chr. Bachem
jo...@penguin.easynews.net Jonas Luster
jo...@gateway.dbtec.de Josef Snayberk
jue...@magrathea.stud-verwaltung.uni-ulm.de Juergen Dollinger
kl...@dresden.nacamar.de Thomas Klix
la...@krell.snafu.de Bettina Fink
list-...@dream.hb.north.de Martin Schr"oder
Lothar.Ro...@Privat.in-Berlin.COM Lothar Rosengarten
Lucki...@gmx.net Eerd EizenhöFer
lu...@iks-jena.de Lutz Donnerhacke
m.pe...@gmx.de Michael Peuler
m.r...@gmx.de Marc Riese
ma...@gmx.de Manfred Polak
mager...@t-online.de Klaus Magerkorth
Marc.Hab...@gmx.de Marc Haber
Mar...@nero.rhein-main.de Marcus Stoegbauer
markus....@pobox.com Markus Greiling
marsu...@gmx.de Klaus Urban
mar...@quickstep.dirnet.com Martin Spott
m...@informatik.uni-freiburg.de Wolfgang May
m...@denise.westfalen.de Martin Neumann
m...@informatik.uni-jena.de Rene Scholz
m_paz...@usa.net Martin Pazderka
nep...@vossnet.de Rainer Kopka
norbert...@xxl.ff.shuttle.de Norbert Moeller
O.Er...@wiso.uni-dortmund.de Olaf Erkens
o...@blaubeere.rhein-neckar.de Olaf Schneider
pau...@berlin.snafu.de Holger Paulsen
r...@Stud-Mailer.Uni-Marburg.DE Ralph Goebel
r...@users.idf.de Ralf Au
rob...@easynet.de Robert Kiessling
ro...@brocks.de Robin Brocks
rolf...@vossnet.de Rolf Zweifel
ru...@online.de Manfred Russ
s.luet...@ndh.net Stefan Luetkebrune
s.te...@ndh.net Stefanie Teufel
sa...@snafu.de Erhard Sanio
se...@nowhere.central.de Sebastian Bork
seg...@semyam.dinoco.de Stefan Eggers
s...@hamburg.roses.de Sebastian Hoffmann
sho...@jupiter.rhein-neckar.de Christian Kurz
Spams.G...@T-Online.de Hans Kotter
ste...@bonbit.org Stephan Hellwig
su...@in-brb.de Florian Kuehnert
tari...@handshake.de Thorsten A. Rieger
Th.R...@t-online.de Thomas Randig
THoch...@gmx.net Thomas Hochstein
tho...@koan.de Thomas Fallen
tob...@t-online.de Tobias Becker
to...@nightingale.ms.sub.org Torsten Jerzembeck
to...@erle.ORG Tobias Erle
Tr...@gmx.net Stephan Wenzel
umi...@gmx.de Uwe Milde
UMuehl...@t-online.de Moritz Muehlenhoff
uw...@gmx.net Uwe Gruentjes
w...@amt.comlink.de Werner Fauster
ze...@uni-muenster.de Frank Zeeb
zwi...@bigfoot.com Uwe Tetzlaff


Ungueltige Stimmen:
------------------------------------------------------------------------
Keine ungueltigen Stimmen

Liste der unzustellbaren Bestaetigungen
------------------------------------------------------------------------
Keine unzustellbaren Bestaetigungen

Simon Krahnke

unread,
May 19, 1998, 3:00:00 AM5/19/98
to

-=-=-=-=-=-= Alles vor dieser Zeile löschen =-=-=-=-=-=-

Wahlschein für die Wahlen zur Neubesetzung einzelner Aufgabengebiete
in der Moderation von de.admin.news.announce (Amtszeit der neu
einrückenden Mitglieder: 5. Juni 1998 bis 4. Juni 1999)

Dein Realname, falls nicht im From:-Header: Simon Krahnke

Wenn Du keinen Realnamen veröffentlicht haben willst, wende Dich
mit einer Begründung an Wolfgang Behrens <g...@snoopy.flensburg.de>.

[ Deine Stimme ] Abstimmungsgegenstand
----------------------------------------------------------------------
[ JA ] Mark Nowiasz (Betreuung RfDs und 1. CfV)
_
[ ENTHALTUNG ] Tobias Erle (2. CfV und Ergebnisse)
[ ENTHALTUNG ] Egbert Hinzen (2. CfV und Ergebnisse)
[ ENTHALTUNG ] Jonas Luster (2. CfV und Ergebnisse)

Christian Piontek

unread,
May 22, 1998, 3:00:00 AM5/22/98
to

OnMon, 18 May 1998 15:14:32 +0200 (CEST), "Wolfgang Behrens (GVV)"
<g...@snoopy.flensburg.de> wrote:

[2. Aufruf zur Wahl]

Mache ich etwas falsch, hab ich was an den Augen, ist *@t-online.de auf
der blacklist, muß ich mir bei "meinem" Postmaster einen Textbaustein
abholen oder was....?

Zweimalige Versuche den Wahlschein an die Reply-To Adresse
<vote-da...@vote.flensburg.de> zu schicken schlugen fehl:
---
A message that you sent could not be delivered to all of its recipients.
The following address(es) failed:
vote-da...@vote.flensburg.de:
retry time not reached for any host after a long failure period
---

Auch eine Mail an den Wahlleiter half nicht weiter:
g...@snoopy.flensburg.de:
No route to host:
retry timeout exceeded

Christian
--
TOS ist schon lange durch. Z.Zt. laueft TNG, gerade ist der
Klingonencliffhanger von der 4. zur 5. Staffel gelaufen. Nach
TNG plant DF 1 DS9 und danach VOY. (Dirk Wilkens in d.r.sf.s.m)

Wolfgang Behrens (GVV)

unread,
May 24, 1998, 3:00:00 AM5/24/98
to

Christian Piontek <chri...@t-online.de> wrote:
> Mache ich etwas falsch, hab ich was an den Augen, ist *@t-online.de auf
> der blacklist, muß ich mir bei "meinem" Postmaster einen Textbaustein
> abholen oder was....?

Nein, nein, nein...

flensburg.de hatte von Mittwoch bis Freitag (jeweils später Nachmittag)
massive Störungen im Mail- und IP-Routing, ich habe aber nicht damit
gerechnet, daß Ausfallzeiten <50 Std. schon zu Mailverlusten führen :(.


> Auch eine Mail an den Wahlleiter half nicht weiter:

Gleicher MX...


W.


Christian Piontek

unread,
May 24, 1998, 3:00:00 AM5/24/98
to

On24 May 1998 05:10:27 +0200, "Wolfgang Behrens (GVV)"
<g...@snoopy.flensburg.de> wrote:

[....]

>flensburg.de hatte von Mittwoch bis Freitag (jeweils später Nachmittag)
>massive Störungen im Mail- und IP-Routing, ich habe aber nicht damit
>gerechnet, daß Ausfallzeiten <50 Std. schon zu Mailverlusten führen :(.
>
>
>> Auch eine Mail an den Wahlleiter half nicht weiter:
>
>Gleicher MX...

Kann man nichts machen, besser gesagt, nicht abstimmen. Ergebnis des
letzen Versuches wie gehabt:

Received: from mailout03.btx.dtag.de ([194.25.2.151]) by
mailin03.btx.dtag.de
with smtp id <m0ydfwd-0039t2C>; Sun, 24 May 1998 20:56:31 +0200
Received: from localhost (root@)
by mailout03.btx.dtag.de with local
id 0ydfti-0007VU-00; Sun, 24 May 1998 20:53:30 +0200
From: Mail Delivery System <Mailer...@t-online.de>
To: chri...@t-online.de
Subject: Mail delivery failed: returning message to sender
Message-Id: <E0ydfti-...@mailout03.btx.dtag.de>
Date: Sun, 24 May 1998 20:53:30 +0200


This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to all of its recipients.
The
following address(es) failed:

vote-da...@vote.flensburg.de:
unknown mail domain

......

Christian
--
Es gibt zwei Methoden, fehlerfreie Artikel zu Posten.
Aber nur die dritte funktioniert.

Wolfgang Behrens

unread,
May 25, 1998, 3:00:00 AM5/25/98
to

Christian Piontek <chri...@t-online.de> wrote:
>>flensburg.de hatte von Mittwoch bis Freitag (jeweils später Nachmittag)
>>massive Störungen im Mail- und IP-Routing, ich habe aber nicht damit
>>gerechnet, daß Ausfallzeiten <50 Std. schon zu Mailverlusten führen :(.
> Kann man nichts machen, besser gesagt, nicht abstimmen. Ergebnis des
> letzen Versuches wie gehabt:

Hmmm... noch wer mit den gleichen Problemen? Bisher hat sich bei mir
nur ein weiterer T-Onliner gemeldet, allerdings ist seine Fehlermeldung
per Mail sehrwohl angekommen, daher hab ich das auf ein temporäres
Problem geschoben.


> vote-da...@vote.flensburg.de:
> unknown mail domain

DAS kann ich überhaupt nicht nachvollziehen...


W.


Wolfgang Behrens

unread,
May 25, 1998, 3:00:00 AM5/25/98
to

Wolfgang Behrens <wolf...@snoopy.flensburg.de> wrote:
>> vote-da...@vote.flensburg.de:
>> unknown mail domain
> DAS kann ich überhaupt nicht nachvollziehen...

So langsam doch, es scheint so, als wären während der Störungen letzte
Woche für flensburg.de reichlich falsche DNS-Daten verbreitet worden :(.


W.


Joerg Puetz

unread,
May 25, 1998, 3:00:00 AM5/25/98
to

in article <6k8333$47d$1...@snoopy.flensburg.de>,

"Wolfgang Behrens (GVV)" <g...@snoopy.flensburg.de> wrote:

> flensburg.de hatte von Mittwoch bis Freitag (jeweils später Nachmittag)
> massive Störungen im Mail- und IP-Routing, ich habe aber nicht damit
> gerechnet, daß Ausfallzeiten <50 Std. schon zu Mailverlusten führen :(.

meine Stimmabgabe

! Date: Fri, 22 May 1998 23:21:34 GMT

kam auch mit einem Fehler zurück.

! Last-Attempt-Date: Sat, 23 May 1998 01:27:04 +0200 (MET DST)
...
! ----- Transcript of session follows -----
! 550 <vote-da...@vote.flensburg.de>... Host unknown (Name server: vote.flensburg.de: host not found)


Viele Gruesse,
Joerg
--
-------------------------------------------------
Joerg Puetz <j...@cs.tu-berlin.de> +49 30 314 73434


Viele Gruesse,
Joerg
--
-------------------------------------------------
Joerg Puetz <j...@cs.tu-berlin.de> +49 30 314 73434

Wolfgang Behrens

unread,
May 26, 1998, 3:00:00 AM5/26/98
to

Wolfgang Behrens <wolf...@snoopy.flensburg.de> wrote:
> So langsam doch, es scheint so, als wären während der Störungen letzte
> Woche für flensburg.de reichlich falsche DNS-Daten verbreitet worden :(.

Und scheinen immer noch durch die Gegend zu irren, das Ergebnis eben-
dieser Abstimmung kann ich wegen

>>> MAIL From:<wolf...@snoopy.flensburg.de> SIZE=11698 BODY=8BITMIME
<<< 501 <wolf...@snoopy.flensburg.de>... Sender domain must exist

leider nicht bei mode...@dana.de einreichen :-(.


Ich hasse Saboteure,
W.


Wolfgang Behrens

unread,
May 26, 1998, 3:00:00 AM5/26/98
to

Wolfgang Behrens <wolf...@snoopy.flensburg.de> wrote:
>> So langsam doch, es scheint so, als wären während der Störungen letzte
>> Woche für flensburg.de reichlich falsche DNS-Daten verbreitet worden :(.
> Und scheinen immer noch durch die Gegend zu irren, das Ergebnis eben-
> dieser Abstimmung kann ich wegen

Argl... das DFN hat nach den Störungen eine falsches Update (mit einem
nichtexistenten Secondary-NS) an nic.de geschickt, nichtmal ns.nic.de
kennst uns z.Z. :(.

> Ich hasse Saboteure,
> W.


Michael Gunske

unread,
May 26, 1998, 3:00:00 AM5/26/98
to

Wolfgang Behrens (Wolfgang Behrens ) schrieb
in <6kb7i2$p5$1...@snoopy.flensburg.de>:

>Hmmm... noch wer mit den gleichen Problemen? Bisher hat sich bei mir

Ja. Mir sind die Dinger mehrfach um die Ohren geflogen:
(Header im Z-Connect-Format von mir gekürzt)

> Der erste Versuch ist nach zwei Vorwarnungen zurückgekommen:

BET: Warning: message 0ybz5g-0008MU-00 delayed 24 hours
ABS: Mailer...@provi.de (Mail Delivery System)
U-Date: Thu, 21 May 1998 05:23:48 +0200

BET: Warning: message 0ybz5g-0008MU-00 delayed 48 hours
ABS: Mailer...@provi.de (Mail Delivery System)
U-Date: Fri, 22 May 1998 05:06:00 +0200

BET: Mail delivery failed: returning message to sender
MID: E0yd55d-...@mail.provi.de
ABS: Mailer...@provi.de (Mail Delivery System)
VER: M.GU...@DACG-BOX.gun.de
WAB: MAILER...@news.hamburg.pop.de
O-ROT: dacg-box.gun.de!capella.de!news.hamburg.pop.de!MAILER-DAEMON
U-Date: Sat, 23 May 1998 05:35:21 +0200
U-To: M.GU...@dacg-box.gun.de
VIA: 19980523...@capella.de
U-Received: from mail.provi.de by news.hamburg.pop.de with esmtp (Smail3.2.0.95 #6) id m0yd55f-00071iC; Sat, 23 May 1998 05:35:23 +0200 (MET DST)
U-Received: from root by mail.provi.de with local (Exim 1.90 #1) for M.GU...@dacg-box.gun.de id 0yd55d-0002Gd-00; Sat, 23 May 1998 05:35:21 +0200
U-X-Failed-Recipients: vote-da...@vote.flensburg.de

This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to all of its recipients. The
following address(es) failed:

vote-da...@vote.flensburg.de:
unrouteable mail domain "vote.flensburg.de"

------ This is a copy of the message, including all the headers. ------

Return-path: <M.GU...@dacg-box.gun.de>
Received: from news.hamburg.pop.de ([195.222.210.68])
by mail.provi.de with smtp (Exim 1.90 #1)
for vote-da...@vote.flensburg.de
id 0ybz5g-0008MU-00; Wed, 20 May 1998 04:58:52 +0200
Received: from cosmos-l.gun.de by news.hamburg.pop.de with bsmtp
(Smail3.2.0.95 #6) id m0ybz5e-00071lC; Wed, 20 May 1998 04:58:50 +0200 (MET DST)
To: vote-da...@vote.flensburg.de
Message-Id: <6u70y...@mgunskep.dacg-box.gun.de>
From: M.GU...@DACG-BOX.gun.de (Michael Gunske)
Path: capella.de!dacg-box.gun.de
Subject: Re: 2. Wahlaufruf: Einzelneuwahlen de.admin.news.announce Moderation
Date: Mon, 18 May 1998 19:22:00 +0100
X-Mailer: CrossPoint v3.1 R/A12383
References: <Wahlaufruf-2-Einzelneuwahle...@dana.de>
X-Gateway: ZCONNECT capella.de [UNIX/Connect v0.75]
X-ZC-VIA: 19980520...@capella.de
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Lines: 21

> -=-=-=-=-=-= Alles vor dieser Zeile löschen =-=-=-=-=-=-
>
> Wahlschein für die Wahlen zur Neubesetzung einzelner Aufgabengebiete

[...]


> Ein neuer Versuch ging ebenso schief:

BET: Mail delivery failed: returning message to sender
ABS: Mailer...@provi.de (Mail Delivery System)
VER: M.GU...@DACG-BOX.gun.de
WAB: MAILER...@news.hamburg.pop.de
O-ROT: dacg-box.gun.de!capella.de!news.hamburg.pop.de!MAILER-DAEMON
U-Date: Sat, 23 May 1998 21:09:07 +0200
VIA: 19980524...@capella.de
U-Received: from mail.provi.de by news.hamburg.pop.de with esmtp (Smail3.2.0.95 #6) id m0ydJfM-00072HC; Sat, 23 May 1998 21:09:12 +0200 (MET DST)
U-Received: from root by mail.provi.de with local (Exim 1.90 #1) for M.GU...@dacg-box.gun.de id 0ydJfH-0003t2-00; Sat, 23 May 1998 21:09:07 +0200
U-To: M.GU...@dacg-box.gun.de
U-X-Failed-Recipients: vote-da...@vote.flensburg.de

This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to all of its recipients. The
following address(es) failed:

vote-da...@vote.flensburg.de:
unrouteable mail domain "vote.flensburg.de"

------ This is a copy of the message, including all the headers. ------

Return-path: <M.GU...@dacg-box.gun.de>
[...]

> Weiter geht's ... (Versuch einer Fehlermeldung)

BET: Mail delivery failed: returning message to sender
MID: E0ydQxv-...@mail.provi.de
ABS: Mailer...@provi.de (Mail Delivery System)
WAB: MAILER...@news.hamburg.pop.de
O-ROT: dacg-box.gun.de!capella.de!news.hamburg.pop.de!MAILER-DAEMON
U-Date: Sun, 24 May 1998 04:56:51 +0200
U-To: M.GU...@dacg-box.gun.de
VIA: 19980524...@capella.de
U-Received: from mail.provi.de by news.hamburg.pop.de with esmtp (Smail3.2.0.95 #6) id m0ydQxx-00071dC; Sun, 24 May 1998 04:56:53 +0200 (MET DST)
U-Received: from root by mail.provi.de with local (Exim 1.90 #1) for M.GU...@dacg-box.gun.de id 0ydQxv-0000SR-00; Sun, 24 May 1998 04:56:51 +0200
U-X-Failed-Recipients: g...@snoopy.flensburg.de

This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to all of its recipients. The
following address(es) failed:

g...@snoopy.flensburg.de:
unrouteable mail domain "snoopy.flensburg.de"

------ This is a copy of the message, including all the headers. ------

Return-path: <M.GU...@dacg-box.gun.de>
[...]
Samstag, 23.05.98 / 19:46
Hallo,
irgendwie kommt mein Wahlzettel immer wieder zurück :-(
Hast Du bereits von ähnlichen Problemen gehört? Die Nachrichten
(allerdings im Z-Connect-Format) sehen so aus:
[...]
Wenn möglich, zähle meine Stimme bitte, obwohl ich sie nicht an den
Wahlaccount schicken konnte.
Mail bzw. Anfrage an provi.de ist raus.
MfG Michael

> Von provi.de habe ich zwar noch keine Antwort, aber von pop.de:

BET: Re: Unzustellbare Mail
MID: 1998052516...@office.pop.de
ABS: ro...@office.pop.de (Charlie &)
VER: M.GU...@DACG-BOX.gun.de
WAB: pe...@mail.office.pop.de
BEZ: 6uR9L...@mgunskep.dacg-box.gun.de
BEZ: 6uR9L...@mgunskep.dacg-box.gun.de
O-ROT: dacg-box.gun.de!capella.de!mail.office.pop.de!petzi
U-Date: Mon, 25 May 1998 16:43:55 +0200
U-To: Michael Gunske <M.GU...@DACG-BOX.gun.de>
VIA: 19980525...@capella.de
U-Received: from mail.bremen.pop.de by news.hamburg.pop.de with esmtp (Smail3.2.0.95 #6) id m0ydyTp-00071dC; Mon, 25 May 1998 16:44:01 +0200 (MET DST)
U-Received: from [195.222.230.40] (helo=mail.office.pop.de) by mail.bremen.pop.de with esmtp (Exim 1.90 #2) for M.GU...@DACG-BOX.gun.de id 0ydyV5-0001P6-00; Mon, 25 May 1998 16:45:19 +0200
U-Received: (from root@localhost) by mail.office.pop.de (8.8.8/8.8.8) id QAA18773; Mon, 25 May 1998 16:43:55 +0200 (CEST) (envelope-from petzi)
U-X-MIME-Autoconverted: from 8bit to quoted-printable by mail.office.pop.de id QAA18773

Hallo,

der Nameserver des DE-NIC antwortet nicht für die Domain flensburg.de,
d.h. gibt keine NS-Records heraus. Ursache ist mir nicht bekannt. Es
kann sein daß die Domain abgemeldet wurde, oder das DE-NIC irgendeinen
Fehler gemacht hat, oder der Provider der Domain.

Gruß,

> das war's

Die letzte Nachricht habe ich mal zitiert, obwohl der Absender mir die
Erlaubnis nicht erteilt hat; aber ich denke, in diesem Fall kann ich es
verantworten.

Michael

PS: Zuerst war die Nachricht noch länger :-( , so daß ich etwas mehr
gekürzt habe.


Wolfgang Behrens (GVV)

unread,
May 28, 1998, 3:00:00 AM5/28/98
to

Ergebnisse Einzelneuwahlen de.admin.news.announce Moderation
(122 gueltige Stimmen)

Ja Nein : J>N? MaxDiff : Kandidat
---- ---- : ---- ------- : -----------------------------------------
95 12 : Ja Ja : Mark Nowiasz (Betreuung RfDs und 1. CfV)
40 50 : Nein Nein : Tobias Erle (2. CfV und Ergebnisse)
14 56 : Nein Nein : Egbert Hinzen (2. CfV und Ergebnisse)
69 27 : Ja Ja : Jonas Luster (2. CfV und Ergebnisse)
1 ungueltige Stimme

Nach der Bekanntgabe dieser Ergebnisse kann fünf Tage lang (Fristende:
2. Juni 1998) bei der Moderation von de.admin.news.announce Einspruch
eingelegt werden. Wenn es keinen erfolgreichen Einspruch gibt, wird die
Moderation dieses Ergebnis als für sich verbindlich betrachten.

Es werden dann für den Zeitraum vom 5. Juni 98 bis zum 4. Juni 99
- Mark Mowiazs eine von regulär fünf Stellen im Aufgabengebiet


»Betreuung RfDs und 1. CfV« und

- Jonas Luster eine von einer Stelle im Aufgabengebiet
»2. CfV und Ergebnisse«
in der Moderation von de.admin.news.announce übernehmen.


Liste der gezaehlten Stimmen:
Jonas Luster (2. CfV und Ergebnisse) ------+
Egbert Hinzen (2. CfV und Ergebnisse) -----+|
Tobias Erle (2. CfV und Ergebnisse) ----+||
Mark Nowiasz (Betreuung RfDs und 1. CfV) ---+|||
||||
3....@Math.MIT.edu Boris 'pi' Piwinger JJNN
a.ra...@TBX.berlinet.de Attila Radnai JJJJ
a270...@smail3.rrz.Uni-Koeln.DE Chris Kaschig JNNJ
a...@voltage.saar.de Andreas Bauer JEEJ
a...@ps-sangross.de Anette Brinck JNEJ
adrian...@schweiz.org Adrian Suter JNNJ
a...@anhrefn.saar.de Arne Wichmann JJJJ
a...@vis.de Armin Wolfermann JJEE
Balto...@gmx.net Frank Schmidt JNEJ
bros...@dv.go.dlr.de Benedikt Rosenau NNNN
bu...@vossnet.de Michael Busse NJNN
c...@informatik.uni-kiel.de Carsten Ehlers JJNN
Cele...@gmx.de Rolf Kuenne NNNJ
ch...@gmx.net Christian Pree JJEJ
chri...@t-online.de Christian Piontek JNNJ
chri...@paefken.westfalen.de Christof Awater JNNJ
co...@worf.wunder-nett.org Cord Beermann ENNE
Daniel...@uni-muenster.de Daniel Kohtes JJJJ
dan...@terrania.westfalen.de Daniel Schneider ENNN
del...@chani.vossnet.de Petra Tilsner JNNJ
dg...@gmx.de Gerd Knuepfer JNNJ
Diedrich....@t-online.de Diedrich Ehlerding JJEE
Dirk.M...@bln.sel.alcatel.de Dirk Moebius JJEE
Dirk....@dillingen.baynet.de Dirk Schmid JJNN
doeb...@gmx.de Ralf Doeblitz JENJ
ehi...@netcologne.de Egbert Hinzen EEJE
Ekkehar...@gmx.de Ekkehard Uthke JJJJ
f...@privat.circular.de Gerald Fix JEEJ
f...@wal.sub.org Felix Pfefferkorn JEEJ
FRO...@seerose.kristall.de Sabine Becker JJNN
ge...@iceland.in-berlin.de Carsten Gerlach JNNN
ghar...@lamers.domino.de Dietmar Baehr JJNE
gkit...@gmx.net Gabi Kitzler JNEJ
grie...@stud.uni-frankfurt.de Christian Griesbeck NNNN
h.r...@mail.hh.provi.de Hermann Roth EENJ
hans-juerg...@rhein-neckar.de Hans-Juergen Lattrell NNEE
Harald...@gmx.net Harald Stein JNNJ
hbo...@sting.ndh.com Helmuth Bosch JNJN
he...@cis.fu-berlin.de Heiko Schlichting ENNN
Heinrich...@t-online.de Heinrich Schramm JNNJ
hen...@xion.owl.de Hendrik Seffler JENJ
her...@bessie.franken.de Matthias Herold JNNJ
Hilde...@hagen.de Horst Hildebrecht JJNN
h...@gmx.net Henning Meier-Geinitz JJEJ
Ina.R...@cern.ch Ina Reichel JJNN
isi...@gmx.de Roland Harter JNEJ
iw...@advs2.gm.fh-koeln.de Carsten Theis NNNN
j.oest...@muenchen.roses.de Johannes Oestreicher JNNJ
jach...@ipf.de Christian Jachmann EEEJ
je...@marvin.cologne.de Jens Chr. Bachem JEJJ
jnpe...@vandusen.franken.de Jan Peters JEJJ
jo...@penguin.easynews.net Jonas Luster JJNJ
jo...@gateway.dbtec.de Josef Snayberk NNNN
jue...@magrathea.stud-verwaltung.uni-ulm.de Juergen Dollinger JEEJ
kilr...@poboxes.com Stefan Hussfeldt JEJE
kl...@icicle.swb.de Alexander Klink JJNN
kl...@dresden.nacamar.de Thomas Klix JJNE
la...@krell.snafu.de Bettina Fink ENEN
li...@snafu.de Uwe Lipner JJEJ
list-...@dream.hb.north.de Martin Schr"oder EJEE
Lothar.Ro...@Privat.in-Berlin.COM Lothar Rosengarten JJNN
Lucki...@gmx.net Gerd Eizenhöfer JNNJ
lud...@bonbit.org Ludwig Boeckel JNEJ
lu...@iks-jena.de Lutz Donnerhacke JJEJ
M.Otte...@sailor.ping.de Michael Ottenbruch JNEE
m.pe...@gmx.de Michael Peuler EEEJ
m.r...@gmx.de Marc Riese JNEJ
ma...@gmx.de Manfred Polak JNNJ
mager...@t-online.de Klaus Magerkorth JJNN
Marc.Hab...@gmx.de Marc Haber JJEJ
Mar...@nero.rhein-main.de Marcus Stoegbauer JEEJ
markus....@pobox.com Markus Greiling JNEJ
marsu...@gmx.de Klaus Urban JNNJ
mar...@quickstep.dirnet.com Martin Spott EEJE
m...@informatik.uni-freiburg.de Wolfgang May JJNJ
meg...@hugo.rz.fh-ulm.de Martin Megele EJEE
m...@denise.westfalen.de Martin Neumann JNNN
m...@informatik.uni-jena.de Rene Scholz JJNN
m_paz...@usa.net Martin Pazderka NJNN
nep...@vossnet.de Rainer Kopka JNNJ
norbert...@xxl.ff.shuttle.de Norbert Moeller NJEE
O.Er...@wiso.uni-dortmund.de Olaf Erkens JNJN
okl...@smallo.ruhr.de Olaf Klein NEEE
olaf.d...@urz.uni-heidelberg.de Olaf Dietrich JNNJ
o...@blaubeere.rhein-neckar.de Olaf Schneider JNJJ
pau...@berlin.snafu.de Holger Paulsen JNEJ
pe...@heirich.in-berlin.de Peter Heirich JEEE
r...@Stud-Mailer.Uni-Marburg.DE Ralph Goebel JNNJ
r...@users.idf.de Ralf Au JEEJ
rob...@easynet.de Robert Kiessling ENNJ
ro...@brocks.de Robin Brocks JEEE
ro...@Informatik.Uni-Bremen.DE Rolf Krahl JNEE
rolf...@vossnet.de Rolf Zweifel JEEJ
ru...@online.de Manfred Russ JJEJ
s.luet...@ndh.net Stefan Luetkebrune JJEE
s.te...@ndh.net Stefanie Teufel JEJE
sa...@snafu.de Erhard Sanio JJNN
se...@nowhere.central.de Sebastian Bork JNEJ
seg...@semyam.dinoco.de Stefan Eggers EEJE
sem...@circular.de Johannes Sempert NNNJ
s...@hamburg.roses.de Sebastian Hoffmann JNEJ
sho...@jupiter.rhein-neckar.de Christian Kurz JEEJ
Spams.G...@T-Online.de Hans Kotter NEEE
s...@os.inf.tu-dresden.de Sven Rudolph JEEE
ste...@bonbit.org Stephan Hellwig JJNE
su...@in-brb.de Florian Kuehnert JENJ
tari...@handshake.de Thorsten A. Rieger JJEE
Th.R...@t-online.de Thomas Randig JJNN
THoch...@gmx.net Thomas Hochstein JNEJ
tho...@koan.de Thomas Fallen JEEJ
tob...@t-online.de Tobias Becker JNNJ
to...@nightingale.ms.sub.org Torsten Jerzembeck JEEE
to...@erle.ORG Tobias Erle JJNN
Tr...@gmx.net Stephan Wenzel JEEJ
umi...@gmx.de Uwe Milde ENEJ
UMuehl...@t-online.de Moritz Muehlenhoff JENJ
uw...@gmx.net Uwe Gruentjes JNNJ
vol...@rashaan.ndh.com Volker Mueller JEEJ
w...@amt.comlink.de Werner Fauster JJNN
zam...@bartali.wupper.de Christian Schulz JJEJ
ze...@uni-muenster.de Frank Zeeb EEEJ
zwi...@bigfoot.com Uwe Tetzlaff JNEJ


Ungueltige Stimmen:
------------------------------------------------------------------------
s.ko...@avu.de Sven Korten
! Mehrere Stimmen

Chris Kaschig

unread,
May 29, 1998, 3:00:00 AM5/29/98
to

g...@snoopy.flensburg.de (Wolfgang Behrens (GVV)) wrote:

>Ungueltige Stimmen:
>------------------------------------------------------------------------
>s.ko...@avu.de Sven Korten
> ! Mehrere Stimmen

Da ich ja immer neugierig bin - wie sieht sowas aus?

[ JA NEIN ] Abstimmungspunkt ?


Chris
--
Telefonnetzbetreiber-Infoseiten fuer Privatkunden
http://www.student.uni-koeln.de/~ckaschig/telefon/
(mit Mehrwert fuer Koelner :-)


Thomas Hochstein

unread,
May 29, 1998, 3:00:00 AM5/29/98
to

a270...@SMAIL.rrz.uni-koeln.de (Chris Kaschig) schrieb:

> Da ich ja immer neugierig bin - wie sieht sowas aus?
>
> [ JA NEIN ] Abstimmungspunkt ?

Oder direkt

[ JA NEIN ENTHALTUNG ] Abstimmungspunkt.

Schließlich stand das ja so da - warum sollte man am Vordruck
irgendetwas ändern? :-)

Gruß
Thomas

--
Thomas Hochstein ---> http://home.pages.de/~ThomasH/ | ICQ: 9166080
Der Internist - weiß alles und kann nichts. Der Chirurg - kann alles und
weiß nichts. Der Psychiater - kann u. weiß nichts, hat aber für alles Ver-
ständnis. Der Pathologe - kann alles, weiß alles, aber es hilft nimmer ...

Lutz Donnerhacke

unread,
May 29, 1998, 3:00:00 AM5/29/98
to

* Chris Kaschig wrote:
>g...@snoopy.flensburg.de (Wolfgang Behrens (GVV)) wrote:
>>Ungueltige Stimmen:
>>------------------------------------------------------------------------
>>s.ko...@avu.de Sven Korten
>> ! Mehrere Stimmen
>
>Da ich ja immer neugierig bin - wie sieht sowas aus?

MIME/multipart mit text und html, beide Teile verschiedene Stimmabgaben.

Jens Chr. Bachem

unread,
May 29, 1998, 3:00:00 AM5/29/98
to

Chris Kaschig <a270...@SMAIL.rrz.uni-koeln.de> wrote:
: g...@snoopy.flensburg.de (Wolfgang Behrens (GVV)) wrote:

:>Ungueltige Stimmen:


:>------------------------------------------------------------------------
:>s.ko...@avu.de Sven Korten
:> ! Mehrere Stimmen

: Da ich ja immer neugierig bin - wie sieht sowas aus?

: [ JA NEIN ] Abstimmungspunkt ?

Wenn ich Wolfgang richtig verstanden habe, hat der es geschafft, in
einem MIME/multipart verschiedene Stimmen abzugeben.

Gruß, Jens

--
Jens Chr. Bachem (je...@marvin.cologne.de, bac...@guug.de)
WWW: http://www.guug.de/~jens.bachem/ 74 a3 53 cc 0b 19

Rolf Krahl

unread,
May 29, 1998, 3:00:00 AM5/29/98
to

In Artikel <slrn6mt94...@taranis.iks-jena.de>
schrieb lu...@taranis.iks-jena.de (Lutz Donnerhacke):

> * Chris Kaschig wrote:
>
>>Da ich ja immer neugierig bin - wie sieht sowas aus?
>
> MIME/multipart mit text und html, beide Teile verschiedene Stimmabgaben.

Gehört so ein Stimmzettel nicht nach de.alt.netdigest eingesandt?

--
Rolf Krahl <ro...@informatik.uni-bremen.de>
PGP public key available:
pgp-pub...@pgp.ai.mit.edu, Subject: GET 0x41F08261, empty body

Wolfgang Behrens

unread,
May 29, 1998, 3:00:00 AM5/29/98
to

Chris Kaschig <a270...@SMAIL.rrz.uni-koeln.de> wrote:
>>s.ko...@avu.de Sven Korten
>> ! Mehrere Stimmen
> Da ich ja immer neugierig bin - wie sieht sowas aus?
> [ JA NEIN ] Abstimmungspunkt ?

Nein, in so einem Fall nimmt Usevote einfach die erste Stimme (hier JA)
und hofft dann, daß der Betreffende seine Wahlbestätigung liest.

Mehrere Stimmen treten auf, wenn mehrere Stimmzeilen auftreten, d.h.
entweder Multipart (bei welchem Programm kann man eigentlich den HTML-
Teil seperat nacharbeiten?) oder mehrfache Wahlscheine in der Mail.
Bei letzterem liegt der Rekord bei _drei_ Komplettquotes des CfVs,
wobei bei allen 3 Varianten unterschiedlich abgestimmt wurde.


W.


Wolfgang Kopp

unread,
May 30, 1998, 3:00:00 AM5/30/98
to

wolf...@snoopy.flensburg.de (Wolfgang Behrens) schrieb:

> > [ JA NEIN ] Abstimmungspunkt ?
>
> Nein, in so einem Fall nimmt Usevote einfach die erste Stimme (hier JA)
> und hofft dann, daß der Betreffende seine Wahlbestätigung liest.

Das sollte aber nicht so sein, denn die Stimme ist ganz klar ungültig.
Wird wirklich mal Zeit für eine Überarbeitung von Usevote ...

> Bei letzterem liegt der Rekord bei _drei_ Komplettquotes des CfVs,
> wobei bei allen 3 Varianten unterschiedlich abgestimmt wurde.

Unfaßbar, was es alles gibt. Hast Du noch so ein paar Geschichten auf
Lager? :-)

BTW: Herzlichen Dank für das Durchführen der Wahl!

Ob er jemals wiederkommt?

Michael Ottenbruch

unread,
May 30, 1998, 3:00:00 AM5/30/98
to

Am 29 May 1998 20:48:53 GMT, schrieb ro...@informatik.uni-bremen.de (Rolf
Krahl):

> In Artikel <slrn6mt94...@taranis.iks-jena.de>
> schrieb lu...@taranis.iks-jena.de (Lutz Donnerhacke):
> > * Chris Kaschig wrote:
> >

> >>Da ich ja immer neugierig bin - wie sieht sowas aus?
> >

> > MIME/multipart mit text und html, beide Teile verschiedene Stimmabgaben.
>
> Gehört so ein Stimmzettel nicht nach de.alt.netdigest eingesandt?

Wenn überhaupt, dann nach de.alt.arnooo...

(Scherze verkniffen, normales F'up2)
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: M.Otte...@sailor.ping.de

Wolfgang Behrens

unread,
May 31, 1998, 3:00:00 AM5/31/98
to

Wolfgang Kopp <ko...@naranek.camelot.de> wrote:
>> > [ JA NEIN ] Abstimmungspunkt ?
>> Nein, in so einem Fall nimmt Usevote einfach die erste Stimme (hier JA)
>> und hofft dann, daß der Betreffende seine Wahlbestätigung liest.
> Das sollte aber nicht so sein, denn die Stimme ist ganz klar ungültig.

Ich weiß, ich hab das aber auch erst nach der Frage von Chris
herausgefunden. Und weil Usevote sowas ja (weil "korrekt") selbst
erledigt und mir nicht vorlegt, kann ich auch nicht sagen, ob und
wie oft das schon echte Auswirkungen gehabt hat.


> Wird wirklich mal Zeit für eine Überarbeitung von Usevote ...

Ich hab mir das auch vorgenommen, wollte das aber bis zu einer
Entscheidung über neue Gruppenwahlregeln zurückstellen.


>> Bei letzterem liegt der Rekord bei _drei_ Komplettquotes des CfVs,
>> wobei bei allen 3 Varianten unterschiedlich abgestimmt wurde.
> Unfaßbar, was es alles gibt.

Um mal einem gängigen Vorurteil vorzubeugen: der Betreffenden nutze
(entgegen meinen Erwartungen) _keine_ MS-Software.


> Hast Du noch so ein paar Geschichten auf Lager? :-)

Mir fällt z.Z. nix ein, aber ich leite die Frage hiermit an alle
Usevote-Betroffenen weiter.


W.


Christian Griesbeck

unread,
Jun 3, 1998, 3:00:00 AM6/3/98
to

Wolfgang Kopp <ko...@naranek.camelot.de> wrote:

> wolf...@snoopy.flensburg.de (Wolfgang Behrens) schrieb:


>
> > > [ JA NEIN ] Abstimmungspunkt ?
> >
> > Nein, in so einem Fall nimmt Usevote einfach die erste Stimme (hier JA)
> > und hofft dann, daß der Betreffende seine Wahlbestätigung liest.
>
> Das sollte aber nicht so sein, denn die Stimme ist ganz klar ungültig.

> Wird wirklich mal Zeit für eine Überarbeitung von Usevote ...

Ich hätte Usevote zur Auswertung der .misc Strawpoll verwenden sollen,
das hätte einiges mehr an Ja Stimmen bei Abstimmungspunt 2 gebracht.
Oder wie würde Usevote so etwas auswerten?:

[Ja Nein Enthaltung] Abstimmungspunkt
^^^^

[Ja Nein Enthaltung] Abstimmungspunkt
Nein

[Ja Nein Enthaltung] Abstimmungspunkt - Nein

[Ja Nein Enthaltung] NEIN Abstimmungspunkt

[XX Nein XXXXXXXXXX] Abstimmungspunkt

Nein] Abstimmungspunkt

Nein Abstimmungspunkt

(Keine konkreten Stimmen sondern was ich so an Abstimmungsvariationen in
Erinnerung habe, gab's auch bei den Ja's und Enthaltungen)

--
||| Christian Griesbeck
|| grie...@stud.uni-frankfurt.de
| http://www.rz.uni-frankfurt.de/~griesbec/

Wolfgang Kopp

unread,
Jun 3, 1998, 3:00:00 AM6/3/98
to

grie...@stud.uni-frankfurt.de (Christian Griesbeck) schrieb:

> (Keine konkreten Stimmen sondern was ich so an Abstimmungsvariationen in
> Erinnerung habe, gab's auch bei den Ja's und Enthaltungen)

Deine Beispiele waren übrigens alle gültige Nein-Stimmen.

Christian Griesbeck

unread,
Jun 3, 1998, 3:00:00 AM6/3/98
to

Wolfgang Kopp wrote:
>
> grie...@stud.uni-frankfurt.de (Christian Griesbeck) schrieb:
>
> > (Keine konkreten Stimmen sondern was ich so an
> > Abstimmungsvariationen in
> > Erinnerung habe, gab's auch bei den Ja's und Enthaltungen)
>
> Deine Beispiele waren übrigens alle gültige Nein-Stimmen.

Richtig, wurden von mir auch so gewertet, ich hab ja per Hand
ausgewertet. Meine Frage war ob Usevote daraus Ja-Stimmen macht?
Insbesondere bei den zweizeiligen Variationen (ich hab einen Haufen
davon bekommen, auch z.B. Realnamen unter der Realnamenzeile)?

Lutz Donnerhacke

unread,
Jun 3, 1998, 3:00:00 AM6/3/98
to

* Christian Griesbeck wrote:
>Richtig, wurden von mir auch so gewertet, ich hab ja per Hand
>ausgewertet. Meine Frage war ob Usevote daraus Ja-Stimmen macht?

Teilweise ja.

Christian Griesbeck

unread,
Jun 4, 1998, 3:00:00 AM6/4/98
to

Dann sollten bis auf weiteres nur noch Wahlscheine verwendet werden
die nichts in den Kaestchen enthalten.
also [ ] Abstimmungspunkt
statt [ Ja Nein Enthaltung ] Abstimmungspunkt

Lutz Donnerhacke

unread,
Jun 4, 1998, 3:00:00 AM6/4/98
to

* Christian Griesbeck wrote:
>Lutz Donnerhacke wrote:
>> * Christian Griesbeck wrote:
>> >Richtig, wurden von mir auch so gewertet, ich hab ja per Hand
>> >ausgewertet. Meine Frage war ob Usevote daraus Ja-Stimmen macht?
>>
>> Teilweise ja.
>
>Dann sollten bis auf weiteres nur noch Wahlscheine verwendet werden
>die nichts in den Kaestchen enthalten.
>also [ ] Abstimmungspunkt
>statt [ Ja Nein Enthaltung ] Abstimmungspunkt

Bereits bekannt.

Wolfgang Kopp

unread,
Jun 4, 1998, 3:00:00 AM6/4/98
to

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

Administrativa
==============

Personelle Änderungen in der Moderation von de.admin.news.announce
------------------------------------------------------------------

Ausscheidende Moderatoren
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Name und Privatadresse: Christian Pree <ch...@gmx.net>
Adresse bei dana.de: Christian Pree <chri...@dana.de>
Aufgabengebiet: Betreuung RfDs und 1. CfV (1 von 6 Stellen)
Moderator von ... bis: 1997-12-05 - 1998-06-04
Grund des Ausscheidens: Ablauf der Amtszeit

Name und Privatadresse: Martin Schröder <m...@dream.hb.north.de>
Adresse bei dana.de: Martin Schröder <mar...@dana.de>
Aufgabengebiet: Betreuung RfDs und 1. CfV (1 von 6 Stellen)
Moderator von ... bis: 1997-12-05 - 1998-06-04
Grund des Ausscheidens: Ablauf der Amtszeit

Einrückende Moderatoren
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Name und Privatadresse: Jonas Luster <jo...@easynews.net>
Adresse bei dana.de: Jonas Luster <jo...@dana.de>


Aufgabengebiet: 2. CfV und Ergebnisse

Moderator von ... bis: 1998-06-05 - 1999-06-04
Grund des Einrückens: Einzelneuwahl
Näheres in: <Wahlergebnis-Einzelneuwahlen-dana-
Moderation...@dana.de>

Name und Privatadresse: Mark Nowiasz <buck...@blackbox.free.de>
Adresse bei dana.de: Mark Nowiasz <ma...@dana.de>
Aufgabengebiet: Betreuung RfDs und 1. CfV (1 von 5 Stellen)
Moderator von ... bis: 1998-06-05 - 1999-06-04
Grund des Einrückens: Einzelneuwahl
Näheres in: <Wahlergebnis-Einzelneuwahlen-dana-
Moderation...@dana.de>

Neue Zusammensetzung der Moderation
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Damit ergibt sich folgende, neue Zusammensetzung der Moderation ab dem
5. Juni 1998:

Moderator(in) E-Mail-Adresse | Aufgabengebiet
-------------------------------------+---------------------------
Jens Chr. Bachem <je...@dana.de> | Statusnachrichten
Lutz Donnerhacke <lu...@dana.de> | de.!alt-Steuernachrichten
Urs Janßen <u...@dana.de> | de.alt-checkgroups
Wolfgang Kopp <wolf...@dana.de> | Sprecher
Roland T. Lichti <rol...@dana.de> | Betreuung RfDs und 1. CfV
Jonas Luster <jo...@dana.de> | 2. CfV und Ergebnisse
Mark Nowiasz <ma...@dana.de> | Betreuung RfDs und 1. CfV
Daniel Schneider <dan...@dana.de> | Betreuung RfDs und 1. CfV
Stefanie Teufel <stef...@dana.de> | Betreuung RfDs und 1. CfV
Hanno Wagner <ha...@dana.de> | Betreuung RfDs und 1. CfV

Ein aktualisierter Vertretungsplan wird voraussichtlich in der nächsten
Veröffentlichung des Moderationskonzepts am 3. Juli 1998 enthalten sein.

Wolfgang Kopp <wolf...@dana.de>
Sprecher der Moderation von de.admin.news.announce

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3in
Charset: cp850

iQEVAgUBNXZ/YV6+uIXqYmANAQEXugf+KtiFIz8mRZK6us38h5ovriExU7xnTLKn
EXPVQt5HtUuWCfI/pIDgAMQedHVUc4x337v3uGaX0znKxEHRkpSHiSYXoQ87QDx5
NMWsSIqgW+0gaX0v9ihXqhVFKzGKK/tvh4SZTYIxWwmkktsu72rAgFySeV4dt3xc
ubxcJfAGgdbEGIcPQfBvQUiW33zyuXYRQVVZ1hfIkfCdKZsFAIG+he8w41bGp5k2
tPsLIZZ4xL/TRnGrkIQL+uayUxP9uw+9cc29CKelgGizQzqrLfVzCXxUL1pm109z
1xg4WKEiUouqKZkV4+Eq0EURY7kokieb7CBNzNql/pc8Ux2qB7bEmQ==
=2bpN
-----END PGP SIGNATURE-----

Reply all
Reply to author
Forward