GMX wieder mit Filterproblemen

2 views
Skip to first unread message

Andreas Kohlbach

unread,
Mar 9, 2022, 10:55:17 PMMar 9
to
Heute kam ein Spam mit dem Betreff "Zur Arbeit zu gehen ist nicht
schlecht, ABER DIESES SYSTEM IST BESSER’" und Headern, die nach Spam
schreien, in der GMX Inbox an. Dafür ging eine "gute" Mail in die
Spambox.

Der Spam war für mich also interessant, dass ich nach dem Betreff
googelte. Ein Admin eines Anti-Spam-Forums meinte etwas wie, dass die
der Inhalt des Links /etwas/ verdächtig erscheine... Es war eine gefälschte
NBC (oder so) News-Seite. Der Link ging dann zu einem der typischen
Bitcoin Scammer.

Mir fällt GMX schon seit Monaten auf, dass Spam, der im Header IMO klar
also solcher zu erkennen ist, auch mehrfach (mehrere Iterationen) an
aufeinanderfolgenden Tagen in die Inbox geht.

Ich habe die Mail als Spam gemeldet. Vielleicht hilft es...
--
Andreas

Chr. Maercker

unread,
Apr 19, 2022, 3:33:47 PMApr 19
to
Andreas Kohlbach wrote:
> Mir fällt GMX schon seit Monaten auf, dass Spam, der im Header IMO klar
> also solcher zu erkennen ist, auch mehrfach (mehrere Iterationen) an
> aufeinanderfolgenden Tagen in die Inbox geht.

GMX und Spamfilter sind zumindest bei freien GMX-Accounts zwei
verschiedene Paar Schuhe und waren es schon immer.
--


CU Chr. Maercker.

Chr. Maercker

unread,
Apr 20, 2022, 12:58:06 PMApr 20
to
Karl-Josef Ziegler wrote:
[GMX und Spamfilter sind zumindest bei freien GMX-Accounts zwei
verschiedene Paar Schuhe]
> Da habe ich auch so meine Erfahrungen. Es gibt ein paar Spamskis, da
> springt der GMX-Filter einfach nicht an. Man muss da (soweit möglich),
> eigene Filterregeln definieren. Aber selbst das andauernde Verschieben
> in den Spamordner bringt den GMX-Spamfilter nicht dazu, diese Spams
> auszusortieren.

Vor gut zehn Jahren, also lange bevor der Webmailer von GMX weiter
verschlimmbessert wurde, hatte ich mir die "Filterung" mal angeschaut:
Das Einzige, was mit der freien Mailbox ging, war Filtern von
Absenderadressen! Schon damals ein schlechter Witz mit langem Bart.

> Da ich auf einen anderen Provider weiterleite, landen die Mails dann
> dort recht sicher im Spamfilter.

Ich leite auch weiter. Der Endprovider erdet den kleineren Teil, das
meiste erledigt nach wie vor mein Filterfile für PegaMail.

> Sie haben also eindeutige Spam-Merkmale.

Allerdings. Würde ich nicht jede Menge false positives in Kauf nehmen,
würde mein privater Filter wahrscheinlich auch weit mehr durchlassen,
der arbeitet statisch und lernt nix automatisch hinzu wie die komplexen
Dinger auf den Mailservern.

> Meine Vermutung: GMX arbeitet auch mit Whitelists und da
> kommt dann der Dreck durch, bevor er überhaupt irgendwelche Spamfilter
> erreicht.

Das müssten schon sehr großzügige Whitelists sein, so nach dem Motto,
alles, was von G**gl kommt, ist sauber.
--


CU Chr. Maercker.

Karl-Josef Ziegler

unread,
Apr 20, 2022, 1:23:57 PMApr 20
to
Am 20.04.2022 um 18:58 schrieb Chr. Maercker:

> Das müssten schon sehr großzügige Whitelists sein, so nach dem Motto,
> alles, was von G**gl kommt, ist sauber.

Damit hast Du gar nicht mal so unrecht. Entspricht zwar nicht ganz
meinen Beobachtungen, kommt dem aber schon nahe...


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages