Re: Spam für ecobag-ua.net

1 view
Skip to first unread message

Michael Landenberger

unread,
May 2, 2022, 1:26:03 AMMay 2
to
"Martin Τrautmann" schrieb am 02.05.2022 um 07:03:49:

> heute kam spam rein für einen Hersteller, der angeblich in Kiew
> produziert.

Ich habe auch derartigen Spam bekommen. Bei mir zeigte einer der
Received-Header direkt nach Russland.

> Kommt die Tasche wirklich aus Kiew?

Weder in den Headern der Mail, die du bekommen hast, noch in denen der Mail,
die ich bekommen habe, findet sich irgendein Hinweis auf die Ukraine oder
speziell Kiew. Ich vermute daher stark, dass die Mail nicht aus UA kommt.
Vielleicht ist es ein Versuch der russischen Troll-Armee, die Ukraine in
Misskredit zu bringen. Oder es sind Betrüger, die den Ukraine-Krieg für ihre
Zwecke nutzen wollen.

Ich mache mir da gar keinen Kopf drum: da ich keine Kontakte in der Zeitzone
+0300 habe, stuft mein Spamfilter Mails mit dieser Zeitzone in einem der
Received-Header immer als Spam ein. Er lag damit in über 10 Jahren noch nie
falsch. Auch die Mail an dich wäre bei mir automatisch im Spamordner gelandet.

Gruß

Michael

Michael Landenberger

unread,
May 2, 2022, 5:09:50 PMMay 2
to
"Andreas Kohlbach" schrieb am 02.05.2022 um 16:50:24:

> On Mon, 2 May 2022 07:26:04 +0200, Michael Landenberger wrote:

>> Weder in den Headern der Mail, die du bekommen hast, noch in denen der
>> Mail, die ich bekommen habe, findet sich irgendein Hinweis auf die Ukraine
>> oder speziell Kiew.

> Nur die Zeitzone. Aber die kann auch gefälscht sein.

Oder es ist West-Russland (incl. St. Petersburg und Moskau). Das liegt in
derselben Zeitzone wie UA.

> Derzeit arbeite ich für jemanden aus +0300, vermutlich Russland, weil der
> Name des Absenders in Paypal in Kyrillisch lauf automatischer Übersetzung
> steht. Soll mir aber egal sein, wo die sitzen, solange ich bezahlt werde.

Bei Bedarf kann ich natürlich bestimmte Absender aus +0300 auf die Whitelist
setzen. Auch ohne Whitelist-Eintrag werden derartige Mails bei mir nicht
einfach weggelöscht, sondern erstmal nur in den Spam-Ordner verschoben, wo ich
sie jederzeit wieder herausholen kann, wenn es sich um false positives handeln
sollte.

Gruß

Michael
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages