1. RfD: Keine Fremdcancels und Einrichtung von de.etc.nocem

0 views
Skip to first unread message

Andreas Barth

unread,
Feb 24, 1999, 3:00:00 AM2/24/99
to
1. RfD: Keine Fremdcancels in de.* und
Einrichtung von de.etc.nocem


> Vorbemerkung:
============

Gleichzeitig mit diesem RfD wurde der 2. RfD zur BI-Bestimmung gepostet.
In diesem Verfahren wird auch vorgeschlagen, Fremdcancel formell zu
erlauben. (Derzeit sind sie nur "toleriert".) Eine andere Möglichkeit
zur Durchsetzung eines BIs besteht in Protokollen wie NoCeM.
Damit können dann die Fremdcancels abgeschafft werden.
Der BI wird auch nach Abschaffung der Fremdcancels benötigt,
beispielsweise um die Voraussetzungen für einen yes-Eintrag
in der NoCeM-Registry
(http://www.xs4all.nl/~rosalind/nocemreg/nocemreg.html)
darzustellen. Warum Fremdcancels nach meiner Meinung ihre Wirkung
immer weiter verlieren werden, ergibt sich aus den Passagen weiter
unten. Wie in de.* die BI-Grenze zukünftig durchgesetzt wird, bleibt
dem Wähler überlassen.


> Hintergrund:
============

Die Cancelverarbeitung wird immer wieder mißbraucht. Daher werden
Cancels auf immer mehr Sites abgeschaltet bzw. es werden Protokolle
entwickelt, die sicherstellen, das nur Cancels des Absenders
verarbeitet werden (z.B. Cancel Locks). Auch damit wird das bisherige
Verfahren von sogenannten Fremdcancels langsam aber sicher unnütz.
(Für weitere Hinweise zum bisherigen Verfahren bitte die Fremdcancel-FAQ
lesen.) Weitere Probleme des bisherigen Verfahrens ist beispielsweise
die hohe Last durch Cancels, fehlende Authentifizierung und die
fehlende Batchfähigkeit.

Unter anderem auch als Ersatz für Cancels wird seit einiger NoCeM
(http://www.cm.org/) verwendet. NoCeM ermöglicht sichere
Authentifizierung und Batchverarbeitung und reduziert die Last auf den
Servern erheblich. Für die Newsserver INN und C-News gibt es ein
Drop-In-Programm von Olaf Titz (http://sites.inka.de/~bigred/sw/).
Bisheriges Problem von NoCeMs ist, das alle NoCeM-Nachrichten für alle
Gruppen weltweit in eine Gruppe gepostet werden, deren Traffic (vor
allem wegen alt.bina(i)ries) den Traffic mancher Leafsite-Nutzer
übersteigt. Als Problemlösungsfähigkeit böte sich hier die Einrichtung
einer speziellen Gruppe für de.* an, ich schlage dafür de.etc.nocem
vor. Auch unterhalb von de.alt oder de.admin wäre so eine Gruppe
vorstellbar.


> Ziel:
=====

Ziel dieses RfDs ist, die Fremdcancel in de.* in absehbarer Zeit aus
oben genannten Gründen abzuschaffen und durch dafür geeignete
Protokolle zu ersetzen. (im Moment ist dies IHMO nur NoCeM, Matt Dilon
hat vor einiger Zeit in news.software.nntp einen zweites Protokoll
vorgeschlagen.) Cancels sind dann nur noch für eigene Artikel, Artikel,
in deren Absender (Sender bzw. From) man steht (die also gefälscht
sind), Artikel, die über den eigenen Newsserver gepostet wurden
(Admincancel) oder als Moderatorcancel (wenn die Artikel unberechtigt
approvet wurden bzw. bei beschlossener Retromoderation) zulässig. Alle
anderen Zwecke können durch die Verwendung von NoCeMs oder ähnlicher
Protokolle besser gelöst werden.


> Zur Abstimmung:
===============

Zur Abstimmung soll die Einrichtung der Gruppe de.etc.nocem für
NoCeM-Nachrichten gestellt werden. Wird dies angenommen, so
ist in einer Alternativenwahl zu entscheiden, ob Fremdcancel oder
NoCeMs zur Durchsetzung des BI-Limits für de.* verwendet werden
sollen. Wird hier NoCeM gewählt, so ist in einer weiteren Frage
zu entscheiden, ob auch im Falle BI>20 in de.* nur noch NoCeMs
ausgeschickt werden sollen.


> Übergangsregelung:
==================

Da nicht sofort mit der Einrichtung einer Gruppe für NoCeMs
diese von allen Despammern und Newsadministratoren verwendet
werden kann, schlage ich -- analog zu Gruppenumbenennungen --
eine Übergangsfrist nach Einrichtung der entsprechenden Gruppe
vor, während der nach wie vor Fremdcancel unter den in der
Fremdcancel-FAQ beschriebenen Umständen geduldet werden.

Proponent: Andreas Barth <<a...@muenchen.pro-bahn.org>
--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <mode...@dana.de> (vertrauliche Ein-
sendung) oder <pub...@dana.de> (zur Kontrolle öffentlich; beides keine
Diskussionslisten!). Weitere Informationen: <URL:http://www.dana.de/>

Andreas Barth

unread,
Mar 30, 1999, 3:00:00 AM3/30/99
to
2. RfD: Geplante Abschaffung der Fremdcancels in de.* und
Einrichtung von de.admin.news.nocem


> Änderungen gegenüber dem 1. RfD:
================================

Die Abschaffung der Fremdcancels wird nur noch als Ziel formuliert,
dafür ist Adrians Zeitplan eingefügt. Damit ist das Verfahren auch
nicht mehr mit dem der BI-Festlegung verknüpft.

Der Gruppenname heißt jetzt de.admin.news.nocem.

Es ist eine Tagline und eine Charta dazugekommen. (Ist das Fehlen
beider niemandem aufgefallen?)

> Hintergrund:
============

Die Cancelverarbeitung wird immer wieder mißbraucht. Daher werden
Cancels auf immer mehr Sites abgeschaltet bzw. es werden Protokolle
entwickelt, die sicherstellen, das nur Cancels des Absenders
verarbeitet werden (z.B. Cancel Locks). Auch damit wird das bisherige
Verfahren von sogenannten Fremdcancels langsam aber sicher unnütz.
(Für weitere Hinweise zum bisherigen Verfahren bitte die Fremdcancel-FAQ
lesen.) Weitere Probleme des bisherigen Verfahrens ist beispielsweise
die hohe Last durch Cancels, fehlende Authentifizierung und die
fehlende Batchfähigkeit.

Unter anderem auch als Ersatz für Cancels wird seit einiger NoCeM
(http://www.cm.org/) verwendet. NoCeM ermöglicht sichere
Authentifizierung und Batchverarbeitung und reduziert die Last auf den
Servern erheblich. Für die Newsserver INN und C-News gibt es ein
Drop-In-Programm von Olaf Titz (http://sites.inka.de/~bigred/sw/).
Bisheriges Problem von NoCeMs ist, das alle NoCeM-Nachrichten für alle
Gruppen weltweit in eine Gruppe gepostet werden, deren Traffic (vor
allem wegen alt.bina(i)ries) den Traffic mancher Leafsite-Nutzer

übersteigt. Als Problemlösungsfähigkeit bietet sich die Einrichtung
einer speziellen Gruppe für de.* an. In der Diskussion seit dem 1.RfD
hat sich der Gruppenname de.admin.news.nocem als konsensfähig
herausgestellt.


> Ziel:
=====

Ziel dieses RfDs ist, Fremdcancel in de.* in absehbarer Zeit aus


oben genannten Gründen abzuschaffen und durch dafür geeignete
Protokolle zu ersetzen. (im Moment ist dies IHMO nur NoCeM, Matt Dilon

hat vor einiger Zeit in news.software.nntp ein zweites Protokoll
vorgeschlagen.)


Adrian Suter hat in <7bmq6u$sbg$4...@fu-berlin.de> folgende Vorgehensweise
formuliert:

1. de.admin.news.nocem einrichten.

2. Appell an die Provider, die Gruppe zu führen, NoCeM zu installieren
und einzuschalten. Diesem Appell mit der Ankündigung "bald gibt's
in de.* keine Spamcancel mehr" Nachdruck verleihen.

3. Einige Zeit (wie lange?) NoCeM und Spamcancels parallel laufen
lassen. Manche Provider, v.a. die klugen unter ihnen, werden
aufgrund des Appells umstellen, haben aber genügend Zeit, die
neue Konfiguration ausgiebig zu testen, damit sie keinen Schaden
anrichtet. Trotzdem ist die Spambekämpfung durch Cancels noch
gewährleistet.

4. Fremdcancels für Spam abschaffen. Das gibt bei denjenigen
Providern, die auf den Appell hin nicht NoCeM zum Laufen gebracht
haben, einen neuen Motivationsschub, dies doch noch zu tun.

In diesem Verfahren sollen die Schritte 1 und 2 gegangen werden.
Die weiteren Schritte bleiben (anderen ?) Proponenten in der Zukunft
vorbehalten.


> Zur Abstimmung:
===============

Zur Abstimmung soll die Einrichtung der Gruppe de.admin.news.nocem
gestellt werden. Bei Annahme der Gruppe soll zudem über folgende rein
appellative Frage abgestimmt werden:

Fremd-Cancel sollen in de.* abgeschafft und durch geeignetere
Protokolle wie NoCeM ersetzt werden. Dies ist ganz explizit
kein Verbot von Fremd-Canceln zum jetzigen Zeitpunkt, sehr
wohl aber eine Aufforderung, auf ein Ende der Fremdcancels
vorbereitet zu sein.


> de.admin.news.nocem:
====================

de.admin.news.nocem NoCeM-Nachrichten für de.* (Achtung, Traffic).


Charta:

Diese Gruppe dient zur Verbreitung von NoCeM-Nachrichten, die
Artikel in de.* betreffen und die zur automatischen Verarbeitung
durch Systeme (Newsserver und -reader) gedacht sind.

Diskussionen über NoCeM und über Inhalte dieser Nachrichten sind
hier explizit unerwünscht.

Weitere Informationen zu NoCeM sind unter http://www.cm.org/ und
in der Fremdcancel-FAQ zu finden.


[Zur Fremdcancel-FAQ: Noch steht nichts drinnen, Florian Kühnert
hat allerdings Interesse an einem Abschnitt über NoCeM geäußert.
Ich werde diesen Teil nach Abschluß dieses Verfahrens schreiben,
da das Ergebnis IMHO in dem Text Niederschlag finden muß. Diese
Klammer ist kein Bestandteil der Charta.]

--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce einschl. Einsprüche, sowie
sonstige Mail an die Moderation bitte an <mailto:mode...@dana.de>
oder zur öffentlichen Kontrolle an <mailto:pub...@dana.de> (keine
Diskussionsbeiträge!). Weitere Informationen unter http://www.dana.de

Utz Pflock (GVV)

unread,
Apr 18, 1999, 3:00:00 AM4/18/99
to

Erster Aufruf zur Stimmabgabe (1. CfV)
======================================
zur Geplanten Abschaffung der Fremdcancels in de.* und
zur Einrichtung von de.admin.news.nocem

Hintergrund:
============


Ziel:
=====

Ziel dieses CfVs ist, Fremdcancel in de.* in absehbarer Zeit aus

1. de.admin.news.nocem einrichten.


Zur Abstimmung:
===============


de.admin.news.nocem:
====================

Status:
~~~~~~~

Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta:
~~~~~~~

Diese Gruppe dient zur Verbreitung von NoCeM-Nachrichten, die
Artikel in de.* betreffen und die zur automatischen Verarbeitung
durch Systeme (Newsserver und -reader) gedacht sind.

Diskussionen über NoCeM und über Inhalte dieser Nachrichten sind
hier explizit unerwünscht.

Weitere Informationen zu NoCeM sind unter http://www.cm.org/ und
in der Fremdcancel-FAQ zu finden.


Wahlmodalitäten
~~~~~~~~~~~~~~~

Die Stimmen müssen bis zum 17.5.1999, 23:59:59 MEZ eingehen.
Ausschlaggebend ist hierbei das *Eintreffen* der Stimme, nicht der
Absendezeitpunkt! Bitte benutze den Wahlschein, der am Ende dieses
Wahlaufrufs angebracht ist. Wahlberechtigt ist jede natürliche Person,
die in der Lage ist, E-Mail an die Abstimmungsadresse zu schicken.

Es gelten die derzeitigen Einrichtungsregeln, die in
de.admin.infos veröffentlicht sind.


Wie gewählt wird
~~~~~~~~~~~~~~~~

Trage in die Felder des Wahlscheins unten deine Stimme (JA, NEIN
oder ENTHALTUNG) ein und schicke den Wahlschein dann an den Vote-
Account <vote-...@pflock.de> (Reply-To:-Header ist gesetzt).
Es werden nur Stimmen berücksichtigt, die per Mail an diesen Account
gerichtet sind. Öffentliche Stimmabgaben (Postings) sind ungültige
Stimmen und werden nicht berücksichtigt.


Deine Entscheidung bedeutet dabei:


JA - Ich bin für die Einrichtung der Gruppe / die Aufforderung
NEIN - Ich bin gegen die Einrichtung der Gruppe / die Aufforderung
ENTHALTUNG - Ich enthalte mich oder ich ziehe meine Stimme zurück.

Enthaltungen gelten nicht im Sinne einer gültig
abgegebenen Stimme; sie dienen vornehmlich dazu,
eine zuvor abgegebene Stimme zurückzuziehen.


Der Wahlleiter wird auf deine Stimme mit einer persönlichen
Bestätigung via E-Mail reagieren. Wenn du innerhalb von ein paar
Tagen nichts hörst, versuche es noch einmal.

Solltest du deine Meinung ändern, so wähle einfach neu. Willst du
dabei deine Stimme annullieren, so entscheide ENTHALTUNG. Gehen
mehrere Stimmen ein, gilt die jeweils zuletzt abgeschickte (Date:-
Eintrag der Mail).

Bitte beachte, dass die Stimme deinen echten Namen enthalten muss,
kein Pseudonym. Sollte dein Newsreader den Namen nicht automatisch
im From:-Header eintragen, trage ihn bitte nochmal im Wahlzettel
ein. Andernfalls ist deine Stimme ungültig.


In der Mitte der Wahlperiode wird ein zweiter CfV gepostet, der
eine Auflistung aller Personen enthält, von denen bis zu diesem
Zeitpunkt eine gültige Stimme eingegangen ist.

Die Ergebnisse der Wahl werden nach Ablauf der Wahlfrist
öffentlich gepostet, wobei jede einzelne Stimme, zur Kontrolle für
alle, aufgelistet wird. Solltest du begründete Bedenken gegen die
Veröffentlichung deines Realnamens haben, melde dich bitte beim
Wahlleiter (Utz Pflock <g...@pflock.de>).

-=-=-=-= Bitte alles vor dieser Zeile löschen =-=-=-=-=-=-=-

Wahlschein fuer de.admin.news.nocem und Abschaffung von Fremdcancel

Dein Realname, falls nicht im FROM-Header:

Wenn Du Deinen Real-Namen nicht angibst, kann Deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.


[Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[ ] zur Einrichtung der Gruppe de.admin.news.nocem


[ ] Fremd-Cancel sollen in de.* abgeschafft und durch


geeignetere Protokolle wie NoCeM ersetzt werden.
Dies ist ganz explizit kein Verbot von Fremd-Canceln
zum jetzigen Zeitpunkt, sehr wohl aber eine
Aufforderung, auf ein Ende der Fremdcancels
vorbereitet zu sein.

-=-=-=-= Bitte alles nach dieser Zeile löschen =-=-=-=-=-=-=-

Utz Pflock (GVV)

unread,
Apr 20, 1999, 3:00:00 AM4/20/99
to
[Moderator's note: Ich supersede den ursprünglichen CfV, da das Subject
von der Einrichtung von "de.etc.nocem" sprach. Da der restliche CfV
eindeutig war, scheint ein Abbruch der Wahl unnötig.]

Rolf Weber

unread,
Apr 20, 1999, 3:00:00 AM4/20/99
to
>
> [Moderator's note: Ich supersede den ursprünglichen CfV, da das Subject
> von der Einrichtung von "de.etc.nocem" sprach. Da der restliche CfV
> eindeutig war, scheint ein Abbruch der Wahl unnötig.]
>
: Message-ID: <CfV-1.1-de.etc.nocem-...@dana.de>

Argh. Betonkoepfe. Dilettanten. de.admin.

rolf

Utz Pflock

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to

Andreas M. Kirchwitz schrieb

>Du bist ein lausiger Wahlfälscher - nicht mehr und nicht weniger.


Ich bin nicht gewillt öffentliche Beleidigungen des Posters
weiterhin ohne Gegenmaßnahme hinzunehmen.
--
,+'^'+,
:__Utz__: http://www.pflock.de
'+,,,+` `VvVV´

Rolf Weber

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Utz Pflock schrieb:

>
> Andreas M. Kirchwitz schrieb
>
>> Du bist ein lausiger Wahlfälscher - nicht mehr und nicht weniger.
>
> Ich bin nicht gewillt öffentliche Beleidigungen des Posters
> weiterhin ohne Gegenmaßnahme hinzunehmen.
>
Dann waere als erster Schritt sinnvoll, mit dem
Wahlfaelschen aufzuhoeren.
Was faellt Dir eigentlich ein, bei Deiner "Bestaetigung"
meiner Stimme aus einem "Nein" ein "Ja" zu machen?

rolf

Klaus Peukert

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Utz.P...@t-online.de (Utz Pflock) schrieb:

>Andreas M. Kirchwitz schrieb
>
>>Du bist ein lausiger Wahlfälscher - nicht mehr und nicht weniger.
>
>Ich bin nicht gewillt öffentliche Beleidigungen des Posters
>weiterhin ohne Gegenmaßnahme hinzunehmen.

Beschwer' Dich bei seinem Postmaster.

Wenn Du Dich laecherlich machen willst...

-kp
--
Komm' ich jetzt in Dejanews?

Bettina Fink

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Utz Pflock <Utz.P...@t-online.de> wrote:

> Andreas M. Kirchwitz schrieb
>> Du bist ein lausiger Wahlfälscher - nicht mehr und nicht weniger.
>
> Ich bin nicht gewillt öffentliche Beleidigungen des Posters
> weiterhin ohne Gegenmaßnahme hinzunehmen.

Sehr geehrter Herr Pflock,

Sie haben sich über den Artikel <slrn7hpho...@krell.snafu.de>
mit dem Pfadverlauf

"[...]!fu-berlin.de!wuff.inx.de!krell!amk"

per Mail bei der Newsadministration der FU Berlin beschwert. Da,
wie man sehr leicht am Pfad erkennen kann, die geschätzten Kollegen
der FU Berlin damit nicht das geringste zu tun haben, haben sie die
Beschwerde entsprechend an mich als zuständigen Admin weitergereicht.

Zum Inhalt Ihrer Beschwerde:

Der Provider ist keine "Petz-Instanz" für private Zwistigkeiten.
Benutzen Sie ein Killfile, wenn Sie jemanden nicht mehr lesen
wollen oder bemühen Sie die Polizei oder Ihren Anwalt, falls Sie
meinen, daß ein bestimmter Punkt überschritten sei. Wir weisen
mit aller gebotenen Höflichkeit darauf hin, daß die uns zur Ver-
fügung stehende Arbeitszeit deutlich nutzbringender als für die
Schlichtung persönlicher Differenzen Dritter oder die Bearbeitung
entsprechender Beschwerden eingesetzt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,
Bettina Fink
--
NetNews Administration Interactive Networx GmbH
E-Mail: fi...@inx.de Hardenbergplatz 2
http://www.inx.de/ D-10623 Berlin, Germany
PSINet Europe, VISP-Group Tel.: +49 30 25431-0

Albert Rommel

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Bettina Fink meinte:

> Sehr geehrter Herr Pflock, ...

kann hier mal jemand ein paar erklaerende Worte posten? Irgendwie
scheint der Thread (zumindest bei mir) sehr loechrig zu sein.

Da fetzen sich ploetzlich Leute, von denen ich bisher ein recht
hohe Meinung hatte. :-(

Viele Gruesse,
Albert
--
http://www.CIM-Team.de mailto:Albert...@CIM-Team.de
------------------------------------------------------------------------

Sven Paulus

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
In de.admin.net-abuse.news Bettina Fink <fi...@inx.de> schrieb:
>>> Sehr geehrter Herr Pflock,

Hm, dass man gerade Dir den Unterschied zwischen Mail und News
erklaeren muss, haette ich nicht gedacht <g>

Sven

Bettina Fink

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Sven Paulus <sv...@nntp.de> wrote:

Er hat öffentlich gepostet (<7flrfc$c6f$5...@news00.btx.dtag.de>),
also bekommt er auch ein Posting zur Antwort, ganz einfach.

Rolf Weber

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Sven Paulus schrieb:

>
> In de.admin.net-abuse.news Bettina Fink <fi...@inx.de> schrieb:
>
>> Sehr geehrter Herr Pflock,
>
> Hm, dass man gerade Dir den Unterschied zwischen Mail und News
> erklaeren muss, haette ich nicht gedacht <g>
>
???
Es war eine Antwort auf ein Usenet-Posting:

: Ich bin nicht gewillt öffentliche Beleidigungen des Posters
: weiterhin ohne Gegenmaßnahme hinzunehmen.
(Utz Pflock, <7flrfc$c6f$5...@news00.btx.dtag.de>)

Interessant ist auch folgendes:

| per Mail bei der Newsadministration der FU Berlin beschwert.

Man koennte also fast davon ausgehen, dass sich Utz Pflock
quer durch den kompletten Pfad beschwerte. Da wird das
Thema schon richtig oeffentlich ...

Ausserdem war Bettinas Stellungnahme auch von oeffentlichem
Interesse. Jetzt wissen noch ein paar mehr Luser, dass
ein Provider nicht zum Ausweinen da ist.

rolf

Bettina Fink

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> wrote:

>> Hm, dass man gerade Dir den Unterschied zwischen Mail
>> und News erklaeren muss, haette ich nicht gedacht <g>
>
> ???
> Es war eine Antwort auf ein Usenet-Posting:

Eben. Utz hat sich nicht auf Mail beschränkt, sondern das
Thema nach de.admin.net-abuse.news geschleppt, also habe
ich als zuständiger Admin öffentlich darauf hingewiesen,
daß wir als Provider uns generell nicht in private Zwistig-
keiten zwischen zwei Leuten hineinziehen lassen wollen
und werden und uns auch nicht damit beschäftigen wollen
und werden. Nicht mehr und nicht weniger sollte mit meinem
Posting zum Ausdruck gebracht werden. Und darüber (und über
unsere Policy) werde ich auch nicht diskutieren.

> Ausserdem war Bettinas Stellungnahme auch von oeffentlichem
> Interesse. Jetzt wissen noch ein paar mehr Luser, dass ein
> Provider nicht zum Ausweinen da ist.

Gruß,
Bettina

Marc Haber

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> wrote:
>Was faellt Dir eigentlich ein, bei Deiner "Bestaetigung"
>meiner Stimme aus einem "Nein" ein "Ja" zu machen?

Lege bitte die Stimme vor [1] oder höre auf, die Leute zu
verunglimpfen, die etwas _für_ das Netz tun.

Grüße
Marc

[1] wetten, daß das wieder eine "Falle" für den Wahlleiter war?

--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Karlsruhe, Germany | Beginning of Wisdom " | Fon: *49 721 966 32 15
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fax: *49 721 966 31 29

Rolf Weber

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Marc Haber schrieb:

>
> Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> wrote:
>
>> Was faellt Dir eigentlich ein, bei Deiner "Bestaetigung"
>> meiner Stimme aus einem "Nein" ein "Ja" zu machen?
>
> Lege bitte die Stimme vor [1] oder höre auf, die Leute zu
> verunglimpfen, die etwas _für_ das Netz tun.
>
: Nein zur Einrichtung der Gruppe de.admin.news.nocem.
: Keine Aussage zur unsinnigen Frage nach "Abschaffung"
: von Fremdcancel.
:
: (Sorry, nur wegen dem zweiten Wahlgegenstand stimme
: ich formlos ab.)

Daraus wurde in der "Bestaetigungsmail" ein "Ja" zur
Gruppeneinrichtung und eine "Enthaltung" zum zweiten
Wahlgegenstand - des weiteren der Hinweis, dass eventuell
ein vote error vorlag und die Stimme eventuell nicht
gewertet wird.

rolf

Christian Piontek

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Albert...@CIM-Team.de (Albert Rommel) wrote:

>Bettina Fink meinte:
>
>> Sehr geehrter Herr Pflock, ...
>
>kann hier mal jemand ein paar erklaerende Worte posten? Irgendwie
>scheint der Thread (zumindest bei mir) sehr loechrig zu sein.

Es reicht IMHO den Thread "Re: EINSPRUCH zu: Result: de.markt.tiere
angenommen (155:66)" in de.admin.news.regeln etwa ab
<slrn7gs4d...@krell.snafu.de> zu lesen.

>Da fetzen sich ploetzlich Leute, von denen ich bisher ein recht
>hohe Meinung hatte. :-(

Ja, da liegen z. Zt. leider einige Nerven blank.

Christian

Chris Kaschig

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
rw...@gate.mro.man.de (Rolf Weber) wrote:

>Daraus wurde in der "Bestaetigungsmail" ein "Ja" zur
>Gruppeneinrichtung und eine "Enthaltung" zum zweiten
>Wahlgegenstand - des weiteren der Hinweis, dass eventuell
>ein vote error vorlag und die Stimme eventuell nicht
>gewertet wird.

set default 'Yes'
set vote [read stdin]
if [vote_error(vote)] {
set vote default
}


Chris

Thomas Hochstein

unread,
Apr 22, 1999, 3:00:00 AM4/22/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> schrub/wrote:

> Man koennte also fast davon ausgehen, dass sich Utz Pflock
> quer durch den kompletten Pfad beschwerte. Da wird das
> Thema schon richtig oeffentlich ...

Naja, oder er ist lange genug dabei, um zu wissen, daß inx --> snafu, wer
dort Newsadmin ist und in welchem Verhältnis diese Person und AMK stehen.
:-) Die Erfolgsaussichten einer solchen Beschwerde über nicht-technische
Verstöße kann man sich dann ja ausrechnen. Oder so.

Besonders sinnvoll erscheint mir die Aktion ohnehin nicht. Beschwerden über
den *Ton* eines Postings dürften wohl kaum jemals sinnvoll sein.

YMMV,
Thomas
--
Thomas Hochstein *** THoch...@gmx.de *** http://thomash.home.pages.de/
"Erst wenn die letzte Oelplattform verschrottet, die letzte Tankstelle
geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, dass Greenpeace nachts kein Bier
verkauft."

Bettina Fink

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Thomas Hochstein <THoch...@gmx.de> wrote:

> Naja, oder er ist lange genug dabei, um zu wissen, daß inx
> --> snafu, wer dort Newsadmin ist und in welchem Verhältnis
> diese Person und AMK stehen. :-) Die Erfolgsaussichten einer
> solchen Beschwerde über nicht-technische Verstöße kann man
> sich dann ja ausrechnen. Oder so.

Selbst *wenn* dies die Wahrheit wäre und Utz Pflock nicht einfach
die übliche Standardtextbausteinigung für "Mami, Mami, der war
böse zu mir!" von mir bekommen hätte, die er bekommen hat und die
alle bekommen, die mit sowas angerannt kommen, wäre es dann immer
noch schwer "sinnvoll", damit zur FUB (für den betreffenden Artikel
auf dem Weg zu dem von Utz Pflock benutzten Newsserver _zufällig_
das nächste System _nach_ *zwei* anderen eigenständigen und ein-
deutig zu identifizierenden News-Systemen im Pfad) zu rennen.

Oder hat er geglaubt, Heiko oder Vera kämen bei uns vorbei (durch-
aus möglich, aber nicht für sowas, aber man könnte in der Tat mal
wieder eine Runde China-Pavillon oder eine kleine Fete einlegen...)
und bringen die grosse Schere oder die lange Rute mit, weil jemand
mit einem meiner User privaten Zwist hat? *Das* ist _wirklich_
lächerlich...

Aldo Valente

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:

> Sven Paulus schrieb:
> >
> > In de.admin.net-abuse.news Bettina Fink <fi...@inx.de> schrieb:
> >
> >> Sehr geehrter Herr Pflock,
> >

> > Hm, dass man gerade Dir den Unterschied zwischen Mail und News
> > erklaeren muss, haette ich nicht gedacht <g>
> >
> ???
> Es war eine Antwort auf ein Usenet-Posting:

> (Utz Pflock, <7flrfc$c6f$5...@news00.btx.dtag.de>)

Siehe [1]

> Interessant ist auch folgendes:
>
> | per Mail bei der Newsadministration der FU Berlin beschwert.

^^^^^^^^[1]

Ich jedenfalls wußte bis zu Bettinas Posting nichts von den gewählten
Gegenmaßnahmen und da sie per Mail eingeleitet wurden, gehen sie mich
auch nichts an. Vorgeblich heißt das Wort, Rolph.

Auch ich halte Svens Bemerkung doch für zutreffend. Einen besonderen
Beigeschmack gibt der Umstand das ausgerechnet Bettina die Antwort
formuliert hat. Gibt es keine Backuphamster, der in diesem Falle
antworten könnte? Jeder wie er kann.


Aldo
--
Forwarded-by: Eric Steese WHAT MEN REALLY MEAN - A CONTINUING SERIES
"I'm not lost. I know exactly where we are."
Really means....
"No one will ever see us alive again."

Aldo Valente

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:

> Marc Haber zu Rolf Weberknecht:

> > Lege bitte die Stimme vor [1] oder höre auf, die Leute zu
> > verunglimpfen, die etwas _für_ das Netz tun.
> >
> : Nein zur Einrichtung der Gruppe de.admin.news.nocem.
> : Keine Aussage zur unsinnigen Frage nach "Abschaffung"
> : von Fremdcancel.

> Daraus wurde in der "Bestaetigungsmail" ein "Ja" zur


> Gruppeneinrichtung und eine "Enthaltung" zum zweiten
> Wahlgegenstand - des weiteren der Hinweis, dass eventuell
> ein vote error vorlag und die Stimme eventuell nicht
> gewertet wird.

Ich schmeiß mich weg. Du stimmst formlos (also nicht maschinenlesbar)
ab, bekommst eine Rückmeldung das eventuell ein Fehler vorliegen
könnte UND beschwerst Dich?

Gut gemacht. Bitte weiterstrampeln. Die Jacke ohne Ärmelöffnung
sitzt erst nach gewisser Zeit bequem.


Aldo
--
"Reality? That's where the pizza delivery guy comes from!"

Andreas M. Kirchwitz

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Aldo Valente wrote:

> Auch ich halte Svens Bemerkung doch für zutreffend. Einen besonderen
> Beigeschmack gibt der Umstand das ausgerechnet Bettina die Antwort
> formuliert hat.

Bettinas Antwort war - wie bei all solchen Beschwerden -,
daß rein private Streitigkeiten den ISP nichts angehen
und die beiden Parteien das unter sich oder ggf. per
Anwalt usw. regeln sollen.

Welchen "Beigeschmack" hat diese unparteiische Antwort?

Oder wolltest Du damit sagen, daß es einen ausgesprochen
_guten_ Beigeschmack hatte, wie Bettina sich geäußert hat?

Was stimmt "ausgerechnet" mit Bettina nicht?

> Gibt es keine Backuphamster, der in diesem Falle
> antworten könnte? Jeder wie er kann.

Backups einstellen und bezahlen, die nichts anderes tun,
als einen vorgefertigen Standard-Textbaustein zu ver-
schicken? Stimmt, diesen Unsinn kann sich in der Tat
niemand leisten.

Oder wolltest Du etwa in irgendeiner Weise Bettina und
ihren Arbeitgeber öffentlich herabwürdigen? Wofür? Daß
nicht Partei ergriffen wurde?

Andreas

Sven Paulus

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Bettina Fink <la...@terpen.tin.org> wrote:
>> Hm, dass man gerade Dir den Unterschied zwischen Mail und News
>> erklaeren muss, haette ich nicht gedacht <g>
<BF> Er hat öffentlich gepostet (<7flrfc$c6f$5...@news00.btx.dtag.de>),
<BF> also bekommt er auch ein Posting zur Antwort, ganz einfach.

Naja, nur hat Deine Antwort nicht so unmittelbar was mit seinem Posting
ansich zu tun gehabt, sondern mit etwas, was offline passiert ist
(FUB-Kontaktierung). Wenn bei jedem substanzlosen Gelabere von wegen
"nicht gewillt sein" gleich die Abuse-Departments sich hier vor Ihre
User werfen oder eben zu Recht sagen, dass sie dies nicht angeht, will
ich gar nicht wissen, wie die Newsgroups aussehen wuerden ;-)

Sven

Heiko Schlichting

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Bettina Fink <fi...@inx.de> writes:
>Zum Inhalt Ihrer Beschwerde:
>
>Der Provider ist keine "Petz-Instanz" für private Zwistigkeiten.
>Benutzen Sie ein Killfile, wenn Sie jemanden nicht mehr lesen
>wollen oder bemühen Sie die Polizei oder Ihren Anwalt, falls Sie
>meinen, daß ein bestimmter Punkt überschritten sei. Wir weisen
>mit aller gebotenen Höflichkeit darauf hin, daß die uns zur Ver-
>fügung stehende Arbeitszeit deutlich nutzbringender als für die
>Schlichtung persönlicher Differenzen Dritter oder die Bearbeitung
>entsprechender Beschwerden eingesetzt werden kann.

Danke, Bettina. Den Text habe ich gleich auf einen Hotkey in meinem 'vim'
gelegt. Einige Benutzern scheinen inzwischen auf die abartige Idee gekommen
zu sein, nicht nur bei technischen Problemen und Abuse (SPAM, unberechtigtem
Fremdcancel etc.) an die Serverbetreiber heranzutreten, sondern schon bei
einzelnen Postings, die (nach deren Meinung) nicht in die am besten
geeignete Newsgruppe gingen oder deren Inhalt dem Leser einfach nicht
paßt.
Häufig passiert das sogar ohne das der Artikelautor überhaupt schon mal
darauf angesprochen wurde. Und leider geht das dann meist auch noch an
postmaster und den Leitungsprovider - in einzelnen Fällen sogar zusätzlich
an das CERT.

Die Tatsache, daß das auch bei IRC vorkommt ("Der IRCer mit dem Nickname '...'
hat mich unter Verwendung Ihres Servers im Channel '...' beleidigt" schreiben
Leute tatsächlich an das Präsidialamt der Universität, wo der IRC-Server
steht, aber nicht die Domain des Clients ist).

Manchmal kommt es mir wirklich so vor, daß einige Leute im Internet die
Bodenhaftung verloren haben.

Heiko

Heiko Schlichting

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
ckas...@gmx.de (Chris Kaschig) writes:
>
>set default 'Yes'

Bug! Patch:

@@ -1 +1 @@
->set default 'Yes'
+>set default 'Abstention'

Heiko

Heiko Schlichting

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Bettina Fink <la...@terpen.tin.org> writes:
>[...] damit zur FUB (für den betreffenden Artikel

>auf dem Weg zu dem von Utz Pflock benutzten Newsserver _zufällig_
>das nächste System _nach_ *zwei* anderen eigenständigen und ein-
>deutig zu identifizierenden News-Systemen im Pfad) [...]

"Zufällig"? Pah. "..., der - wie zu erwarten war - natürlich über
den Newsserver der FUB gelaufen ist,..." muß das wohl heissen. :-)

>Oder hat er geglaubt, Heiko oder Vera kämen bei uns vorbei (durch-
>aus möglich, aber nicht für sowas, aber man könnte in der Tat mal
>wieder eine Runde China-Pavillon oder eine kleine Fete einlegen...)
>und bringen die grosse Schere oder die lange Rute mit, weil jemand
>mit einem meiner User privaten Zwist hat?

Nein. Er hatte wohl gedacht, daß Du den betreffenden User zum China-Pavillon
mitbringst, was Du hoffentlich auch machst.

Heiko

Rolf Weber

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Heiko Schlichting schrieb:

>
> Bug! Patch:
>
> @@ -1 +1 @@
> ->set default 'Yes'
> ^^^
> +>set default 'Abstention'
>
Am markierten Punkt gehe ich bei der Pflockschen
Implementierung inzwischen von /dev/random aus ...

rolf

Rolf Weber

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Aldo Valente schrieb:
>
> Rolf Weber schrieb:
>
>> Marc Haber weltfremd:

>>
>>> Lege bitte die Stimme vor [1] oder höre auf, die Leute zu
>>> verunglimpfen, die etwas _für_ das Netz tun.
>>
>> : Nein zur Einrichtung der Gruppe de.admin.news.nocem.
>> : Keine Aussage zur unsinnigen Frage nach "Abschaffung"
>> : von Fremdcancel.
>>
>> Daraus wurde in der "Bestaetigungsmail" ein "Ja" zur
>> Gruppeneinrichtung und eine "Enthaltung" zum zweiten
>> Wahlgegenstand - des weiteren der Hinweis, dass eventuell
>> ein vote error vorlag und die Stimme eventuell nicht
>> gewertet wird.
>
> Ich schmeiß mich weg. Du stimmst formlos (also nicht maschinenlesbar)
> ab,
>
Du moechtest die Einrichtungsregeln lesen.

>
> bekommst eine Rückmeldung das eventuell ein Fehler vorliegen
> könnte UND beschwerst Dich?
>

Wieso sollte ich mich beschweren?
Utz Pflock beschwerte sich, da er zurecht als Wahlfaelscher
bezeichnet wurde.

rolf

Rolf Weber

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Aldo Valente schrieb:

>
> Ich jedenfalls wußte bis zu Bettinas Posting nichts
>
Jetzt weisst Du wenigstens etwas.

>
> von den gewählten
> Gegenmaßnahmen und da sie per Mail eingeleitet wurden, gehen sie mich
> auch nichts an. Vorgeblich heißt das Wort, Rolph.
>

Wo wurde etwas zitiert?
Es wurden nicht mal Informationen benutzt, die nicht
bereits im Usenet vorlagen.

Es wurde lediglich erwaehnt, dass man eine unverlangte
und ungewollte Mail bekam. Gut, war vielleicht die falsche
Gruppe: de.admin.net-abuse.mail haette besser gepasst.

>
> Einen besonderen
> Beigeschmack gibt der Umstand das ausgerechnet Bettina die Antwort

> formuliert hat. Gibt es keine Backuphamster, der in diesem Falle
> antworten könnte?
>
Du bist nicht unverschaemt, nicht?
Was nimmst Du Dir da heraus?

Aber ich rege mich nicht mehr auf.

rolf

Rolf Weber

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
Urs Janßen schrieb:
>
> ham die luser heutzutage nichts bessere mehr zu tun als admins von
> ^^^^^^^^^^
> der arbeit abzuhalten?
>
Aehem?
Frueher war ja alles besser, aber das?

rolf

Marc Haber

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
a...@krell.snafu.de (Andreas M. Kirchwitz) wrote:
>Welchen "Beigeschmack" hat diese unparteiische Antwort?

Daß man Deiner Lebensgefährtin ohne weiteres unterstellen könnte [1]
in diesem Fall eben nicht unparteiisch zu sein.

Grüße
Marc

[1] und nein, damit möchte ich in keiner Weise auch nur ansatzweise
andeuten, sie sei es nicht.

Aldo Valente

unread,
Apr 23, 1999, 3:00:00 AM4/23/99
to
a...@krell.snafu.de (Andreas M. Kirchwitz) writes:

> Aldo Valente wrote:
>
> > Auch ich halte Svens Bemerkung doch für zutreffend. Einen besonderen


> > Beigeschmack gibt der Umstand das ausgerechnet Bettina die Antwort
> > formuliert hat.

> Welchen "Beigeschmack" hat diese unparteiische Antwort?

Was sollen diese Spielchen? Die Antwort eines dritten hätte formal
Unparteilichkeit besser ausgedrückt.

> Oder wolltest Du etwa in irgendeiner Weise Bettina und
> ihren Arbeitgeber öffentlich herabwürdigen? Wofür? Daß
> nicht Partei ergriffen wurde?

Öffentlich herabwürdigen? Spiel mit einem anderen.


Aldo
--
Why is it difficult to find men who are sensitive, caring and good
looking?
They all already have boyfriends.
--Mort Bernstein

Utz Pflock

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to

Bettina Fink schrieb

>per Mail bei der Newsadministration der FU Berlin beschwert. Da,
>wie man sehr leicht am Pfad erkennen kann,

Du vielleicht, ich halte mich an das letzt bekannte System und frage
dort weiter.


>Zum Inhalt Ihrer Beschwerde:
>
>Der Provider ist keine "Petz-Instanz"

Der Inhalt ist das öffentliche Posting von mir.


Im Herbst letzten Jahres hatte Norbert Mahrzahn angedeutet, er könne
in einem besonderen Fall einen Arbeitgeber informieren, wobei er
versicherte das nicht wirklich vorzuhaben.

Da warst auch Du beteiligt zu sagen, man kann zunächst mal
Netzintern versuchen eine verträgliche Klärung herbeizuführen.


>wollen oder bemühen Sie die Polizei oder Ihren Anwalt, falls Sie
>meinen, daß ein bestimmter Punkt überschritten sei.

Ich gehe auch nach wie vor davon aus, daß nicht nur auf anderen
Systemen solche Wege mindererwünscht sind.
--
,+'^'+,
:__Utz__: http://www.pflock.de
'+,,,+` `VvVV´

Holger Koepke

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
On Sat, 24 Apr 1999 02:36:46 +0200, Utz.P...@t-online.de (Utz
Pflock) wrote :

>Im Herbst letzten Jahres hatte Norbert Mahrzahn angedeutet, er könne
>in einem besonderen Fall einen Arbeitgeber informieren, wobei er
>versicherte das nicht wirklich vorzuhaben.

Ich hatte - vor etwas ueber einem Jahr - den Fall das ich tatsaechlich
aufgrund von Aussagen in den News bei meinem Arbytgeber denunziert
wurde. Der Begriff denunziert trifft in meinem Fall tatsaechlich zu,
da der Sender sich die Arbyt machte aus dem Zusammenhang heraus zu
zitieren um groestmoegliche Manipulation zu erreichen. Derjenige ging
soweit sogar anonyme Briefe an meine Frau zu senden, mit dem Inhalt
ich waere untreu etc.

Kinder, lasst uns vernuenftig sein - und die Kirche im Dorf lassen.

Wer sich unkorrekt verhaelt wird ignoriert und fertig.


--
> http://www.altavista.dogital.com
^^^^^^^
Genau! Das ist nämlich nur ein Suchdienst für entlaufene italienische
Hunde...

Rolf Weber

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Utz Pflock schrieb:

>
> Du vielleicht, ich halte mich an das letzt bekannte System und frage
> dort weiter.
>
Deine Unfaehigkeit, Header zu lesen, erklaert allerdings
auch Deine Wahlleiterumtriebe ...

>
> Im Herbst letzten Jahres hatte Norbert Mahrzahn angedeutet, er könne
> in einem besonderen Fall einen Arbeitgeber informieren, wobei er
> versicherte das nicht wirklich vorzuhaben.
>

Ach, so laeuft also der Hase.
Du erinnertest Dich also daran und wusstest, wie Heiko
auf solche Beschwerden reagiert. Mit anderen Worten, Du
wolltest bloss staenkern und provozieren.

Passt ins Bild.

>
> Da warst auch Du [Bettina] beteiligt zu sagen, man kann zunächst mal


> Netzintern versuchen eine verträgliche Klärung herbeizuführen.
>

Zitat?

Selbst wenn, warum schreibst Du dann nicht _sie_ an?

>
>> wollen oder bemühen Sie die Polizei oder Ihren Anwalt, falls Sie
>> meinen, daß ein bestimmter Punkt überschritten sei.
>
> Ich gehe auch nach wie vor davon aus, daß nicht nur auf anderen
> Systemen solche Wege mindererwünscht sind.
>

Sie sind viel weniger erwuenscht als Denunziationen; das
war uebrigens auch das klare Ergebnis des Marzahn-Threads,
auf den Du Dich berufst.

rolf

Rolf Weber

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Marc Haber schrieb sinnloserweise:

>
> Daß man Deiner Lebensgefährtin ohne weiteres unterstellen könnte [1]
> in diesem Fall eben nicht unparteiisch zu sein.
>
Andreas koennte der einzige Sohn von Bettina sein und
zusaetzlich 10 goldene Eier pro Tag fuer sie legen, es
wuerde auch nichts aendern. *seufz*

rolf

Olaf Boos

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
HiYa!

la...@terpen.tin.org (Bettina Fink) wrote:

>Selbst *wenn* dies die Wahrheit wäre und Utz Pflock nicht einfach
>die übliche Standardtextbausteinigung für "Mami, Mami, der war
>böse zu mir!" von mir bekommen hätte, die er bekommen hat und die
>alle bekommen, die mit sowas angerannt kommen, wäre es dann immer

>noch schwer "sinnvoll", damit zur FUB (für den betreffenden Artikel


>auf dem Weg zu dem von Utz Pflock benutzten Newsserver _zufällig_
>das nächste System _nach_ *zwei* anderen eigenständigen und ein-

>deutig zu identifizierenden News-Systemen im Pfad) zu rennen.

Nun, der eine Part beschwert sich beim Provider, der andere Part rennt
zur Moderation. Zur Kroenung wird das Ganze noch in den News breit-
getreten. Da wird einem ja das Popcorn sauer.....

MfG, Olaf
--
## Blue Elephant ;ooO) | WorldWideWaste: http://www.tarigon.de/
## Morgenstund ist aller Laster Anfang.

Olaf Boos

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
HiYa!

THoch...@gmx.de (Thomas Hochstein) wrote:

>Naja, oder er ist lange genug dabei, um zu wissen, daß inx --> snafu, wer
>dort Newsadmin ist und in welchem Verhältnis diese Person und AMK stehen.
>:-) Die Erfolgsaussichten einer solchen Beschwerde über nicht-technische
>Verstöße kann man sich dann ja ausrechnen. Oder so.

Es war so oder so sinnfrei, moeglicherweise eine Ueberreaktion, ich
moechte das nicht bewerten. Eine aehnliche Beschwerdekette ueber den
Pfad hinweg hatte auch amk schon mal erfolglos versucht[1], aber das
wurde dann wenigstens nicht in den News breitgetreten.

>Besonders sinnvoll erscheint mir die Aktion ohnehin nicht. Beschwerden über
>den *Ton* eines Postings dürften wohl kaum jemals sinnvoll sein.

ACK. Das kann nur von jedem selbst erledigt werden (Filter, etc.). In
diesem Zwist hat jedenfalls eindeutig keiner einen Punkt machen koennen,
es waere also besser, zur Sache zurueckzukehren.

Soweit das bisher nachvollziehbar ist, weitete amk die Stimmabgabe auf
den Header aus. Im Subject ist der Wahlgegenstand aufgefuehrt, so dass
im Body ein alleiniges Ja, Nein, Vielleicht ausreichen wuerde. Fuer
diesen nomic verdient er einen Minuspunkt, macht damit aber deutlich,
dass eine Formularpflicht mittlerweile unabdingbar geworden ist. Da
Utz das fruehere Usenetverstaendnis bezueglich Wahlen vorausgesetzt
hatte, schrieb er keinen Formularzwang als Sonderregel vor, und steckt
damit nun im Dilemma (vgl. meinen Hinweis zum Punkt 'Fairnis').

Fuer diesen CfV gibt es keine andere Loesung mehr, als eine manuelle
Auswertung grosszuegig vorzunehmen. Sollten deswegen einige Helden
sich zu 'Wahlmanipulation'-Rufen animiert fuehlen, sollten diese sich
lieber bei den Nomicern amk und rweb bedanken. Fuer die kommenden CfVs
kann ich nur dringlich eine entsprechende Sonderregel bezueglich
Formularzwang empfehlen. Dadurch bliebe dem jeweiligen GVV/Votetaker
wenigstens der unsinnige Vorwurf des 'Wahlfaelschers' aufgrund einer
manuellen Entscheidung erspart.

[1] Glashaus...

MfG, Olaf
--
## Blue Elephant ;ooO) | WorldWideWaste: http://www.tarigon.de/

## Fachbegriffe der Informatik einfach erklaert, Teil 7:
## "DOS" == "Denial Of Service"

Heiko Schlichting

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:
>Du erinnertest Dich also daran und wusstest, wie Heiko
>auf solche Beschwerden reagiert.

Nanu? Reagiere ich irgendwie ungewoehnlich auf solche Beschwerden? De facto
wurde die Beschwerde von mir unter dem Hinweis, dass es sich bei wuff.inx.de
um ein eigenenstaendiges System handelt zurueckgeschickt. Zusaetzlich hat
Vera die Beschwerde an die Newsadmin-Kollegin des betreffenden Systems
weitergeleitet und dieses dem Beschwerdefuehrer bestaetigt.

Unser Verhalten erscheint mir nicht besonders aussergewoehnlich, dass ich
jetzt nicht genau weiss, worauf Du hinaus willst. Dass dieses Thema jetzt
in den News diskutiert wird, habe ich ja nicht zu verantworten und bei dem
gegeben Subject auch nur zufaellig mitbekommen.

Heiko

Aldo Valente

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:

> Aldo Valente schrieb:

> > von den gewählten
> > Gegenmaßnahmen und da sie per Mail eingeleitet wurden, gehen sie mich
> > auch nichts an. Vorgeblich heißt das Wort, Rolph.
> >
> Wo wurde etwas zitiert?
> Es wurden nicht mal Informationen benutzt, die nicht
> bereits im Usenet vorlagen.
>
> Es wurde lediglich erwaehnt, dass man eine unverlangte
> und ungewollte Mail bekam. Gut, war vielleicht die falsche
> Gruppe: de.admin.net-abuse.mail haette besser gepasst.

Das interessante an Diskussionen mit Dir ist, das man sich nicht
sicher sein kann, ob Du den Stuß den Du verzapfst nicht vielleicht
doch ernst meinst.


Gute Besserung,

Aldo Valente

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Urs Janßen <u...@tin.org> writes:

> Marc Haber <Marc.Hab...@gmx.de> wrote:
> > Daß man Deiner Lebensgefährtin ohne weiteres unterstellen könnte [1]
> > in diesem Fall eben nicht unparteiisch zu sein.

> > [1] und nein, damit möchte ich in keiner Weise auch nur ansatzweise
> > andeuten, sie sei es nicht.
>

> warum dann dieses posting? wenn du nichts zu sagen hast, dann halt
> doch einfach den rand.

Es war nicht Marc, nicht ich, sondern Bettina, die sich derart
öffentlich in Szene gesetzt hat. Der lang und breit formulierte
Gegenwind gegen meine kleine Bemerkung verwundert mich ebensosehr wie
Bettinas Posting, das mich gerade *weil* ich Bettina als integren
Profi schätze, so wundert. Viel Lärm um recht wenig, zumal die Leute
die den meisten Lärm veranstalten das recht wenige anscheinend nicht
sehen oder sehen wollen.

Oder viel kürzer in dem von Dir angeschlagenen Ton an Dich zurück:
"Halt's Maul, Nixraffer".


Aldo
--
* We have enough youth, how about a fountain of Smart?

Rolf Weber

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Heiko Schlichting schrieb:

>
> Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:
>
>> Du erinnertest Dich also daran und wusstest, wie Heiko
>> auf solche Beschwerden reagiert.
>
> Nanu? Reagiere ich irgendwie ungewoehnlich auf solche Beschwerden?
>
Nicht, dass ich wuesste. Schrieb ich das?

>
> Unser Verhalten erscheint mir nicht besonders aussergewoehnlich, dass ich
> jetzt nicht genau weiss, worauf Du hinaus willst.
>

Nach Aussage von Utz Pflock hat er den Marzahn-Thread
gelesen, also haette er z.B. auch <6s6hmu$579$1...@fu-berlin.de>
mitbekommen sollen.

rolf

Rolf Weber

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Aldo Valente schrieb:

>
> Viel Lärm um recht wenig, zumal die Leute
> die den meisten Lärm veranstalten das recht wenige anscheinend nicht
> sehen oder sehen wollen.
>
Wuerdest Du Dein Anliegen bitte in Deutsch vortragen?

>
> "Halt's Maul, Nixraffer".
>

Naja, soweit reicht's immerhin noch ...

rolf

Rolf Weber

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Aldo Valente schrieb:

>
> Das interessante an Diskussionen mit Dir ist, das man sich nicht
> sicher sein kann, ob Du den Stuß den Du verzapfst nicht vielleicht
> doch ernst meinst.
>
Bei Dir ist man sich leider *sehr* sicher.

rolf

Rolf Weber

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Olaf Boos schrieb:

[Viel dummes Zeug; mach doch mal wieder eine schoepferische
Pause.]

>
> [...] lieber bei den Nomicern amk und rweb bedanken.
>
Dann erklaere mir mal, wie ich mittels Formular meinen
Waehlerwillen
- Nein zur Nocem-Gruppe
- keine Aussage zur "Abschaffung" von Fremdcancel
zum Ausdrueck bringen kann?

Jetzt komm mir nicht mit Enthaltung - ich will mich zu
dieser unsinnigen Frage _gar nicht_ aeussern und auch
nicht die "Wahlbeteiligung" hochtreiben.

rolf

Thomas Klix

unread,
Apr 24, 1999, 3:00:00 AM4/24/99
to
Aldo Valente wrote at 24 Apr 1999 13:42:02 +0200:

> Viel Lärm um recht wenig, zumal die Leute
> die den meisten Lärm veranstalten das recht wenige anscheinend nicht
> sehen oder sehen wollen.

Und deshalb sollte der Quark, der nun wirklich nichts mehr mit dan-an zu tun
hat, sondern nur noch persönlicher Hickhack ist (ich will nichts weiter
wissen!) *da* landen -> Fup2 poster!

Thomas, sauer

--
Das Usenet ist eine große Gemeinschaft. Einige 'Use'n es für ihren
Dummfug oder Profilierungssüchte, die meisten sind 'net't :)
(Utz Pflock)

Aldo Valente

unread,
Apr 25, 1999, 3:00:00 AM4/25/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:

> Aldo Valente schrieb:
> >

> > Viel Lärm um recht wenig, zumal die Leute
> > die den meisten Lärm veranstalten das recht wenige anscheinend nicht
> > sehen oder sehen wollen.
> >

> Wuerdest Du Dein Anliegen bitte in Deutsch vortragen?

Siehe den untenstehenden von Dir gequoteten Satz.

>
> >
> > "Halt's Maul, Nixraffer".
> >
> Naja, soweit reicht's immerhin noch ...

Genau. Es reicht für Dich noch für eine subtile Fälschung. Du hast
den Satz aus seinem Zusammenhang gerissen und folgerichtig eine
Leerzeile in meinem Posting eingefügt, wo keine war.

Darf ich Dich jetzt Lügner nennen?


Aldo
--
Why are married women heavier than single women?
Single women come home, see what's in the fridge and go to bed.
Married women come home, see what's in bed and go to the fridge.
--Mort Bernstein

Thomas Klix

unread,
Apr 25, 1999, 3:00:00 AM4/25/99
to
Aldo Valente wrote at 25 Apr 1999 00:20:16 +0200:

> Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:
> > Naja, soweit reicht's immerhin noch ...
> Genau. Es reicht für Dich noch für eine subtile Fälschung.
> [...]

Es gibt Email.
Für Privatkriege ist Usenet ein ungeeignetes Medium.

Thomas, fup2 poster

--
Kein Frage. Ich habe hier noch ein bunt blinkendens und GANZ EINFACH zu
bedienendes Veschlüsselungsprogramm, das sogar OHNE KEYs auskommt: Rot13.
Klick und nicht mehr lesbar. Klick und wieder da. Geil!
(Lutz Donnerhacke in de.comp.security)

Aldo Valente

unread,
Apr 25, 1999, 3:00:00 AM4/25/99
to
kl...@dialup.nacamar.de (Thomas Klix) writes:

> Für Privatkriege ist Usenet ein ungeeignetes Medium.

Ach, sieh an. Da sind wir jetzt ja wieder ganz nah am Ursprung dieses
Threads.

> Thomas, fup2 poster

Habe ich jetzt einen persönlichen fup2 Bot am Hals?


Aldo
--
Forwarded-by: Eric Steese WHAT MEN REALLY MEAN - A CONTINUING SERIES
"I don't need to read the instructions."
Really means....
"I am perfectly capable of screwing it up without printed help."

Thomas Klix

unread,
Apr 26, 1999, 3:00:00 AM4/26/99
to
Aldo Valente wrote at 25 Apr 1999 15:43:44 +0200:

> kl...@dialup.nacamar.de (Thomas Klix) writes:
> > Thomas, fup2 poster
> Habe ich jetzt einen persönlichen fup2 Bot am Hals?

Nein.
Weiter per PM.

Thomas

--
Kann man nicht einen "dana e.V." gründen? Als Unterstützungsverein der Modera-
tion sollte er u.a. die Aufgabe haben, bei RfCs/CfVs der »Karl-Müller-Tragwei-
te« seinen Mitgliedern rechtzeitig Bier und Popcorn zur Verfügung zu stellen.
[Nico Hoffmann in dang; <dana.eV-1...@beethoven.csn.tu-chemnitz.de>]

Ralph Babel

unread,
May 3, 1999, 3:00:00 AM5/3/99
to
Aldo Valente schrieb:

> Andreas Kirchwitz schrieb:


>
>> Oder wolltest Du etwa in irgendeiner Weise Bettina
>> und ihren Arbeitgeber öffentlich herabwürdigen?
>> Wofür? Daß nicht Partei ergriffen wurde?
>
> Öffentlich herabwürdigen? Spiel mit einem anderen.

»schlägst Du noch immer Deine Freundin,
Andreas "Schwanzlutscher" Kirchwitz ?«

(Aldo Valente, de.admin.news.net-abuse.misc, 1996-05-15)

Aldo Valente

unread,
May 3, 1999, 3:00:00 AM5/3/99
to
rba...@babylon.pfm-mainz.de (Ralph Babel) hebt das Hinterbein:

*Grins* Ich sehe, das Purpurarchiv ist intakt. Ich hatte mich schon
'eh gewundert, warum der nicht schon viel früher von Dir gekommen ist.
Wahrscheinlich müssen Deine Archiveinlagen erstmal reifen, denn dann
ist auch gewährleistet das sonst keiner mehr den Zusammenhang
nachvollziehen kann.

- Das Zitat ist so alt das es stinkt. Ein echter Babel halt.

- Das entsprechende Posting habe ich IIRC gecancelt.

- Das Zitat ist aus dem Zusammenhang gerissen. Ob Andreas' damals
eine Freundin hatte, ist mir nicht bekannt.

- Das ich im Usenet nicht nur lieb und freundlich schreibe, hätte man
auch an deutlich frischeren Postings von mir zeigen können (ich muß
gerade unkontrolliert kichern). Was zum nächsten Punkt führt.

- Wer wann mit wem zusammen ist/war geht mich gar nichts an. Leider
versuchst Du jedoch durch die Wahl des Zitates beim Leser einen
Zusammenhang zwischen Bettina, Andreas und dem Zitat zu
konstruieren. Allerdings kann ich mich noch ganz gut an
eine Zeit deutlich nach '96 erinnern, zu der Du ziemlich viel
Schmutz in Richtung Bettina durch's Usenet geblasen hast. Ich
schlußfolgere daraus das Bettina und Andreas '96 nicht zusammen waren.

- Ich schätze Bettina als Profi, daher ist obiger Vorwurf von Andreas 'eh
haltlos.


Nun, Ralphie, jeder blamiert sich so gut er kann. Herzlichen
Glückwunsch.


Aldo
--
"The sex was so good that even the neighbors had a cigarette."

Ralph Babel

unread,
May 24, 1999, 3:00:00 AM5/24/99
to
Aldo Valente behauptete:

> Leider versuchst Du jedoch durch die Wahl des Zitates beim
> Leser einen Zusammenhang zwischen Bettina, Andreas und dem
> Zitat zu konstruieren.

Nein. Ihr ellenlanger Rechtfertigungsversuch zeigt aber,
daß ich kaum einen besseren Beleg für Ihr nicht selten
diffamierendes und/oder anderweitig asoziales Verhalten
hätte finden können.

Aldo Valente

unread,
May 25, 1999, 3:00:00 AM5/25/99
to
rba...@babylon.pfm-mainz.de (Ralph Babel) writes:

> Nein. Ihr ellenlanger Rechtfertigungsversuch zeigt aber,
> daß ich kaum einen besseren Beleg für Ihr nicht selten
> diffamierendes und/oder anderweitig asoziales Verhalten
> hätte finden können.

Nun ja, wahr daran ist das es nicht einfach gewesen wäre, ein älteres
Zitat zu finden, in dem ich "Ausdrücke" verwende, wobei die
Gesamtauswahl doch unbestritten recht groß ist.

Wenden wir den Vorwurf auf den Schreiber an, so muß ich nicht lange
um Belege suchen: <576...@babylon.pfm-mainz.de>

Rolf Weber

unread,
Jun 9, 1999, 3:00:00 AM6/9/99
to
Adrian Suter schrieb:
>
> Zum Verfahren "Keine Fremdcancels und Einrichtung von de.admin.news.nocem"
> wurde in einem Einspruch die Gültigkeit der Stimmabgabe
>
> |Ralph Babel <rbabel@der.wähler.ist.merkbefreit.babylon.swb.de> NN
>
> angezweifelt.
>
Man kann wohl davon ausgehen, dass obige Adresse von
"Wahlleiter" Utz Pflock _haendig_ _gefaelscht_ wurde.

Wieviele Unverschaemtheiten darf Utz Pflock sich eigentlich
noch leisten?

rolf

Stephen Simmat

unread,
Jun 9, 1999, 3:00:00 AM6/9/99
to
On 9 Jun 1999, Rolf Weber wrote:

> Adrian Suter schrieb:
> >
> > Zum Verfahren "Keine Fremdcancels und Einrichtung von de.admin.news.nocem"
> > wurde in einem Einspruch die Gültigkeit der Stimmabgabe
> >
> > |Ralph Babel <rbabel@der.wähler.ist.merkbefreit.babylon.swb.de> NN
> >
> > angezweifelt.
> >
> Man kann wohl davon ausgehen, dass obige Adresse von
> "Wahlleiter" Utz Pflock _haendig_ _gefaelscht_ wurde.

Hoppla, das is aber eine SEHR schwerwiegende Anschuldigung.
Hast Du da irgendwelche Beweise, oder willst Du dich "nur so" strafbar
machen?

Es ist IMHO wahrscheinlicher, dass RB selbst mal wieder am Header seiner
EMail gebastelt hat, damit beim extrahieren der Absendeadresse das
rauskam und dann der Einspruch eingelegt werden konnte.


> Wieviele Unverschaemtheiten darf Utz Pflock sich eigentlich
> noch leisten?

So viele wie jeder andere Mensch auch...

Klaere deine Privatfehde mit Utz bitte privat und stelle hier bitte nur
Behauptungen auf, fuer die Du wenigstens deutliche, nachvollziehbare
Hinweise hast, die Du dann auch darlegst.

[Fighting for the Netiquette?]

Bis denn,
--
_==_ Stephen Simmat, Student der | E-Mail: sim...@student.uni-kl.de
( "> Elektrischen Informationstechnik | HP: www.student.uni-kl.de/~simmat/
(> )
^^ Interessen: Computer (Amiga), Pfadfinder (DPSG), SciFi (Perry Rhodan)


Rolf Weber

unread,
Jun 9, 1999, 3:00:00 AM6/9/99
to
Stephen Simmat schrieb:

>
> On 9 Jun 1999, Rolf Weber wrote:

>>> |Ralph Babel <rbabel@der.wähler.ist.merkbefreit.babylon.swb.de> NN


>>
>> Man kann wohl davon ausgehen, dass obige Adresse von
>> "Wahlleiter" Utz Pflock _haendig_ _gefaelscht_ wurde.
>
> Hoppla, das is aber eine SEHR schwerwiegende Anschuldigung.
> Hast Du da irgendwelche Beweise,
>

Der Beweis ist sehr einfach, wirklich. :-)
Ralph wuerde nie Sonderzeichen in die Domain pfuschen; so
etwas bleibt Dilettanten wie Utz Pflock vorbehalten.

>
> oder willst Du dich "nur so" strafbar machen?
>

Von juristischen Dingen auch keine Ahnung.
Passt. Willkommen in de.admin!

>
> Es ist IMHO wahrscheinlicher, dass RB selbst mal wieder am Header seiner
> EMail gebastelt hat, damit beim extrahieren der Absendeadresse das
> rauskam und dann der Einspruch eingelegt werden konnte.
>

Vor allem ist er in alle sendmail-Systeme der Welt eingedrungen
und hat sie umkonfiguriert.
Ach ja: :->
(Mit anderen Worten: Du hast nichts, aber auch rein gar nichts
verstanden.)

rolf

Aldo Valente

unread,
Jun 9, 1999, 3:00:00 AM6/9/99
to
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> writes:

> Adrian Suter schrieb:
> >
> > Zum Verfahren "Keine Fremdcancels und Einrichtung von de.admin.news.nocem"
> > wurde in einem Einspruch die Gültigkeit der Stimmabgabe
> >
> > |Ralph Babel <rbabel@der.wähler.ist.merkbefreit.babylon.swb.de> NN
> >
> > angezweifelt.
> >

> Man kann wohl davon ausgehen, dass obige Adresse von
> "Wahlleiter" Utz Pflock _haendig_ _gefaelscht_ wurde.
>

> Wieviele Unverschaemtheiten darf Utz Pflock sich eigentlich
> noch leisten?

Humorpunkt für Drolff

Rainer Perl

unread,
Jun 9, 1999, 3:00:00 AM6/9/99
to
In article <7jlgj2$3bf$2...@fu-berlin.de>,
Rolf Weber <rw...@gate.mro.man.de> wrote:

[...]


>(Mit anderen Worten: Du hast nichts, aber auch rein gar nichts
>verstanden.)

*popcornhol*


Lutz Donnerhacke

unread,
Jun 9, 1999, 3:00:00 AM6/9/99
to
* Rolf Weber wrote:
>>>> |Ralph Babel <rbabel@der.wähler.ist.merkbefreit.babylon.swb.de> NN
>>>
>>> Man kann wohl davon ausgehen, dass obige Adresse von
>>> "Wahlleiter" Utz Pflock _haendig_ _gefaelscht_ wurde.
>>
>> Hoppla, das is aber eine SEHR schwerwiegende Anschuldigung.
>> Hast Du da irgendwelche Beweise,
>>
>Der Beweis ist sehr einfach, wirklich. :-)
>Ralph wuerde nie Sonderzeichen in die Domain pfuschen; so
>etwas bleibt Dilettanten wie Utz Pflock vorbehalten.

Du hast den RR CNAME der.w=F4hler... gelesen.

Rolf Weber

unread,
Jun 9, 1999, 3:00:00 AM6/9/99
to
Lutz Donnerhacke schrieb:
Unsinn. Das Result war nicht quoted printable.
Ausserdem ist "=" genausowenig erlaubt wie Umlaute.

rolf

Reply all
Reply to author