1. RfD: Chartaaenderung de.sci.geschichte

6 views
Skip to first unread message

Prabodh C. Brendler

unread,
Oct 8, 2003, 12:11:56 AM10/8/03
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

1. Aufruf zur Diskussion
=========================

zur Chartaänderung von de.sci.geschichte
========================================


1) Hintergrund
~~~~~~~~~~~~~~

In der Gruppe de.sci.geschichte finden zum großen Teil Glaubenskriege
zwischen Anhängern von Revisionistischen Thesen und Phantomzeit-
befürwortern einerseits und Anhängern einer eher wissenschaftlichen
Geschichtsbetrachtung statt. Die betroffenen Threads mutieren meistens
schnell zu wüsten Beschimpfungen und dem endlosen Wiederholen von
Textbausteinen.

Die Intention einer sci-Gruppe besteht in einer wissenschaftlichen
Auseinandesetzung mit dem Thema der Gruppe. Genau das aber wird
durch die angesprochenen Auswüchse verhindert.

Es steht zu befürchten, das de.sci.geschichte als sci-Gruppe
ausblutet, weil neue Teilnehmer, die sich am Namen
de.SCI.geschichte und an der Charta der Gruppe orientieren, nach
kurzer Zeit zu dem Schluß kommen, de.sci.geschichte sei eine
Ansammlung von Spinnern und eine seriöse (i.d.S. wissenschaftliche)
Beschäftigung mit dem Thema Geschichte in dieser Gruppe nicht möglich.
Bei einem großen Teil der Historiker, die auch das Usenet benutzen,
hat de.sci.geschichte inzwischen einen einschlägigen negativen Ruf.
Beispiel: <mne1nv8evq05ak1iu...@4ax.com>

Um OffTopic-Beiträge besser auszugrenzen und die Gruppe leichter
auf einem Standard zu halten, der in einer sci-Gruppe erwartet wird,
wurde innerhalb der Gruppe ein Strawpoll durchgeführt.
Message-ID: <3F6857D3...@nightliner.de>
Das Ergebnis wurde veröffentlicht in
Message-ID: <3F74484A...@nightliner.de>

Von 32 abgegebenen Stimmen waren
26 für: Chartaänderung
3 für: Chartaänderung und weiterere Diskussion darüber
2 für: weitere Diskussion
1 für: alles lassen, wie es ist


2a) Die aktuelle Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In dieser Newsgroup soll über Themen aus der gesamten Welt-
geschichte sowie über Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten möglichst wissenschaftlich geführt
werden, das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beiträge
möglichst durch Literaturangaben untermauern können.

Unerwünscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehören die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?";
außerdem unerwünscht sind Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen
Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").


2b) Die neue Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Newsgroup beschäftigt sich mit Themen der Geschichtswissenschaft.
Darunter fallen sowohl Themen zur Ereignisgeschichte als auch Themen
der Rezeption, der Methodik und der Theorie.

Erwünscht sind Fachdiskussionen und -beiträge nach geschichts-
wissenschaftlichen Konventionen. Grundkonvention ist, daß die
Erkenntnisse des Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Unerwünscht sind Verschwörungstheorien sowie rein spekulative Themen,
die durch ihre Ergebnisgeschlossenheit wissenschaftliche Methodik
verletzen wie z.B. Kreationismus, Katastrophismus incl. Phantomzeit-
Theorie (Velikovsky, Illig, Heinsohn, Fomenko).
Unerwünscht sind auch Beiträge, die die Verbrechen des National-
sozialismus oder anderer Diktaturen leugnen oder verharmlosen.

3) Probleme bei der Formulierung
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn man die alte und die neue Version vergleicht, fällt auf, das
die Änderungen hauptsächlich darauf abzielen, Phantomzeitpostings
in der derzeit üblichen Art und braun bis dunkelbraun eingefärbte
Beiträge explizit als OffTopic zu erklären.

"Braun bis dunkelbraun eingefärbte Beiträge" bezieht sich auf die
immer wieder aufkommende Flut von Postings, in denen z.B. der
Holocaust entweder schlicht geleugnet oder stark verharmlost wird.
Beispiel: <6c613aef.03100...@posting.google.com> und
folgende. Diese Sorte kommt gerne auch als Crossposting in 4 bis 5
Gruppen daher.

Die Gruppe soll auch offen für alternative Standpunkte sein, aller-
dings müssen diese Standpunkte dann auch nachvollziebar begründet
sein, bzw. sich auf überprüfbare Quellen stützen.
Insofern bringt der eingereichte Vorschlag für eine neue Charta die
Sache so weit als möglich auf den Punkt; vielleicht finden sich im
Lauf der Diskussion bessere Formulierungen. Hoffe ich jedenfalls.


Proponent: Prabodh C. Brendler

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBP4Oso4BiK4JYrMKBAQGumgP/e3Yokz8WWxzkJO1oMQ4NpfCojlZp4omz
6HYNywCHqSVuAjb28GQQNb/TflYvgAPC+xz6v9g0d4gGo2iU6KDsOrwo5q7AHhNh
zmjxaahBfTKH6NWjChu8f3GPLt7bB7raYqM5ZpmqN+bJ98sQyK5OlOrBhnwTr29J
9oS/WTYLpng=
=zG0/
-----END PGP SIGNATURE-----
--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <mode...@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeiträge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de/mod>.

Prabodh C. Brendler

unread,
Oct 22, 2003, 10:55:13 AM10/22/03
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----


2.Aufruf zur Diskussion
=======================

zur Chartaänderung von de.sci.geschichte
=========================================

1) Hintergrund
- --------------

In der Gruppe de.sci.geschichte läuft enorm viel Traffic auf, der in
dsg OffTopic ist. Aktuell handelt es sich dabei um das Thema
Phantomzeit, das von Vertretern einer eher wissenschaftlichen
Geschichtsbetrachtung als unwissenschaftlich, weil
ergebnissgeschlossen betrachtet wird.
Die Intention von dsg besteht in einer wissenschaftlichen


Auseinandesetzung mit dem Thema der Gruppe. Genau das aber wird durch
die angesprochenen Auswüchse verhindert.

Es steht zu befürchten, das de.sci.geschichte als sci-Gruppe
ausblutet, weil neue Teilnehmer, die sich am Namen
de.SCI.geschichte und an der Charta der Gruppe orientieren, nach
kurzer Zeit zu dem Schluß kommen, de.sci.geschichte sei eine
Ansammlung von Spinnern und eine seriöse (i.d.S. wissenschaftliche)
Beschäftigung mit dem Thema Geschichte in dieser Gruppe nicht möglich.
Bei einem großen Teil der Historiker, die auch das Usenet benutzen,
hat de.sci.geschichte inzwischen einen einschlägigen negativen Ruf.
Beispiel: <mne1nv8evq05ak1iu...@4ax.com>

Eine Mehrheit der Regulars in dsg ist der Ansicht, daß durch eine
Chartaänderung der gegenwärtige Zustand gebessert werden kann, weil
dadurch auf eben diese Regulars per Mail Druck ausgeübt werden kann,
ihre Antworten auf diese OffTopic Postings in dsg einzustellen. Die
betreffenden Themen sind nach der Chartaänderung in dsg explizit
OffTopic. Als weitere Maßname innerhalb von dsg ist eine Erweiterung
der FAQ geplant. Über die Einrichtung einer Gruppe für Crackpotthemen
wird ebenfalls diskutiert, wobei das nicht das eigentliche Thema
dieses Verfahrens ist.

In der Diskussion zum 1.RfD wurde die Frage aufgeworfen, welche andere
Gruppe für den Traffic, der in dsg per neuer Charta als OffTopic
definiert wird, denn in Zukunft dafür zuständig sein soll. Dazu möchte
ich bemerken:

Die Phantomzeittheorie geht von einer gigantischen Verschwörung aus,
deren Zweck die Fälschung sämtlicher Belege ist oder war, die eine
geschichtliche Epoche von 614 a.D. bis 911 a.D. belegen. Laut PHZ hat
es diese Epoche nie gegeben. Diese These hat ein gewisses Aufsehen
erregt, als sie veröffentlicht wurde, wird aber, soweit ich weis,
inzwischen von keinem _Historiker_ mehr ernst genommen, da sie als
mehrfach wiederlegt gilt. Sie ist eine Verschwörungstheorie und in der
existierenden Gruppe de.alt.soc.verschwoerung (dasV) OnToppic.

Ob eine neue Gruppe eingerichtet werden soll, in der Themen wie
Kreationismus oder Phantomzeittheorie OnToppic sind, ist nicht
Gegenstand dieses Verfahrens und soll es auch nicht sein. Hier geht es
ausschließlich um die Chartaänderung von dsg.


Proponent: Prabodh C. Brendler

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBP5a3bYBiK4JYrMKBAQGGIQP+O4FwBGsRMWKORcA7pBIpBfcQhuo6ldky
Gv+jk+HgbxYQOTVqbIM0259jqieG0sYrgGDBOcvha4ONTEo6iHa4H7YZOumUcMV1
AxQmmoK95WNHSQ4nVAYrdgLf1KdzoSPwZlAKDby53M6JtGXzua4oUCx9dNM2NZ6y
Nn/AFV+Ekto=
=SRJ6

Prabodh C. Brendler

unread,
Dec 31, 2003, 3:59:07 AM12/31/03
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

3. Aufruf zur Diskussion
=======================

zur Chartaaenderung von de.sci.geschichte
=========================================

1) Hintergrund
~~~~~~~~~~~~~~


In der Gruppe de.sci.geschichte laeuft seit Jahren enorm viel
Traffic auf, der dort off-topic ist, beispielweise die Themen
Phantomzeit, esoterische Spekulationen ueber Pyramiden, veraenderliche
Gravitation oder rein revisionistische Artikel (Der Begriff
Revisionismus, wie er in dsg auftaucht, bezeichnet in rechts-
extremistischen Kreisen eine politisch motivierte Umdeutung oder
Leugnung des Nationalsozialismus und seiner Verbrechen).

Diese Themen gehoeren nicht in dsg, weil sie entweder nichts mit
Geschichtswissenschaften zu tun haben oder unter Missachtung
anerkannter wissenschaftlicher Methodik entstanden sind und ihre
Verfechter sich beharrlich der Anwendung dieser Methodik verweigern.

Insbesondere wird nicht ergebnisoffen und selbstkritisch gearbeitet,
sondern die Auswertung und Angabe von Quellen und anderen Belegen
erfolgt lediglich an der Stuetzung der jeweiligen These orientiert
bis hin zur verfaelschten Wiedergabe. Die Diskussion wird dann nicht
im Sinne eines Diskurses mit dem Aufgreifen von Einwaenden gefuehrt,
sondern in einer Art missionarischem Sendungsbewusstsein.

Die Intention von dsg besteht jedoch gerade in einer Auseinander-
setzung mit dem Thema, die sich an die ueblichen wissenschaftlichen
Standards, bzw. die geschichtswissenschaftliche Methodik haelt.
Genau das aber wird durch die angesprochenen Postings verhindert.

Es steht zu befuerchten, dass de.sci.geschichte als sci-Gruppe
ausblutet, u. a. weil neue Teilnehmer, die sich am Namen


de.SCI.geschichte und an der Charta der Gruppe orientieren, nach

kurzer Zeit zu dem Schluß kommen muessen, dsg sei als sci-Gruppe
nicht ernstzunehmen. Eine serioese (i. S. v. wissenschaftliche)
Beschaeftigung mit dem Thema Geschichte in dieser Gruppe sei damit
nicht moeglich.

Bei einem großen Teil der Historiker, die auch das Usenet benutzen,

hat de.sci.geschichte inzwischen einen einschlaegig negativen Ruf.
Beispiel: <mne1nv8evq05ak1iu...@4ax.com>

Durch die ausdrueckliche Benennung der o.a. Punkte als off-topic
besteht die Moeglichkeit, dass zumindest ernsthaft Interessierte
von der Fortfuehrung entsprechender Threads absehen.

Als weitere Maßname innerhalb von dsg ist eine Erweiterung und
Praezisierung der FAQ erforderlich und geplant.

In der bisherigen Diskussion zur Chartaaenderung wurde die
Frage aufgeworfen, welche andere Gruppe zukuenftig fuer die in dsg
unerwuenschten Themen zustaendig sein soll. Derartige Diskussion
koennen beispielsweise in de.alt.soc.verschwoerung oder einer
anderen, jeweils thematisch passenden Gruppe gefuehrt werden,
soweit sie dort chartakonform sind.

2a) Die aktuelle Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In dieser Newsgroup soll ueber Themen aus der gesamten Welt-
geschichte sowie ueber Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten moeglichst wissenschaftlich gefuehrt
werden, das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beitraege
moeglichst durch Literaturangaben untermauern koennen.

Unerwuenscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehoeren die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?";
außerdem unerwuenscht sind Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen


Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").


2b) Die neue Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Newsgroup beschaeftigt sich mit Themen der Geschichtswissenschaft
und ihren Hilfswissenschaften. Das schließt die Ereignisgeschichte
ebenso ein wie Themen der Rezeption, Methodik und Theorie.
Erwuenscht sind Fachdiskussionen und -beitraege nach geschichts-
wissenschaftlichen Konventionen. Grundkonvention ist, dass die


Erkenntnisse des Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Beitraege sollten moeglichst durch Quellenverweise oder Literatur-
angaben belegbar sein.
Quellen koennen bekanntlich sowohl schriftlicher Art sein, als auch
archaeologische Befunde, materielle Ueberlieferungen oder Erkenntnisse
anderer Wissenschaften.


Unerwuenscht sind
- - - Verschwoerungstheorien sowie rein spekulative Themen, deren
Vorgehensweise mit wissenschaftlicher Methodik/Konvention nicht
vereinbar ist, insbesondere Kreationismus, Katastrophismus und
die sog. Phantomzeit-These.
- - - Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen Lexikons beantworten
lassen “Wer war Napoleon?". Fragen nach relevanten Biographien sind
dagegen on-topic.
- - - Beitraege, die die Verbrechen des Nationalsozialismus oder anderer
Regimes leugnen oder verharmlosen.

Proponent: Prabodh C. Brendler <pra...@nightliner.de>
<mailto:pra...@nightliner.de>

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBP/KRHIBiK4JYrMKBAQFV6gQAvWp/WzxVqglHYq/V6RAbNmH7fDy9UGDb
kNRRhkp2Av/e9gd0W5mEKiGBhHtoZZiOCyj3ks5OnTcBDmUgtZQyCFENmsOOc2HA
P9zvXcw3xsAs0JX031M0apGC3sjiC4987tCI1gudjEVfN1Uy6IapfhDlG/NBD8/q
8BcSaNM6iGU=
=CRUF

Prabodh C. Brendler

unread,
Jan 7, 2004, 9:20:56 AM1/7/04
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

4.Aufruf zur Diskussion
=======================

zur Chartaänderung von de.sci.geschichte
=========================================

Änderungen gegenüber dem 3. RfD:


a) Umlaute wieder eingeführt

b) bei 2b "Die neue Charta" wurde angefügt:
"Besonders unerwünscht ist das posten von Antworten auf im Sinn
der Charta offensichtlich unwissenschaftliche Artikel."

c) eben dort wurde der Satz:


"- Beitraege, die die Verbrechen des Nationalsozialismus oder
anderer Regimes leugnen oder verharmlosen. "

geändert in

"- Beiträge, die auch im Namen von Regierungen oder Ideologien
begangene Menschenrechtsverstöße und Verbrechen (wie etwa den
Holocaust) leugnen oder verharmlosen."


1) Hintergrund
~~~~~~~~~~~~~~


In der Gruppe de.sci.geschichte läuft seit Jahren enorm viel


Traffic auf, der dort off-topic ist, beispielweise die Themen

Phantomzeit, esoterische Spekulationen über Pyramiden, veränderliche

Gravitation oder rein revisionistische Artikel (Der Begriff
Revisionismus, wie er in dsg auftaucht, bezeichnet in rechts-
extremistischen Kreisen eine politisch motivierte Umdeutung oder
Leugnung des Nationalsozialismus und seiner Verbrechen).

Diese Themen gehören nicht in dsg, weil sie entweder nichts mit


Geschichtswissenschaften zu tun haben oder unter Missachtung
anerkannter wissenschaftlicher Methodik entstanden sind und ihre
Verfechter sich beharrlich der Anwendung dieser Methodik verweigern.

Insbesondere wird nicht ergebnisoffen und selbstkritisch gearbeitet,
sondern die Auswertung und Angabe von Quellen und anderen Belegen

erfolgt lediglich an der Stützung der jeweiligen These orientiert
bis hin zur verfälschten Wiedergabe. Die Diskussion wird dann nicht
im Sinne eines Diskurses mit dem Aufgreifen von Einwänden geführt,


sondern in einer Art missionarischem Sendungsbewusstsein.

Die Intention von dsg besteht jedoch gerade in einer Auseinander-
setzung mit dem Thema, die sich an die ueblichen wissenschaftlichen

Standards, bzw. die geschichtswissenschaftliche Methodik hält.


Genau das aber wird durch die angesprochenen Postings verhindert.

Es steht zu befürchten, dass de.sci.geschichte als sci-Gruppe


ausblutet, u. a. weil neue Teilnehmer, die sich am Namen
de.SCI.geschichte und an der Charta der Gruppe orientieren,

nach kurzer Zeit zu dem Schluß kommen müssen, dsg sei als
sci-Gruppe nicht ernstzunehmen. Eine seriöse (i. S. v.
wissenschaftliche) Beschäftigung mit dem Thema Geschichte in dieser

Gruppe sei damit nicht moeglich.

Bei einem großen Teil der Historiker, die auch das Usenet

benutzen, hat de.sci.geschichte inzwischen einen einschlägig
negativen Ruf.
Beispiel: <mne1nv8evq05ak1iu...@4ax.com>
<mailto:mne1nv8evq05ak1iu...@4ax.com>

Durch die ausdrückliche Benennung der o.a. Punkte als off-topic besteht
die Moeglichkeit, dass zumindest ernsthaft Interessierte von der Fort-
führung entsprechender Threads absehen.

Als weitere Maßname innerhalb von dsg ist eine Erweiterung und

Präzisierung der FAQ erforderlich und geplant.

In der bisherigen Diskussion zur Chartaänderung wurde die
Frage aufgeworfen, welche andere Gruppe zukünftig für die in dsg
unerwünschten Themen zuständig sein soll. Derartige Diskussion
können beispielsweise in de.alt.soc.verschwoerung oder einer anderen,
jeweils thematisch passenden Gruppe geführt werden, soweit sie dort
chartakonform sind.

2a) Die aktuelle Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In dieser Newsgroup soll über Themen aus der gesamten Welt-
geschichte sowie über Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten möglichst wissenschaftlich geführt


werden, das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beiträge
möglichst durch Literaturangaben untermauern können.

Unerwünscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehören die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?";
außerdem unerwünscht sind Fragen, die sich mit Hilfe jedes


normalen Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").


2b) Die neue Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Newsgroup beschäftigt sich mit Themen der Geschichts-
wissenschaft und ihren Hilfswissenschaften. Das schließt die

Ereignisgeschichte ebenso ein wie Themen der Rezeption,
Methodik und Theorie.

Erwünscht sind Fachdiskussionen und -beiträge nach geschichts-


wissenschaftlichen Konventionen. Grundkonvention ist, dass die
Erkenntnisse des Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Beiträge sollten möglichst durch Quellenverweise oder Literatur-
angaben belegbar sein.
Quellen können bekanntlich sowohl schriftlicher Art sein, als
auch archäologische Befunde, materielle Überlieferungen oder
Erkenntnisse anderer Wissenschaften.


Unerwünscht sind:

- - Verschwörungstheorien sowie rein spekulative Themen, deren


Vorgehensweise mit wissenschaftlicher Methodik/Konvention nicht
vereinbar ist, insbesondere Kreationismus, Katastrophismus und
die sog. Phantomzeit-These.

Besonders unerwünscht ist das posten von Antworten auf im Sinn der
Charta offensichtlich unwissenschaftliche Artikel.

- - Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen Lexikons beantworten

lassen (zum Beispiel: "Wer war Napoleon?").


Fragen nach relevanten Biographien sind dagegen on-topic.

- - Beiträge, die auch im Namen von Regierungen oder Ideologien
begangene Menschenrechtsverstöße und Verbrechen (wie etwa den
Holocaust) leugnen oder verharmlosen.


Proponent: Prabodh C. Brendler <pra...@nightliner.de>

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBP/wW/oBiK4JYrMKBAQEqIwQAuURBb28LfkGvfmGUzEpkKKQ1QG3t26Sk
21bx/pw1Hf5QDKPuMvtxqeU77H17yjujlV5dBcQCmA4EVE8QLJzZ9eRSVI4qDL1w
FZBH3u/Fxb19kXJxYvLXTy7yJ/PSwyyCmNK+/eOir7FevUDNe5pAVANKRAadc6jX
gJsdO11JKh8=
=bn4K

Prabodh C. Brendler

unread,
Jan 18, 2004, 1:59:13 PM1/18/04
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

5.Aufruf zur Diskussion
=======================

zur Chartaänderung von de.sci.geschichte
=========================================


1) Hintergrund
~~~~~~~~~~~~~~

In der Gruppe de.sci.geschichte läuft seit Jahren enorm

viel Traffic auf, der dort off-topic ist, beispielsweise


die Themen Phantomzeit, esoterische Spekulationen über
Pyramiden, veränderliche Gravitation oder rein revisionistische
Artikel (Der Begriff Revisionismus, wie er in dsg auftaucht,

bezeichnet in rechtsextremistischen Kreisen eine politisch


motivierte Umdeutung oder Leugnung des Nationalsozialismus
und seiner Verbrechen).

Diese Themen gehören nicht in dsg, weil sie entweder nichts

mit Geschichtswissenschaften zu tun haben oder unter Miss-
achtung anerkannter wissenschaftlicher Methodik entstanden


sind und ihre Verfechter sich beharrlich der Anwendung dieser
Methodik verweigern.

Insbesondere wird nicht ergebnisoffen und selbstkritisch
gearbeitet, sondern die Auswertung und Angabe von Quellen und
anderen Belegen erfolgt lediglich an der Stützung der jeweiligen
These orientiert bis hin zur verfälschten Wiedergabe. Die
Diskussion wird dann nicht im Sinne eines Diskurses mit dem
Aufgreifen von Einwänden geführt, sondern in einer Art
missionarischem Sendungsbewusstsein.

Die Intention von dsg besteht jedoch gerade in einer Auseinander-

setzung mit dem Thema, die sich an die üblichen wissenschaftlichen

Standards, bzw. die geschichtswissenschaftliche Methodik hält.
Genau das aber wird durch die angesprochenen Postings verhindert.

Es steht zu befürchten, dass de.sci.geschichte als sci-Gruppe
ausblutet, u. a. weil neue Teilnehmer, die sich am Namen
de.SCI.geschichte und an der Charta der Gruppe orientieren,
nach kurzer Zeit zu dem Schluß kommen müssen, dsg sei als
sci-Gruppe nicht ernstzunehmen. Eine seriöse (i. S. v.
wissenschaftliche) Beschäftigung mit dem Thema Geschichte in
dieser Gruppe sei damit nicht moeglich.

Bei einem großen Teil der Historiker, die auch das Usenet
benutzen, hat de.sci.geschichte inzwischen einen einschlägig
negativen Ruf.
Beispiel: <mne1nv8evq05ak1iu...@4ax.com>
<mailto:mne1nv8evq05ak1iu...@4ax.com>

Durch die ausdrückliche Benennung der o.a. Punkte als off-topic
besteht die Moeglichkeit, dass zumindest ernsthaft Interessierte

von der Fortführung entsprechender Threads absehen.

Als weitere Maßname innerhalb von dsg ist eine Erweiterung und
Präzisierung der FAQ erforderlich und geplant.

In der bisherigen Diskussion zur Chartaänderung wurde die
Frage aufgeworfen, welche andere Gruppe zukünftig für die in dsg
unerwünschten Themen zuständig sein soll. Derartige Diskussion
können beispielsweise in de.alt.soc.verschwoerung oder einer
anderen, jeweils thematisch passenden Gruppe geführt werden,
soweit sie dort chartakonform sind.


2a) Die aktuelle Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In dieser Newsgroup soll über Themen aus der gesamten Welt-
geschichte sowie über Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten möglichst wissenschaftlich geführt
werden, das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beiträge
möglichst durch Literaturangaben untermauern können.

Unerwünscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehören die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?";
außerdem unerwünscht sind Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen
Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").

2b) Die neue Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Diese Gruppe beschäftigt sich mit Themen der Geschichtswissenschaft


und ihren Hilfswissenschaften. Das schließt die Ereignisgeschichte
ebenso ein wie Themen der Rezeption, Methodik und Theorie.

Die Diskussionen und Beiträge sollen dabei geschichtswissen-
schaftlichen Konventionen folgen, insbesondere der, daß die


Erkenntnisse des Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Quellen in diesem Sinne sind solche schriftlicher Art, archäologische
Befunde, materielle Überlieferungen und Funde sowie die Erkenntnisse
anderer Wissenschaften.

Beiträge sollten daher durch Quellenverweise oder Literaturangaben
belegbar sein.


Unerwünscht sind jedoch:

* Verschwörungstheorien sowie andere rein spekulative Thesen,
die mit wissenschaftlicher Methodik/Konvention nicht vereinbar
sind, insbesondere Kreationismus, Katastrophismus und die sog.
Phantomzeit-These oder etwa das Leugnen des Holocaust.

* Gleichfalls das Antworten oder Eingehen auf solche
unwissenschaftliche Thesen.

* Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen Lexikons beantworten
lassen. (Zum Beispiel: "Wann war die Schlacht bei Waterloo?"
Fragen nach z.B. den politischen Auswirkungen dieser Schlacht
sind dagegen on-topic.)

Proponent: Prabodh C. Brendler <pra...@nightliner.de>

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBQArX54BiK4JYrMKBAQFevwP9E+Vho+k/n+hjF5wWAtSsmTESdBRNL/hw
EZQ38JqFjGn/DXcM4LkoCfvfh2lG9VnvPsMxn9mosLekAiSY3b0hQJz1LbYsiWHG
tEWKv+Q7BOboSoAtrCZx1iGzGqu8Fq+4IGxPV6rLdaLZS/RA+bol0/+EwxCH2lz/
C1WpzzS/JUA=
=6tB7

Marc Brockschmidt - GVV

unread,
Jan 31, 2004, 2:00:00 PM1/31/04
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

1. Aufruf zur Wahl


==================
zur Chartaänderung von de.sci.geschichte
========================================


1) Gegenstand der Wahl
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es wird vorgeschlagen, die alte Charta von de.sci.geschichte
durch eine neu formulierte Charta zu ersetzten


2a) Die aktuelle Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In dieser Newsgroup soll über Themen aus der gesamten

Weltgeschichte sowie über Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten möglichst wissenschaftlich geführt werden,
das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beiträge möglichst durch
Literaturangaben untermauern können.

Unerwünscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehören die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?";
außerdem unerwünscht sind Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen
Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").


2b) Die neue Charta
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Diese Gruppe beschäftigt sich mit Themen der Geschichtswissenschaft
und ihren Hilfswissenschaften. Das schließt die Ereignisgeschichte
ebenso ein wie Themen der Rezeption, Methodik und Theorie.

Die Diskussionen und Beiträge sollen dabei geschichtswissenschaftlichen


Konventionen folgen, insbesondere der, daß die Erkenntnisse des
Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Quellen in diesem Sinne sind solche schriftlicher Art, archäologische
Befunde, materielle Überlieferungen und Funde sowie die Erkenntnisse
anderer Wissenschaften.

Beiträge sollten daher durch Quellenverweise oder Literaturangaben
belegbar sein.

Unerwünscht sind jedoch:

* Verschwörungstheorien sowie andere rein spekulative Thesen, die
mit wissenschaftlicher Methodik/Konvention nicht vereinbar sind,
insbesondere Kreationismus, Katastrophismus und die
sog. Phantomzeit-These oder etwa das Leugnen des Holocaust.

Gleichfalls das Antworten oder Eingehen auf solche

unwissenschaftlichen Thesen.

* Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen Lexikons beantworten
lassen. (Zum Beispiel: "Wann war die Schlacht bei Waterloo?"
Fragen nach z.B. den politischen Auswirkungen dieser Schlacht
sind dagegen on-topic.)

3) Wahlmodalitäten
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wahlleiter:
Marc Brockschmidt <g...@marcbrockschmidt.de>

Abstimmadresse:
dsg-...@marcbrockschmidt.de

Ende des Abstimmungszeitraums:
29.02.2004, 23:59:59 Uhr MEZ.
Es werden ausschließlich die bis dahin eingegangenen Wahlscheine
gewertet.

Proponent:
Prabodh C. Brendler <pra...@nightliner.de>

Stimmabgabe:
Unten stehender Wahlschein ist ausgefüllt per E-Mail an die
Abstimmadresse dsg-...@marcbrockschmidt.de
zu senden. Das freie Feld links neben dem jeweiligen
Abstimmungspunkt ist mit JA, NEIN oder ENTHALTUNG zu
kennzeichnen. Ein nicht ausgefülltes Feld zu einem
Abstimmpunkt wird als Enthaltung gewertet. Um die abgegebene
Stimme zu ändern, kann der Wahlschein einfach noch einmal
abgeschickt werden. Die vollständige Löschung einer
vorherigen Stimmabgabe kann mit ANNULLIERUNG erwirkt werden.

Datenschutz:
Mit Rücksicht auf das deutsche Bundesdatenschutzgesetz ist die
gesonderte Zustimmung zur Speicherung und Veröffentlichung der
abgegebenen Stimme nötig. Näheres: siehe Hinweis im Wahlschein.

Stimmgültigkeit:
Es zählen nur Stimmen, die mit einem korrekt ausgefüllten Wahlschein
bei der Abstimmadresse eingehen. In Newsgroups gepostete Wahlscheine
sind ungültig. Es ist ein Realname und eine reply-fähige E-Mail-
Adresse anzugeben, vergleiche die Wahlregeln in <news:de.admin.infos>.

Bestätigungen:
Jede Stimme wird persönlich mit einer Mail bestätigt, desweiteren
Sammelbestätigung im 2. CfV.

Ergebnis:
Das Ergebnis der Abstimmung wird in den Gruppen veröffentlicht, in
die dieser CfV gepostet wurde. Neben dem Gesamtergebnis werden Namen
und E-Mail-Adressen der Wähler sowie ihre Stimmabgabe bekanntgegeben.


4) Wahlschein
~~~~~~~~~~~~~

=-=-=-=-=-=-=-=- Alles vor dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-

WAHLSCHEIN fuer Chartaaenderung von de.sci.geschichte


Dein Realname, falls nicht im FROM-Header:

Wenn Du keinen Real-Namen angibst, wird Deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.


Nr [Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
========================================================================
#1 [ ] Chartaaenderung von de.sci.geschichte

Zur Verarbeitung des Wahlscheines und inbesondere der Veroeffentlichung
des Ergebnisses ist deine Zustimmung zur Speicherung, Auswertung und
Veroeffentlichung deiner Stimmdaten (Name und E-Mail-Adresse in
Verbindung mit dem Stimmverhalten) im Rahmen dieses Verfahrens
erforderlich. Wenn du im Feld unterhalb dieses Absatzes "JA"
eintraegst, erklaerst du dich damit einverstanden. In allen anderen
Faellen wird der Wahlschein mit Ruecksicht auf das deutsche
Bundesdatenschutzgesetz verworfen und nicht gewertet.

#a [ ] Datenschutzklausel - Zustimmung: Ich bin mit der
Verarbeitung meiner Daten wie oben beschrieben
einverstanden

=-=-=-=-=-=-=-=- Alles nach dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBQBwMjoBiK4JYrMKBAQF1bgP7BjiGC0Pp9stD+6klH5nRF9WVZtHo27gd
o7ub3z6C6azyFT+PcDdmKLpOFmKvKvoQ09pGnggl37YHzo0LLaF2Tgvnj8lS2CId
/Lk7s2HSuy2ktf/6ASu0h1vidVmKi/7w0OuxEjfcEiyrQu4YjcewDSkqmISfb9I+
uYsKRDb6g00=
=HjeZ

Marc Brockschmidt - GVV

unread,
Feb 15, 2004, 2:00:00 PM2/15/04
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

2. Aufruf zur Wahl

Unerwünscht sind jedoch:

Abstimmadresse:
dsg-...@marcbrockschmidt.de


4) Wahlschein
~~~~~~~~~~~~~


Folgende Personen haben sich bislang an der Abstimmung beteiligt:
========================================================================
12000...@gmx.de Rainer Behrendt
a.iwan...@gmx.de Andreas Iwanowitsch
Adolf...@aol.com Adolf Goebel
Alex...@gmx.net Alex Regh
al...@gmx.de Alfred Maurischat
a...@nn-werner.de Werner Amann
Angelin...@gmx.de Angelina Weber
APre...@gmx.net Albrecht Prechtl
avoca...@web.de Maria Teider
Balto...@gmx.net Frank 'Kelshon' Schmidt
ber...@despammed.com Bernd H. Steiner
bernhar...@gmx.net Bernhard Nießl
bh...@gmx.net Patric Mueller
blatt...@gmx.net Jochen Blattner
brand...@web.de Manfred Michael Brandler
c.f...@web.de Christine Flaiz
C.von-...@gmx.net Carolin Brigitte von Schenk
carsten...@ck-guse.de Carsten Guse
cei...@smail.uni-koeln.de Christoph Eide
cele...@gmx.de Rolf Kuenne
cha...@gmx.de Amir Lesevic
chri...@t-online.de Christian Piontek
Christia...@t-online.de Christian Bickel
chris...@gmx.net Christoph Metze
Clemens....@t-online.de clemens pongratz
co_l...@web.de Constantin von Liliencron
cor...@shew.de Rainer Blankenagel
creu...@mathematik.tu-darmstadt.de Jakob Creutzig
csch...@gmx.net Christian Schlegel
c...@immer-international.de Carsten Thönges
D-M...@gmx.net David Dahlberg
d.cl...@gmx.de Daniel Clinton
Daniel.Le...@gmx.net Daniel Leidert
daniel_...@despammed.com Daniel Deckers
dar...@gmx.de Volker Riehl
DCam...@gmx.de Daniel Cammann
die_...@gmx.de Oliver Ding
dies_i...@falschemailadresse.de Hauke Heidtmann
Dirk.M...@pudel.in-berlin.de Dirk Moebius
Dirk.Sc...@HEH.Uni-Oldenburg.DE Dirk Schumacher
dl....@freenet.de Dieter Lehmann
dud...@t-online.de Holger Stegemann
ehr...@dk3uz.shnet.org Edmund H. Ramm
eichh...@despammed.com Florian Eichhorn
Eich...@difu.de Volker Eichmann
Ekkehar...@gmx.de Ekkehard Uthke
Erhard...@t-online.de Erhard Sanio
expire...@olaf-janssen.com Olaf Janßen
expires31...@tsvschlieben.de Rene Marth
Friedhe...@gmx.de Friedhelm Wald
fwern...@web.de Frank W. Werneburg
g.en...@gmx.de Gerald Endres
g.le...@t-online.de Günter Lelarge
gerd.r...@gmx.de Gerd Roppelt
Gerhard.W...@gmx.de Gerhard Wiesenfeldt
gie...@phys.ethz.ch Geza Giedke
GP4...@gmx.de Stephan Fröhlich
guenther...@fischerplast.de Guenther Fischer
h...@gmx.at Peter Horny
h.le...@web.de Herbert Leitgen
h.pi...@utanet.at Herbert Pilger
ha...@gerd-rother.de Gerd Rother
hgbus...@gmx.net Hans-Georg Bickel
hjl-...@ct0132.rhein-neckar.de Hans-Juergen Wilhelm Lattrell
horst.enz...@ggeo.uni-bamberg.de Prof. Horst Enzensberger
hubert...@arcor.de Hubert Pfenninger
h...@kabsi.at Herbert Pressler
in...@heellmann.de Heribert Ellmann
j.se...@zeitensprung.de Jan Selmer
jan.be...@mail.uni-wuerzburg.de Jan Beaufort
janu...@rasender-killer.de Ralf 'Garfield' Pysny
jdaub...@web.de Johannes Daubermann
jnpe...@vandusen.franken.de Jan Peters
joerg.b...@student.uni-ulm.de Jörg Bihlmayr
jo...@ghanainfo.com Jörg Wolter
jogi...@gmxpro.net Jörg Tewes
Johannes...@gmx.de Johannes Pietsch
j...@cs.tu-berlin.de Joerg Puetz
kil...@fuenfsieben.de Andreas Kilgus
klaus.h...@bigfoot.de Klaus Hoeppner
Klaus.von...@gmx.de Klaus von Varendorf
Ko...@t-online.de Hans-E. Korth
lars.wo...@nexgo.de Lars P. Wolschner
leib...@web.de Hubert Leibhart
Lothar...@t-online.de Lothar Restel
lot...@kimmeringer.de Lothar Kimmeringer
M.Ch...@gmx.net Martin Chladek
m.kal...@gmx.de Michael Kallweitt
m_k...@t-online.de Michael Klemm
ma...@gmx.de Manfred Polak
maico_...@web.de Maico Schulz
ma...@sebastian-brocks.de Sebastian Brocks
manuela_w...@web.de Manuela Winterstein
ma...@scnr.de Marc Riese
MariaSc...@gmx.net Schreiber Maria
Markus...@gmx.de Markus Fabian
martin...@bahmann.com Martin Bahmann
marti...@arcor.de Martin Rost
mar...@heening.net Martin Heening
martya...@gmx.de Martin Boehme
matt...@mueller-goetz.de Matthias Müller-Götz
matt...@tyche.de Matthias Kabel
Meine-...@gmx.net Swen Sauerwald
michael...@mb.tu-chemnitz.de Michael Reiche
michel-...@web.de Alexander Michael
mik...@eunet.at Michael Kuettner
monika....@web.de Monika Pienkos
muell-h...@gmx.de Thomas Mertens
murs...@snafu.de Alfred Kamenz
myjun...@gmx.de Ingo Moch
n...@bfeohk.de Burkhard Köhn
nee...@web.de Alexander Neese
nein...@web.de Ulrich Nienhaus
net...@astrohund.de Dirk Jantke
nich...@gmx.de Stefan Beste
Nicolas.D...@t-online.de Nicolas Diefenbach
Nutz...@chris-kurbjuhn.de Chris Kurbjuhn
oehb...@gmx.de Olaf Ehbrecht
ole...@t-online.de Olaf Schneider
otto...@web.de Otto Adam
over...@gmx.li Simon Krahnke
p.ba...@uni.de Peter Baumann
p.hu...@gmx.de Pether Hubert
Patrick...@ruhr-uni-bochum.de Patrick Kursawe
Peter....@Koeln.Netsurf.de Peter Brixius
peter.st...@aon.at Peter Stadlmaier
phr...@gmx.de Philipp Reiß
pill...@nurfuerspam.de Philip Pape
Pra...@nightliner.de Prabodh C. Brendler
prof.joac...@t-online.de Joachim Schmid
pse...@delphin-augsburg.de Kerstin Ahrens
pse...@gmx.li Steffen Herdtle
R....@gmx.de Rebecca Fay
R.R...@gmx.net Rachel Rice
Ralf.Sc...@web.de Ralf Schmidt
rapto...@web.de Meier Wolfgang
readbutsp...@morver.de Werner Jakobi
remove....@kbojens.de Kai Bojens
rene+v...@schuster.priv.at René Schuster
roesch...@gmx.net Roesch Johanna
roland...@gmx.de Roland Harnau
rsch...@gmx.net Ralf Schmode
S.Muec...@gmx.de Stephan Müchelburg
sab...@sanflorimal.de Sabine Schulz
sche...@schepker.de Hajo Schepker
sch...@dark.lahn.de Ulrike Schepp
schl...@mail.com Jürgen Schlüter
schn...@mabi.de Torsten Schneider
schopp...@yahoo.de Christian Henkel
Seb...@gmx.de Sebastian Hirschmann
seba...@sproesser.com Sebastian Sproesser
sh-...@ds9.argh.org Sven Hartge
sh-u...@gmx.de Sebastian Hoffmann
sibi...@web.de Sibille Etter
Sieglinde...@gmx.net Sieglinde Wollweber
sig...@12move.de Karl Pflästerer
sip...@arcor.de Simon Paquet
sp...@owejessen.de Owe Jessen
spambi...@macpla.net Matthias Damm
Spa...@fahr-zur-Hoelle.org Gerald Eischer
spamm...@alkn.de Alexander Knoll
spon...@gmx.net Henning Sponbiel
ste...@gmx.de Volker Reith
stefan....@myrealbox.com Stefan Bürbaum
Stefan.S...@ifp.fzk.de Stefan Schuppler
ste...@on-luebeck.de Stefan Hußfeldt
stepha...@stephan.manske-net.de Stephan Manske
strike-eag...@web.de Michael Manhardt
syn...@gmx.de Markus Hoffmann
t....@gmx.de Tom Sander-Fischer
ta...@gmx.net Thomas Augustin
Thomas....@Wirtschaft.TU-Chemnitz.DE Thomas Homilius
ThomasM...@gmx.de Thomas Marciniak
Thorst...@gmx.de Thorsten Kamp
tilmann...@snafu.de Tilmann Chladek
tilo....@gmx.de Tilo Wagner
tob...@pa.msu.edu Peter Tobias
tor...@galveran.org Torsten Gallus
tras...@odo.in-berlin.de Michael Grimm
tvb...@bluemail.ch TIMO VON BURG
typhoon...@web.de Stephen Strehler
u...@informatik.uni-kiel.de Ulrich Hannemann
u...@meier-tkn.de Ulrich Meier
ul...@gmx.de Jan Pluntke
unve...@aon.at Alois Unverdorben
use...@bernd-melchert.de Bernd Melchert
usenet-nospam-...@steffenbanhardt.de Steffen M. Banhardt
usen...@gmx.net Heiko Möller
usenetuse....@arcor.de Beate Göbel
usereply...@innoline-systemtechnik.de Dietmar Meier
uwe.f...@tiscali.de Uwe Flehmig
uwe.p...@tu-clausthal.de Uwe Pierau
uwemu...@snafu.de Uwe Müller
uwes...@despammed.com Uwe Sinha
V.Br...@gmx.de Volker Breuner
vik...@vbayer.de Viktor Bayer
vol...@die-moells.de Volker Moell
vote-dan...@eenstu.talypso.de Tobias Becker
vote.ch...@ac-l.de Achim Lesmeister
vote20...@sven-roeseler.de Sven Roeseler
vo...@niamodnikufesin.de Hank Hampel
vo...@usenetverwaltung.org Matthias Esken
vV...@web.de Cornelia von Varendorf
walter...@freenet.de Walter Giese
we...@biochem.mpg.de Klaus Weber
wenn...@informatik.tu-muenchen.de Harald Wenninger
w...@biss-net.com Wolfgang Hamburg
wigm...@t-online.de Hans Bolte
wku...@firemail.de Wolfgang Kurth
wolf...@broeker.com Wolfgang Broeker
wolf...@shconnect.de Wolfgang Kueter
ze...@gmx.de Frank Zeeb
zwi...@epost.de Uwe Tetzlaff


Als ungueltig erkannte Stimmen:
========================================================================
bpa...@gmx.net H. Gremming
! Ungueltiger Realname
c-...@web.de Claus-Peter Paul
! Bestaetigung nicht zustellbar
dd...@web.de Andreas Hellmann
! Bestaetigung nicht zustellbar
dlk-n...@deelkar.ath.cx Dirk-Lueder Kreie
! Bestaetigung nicht zustellbar (Adresse ungueltig)
eh...@despammed.com Volker Englisch
! Bestaetigung nicht zustellbar (Adresse ungueltig)

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBQC/WDYBiK4JYrMKBAQH0mQP/U5HH5FKmYAgisZpUlsAvMhpBgA+RjzNi
kxPOhGobiw7K3gIRlBxvdfW/FGCI/ugaVhjFPHYEpWBP8NaYh03EEfVgo2my5mlS
rS6w1cmz158TxL09vJfh6pbgcL7cGmazrK1wwkRRpWhe98mYbf5TmrOslo6Z8nwe
TZrGxv3sfIk=
=U7mV

Marc Brockschmidt - GVV

unread,
Mar 10, 2004, 2:00:00 PM3/10/04
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----

Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte
(254 gueltige Stimmen)

Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe
- ---- ---- : ---- ----- : ----- : ---------------------------------------
153 96 : Nein Ja : Nein : Chartaaenderung von de.sci.geschichte

5 Enthaltungen
82 ungueltige Stimmen

Gegen dieses Ergebnis kann innerhalb einer Woche nach seiner
Veroeffentlichung Einspruch erhoben werden. Der Einspruch ist per
E-Mail bei der Moderation von de.admin.news.announce (Adressen
siehe Signatur) einzulegen.
Wenn es keine ernsthaften Einsprueche gibt oder diese abgelehnt
werden, wird die Moderation von de.admin.news.announce das
Ergebnis danach umsetzen.

Anmerkung des Wahlleiters
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wie an den Ergebnissen und der folgenden Aufstellung zu sehen ist,
wurde in diesem Verfahren massive Wahlfälschung versucht. Dies ist
durch die atypische Verteilung der Stimmen auf den Wahlzeitraum,
wiederkehrende, offensichtliche Copy&Paste-Fehler im Wahlschein und
die starke Beteiligung von Personen, die bisher nicht im de-Usenet
in Erscheinung getreten sind aufgefallen. Alle diese Stimmen waren
gegen die Charta-Änderung, das Ergebnis der Wahl hat sich also
nicht geändert.


========================================================================

Wichtiger Hinweis:

Die unten aufgefuehrten Personen haben der Speicherung, Verarbeitung
und Veroeffentlichung ihrer Adressen und Stimmdaten nur im Rahmen dieses
Verfahrens zugestimmt. Eine Verwendung darueber hinaus wurde nicht
erlaubt. Damit ist insbesondere die Nutzung oder Uebermittlung der Daten
fuer Werbezwecke oder fuer die Markt- oder Meinungsforschung verboten.

========================================================================


Ja gestimmt:
- ------------------------------------------------------------------------


12000...@gmx.de Rainer Behrendt
a.iwan...@gmx.de Andreas Iwanowitsch

a.th...@arcor.de Armin Thiele
Adolf...@aol.com Adolf Goebel
adrian...@wortrei.ch Adrian Suter
a...@muc.de Andi Kleen
Alex...@gmx.net Alex Regh
alfred....@buchkritik.at Alfred Ohswald
a...@nn-werner.de Werner Amann
bae...@t-online.de Sabine Baer
Balto...@gmx.net Frank 'Kelshon' Schmidt


bernhar...@gmx.net Bernhard Nießl
bh...@gmx.net Patric Mueller

bpa...@gmx.net Heinrich Gremming
burm...@uni-mainz.de Thorsten Burmerster
caw...@gmx.net Christian Wederhake


cei...@smail.uni-koeln.de Christoph Eide
cele...@gmx.de Rolf Kuenne

Christia...@t-online.de Christian Bickel
chri...@zigenhorn.de Christian Zigenhorn
chris...@gmx.net Christoph Metze
ch...@gmx.li Christoph Zimmermann
Clemens....@t-online.de clemens pongratz
csch...@gmx.net Christian Schlegel
D-M...@gmx.net David Dahlberg
da...@miracle-solutions.de Daniela Nicklas
daniel_...@despammed.com Daniel Deckers


DCam...@gmx.de Daniel Cammann
die_...@gmx.de Oliver Ding
dies_i...@falschemailadresse.de Hauke Heidtmann

dlk-n...@deelkar.ath.cx Dirk-Lueder Kreie
dud...@t-online.de Holger Stegemann
eichh...@despammed.com Florian Eichhorn


Ekkehar...@gmx.de Ekkehard Uthke
Erhard...@t-online.de Erhard Sanio

er...@ermel.org Erik Meltzer

Florian...@jura.uni-erlangen.de Florian Schmitt
fm...@t-online.de Frank Markopoulos
Friedhe...@gmx.de Friedhelm Wald
g.en...@gmx.de Gerald Endres


gerd.r...@gmx.de Gerd Roppelt
Gerhard.W...@gmx.de Gerhard Wiesenfeldt
gie...@phys.ethz.ch Geza Giedke

guenther...@fischerplast.de Guenther Fischer
ha...@gerd-rother.de Gerd Rother
Hans-Diete...@t-online.de Hans-Dieter Schneider
ha...@Espresso.Rhein-Neckar.DE Hauke Fath


hjl-...@ct0132.rhein-neckar.de Hans-Juergen Wilhelm Lattrell
horst.enz...@ggeo.uni-bamberg.de Prof. Horst Enzensberger
hubert...@arcor.de Hubert Pfenninger

in...@heellmann.de Heribert Ellmann
j.se...@zeitensprung.de Jan Selmer

j...@gmx.de Jochen Lutz
jnpe...@vandusen.franken.de Jan Peters


jogi...@gmxpro.net Jörg Tewes
Johannes...@gmx.de Johannes Pietsch

ko...@linmpi.mpg.de Andreas Kopp
ks...@bingo-ev.de Kurt Scheuerer
lb-...@gludum.org Ludwig E. Boeckel


m.kal...@gmx.de Michael Kallweitt
m_k...@t-online.de Michael Klemm
ma...@gmx.de Manfred Polak
maico_...@web.de Maico Schulz
ma...@sebastian-brocks.de Sebastian Brocks

ma...@scnr.de Marc Riese


martin...@bahmann.com Martin Bahmann
marti...@arcor.de Martin Rost
mar...@heening.net Martin Heening
martya...@gmx.de Martin Boehme
matt...@mueller-goetz.de Matthias Müller-Götz
matt...@tyche.de Matthias Kabel
Meine-...@gmx.net Swen Sauerwald

mh+usene...@zugschl.us Marc Haber
michael...@mb.tu-chemnitz.de Michael Reiche
mik...@eunet.at Michael Kuettner
m...@homanx.robin.de Michael Muetterlein


muell-h...@gmx.de Thomas Mertens
murs...@snafu.de Alfred Kamenz

n...@bfeohk.de Burkhard Köhn
net...@astrohund.de Dirk Jantke
news...@achimbohl.de Achim Bohl


nich...@gmx.de Stefan Beste
Nicolas.D...@t-online.de Nicolas Diefenbach
Nutz...@chris-kurbjuhn.de Chris Kurbjuhn
oehb...@gmx.de Olaf Ehbrecht

Oliver.W...@t-online.de Oliver Weinreiß
os2...@pc-rosenau.de Herbert Rosenau


p.ba...@uni.de Peter Baumann
p.hu...@gmx.de Pether Hubert
Patrick...@ruhr-uni-bochum.de Patrick Kursawe
Peter....@Koeln.Netsurf.de Peter Brixius

peter....@gmx.de Peter Huyoff


peter.st...@aon.at Peter Stadlmaier
phr...@gmx.de Philipp Reiß
pill...@nurfuerspam.de Philip Pape

pos...@bruhaha.de Dieter Bruegmann


Pra...@nightliner.de Prabodh C. Brendler
prof.joac...@t-online.de Joachim Schmid

Ralf.Sc...@web.de Ralf Schmidt
remove....@kbojens.de Kai Bojens
roland....@gmx.de Roland Bierlein
roland...@gmx.de Roland Harnau
ro...@familie-rolfs.de Rolf Rolfs
runfo...@menthe.info René Fuchs


sab...@sanflorimal.de Sabine Schulz
sche...@schepker.de Hajo Schepker
sch...@dark.lahn.de Ulrike Schepp

schn...@mabi.de Torsten Schneider
Seb...@gmx.de Sebastian Hirschmann
sh-...@ds9.argh.org Sven Hartge


sip...@arcor.de Simon Paquet
sp...@owejessen.de Owe Jessen
spambi...@macpla.net Matthias Damm

spam...@schur-augsburg.de Herbert Schur
spon...@gmx.net Henning Sponbiel
stadi...@kiezkicker.de Stefan Rosskopf
ste...@gmx.de Volker Reith


Stefan.S...@ifp.fzk.de Stefan Schuppler
ste...@on-luebeck.de Stefan Hußfeldt

syn...@gmx.de Markus Hoffmann
t....@gmx.de Tom Sander-Fischer
ta...@gmx.net Thomas Augustin

Thorst...@gmx.de Thorsten Kamp
tilmann...@snafu.de Tilmann Chladek

tob...@pa.msu.edu Peter Tobias
tor...@galveran.org Torsten Gallus
tras...@odo.in-berlin.de Michael Grimm

u...@informatik.uni-kiel.de Ulrich Hannemann
u...@meier-tkn.de Ulrich Meier

unve...@aon.at Alois Unverdorben
use...@bernd-melchert.de Bernd Melchert
usenet-nospam-...@steffenbanhardt.de Steffen M. Banhardt
usen...@gmx.net Heiko Möller
usenetuse....@arcor.de Beate Göbel

vik...@vbayer.de Viktor Bayer
vol...@die-moells.de Volker Moell

wku...@firemail.de Wolfgang Kurth
wolf...@broeker.com Wolfgang Broeker
wolf...@shconnect.de Wolfgang Kueter
ze...@gmx.de Frank Zeeb
zwi...@epost.de Uwe Tetzlaff


Nein gestimmt:
- ------------------------------------------------------------------------
alte-e...@web.de Volker Eichhorn
al...@gmx.de Alfred Maurischat
avoca...@web.de Maria Teider
b.wor...@gmx.de Bernd Wortmann
ba...@jorginho.org Georg Roden
be....@web.de Bernhard Kurz
ber...@despammed.com Bernd H. Steiner
blatt...@gmx.net Jochen Blattner
c.f...@web.de Christine Flaiz
carsten...@ck-guse.de Carsten Guse
chao...@gmx.de Thomas Müller
cha...@gmx.de Amir Lesevic
chefin...@web.de Michaela Maurer
chri...@t-online.de Christian Piontek
cor...@shew.de Rainer Blankenagel
c...@immer-international.de Carsten Thönges


d.cl...@gmx.de Daniel Clinton
Daniel.Le...@gmx.net Daniel Leidert

dar...@gmx.de Volker Riehl
dd...@web.de Andreas Hellmann
Dirk.M...@pudel.in-berlin.de Dirk Moebius
e_fu...@despammed.com Erich Furthe
EHen...@gmx.de Elke Henning
ehr...@dk3uz.shnet.org Edmund H. Ramm
eichmann...@web.de Volker Eichmann
englan...@web.de Thomas Albert Bowen
flo...@henning-schoettke.de claudia reinhardt
fwern...@web.de Frank W. Werneburg
g.le...@t-online.de Günter Lelarge
GP4...@gmx.de Stephan Fröhlich


h...@gmx.at Peter Horny
h.le...@web.de Herbert Leitgen
h.pi...@utanet.at Herbert Pilger

h.schl...@gmx.net Henning Schlottmann
hgbus...@gmx.net Hans-Georg Bickel
hsw...@web.de Hermann Wiener
h...@kabsi.at Herbert Pressler

jasmina...@postmaster.co.uk Jasmina Neumann
JoachimP...@swp-net.de Joachim Pimiskern
jock...@yahoo.de Prof. Dr. Joachim Kirsch

joha...@jmk.de Jo Misslbeck
j...@cs.tu-berlin.de Joerg Puetz
jse...@tiscali.de Jochen Seelig
kaufhol...@web.de Martin Kaufhold


kil...@fuenfsieben.de Andreas Kilgus
klaus.h...@bigfoot.de Klaus Hoeppner

Ko...@t-online.de Hans-E. Korth
lars.wo...@nexgo.de Lars P. Wolschner

Lothar...@t-online.de Lothar Restel
lot...@kimmeringer.de Lothar Kimmeringer
M.Ch...@gmx.net Martin Chladek

M.Lue...@gmx.net Matthias Lüttich
Manuel...@gmx.de Manuel Albers
Markus...@gmx.de Markus Fabian
Mich...@aldibaran.de Michael Hermes
monika....@web.de Monika Pienkos
mue...@despammed.com Uwe Seifert
myjun...@gmx.de Ingo Moch
nix-ve...@web.de Stefanie Müller


ole...@t-online.de Olaf Schneider
otto...@web.de Otto Adam
over...@gmx.li Simon Krahnke

pse...@delphin-augsburg.de Kerstin Ahrens
pse...@gmx.li Steffen Herdtle

rapto...@web.de Meier Wolfgang
rauter...@gmx.net Oliver Rauter
readbutsp...@morver.de Werner Jakobi
rene+v...@schuster.priv.at René Schuster
schl...@mail.com Jürgen Schlüter
seba...@sproesser.com Sebastian Sproesser
sh-u...@gmx.de Sebastian Hoffmann
sig...@12move.de Karl Pflästerer


Spa...@fahr-zur-Hoelle.org Gerald Eischer
spamm...@alkn.de Alexander Knoll

stefan....@myrealbox.com Stefan Bürbaum
stepha...@stephan.manske-net.de Stephan Manske
sv...@despammed.com Sven Röseler

tilo....@gmx.de Tilo Wagner
tvb...@bluemail.ch TIMO VON BURG
u.tra...@freenet.de Ulf Trautmann
ul...@gmx.de Jan Pluntke
usereply...@innoline-systemtechnik.de Dietmar Meier
V.Due...@t-online.de Volker Duebbers
vote-dan...@eenstu.talypso.de Tobias Becker
vote20...@sven-roeseler.de Sven Roeseler
w.ewe...@gmx.de Wolfgang Ewert
walter.d...@goodyear.com Walter Dubronner
walter...@freenet.de Walter Giese
wigm...@t-online.de Hans Bolte
wolfga...@web.de Wolfgang Heth


Enthaltung:
- ------------------------------------------------------------------------
creu...@mathematik.tu-darmstadt.de Jakob Creutzig
rsch...@gmx.net Ralf Schmode
schopp...@yahoo.de Christian Henkel
uwes...@despammed.com Uwe Sinha
vote.ch...@ac-l.de Achim Lesmeister


Ungueltige Stimmen:
- ------------------------------------------------------------------------
A.von-...@gmx.net Alexa Louise von Stetten
! Vermutete Wahlfälschung
aleachi...@web.de Michaela Stütz
! Vermutete Wahlfälschung
ale...@web.de Alexandra von Korff
! Vermutete Wahlfälschung
alte...@web.de Oke Wulfert
! Vermutete Wahlfälschung
Angelika...@gmx.net Angelika Dowckek
! Vermutete Wahlfälschung
Angelin...@gmx.de Angelina Weber
! Vermutete Wahlfälschung
APre...@gmx.net Albrecht Prechtl
! Vermutete Wahlfälschung
asu...@web.de Adrian Suger
! Vermutete Wahlfälschung
axt-im...@web.de Oliver Axmann
! Vermutete Wahlfälschung
aze...@web.de Angelika Zeiner
! Vermutete Wahlfälschung
bass...@web.de Alexa von Bassewitz
! Vermutete Wahlfälschung
bau...@web.de Volker Baur
! Vermutete Wahlfälschung
bl...@web.de Manfred Blix
! Vermutete Wahlfälschung
brae...@web.de Anna Bräuer
! Vermutete Wahlfälschung
brae...@web.de Steffen Bräuer
! Vermutete Wahlfälschung
brand...@web.de Manfred Michael Brandler
! Vermutete Wahlfälschung
Brigitt...@gmx.net Brigitte Wolters
! Vermutete Wahlfälschung
c-...@web.de Claus-Peter Paul
! Vermutete Wahlfälschung


C.von-...@gmx.net Carolin Brigitte von Schenk

! Vermutete Wahlfälschung
chriss...@web.de Christine Weber
! Vermutete Wahlfälschung
Christoph...@gmx.net Christopher Lynley
! Vermutete Wahlfälschung
co_l...@web.de Constantin von Liliencron
! Vermutete Wahlfälschung
cottage...@gmx.de Tilman Schlütter
! Vermutete Wahlfälschung
der-and...@web.de Wolfgang Anders
! Vermutete Wahlfälschung
diana_meier-...@web.de Diana Meier-Allmendinger
! Vermutete Wahlfälschung
dr.walte...@web.de Dr. Walter Hauser
! Vermutete Wahlfälschung
ebner...@web.de Lars Ebner
! Vermutete Wahlfälschung


eh...@despammed.com Volker Englisch
! Bestaetigung nicht zustellbar (Adresse ungueltig)

elch-...@web.de Michael Günther
! Vermutete Wahlfälschung
fockae...@web.de Fred J. McCall
! Vermutete Wahlfälschung
G.Die...@gmx.net Gunther Diephold
! Vermutete Wahlfälschung
Hav...@t-online.de Haveman
! Ungueltiger Realname
ich-chef...@web.de Iwan Solder
! Vermutete Wahlfälschung
irmi-s...@web.de Irmela Schuster
! Vermutete Wahlfälschung
jbo...@web.de Julia Boede
! Vermutete Wahlfälschung
jdaub...@web.de Johannes Daubermann
! Vermutete Wahlfälschung
jes.sc...@web.de Jessica Schrader
! Vermutete Wahlfälschung
jochen_l...@web.de Jochen Langkowski
! Vermutete Wahlfälschung
keeb-...@web.de Marina Altenbeek
! Vermutete Wahlfälschung
Klaus.von...@gmx.de Klaus von Varendorf
! Vermutete Wahlfälschung
kni...@web.de Hanna Kniggs
! Vermutete Wahlfälschung
Kristin...@gmx.de Kristin Meusel
! Vermutete Wahlfälschung
L.Ru...@gmx.net Lea Ruther
! Vermutete Wahlfälschung
L.von-...@gmx.net Leonie Louise von Buttlar
! Vermutete Wahlfälschung
leib...@web.de Hubert Leibhart
! Vermutete Wahlfälschung
M.Lo...@gmx.net Michael Loweski
! Vermutete Wahlfälschung
mal...@web.de Erwin Maler
! Vermutete Wahlfälschung
manfred...@web.de Manfred Steiner
! Vermutete Wahlfälschung
manuela_w...@web.de Manuela Winterstein
! Vermutete Wahlfälschung
Marian...@gmx.de Marianne Meier
! Vermutete Wahlfälschung
MariaSc...@gmx.net Schreiber Maria
! Vermutete Wahlfälschung
mgoetz-...@web.de Matthias Götz-Müller
! Vermutete Wahlfälschung
michael_s...@web.de Michael Strössner
! Vermutete Wahlfälschung
michel-...@web.de Alexander Michael
! Vermutete Wahlfälschung
mixer-...@web.de Michael Walter
! Vermutete Wahlfälschung
nee...@web.de Alexander Neese
! Vermutete Wahlfälschung
nein...@web.de Ulrich Nienhaus
! Vermutete Wahlfälschung
Nico....@gmx.de Nico Moser
! Vermutete Wahlfälschung
O.Ja...@gmx.net Owe Jansen
! Vermutete Wahlfälschung
ober...@web.de Florian Buch
! Vermutete Wahlfälschung
ostei...@web.de Oliver Steinforth
! Vermutete Wahlfälschung
pd_dr._dor...@web.de PD Dr. Doris Döhner
! Vermutete Wahlfälschung
ptra...@web.de Pascal Tran Duy
! Vermutete Wahlfälschung
R....@gmx.de Rebecca Fay
! Vermutete Wahlfälschung
R.R...@gmx.net Rachel Rice
! Vermutete Wahlfälschung
reiche...@web.de Alex Reich
! Vermutete Wahlfälschung
roesch...@gmx.net Roesch Johanna
! Vermutete Wahlfälschung
S.Muec...@gmx.de Stephan Müchelburg
! Vermutete Wahlfälschung
schnell...@web.de Oliver Schnell
! Vermutete Wahlfälschung
sec...@web.de Ahmed Seccad
! Vermutete Wahlfälschung
sibi...@web.de Sibille Etter
! Vermutete Wahlfälschung
Sieglinde...@gmx.net Sieglinde Wollweber
! Vermutete Wahlfälschung
sti...@web.de Florian Stiegler
! Vermutete Wahlfälschung
strike-eag...@web.de Michael Manhardt
! Vermutete Wahlfälschung
tei...@web.de Stephan Teichmann
! Vermutete Wahlfälschung
tor-m...@web.de Dirk Pitt
! Vermutete Wahlfälschung
typhoon...@web.de Stephen Strehler
! Vermutete Wahlfälschung
V.Br...@gmx.de Volker Breuner
! Vermutete Wahlfälschung
von-...@web.de Carl-Hubertus Hermann Ritter von Koch auf Eiff
! Vermutete Wahlfälschung
vV...@web.de Cornelia von Varendorf
! Vermutete Wahlfälschung
walte...@web.de Walter Schroth
! Vermutete Wahlfälschung
zen-meist...@web.de Stefan Havers
! Vermutete Wahlfälschung

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: 2.6.3i
Charset: noconv

iQCVAwUBQE9MZoBiK4JYrMKBAQFcbAP+OSPckPR5EizV1Qf5Mk206f1nNZwapSiD
IJktcSnhFFZoznDeAfkokqNLysRTNa3Kyokf5BBZrmVNRCvCSDn8V8h0Jj07ltBK
GID2wvhFzewLWZlxmGyYbPrP9cExwX41g3qvzSoDv/5E9O6zS31BjutOtivVdssM
oiqXhr5y1Rw=
=xRAe

Philipp Reiß

unread,
Mar 11, 2004, 4:10:43 PM3/11/04
to
Hallo Marc und Mitstreiter,
ich erhebe Einspruch gegen das Ergebnis der Abstimmung zur
Chartaänderung von d.s.geschichte.
Eine Abstimmung hat nur dann einen Sinn, wenn das Ergebnis sachlich
einigermaßen unumstritten ist. Das ist hier aufgrund der vielen
Fälschnugen nicht so. Ich freue mich und bewundere Eure Arbeit, einen
Großteil der Fälschung heraussortiert zu haben, aber ich glaube nicht,
dass Ihr jede einzelne filtern konntet - wie sollte das auch gehen?
Da die Fälschungen von web.* und gmx.* -Adressen ausgegangen sind, habe
ich einfach mal gezählt ( per Hand, also fehlerträchtig)
Ja: 43/153 Stimmen sind von web und gmx (28%)
nein: 42/96 Stimmen sind von web und gmx (44%)

Diese Ergebnis ist ein Indiz - mehr nicht!- daß unter den Nein-Stimmen
noch mehr Fälschungen sind - man hätte sonst Gleichverteilung erwarten
sollen.
Wenn man berechnet, wieviel Nein-Stimmen noch übrig wären, wenn der WEb
und gmx-Anteil bei 28% läge, kommt man auf 75, damit wäre die Wahl knapp
angenommen.
Wie gesagt, das ist alles kein Beweis, aber die Zweifel am Ergebnis sind
trotz Eurer Arbeit so hoch, dass das Ergebnis nicht gewertet werden sollte.
Gruß
Philipp

Karsten Düsterloh

unread,
Mar 12, 2004, 12:45:55 PM3/12/04
to
Moin!
Hiermit erhebe ich Einspruch gegen das Result des CfV zur Chartaänderung
von de.sci.geschichte.

Marc Brockschmidt - GVV aber hob zu reden an und schrieb:


> Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte
> (254 gueltige Stimmen)
>
> Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe
> - ---- ---- : ---- ----- : ----- : ---------------------------------------
> 153 96 : Nein Ja : Nein : Chartaaenderung von de.sci.geschichte
>
> 5 Enthaltungen
> 82 ungueltige Stimmen

Unter Vernachlässigung der für das Verfahrensergebnis uninteressanten
Enthaltungen wurden von insgesamt 336 eingereichten Stimmen 82 Stimmen
unter dem Verdacht der *Wahlfälschung* durch einen (durchaus
lobenswerten) Entscheidungsakt des Wahlleiter aussortiert.

Von einzelnen, für den Wahlausgang unerheblichen, Unregelmäßigkeiten
(nicht gewertete Ja-Stimmen, aussortierte echte Nein-Stimmen) abgesehen,
bedeutet dies jedoch eine Nichtbeachtung von rund 25% aller abgegebenen
Stimmen!

Damit fehlt dieser Wahl schon der Anschein einer Legitimation, da auch
unter den restlichen Ja- *und* Nein-Stimmen massive Wahlfälschung nicht
auszuschließen ist.

Desweiteren wären zu einer theoretischen Umkehrung des Wahlergebnisse
nur weitere 20 nichtgewertete Nein-Stimmen, also gerademal ~6% der
Gesamtstimmenanzahl, oder 40 gewertete Ja-Stimmen (auch wenn diese nach
Angabe des Wahlleiters nicht existieren) notwendig gewesen.

Ich beantrage deshalb schon aus Gründen der Legitimation die
Annullierung des Results und eine erneute Abstimmung mit persönlichen
Wahlscheinen nach Abschnitt 6a der Einrichtungsregeln.


Karsten Düsterloh

Karsten Düsterloh

unread,
Mar 12, 2004, 12:45:55 PM3/12/04
to
Moin!
Hiermit erhebe ich Einspruch gegen das Result des CfV zur Chartaänderung
von de.sci.geschichte.

Marc Brockschmidt - GVV aber hob zu reden an und schrieb:

> Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte
> (254 gueltige Stimmen)
>
> Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe
> - ---- ---- : ---- ----- : ----- : ---------------------------------------
> 153 96 : Nein Ja : Nein : Chartaaenderung von de.sci.geschichte
>
> 5 Enthaltungen
> 82 ungueltige Stimmen

Unter Vernachlässigung der für das Verfahrensergebnis uninteressanten


Enthaltungen wurden von insgesamt 336 eingereichten Stimmen 82 Stimmen
unter dem Verdacht der *Wahlfälschung* durch einen (durchaus
lobenswerten) Entscheidungsakt des Wahlleiter aussortiert.

Von einzelnen, für den Wahlausgang unerheblichen, Unregelmäßigkeiten
(nicht gewertete Ja-Stimmen, aussortierte echte Nein-Stimmen) abgesehen,
bedeutet dies jedoch eine Nichtbeachtung von rund 25% aller abgegebenen
Stimmen!

Damit fehlt dieser Wahl schon der Anschein einer Legitimation, da auch
unter den restlichen Ja- *und* Nein-Stimmen massive Wahlfälschung nicht
auszuschließen ist.

Desweiteren wären zu einer theoretischen Umkehrung des Wahlergebnisse
nur weitere 20 nichtgewertete Nein-Stimmen, also gerademal ~6% der
Gesamtstimmenanzahl, oder 40 gewertete Ja-Stimmen (auch wenn diese nach
Angabe des Wahlleiters nicht existieren) notwendig gewesen.

Ich beantrage deshalb schon aus Gründen der Legitimation die
Annullierung des Results und eine erneute Abstimmung mit persönlichen
Wahlscheinen nach Abschnitt 6a der Einrichtungsregeln.


Karsten Düsterloh

Roland Harnau

unread,
Mar 13, 2004, 5:17:14 PM3/13/04
to
Hiermit erhebe ich Einspruch gegen das Result des CfV zur
Chartaänderung von de.sci.geschichte wegen erheblicher
Unregelmäßigkeiten bei der Durchführung der Abstimmung und fordere
eine Annullierung und Wiederholung der Wahl nach Abschnitt 6a der
Einrichtungsregeln. Die 81 vom Wahlleiter als vermutete
Wahlfälschungen aus der Wertung genommenen Stimmen belegen einen
massiven Wahlfälschungsversuch, der die normalerweise gerechtfertigte
Annahme, es gebe annähernd eine 1-1-Zuordnung zwischen natürlichen
Personen, die an der Wahl teilnehmen, und eingehenden Wahlscheinen zu
einer spekulativen These werden läßt.

Aufgrund der begrenzten Möglichkeiten eines Wahlleiters, Fälschungen
zu erkennen, ist es nicht auszuschließen, dass neben den 81 als
Fälschungsversuch aussortierten Stimmen eine erhebliche Anzahl im
Result gewertet wurde und so selbst, bei lediglich ein fünftel nicht
erkannter Fälschungen, eine Umkehrung des Ergebnisses möglich ist. Ein
Indiz für die Annahme, nicht alle Fälschungen seien erkannt worden,
sind die drei NEIN-Stimmen

alte-e...@web.de Volker Eichhorn
M.Ch...@gmx.net Martin Chladek
eichmann...@web.de Volker Eichmann

und die als vermutete Fälschung aussortierte Stimme

mgoetz-...@web.de Matthias Götz-Müller,

die alle Namensvarianten von Regulars aus de.sci.geschichte sind, und
zwar von

eichh...@despammed.com Florian Eichhorn
tilmann...@snafu.de Tilmann Chladek
volker....@gmx.de Volker Eichmann
matt...@mueller-goetz.de Matthias Müller-Götz.

Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass alle drei der oben aufgeführten
Namen auch natürliche Personen als Namensträger haben, ist aufgrund
des beschriebenen Musters sehr gering, die Wertung der Stimmen ist
damit zweifelhaft.

Insgesamt gibt es substanzielle Zweifel an der Legitimität der Wahl,
die es als geboten erscheinen lassen, sie zu annullieren.

Roland Harnau

Roland Harnau

unread,
Mar 13, 2004, 5:17:14 PM3/13/04
to

mgoetz-...@web.de Matthias Götz-Müller,

Roland Harnau

Karsten Düsterloh

unread,
Mar 12, 2004, 12:45:55 PM3/12/04
to
Moin!

Hiermit erhebe ich Einspruch gegen das Result des CfV zur Chartaänderung
von de.sci.geschichte.

Marc Brockschmidt - GVV aber hob zu reden an und schrieb:

> Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte
> (254 gueltige Stimmen)
>
> Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe
> - ---- ---- : ---- ----- : ----- : ---------------------------------------
> 153 96 : Nein Ja : Nein : Chartaaenderung von de.sci.geschichte
>
> 5 Enthaltungen
> 82 ungueltige Stimmen

Unter Vernachlässigung der für das Verfahrensergebnis uninteressanten


Enthaltungen wurden von insgesamt 336 eingereichten Stimmen 82 Stimmen
unter dem Verdacht der *Wahlfälschung* durch einen (durchaus
lobenswerten) Entscheidungsakt des Wahlleiter aussortiert.

Von einzelnen, für den Wahlausgang unerheblichen, Unregelmäßigkeiten
(nicht gewertete Ja-Stimmen, aussortierte echte Nein-Stimmen) abgesehen,
bedeutet dies jedoch eine Nichtbeachtung von rund 25% aller abgegebenen
Stimmen!

Damit fehlt dieser Wahl schon der Anschein einer Legitimation, da auch
unter den restlichen Ja- *und* Nein-Stimmen massive Wahlfälschung nicht
auszuschließen ist.

Desweiteren wären zu einer theoretischen Umkehrung des Wahlergebnisse
nur weitere 20 nichtgewertete Nein-Stimmen, also gerademal ~6% der
Gesamtstimmenanzahl, oder 40 gewertete Ja-Stimmen (auch wenn diese nach
Angabe des Wahlleiters nicht existieren) notwendig gewesen.

Ich beantrage deshalb schon aus Gründen der Legitimation die
Annullierung des Results und eine erneute Abstimmung mit persönlichen

Wahlscheinen nach Abschnitt 6a der Einrichtungsregeln.


Karsten Düsterloh

Torsten Jerzembeck

unread,
Apr 14, 2004, 10:15:00 AM4/14/04
to
Hallo,
da die Einsprüche gegen das Ergebnis des Verfahrens zur Chartaänderung
von de.sci.geschichte bereits eine Weile herumliegen, möchte die
Moderation von de.admin.news.announce über den bisherigen und
weiteren Ablauf der Bearbeitung dieser Einsprüche informieren.

In Reaktion auf die Einsprüche, die eine Reihe von Stimmen nannten, die
von scheinbar inaktiven Usenet-Teilnehmern stammten, hat die Moderation
sich die Zeit genommen, *sämtliche* vom Wahlleiter als gültig
gewerteten JA- und NEIN-Stimmen nochmals darauf zu überprüfen, ob sich
Stimmabgaben darunter befinden, die von Personen stammten, die vorher
entweder noch nie oder seit langer Zeit nicht mehr im Usenet in
Erscheinung getreten und die auch anderweitig nicht einfach zu
identifizieren sind.

Als Ergebnis dieser Überprüfungen wird die Moderation heute knapp 30
Abstimmungsteilnehmer anschreiben und um Klärung offener Fragen
sowie ggf. geeignete Belege für die Richtigkeit Ihrer Namensangabe
bitten. Zudem wird jenen Wahlteilnehmern, die sich bei der
Moderation über die Nichtwertung ihrer Stimmabgabe beschwerten,
Gelegenheit gegeben, die Richtigkeit der bei der Stimmabgabe
gemachten Angaben zu belegen.

Sobald diese Prüfungen abgeschlossen sind, wird die Moderation einen
Entscheid zu den Einsprüchen sowie ggf. ein korrigiertes Result
veröffentlichen; dies wird voraussichtlich in ca. zwei bis drei Wochen
der Fall sein. Die Moderation von de.admin.news.announce bittet für
diese Verzögerungen um Verständnis.

Für die Moderation von de.admin.news.announce,

Torsten Jerzembeck
- Sprecher -

Marc Brockschmidt - GVV

unread,
May 25, 2004, 6:08:31 PM5/25/04
to
Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte (korrigiert)
(226 gueltige Stimmen)

Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe

---- ---- : ---- ----- : ----- : ---------------------------------------

152 69 : Ja Ja : Ja : Chartaaenderung von de.sci.geschichte

5 Enthaltungen
111 ungueltige Stimme(n)

Gegen dieses Ergebnis kann innerhalb einer Woche nach seiner
Veroeffentlichung Einspruch erhoben werden. Der Einspruch ist per
E-Mail bei der Moderation von de.admin.news.announce (Adressen
siehe Signatur) einzulegen.
Wenn es keine ernsthaften Einsprueche gibt oder diese abgelehnt
werden, wird die Moderation von de.admin.news.announce das
Ergebnis danach umsetzen.

Alte Charta
~~~~~~~~~~~

In dieser Newsgroup soll über Themen aus der gesamten
Weltgeschichte sowie über Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten möglichst wissenschaftlich geführt werden,
das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beiträge möglichst durch
Literaturangaben untermauern können.

Unerwünscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehören die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?"; außerdem unerwünscht sind Fragen, die sich mit Hilfe
jedes normalen Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").

Neue Charta
~~~~~~~~~~~

Diese Gruppe beschäftigt sich mit Themen der Geschichtswissenschaft
und ihren Hilfswissenschaften. Das schließt die Ereignisgeschichte
ebenso ein wie Themen der Rezeption, Methodik und Theorie.

Die Diskussionen und Beiträge sollen dabei geschichtswissenschaftlichen
Konventionen folgen, insbesondere der, daß die Erkenntnisse des
Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Quellen in diesem Sinne sind solche schriftlicher Art, archäologische
Befunde, materielle Überlieferungen und Funde sowie die Erkenntnisse
anderer Wissenschaften.

Beiträge sollten daher durch Quellenverweise oder Literaturangaben
belegbar sein.

Unerwünscht sind jedoch:

* Verschwörungstheorien sowie andere rein spekulative Thesen, die
mit wissenschaftlicher Methodik/Konvention nicht vereinbar sind,
insbesondere Kreationismus, Katastrophismus und die
sog. Phantomzeit-These oder etwa das Leugnen des Holocaust.
Gleichfalls das Antworten oder Eingehen auf solche
unwissenschaftlichen Thesen.

* Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen Lexikons beantworten
lassen. (Zum Beispiel: "Wann war die Schlacht bei Waterloo?"
Fragen nach z.B. den politischen Auswirkungen dieser Schlacht
sind dagegen on-topic.)


Anmerkung des Wahlleiters
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wie an den Ergebnissen und der folgenden Aufstellung zu sehen ist,
wurde in diesem Verfahren massive Wahlfälschung versucht. Dies ist
durch die atypische Verteilung der Stimmen auf den Wahlzeitraum,
wiederkehrende, offensichtliche Copy&Paste-Fehler im Wahlschein und
die starke Beteiligung von Personen, die bisher nicht im de-Usenet

in Erscheinung getreten sind, aufgefallen.

Anmerkung der dana-Moderation
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In diesem korrigierten Result sind Stimmen als 'ungültig' gewertet
worden, bei denen sich die Identität der vorgeblich Abstimmenden nicht
hinreichend verifizieren ließ; näheres dazu findet sich im Entscheid
der Moderation zu den Einsprüchen gegen das ursprüngliche Ergebnis (vgl.
<Entscheid-Chartaaenderung-d...@dana.de>).

========================================================================

Wichtiger Hinweis:

Die unten aufgefuehrten Personen haben der Speicherung, Verarbeitung
und Veroeffentlichung ihrer Adressen und Stimmdaten nur im Rahmen dieses
Verfahrens zugestimmt. Eine Verwendung darueber hinaus wurde nicht
erlaubt. Damit ist insbesondere die Nutzung oder Uebermittlung der Daten
fuer Werbezwecke oder fuer die Markt- oder Meinungsforschung verboten.

========================================================================

Ja gestimmt:

Eich...@difu.de Volker Eichmann


Ekkehar...@gmx.de Ekkehard Uthke
Erhard...@t-online.de Erhard Sanio
er...@ermel.org Erik Meltzer
expire...@olaf-janssen.com Olaf Janßen
expires31...@tsvschlieben.de Rene Marth
Florian...@jura.uni-erlangen.de Florian Schmitt
fm...@t-online.de Frank Markopoulos
Friedhe...@gmx.de Friedhelm Wald
g.en...@gmx.de Gerald Endres
gerd.r...@gmx.de Gerd Roppelt
Gerhard.W...@gmx.de Gerhard Wiesenfeldt
gie...@phys.ethz.ch Geza Giedke
guenther...@fischerplast.de Guenther Fischer
ha...@gerd-rother.de Gerd Rother
Hans-Diete...@t-online.de Hans-Dieter Schneider
ha...@Espresso.Rhein-Neckar.DE Hauke Fath

horst.enz...@ggeo.uni-bamberg.de Prof. Horst Enzensberger
hubert...@arcor.de Hubert Pfenninger
in...@heellmann.de Heribert Ellmann
j.se...@zeitensprung.de Jan Selmer
j...@gmx.de Jochen Lutz
jnpe...@vandusen.franken.de Jan Peters
jogi...@gmxpro.net Jörg Tewes
Johannes...@gmx.de Johannes Pietsch
ko...@linmpi.mpg.de Andreas Kopp
ks...@bingo-ev.de Kurt Scheuerer
lb-...@gludum.org Ludwig E. Boeckel
m.kal...@gmx.de Michael Kallweitt
m_k...@t-online.de Michael Klemm
ma...@gmx.de Manfred Polak


Nein gestimmt:
------------------------------------------------------------------------
al...@gmx.de Alfred Maurischat


b.wor...@gmx.de Bernd Wortmann
ba...@jorginho.org Georg Roden

ber...@despammed.com Bernd H. Steiner
carsten...@ck-guse.de Carsten Guse


chri...@t-online.de Christian Piontek
cor...@shew.de Rainer Blankenagel
c...@immer-international.de Carsten Thönges
d.cl...@gmx.de Daniel Clinton
Daniel.Le...@gmx.net Daniel Leidert
dar...@gmx.de Volker Riehl

flo...@henning-schoettke.de claudia reinhardt
fwern...@web.de Frank W. Werneburg
g.le...@t-online.de Günter Lelarge

h...@gmx.at Peter Horny
h.le...@web.de Herbert Leitgen
h.pi...@utanet.at Herbert Pilger
h.schl...@gmx.net Henning Schlottmann
hgbus...@gmx.net Hans-Georg Bickel
hsw...@web.de Hermann Wiener
h...@kabsi.at Herbert Pressler
jan.be...@mail.uni-wuerzburg.de Jan Beaufort
janu...@rasender-killer.de Ralf 'Garfield' Pysny
jasmina...@postmaster.co.uk Jasmina Neumann
JoachimP...@swp-net.de Joachim Pimiskern

joerg.b...@student.uni-ulm.de Jörg Bihlmayr


joha...@jmk.de Jo Misslbeck
j...@cs.tu-berlin.de Joerg Puetz
jse...@tiscali.de Jochen Seelig

kil...@fuenfsieben.de Andreas Kilgus
klaus.h...@bigfoot.de Klaus Hoeppner
Ko...@t-online.de Hans-E. Korth
lars.wo...@nexgo.de Lars P. Wolschner
Lothar...@t-online.de Lothar Restel
lot...@kimmeringer.de Lothar Kimmeringer

Markus...@gmx.de Markus Fabian
Mich...@aldibaran.de Michael Hermes
monika....@web.de Monika Pienkos
mue...@despammed.com Uwe Seifert
myjun...@gmx.de Ingo Moch

ole...@t-online.de Olaf Schneider
otto...@web.de Otto Adam
over...@gmx.li Simon Krahnke

rauter...@gmx.net Oliver Rauter
readbutsp...@morver.de Werner Jakobi
rene+v...@schuster.priv.at René Schuster
schl...@mail.com Jürgen Schlüter
seba...@sproesser.com Sebastian Sproesser
sh-u...@gmx.de Sebastian Hoffmann
sig...@12move.de Karl Pflästerer
Spa...@fahr-zur-Hoelle.org Gerald Eischer
spamm...@alkn.de Alexander Knoll
stefan....@myrealbox.com Stefan Bürbaum
stepha...@stephan.manske-net.de Stephan Manske
sv...@despammed.com Sven Röseler
Thomas....@Wirtschaft.TU-Chemnitz.DE Thomas Homilius
ThomasM...@gmx.de Thomas Marciniak
tilo....@gmx.de Tilo Wagner
tvb...@bluemail.ch TIMO VON BURG
u.tra...@freenet.de Ulf Trautmann
ul...@gmx.de Jan Pluntke
usereply...@innoline-systemtechnik.de Dietmar Meier

wigm...@t-online.de Hans Bolte
wolfga...@web.de Wolfgang Heth


Enthaltung:


------------------------------------------------------------------------
creu...@mathematik.tu-darmstadt.de Jakob Creutzig
rsch...@gmx.net Ralf Schmode
schopp...@yahoo.de Christian Henkel
uwes...@despammed.com Uwe Sinha
vote.ch...@ac-l.de Achim Lesmeister


Ungueltige Stimmen:


------------------------------------------------------------------------
A.von-...@gmx.net Alexa Louise von Stetten
! Vermutete Wahlfälschung
aleachi...@web.de Michaela Stütz
! Vermutete Wahlfälschung
ale...@web.de Alexandra von Korff
! Vermutete Wahlfälschung

alte-e...@web.de Volker Eichhorn
! Identität nicht überprüfbar


alte...@web.de Oke Wulfert
! Vermutete Wahlfälschung
Angelika...@gmx.net Angelika Dowckek
! Vermutete Wahlfälschung
Angelin...@gmx.de Angelina Weber
! Vermutete Wahlfälschung
APre...@gmx.net Albrecht Prechtl
! Vermutete Wahlfälschung
asu...@web.de Adrian Suger
! Vermutete Wahlfälschung

avoca...@web.de Maria Teider
! Identität nicht überprüfbar


axt-im...@web.de Oliver Axmann
! Vermutete Wahlfälschung
aze...@web.de Angelika Zeiner
! Vermutete Wahlfälschung
bass...@web.de Alexa von Bassewitz
! Vermutete Wahlfälschung
bau...@web.de Volker Baur
! Vermutete Wahlfälschung

be....@web.de Bernhard Kurz
! Identität nicht überprüfbar
blatt...@gmx.net Jochen Blattner
! Identität nicht überprüfbar


bl...@web.de Manfred Blix
! Vermutete Wahlfälschung
brae...@web.de Anna Bräuer
! Vermutete Wahlfälschung
brae...@web.de Steffen Bräuer
! Vermutete Wahlfälschung
brand...@web.de Manfred Michael Brandler
! Vermutete Wahlfälschung
Brigitt...@gmx.net Brigitte Wolters
! Vermutete Wahlfälschung
c-...@web.de Claus-Peter Paul
! Vermutete Wahlfälschung

c.f...@web.de Christine Flaiz
! Identität nicht überprüfbar


C.von-...@gmx.net Carolin Brigitte von Schenk
! Vermutete Wahlfälschung

chao...@gmx.de Thomas Müller
! Identität nicht überprüfbar
cha...@gmx.de Amir Lesevic
! Identität nicht überprüfbar
chefin...@web.de Michaela Maurer
! Identität nicht überprüfbar


chriss...@web.de Christine Weber
! Vermutete Wahlfälschung
Christoph...@gmx.net Christopher Lynley
! Vermutete Wahlfälschung
co_l...@web.de Constantin von Liliencron
! Vermutete Wahlfälschung
cottage...@gmx.de Tilman Schlütter
! Vermutete Wahlfälschung

dd...@web.de Andreas Hellmann
! Identität nicht überprüfbar


der-and...@web.de Wolfgang Anders
! Vermutete Wahlfälschung
diana_meier-...@web.de Diana Meier-Allmendinger
! Vermutete Wahlfälschung
dr.walte...@web.de Dr. Walter Hauser
! Vermutete Wahlfälschung
ebner...@web.de Lars Ebner
! Vermutete Wahlfälschung
eh...@despammed.com Volker Englisch
! Bestaetigung nicht zustellbar (Adresse ungueltig)

EHen...@gmx.de Elke Henning
! Identität nicht überprüfbar
ehr...@dk3uz.shnet.org Edmund H. Ramm
! Identität nicht überprüfbar
eichmann...@web.de Volker Eichmann
! Identität nicht überprüfbar


elch-...@web.de Michael Günther
! Vermutete Wahlfälschung

englan...@web.de Thomas Albert Bowen
! Identität nicht überprüfbar


fockae...@web.de Fred J. McCall
! Vermutete Wahlfälschung
G.Die...@gmx.net Gunther Diephold
! Vermutete Wahlfälschung

GP4...@gmx.de Stephan Fröhlich
! Identität nicht überprüfbar


Hav...@t-online.de Haveman
! Ungueltiger Realname

hjl-...@ct0132.rhein-neckar.de Hans-Juergen Wilhelm Lattrell
! Identität nicht überprüfbar


ich-chef...@web.de Iwan Solder
! Vermutete Wahlfälschung
irmi-s...@web.de Irmela Schuster
! Vermutete Wahlfälschung
jbo...@web.de Julia Boede
! Vermutete Wahlfälschung
jdaub...@web.de Johannes Daubermann
! Vermutete Wahlfälschung
jes.sc...@web.de Jessica Schrader
! Vermutete Wahlfälschung
jochen_l...@web.de Jochen Langkowski
! Vermutete Wahlfälschung

jock...@yahoo.de Prof. Dr. Joachim Kirsch

! Identität nicht überprüfbar
jo...@ghanainfo.com Jörg Wolter
! Identität nicht überprüfbar
kaufhol...@web.de Martin Kaufhold


! Vermutete Wahlfälschung
keeb-...@web.de Marina Altenbeek
! Vermutete Wahlfälschung
Klaus.von...@gmx.de Klaus von Varendorf

! Identität nicht überprüfbar


kni...@web.de Hanna Kniggs
! Vermutete Wahlfälschung
Kristin...@gmx.de Kristin Meusel
! Vermutete Wahlfälschung
L.Ru...@gmx.net Lea Ruther
! Vermutete Wahlfälschung
L.von-...@gmx.net Leonie Louise von Buttlar
! Vermutete Wahlfälschung
leib...@web.de Hubert Leibhart
! Vermutete Wahlfälschung

M.Ch...@gmx.net Martin Chladek
! Identität nicht überprüfbar


M.Lo...@gmx.net Michael Loweski
! Vermutete Wahlfälschung

M.Lue...@gmx.net Matthias Lüttich
! Identität nicht überprüfbar
maico_...@web.de Maico Schulz
! Identität nicht überprüfbar


mal...@web.de Erwin Maler
! Vermutete Wahlfälschung
manfred...@web.de Manfred Steiner
! Vermutete Wahlfälschung

Manuel...@gmx.de Manuel Albers
! Identität nicht überprüfbar


manuela_w...@web.de Manuela Winterstein
! Vermutete Wahlfälschung
Marian...@gmx.de Marianne Meier
! Vermutete Wahlfälschung
MariaSc...@gmx.net Schreiber Maria
! Vermutete Wahlfälschung
mgoetz-...@web.de Matthias Götz-Müller
! Vermutete Wahlfälschung
michael_s...@web.de Michael Strössner
! Vermutete Wahlfälschung
michel-...@web.de Alexander Michael
! Vermutete Wahlfälschung
mixer-...@web.de Michael Walter
! Vermutete Wahlfälschung
nee...@web.de Alexander Neese
! Vermutete Wahlfälschung
nein...@web.de Ulrich Nienhaus
! Vermutete Wahlfälschung
Nico....@gmx.de Nico Moser
! Vermutete Wahlfälschung

nix-ve...@web.de Stefanie Müller
! Identität nicht überprüfbar


O.Ja...@gmx.net Owe Jansen
! Vermutete Wahlfälschung
ober...@web.de Florian Buch
! Vermutete Wahlfälschung
ostei...@web.de Oliver Steinforth
! Vermutete Wahlfälschung
pd_dr._dor...@web.de PD Dr. Doris Döhner
! Vermutete Wahlfälschung

pse...@delphin-augsburg.de Kerstin Ahrens
! Identität nicht überprüfbar
pse...@gmx.li Steffen Herdtle
! Identität nicht überprüfbar


ptra...@web.de Pascal Tran Duy
! Vermutete Wahlfälschung
R....@gmx.de Rebecca Fay
! Vermutete Wahlfälschung
R.R...@gmx.net Rachel Rice
! Vermutete Wahlfälschung

rapto...@web.de Meier Wolfgang
! Identität nicht überprüfbar

V.Due...@t-online.de Volker Duebbers
! Identität nicht überprüfbar


von-...@web.de Carl-Hubertus Hermann Ritter von Koch auf Eiff

! Identität nicht überprüfbar
vV...@web.de Cornelia von Varendorf
! Identität nicht überprüfbar


walte...@web.de Walter Schroth
! Vermutete Wahlfälschung

walter.d...@goodyear.com Walter Dubronner
! Identität nicht überprüfbar
walter...@freenet.de Walter Giese
! Identität nicht überprüfbar


zen-meist...@web.de Stefan Havers
! Vermutete Wahlfälschung

--

Hans-Juergen Wilhelm Lattrell

unread,
May 26, 2004, 2:38:50 PM5/26/04
to

Hiermit erhebe ich Einspruch gegen das Resultat des CfV zur
Chartaänderung von de.sci.geschichte wegen Nichtwertung meiner
Stimme.

Karim 'Kasi Mir' Senoucci

unread,
Jun 2, 2004, 7:44:55 PM6/2/04
to

Entscheidung der Moderation von de.admin.news.announce
======================================================

über den Einspruch von Hans-Juergen Wilhelm Lattrell
<hjl-...@ct0132.rhein-neckar.de> (vgl. [1]) gegen die Nichtwertung
seiner Stimme im korrigierten Ergebnis des CfV "Chartaänderung
de.sci.geschichte" (vgl. [2])


I. ENTSCHEIDUNG
===============

Die Moderation von de.admin.news.announce hat am 1.6.2004 einmütig
beschlossen:

Der Einspruch wird als unbegründet zurückgewiesen.


II. BEGRÜNDUNG
==============

Die Gründe für die Nichtwertung der Stimme des Einspruchsführenden
sind bereits in der ersten Einspruchsentscheidung zu diesem Ergebnis
(vgl. [3]) ausführlich dargelegt worden; auch diesmal blieb die
- ausdrücklich erneut erfolgte - Nachfrage der Moderation nach Belegen
für die Richtigkeit der bei seiner Stimmabgabe gemachten Angaben ohne
jegliche Antwort. Daher sieht die Moderation keine Möglichkeit, von
ihrer in [3] gefassten Ansicht abzurücken und die Stimme als gültig
zu werten; der Einspruch war somit abzuweisen.


III. VERWEISE
=============
[1] = <Einspruch-B1-Chartaaenderung...@dana.de>
[2] = <Result-2-Chartaaenderung-d...@dana.de>
[3] = <Entscheid-Chartaaenderung-d...@dana.de>


Im Namen der Moderation von de.admin.news.announce
Kasi Mir // stellvertretender Sprecher

Moderation de.admin.news.announce

unread,
Jun 3, 2004, 12:40:00 PM6/3/04
to

Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte
(226 gueltige Stimmen)

Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe

---- ---- : ---- ----- : ----- : ---------------------------------------

152 69 : Ja Ja : Ja : Chartaaenderung von de.sci.geschichte

5 Enthaltungen
111 ungueltige Stimme(n)


Damit wird die Charta der Gruppe de.sci.geschichte geändert.

Bisher galt folgende Charta:
============================

In dieser Newsgroup soll über Themen aus der gesamten
Weltgeschichte sowie über Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten möglichst wissenschaftlich geführt werden,
das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beiträge möglichst durch
Literaturangaben untermauern können.

Unerwünscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehören die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?";
außerdem unerwünscht sind Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen
Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").


Dieses wird geändert in:
========================

Diese Gruppe beschäftigt sich mit Themen der Geschichtswissenschaft
und ihren Hilfswissenschaften. Das schließt die Ereignisgeschichte
ebenso ein wie Themen der Rezeption, Methodik und Theorie.

Die Diskussionen und Beiträge sollen dabei geschichtswissenschaftlichen
Konventionen folgen, insbesondere der, daß die Erkenntnisse des
Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Quellen in diesem Sinne sind solche schriftlicher Art, archäologische
Befunde, materielle Überlieferungen und Funde sowie die Erkenntnisse
anderer Wissenschaften.

Beiträge sollten daher durch Quellenverweise oder Literaturangaben
belegbar sein.

Unerwünscht sind jedoch:

* Verschwörungstheorien sowie andere rein spekulative Thesen, die
mit wissenschaftlicher Methodik/Konvention nicht vereinbar sind,
insbesondere Kreationismus, Katastrophismus und die
sog. Phantomzeit-These oder etwa das Leugnen des Holocaust.
Gleichfalls das Antworten oder Eingehen auf solche
unwissenschaftlichen Thesen.

* Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen Lexikons beantworten
lassen. (Zum Beispiel: "Wann war die Schlacht bei Waterloo?"
Fragen nach z.B. den politischen Auswirkungen dieser Schlacht
sind dagegen on-topic.)

--

Moderation de.admin.news.announce

unread,
Jun 3, 2004, 2:50:00 PM6/3/04
to

Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte
(226 gueltige Stimmen)

Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe
---- ---- : ---- ----- : ----- : ---------------------------------------
152 69 : Ja Ja : Ja : Chartaaenderung von de.sci.geschichte

5 Enthaltungen
111 ungueltige Stimme(n)

Damit wird die Charta der Gruppe de.sci.geschichte geändert.

Bisher galt folgende Charta:
============================

In dieser Newsgroup soll über Themen aus der gesamten


Weltgeschichte sowie über Methoden der Geschichtswissenschaft
diskutiert werden.

Die Diskussionen sollten möglichst wissenschaftlich geführt werden,
das heißt, die Teilnehmer sollten ihre Beiträge möglichst durch
Literaturangaben untermauern können.

Unerwünscht sind revisionistische und weltanschauliche Themen
wie etwa "Wem gehören die Ostgebiete?" und "Hat der Kommunismus
versagt?";
außerdem unerwünscht sind Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen
Lexikons beantworten lassen ("Wer war Napoleon?").

Dieses wird geändert in:
========================

Diese Gruppe beschäftigt sich mit Themen der Geschichtswissenschaft


und ihren Hilfswissenschaften. Das schließt die Ereignisgeschichte
ebenso ein wie Themen der Rezeption, Methodik und Theorie.

Die Diskussionen und Beiträge sollen dabei geschichtswissenschaftlichen
Konventionen folgen, insbesondere der, daß die Erkenntnisse des
Historikers auf der Analyse von Quellen beruhen.

Quellen in diesem Sinne sind solche schriftlicher Art, archäologische
Befunde, materielle Überlieferungen und Funde sowie die Erkenntnisse
anderer Wissenschaften.

Beiträge sollten daher durch Quellenverweise oder Literaturangaben
belegbar sein.

Unerwünscht sind jedoch:

* Verschwörungstheorien sowie andere rein spekulative Thesen, die
mit wissenschaftlicher Methodik/Konvention nicht vereinbar sind,
insbesondere Kreationismus, Katastrophismus und die
sog. Phantomzeit-These oder etwa das Leugnen des Holocaust.
Gleichfalls das Antworten oder Eingehen auf solche
unwissenschaftlichen Thesen.

* Fragen, die sich mit Hilfe jedes normalen Lexikons beantworten
lassen. (Zum Beispiel: "Wann war die Schlacht bei Waterloo?"
Fragen nach z.B. den politischen Auswirkungen dieser Schlacht
sind dagegen on-topic.)

--

Karim 'Kasi Mir' Senoucci

unread,
Jun 10, 2004, 12:41:17 PM6/10/04
to

Entscheidung der Moderation von de.admin.news.announce
======================================================

über die Gültigkeit von Stimmabgaben von

ehr...@dk3uz.shnet.org (Edmund H. Ramm)


I. ENTSCHEIDUNG
===============

1. Die Moderation von de.admin.news.announce hat mit vier gegen
zwei Stimmen bei zwei Enthaltungen beschlossen:

Die Stimmabgabe von Edmund H. Ramm wird in Abänderung des
in [1] veröffentlichen korrgierten Ergebnisses im Verfahren
"Chartaänderung de.sci.geschichte" als gültig gewertet; dem
Ergebnis ist also folgende Stimmabgabe hinzuzufügen:


Nein gestimmt:
--------------------------------------------------------------------
Edmund H. Ramm ehr...@dk3uz.shnet.org


sowie der entsprechende Eintrag bei den ungültigen Stimmen zu
streichen. Das endgültige Ergebnis sieht damit wie folgt aus:


Ergebnisse Chartaaenderung von de.sci.geschichte (erneut korrigiert)
(227 gueltige Stimmen)



Ja Nein : 2/3? >=60? : ang.? : Gruppe

---- ---- : ---- ----- : ----- : -----------------------------------

152 70 : Ja Ja : Ja : Chartaaenderung de.sci.geschichte

5 Enthaltungen
110 ungueltige Stimme(n)


2. Die Moderation hat hat mit sieben gegen null Stimmen bei einer
Enthaltung beschlossen:

In Abänderung von Punkt 4 des in [2] veröffentlichten
Entscheides betrachtet die Moderation Stimmabgaben von Edmund H.
Ramm weiterhin als gültig.


II. BEGRÜNDUNG
==============

Die E-Mail-Adresse, unter der Edmund H. Ramm bei der oben genannten
Abstimmung teilnahm, ist ohne Verschulden des Abstimmenden
inzwischen nicht mehr erreichbar, da der Anbieter shnet.org den
Dienst eingestellt hat. Grundsätzlich obliegt es zwar dem Teilnehmer
einer Abstimmung, für die Erreichbarkeit zwecks Nach- und Rückfragen
auch nach Ende der eigentlichen Abstimmung zu sorgen; da diese
Rückfrage durch den Aufwand und Ablauf der Stimmüberprüfung erst ca.
zwei Monate nach der Veröffentlichung des ursprünglichen Ergebnisses
erfolgte, wäre eine Nichtwertung der Stimme nur aus diesem Grund
nicht verhältnismäßig.

Edmund H. Ramm hat sich zudem direkt nach Veröffentlichung des
Entscheides bei der Moderation gemeldet, den Sachverhalt klargestellt
und die Zweifel an der Richtigkeit der bei der Abstimmung gemachten
Angaben ausgeräumt. Daher bestand kein Grund mehr, die Stimme und
eventuelle weitere Stimmabgaben des Abstimmungteilnehmers als ungültig
zu betrachten; die in [2] getroffenen diesbezüglichen Entscheidungen
waren also aufzuheben.


III. VERWEISE
=============

[1] = <Result-2-Chartaaenderung-d...@dana.de>
[2] = <Entscheid-Chartaaenderung-d...@dana.de>


Im Namen der Moderation von de.admin.news.announce
Kasi Mir // stellvertretender Sprecher

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages