Ist das der RS von ch.talk

9 views
Skip to first unread message

Florian Meyer

unread,
Dec 9, 2003, 11:36:55 AM12/9/03
to

Christian Hunn

unread,
Dec 9, 2003, 12:18:01 PM12/9/03
to
"Florian Meyer" <flo(AT)gmx.ch> wrote in news:3fd5fa1e$0$132$fb624d75
@newsspool.solnet.ch:

Yep. Der Kandidat hat 100 Punkte.

Gruss
Chregu

Charlie Sonnyhill

unread,
Dec 10, 2003, 11:04:53 AM12/10/03
to

Christian Hunn schrieb:

> "Florian Meyer" <flo(AT)gmx.ch> wrote in news:3fd5fa1e$0$132$fb624d75
> @newsspool.solnet.ch:
>
> Yep. Der Kandidat hat 100 Punkte.

Aeltere unter uns, d.h. vom Kaliber noch IRIS, BEIZ und CLUB gekannt (Gartenhag
1818 - oder wars 81??) werden sich mit Sicherheit des BARFUSS an der PIN
erinnern.
Hach, das waren noch Zeiten, als man sich Abo-Minuten schenken konnte..

Kuede

>

--
kuededotsonnenbergATbluewindotch
http://mypage.bluewin.ch/stuff


Mario Rothacher

unread,
Dec 10, 2003, 4:47:06 PM12/10/03
to
Charlie Sonnyhill wrote:
> Aeltere unter uns, d.h. vom Kaliber noch IRIS, BEIZ und CLUB gekannt (Gartenhag
> 1818 - oder wars 81??) werden sich mit Sicherheit des BARFUSS an der PIN
> erinnern.
> Hach, das waren noch Zeiten, als man sich Abo-Minuten schenken konnte..

Vorallem an Ausstellungen, wenn die Geräte noch nicht blockiert waren ;-)

VTX war halt schon noch schön, vorallem war man damals weniger anonym
unterwegs als heute. Erinnere mich noch gerne an das eine odere andere
*BEIZ#-, *IRIS#-, *CLUB#-Treffen...

cu
Mario

Heinz Nydegger

unread,
Dec 11, 2003, 11:45:17 AM12/11/03
to

Erinnere mich noch gerne an das eine odere andere
> *BEIZ#-, *IRIS#-, *CLUB#-Treffen...

Blondie...Dracula...Eclea...Zoggeli...Esox...Eidotter...Berner und,
natürlich, BARFUSS :-)

cu2
Hene

Andreas Schmid

unread,
Dec 11, 2003, 12:59:57 PM12/11/03
to
Heinz Nydegger schrieb:
Ich glaub', ich spinn'....und entsinne mich noch sehr gut dieser alten
Zeiten :->>! Auch jedes Einzelne der von dir genannten Pseudos war mir
recht gut bekannt - alles echte Prominente des einstigen VTX!

IRIS war die erste Messagerie, dann folgte der Clubdialog, zuletzt die
BEIZ mit ihren guten Vereinen und einer ebenso farbigen Pinwand...

Nennt man Zoggeli, darf man auch Phantom nicht vergessen. Und bei
Dracula, dessen Intimfeindin Bionda. Esox setzt hier in ct unter
seinem heutigen Pseudonym ab und zu ein Posting ab und Eidotter wird
wohl weiter ihre Anwaltskanzlei betreiben, wurde aber nie mehr in den
heutigen Chats gelesen.

Tja, da kommt manchmal schon etwas Nostalgie auf, während die jüngeren
Jahrgänge hier wohl mehrheitlich keine Ahnung mehr von dieser Zeit vor
den eigentlichen heutigen Webchats haben. Wie sollten sie auch ;->?

Andy

Charlie Sonnyhill

unread,
Dec 11, 2003, 4:01:47 PM12/11/03
to

Andreas Schmid schrieb:

> Heinz Nydegger schrieb:


>
> > Blondie...Dracula...Eclea...Zoggeli...Esox...Eidotter...Berner und,
> > natürlich, BARFUSS :-)
>

> Nennt man Zoggeli, darf man auch Phantom nicht vergessen.

Ich hab die beiden mal getroffen - Gurtenfestival, Serie: CLASSIC. Gab's mal.
Blondi .... so hiess Hitlers Hündin. Bionda war die Stimmungsleaderin im
VTX/Club. Ob sie die Verwechslung verdient hat, wage ich aus der Distanz von
einem Jahrzehnt nicht mehr zu behaupten. Damals hätte mir wohl geschienen: Ja.
Gegen das damalige Hickhack sind die heutigen ct - Querelen direkt schöngeistige
Auseinandersetzungen.

Küde


--
kuededotsonnenbergATbluewindotch
http://mypage.bluewin.ch/stuff


Patrick Kormann

unread,
Dec 11, 2003, 8:24:23 PM12/11/03
to
Andreas Schmid wrote:

> Tja, da kommt manchmal schon etwas Nostalgie auf, während die jüngeren
> Jahrgänge hier wohl mehrheitlich keine Ahnung mehr von dieser Zeit vor
> den eigentlichen heutigen Webchats haben. Wie sollten sie auch ;->?

Nicht unbedingt. Ich war nie in einem VTX Chat. Ich hab mich in
'normalen' Mailboxen rumgetrieben. War irgendwie günstiger :)

Andreas Schmid

unread,
Dec 12, 2003, 3:52:01 AM12/12/03
to
Patrick Kormann schrieb:

Richtig, der VTX war enorm teuer und es gab User, die damals
monatliche Telefonrechnungen von 1500-3000 Franken erhielten (ohne die
normalen Gesprächstaxen, versteht sich)! Plötzlich hatten die kein
Telefon mehr oder wurden doch betrieben. Allerdings, und dadurch haben
Viele letztlich durchgehalten: Es bestand die Chance, sich viele
Minuten oder Stunden gratis bei öffentlichen VTX-Geräten (z.B. bei
Banken oder in Postbüros) zu ergattern, was zwar nicht ganz astrein
war, aber doch durch die Regulars emsig betrieben wurde. Mensch, war
das eine Zeit...

Andy

Andreas Schmid

unread,
Dec 12, 2003, 4:04:35 AM12/12/03
to
Charlie Sonnyhill schrieb:

>
> Andreas Schmid schrieb:
>
> > Heinz Nydegger schrieb:
> >
> > > Blondie...Dracula...Eclea...Zoggeli...Esox...Eidotter...Berner und,
> > > natürlich, BARFUSS :-)
> >
> > Nennt man Zoggeli, darf man auch Phantom nicht vergessen.
>
> Ich hab die beiden mal getroffen - Gurtenfestival, Serie: CLASSIC. Gab's mal.
> Blondi .... so hiess Hitlers Hündin.

Man entsinnt sich ;->!

Bionda war die Stimmungsleaderin im
> VTX/Club. Ob sie die Verwechslung verdient hat, wage ich aus der Distanz von
> einem Jahrzehnt nicht mehr zu behaupten. Damals hätte mir wohl geschienen: Ja.

Ihre Wortgefechte im ALL mit Dracula, einem Weiberheld und bösen
Buben, waren jedenfalls legendär, wobei sie durchaus auch gesellig
sein konnte. Ich glaube, sie hatte eine grössere Modeboutique im
Umfeld der Stadt Zürich.

> Gegen das damalige Hickhack sind die heutigen ct - Querelen direkt schöngeistige
> Auseinandersetzungen.

Das kann man wohl sagen! Wer dort die Härte mitbekam, hat sie sich bis
heute konserviert ;->! Dennoch, es wurde auch wacker geflirtet, sich
gegenseitig live getroffen, sei's bei intimem Kerzengeflacker, sei es
öffentlich, bei den regelmässigen VTX-Treffs, wo die Leute relativ
zahlreich erschienen sind.

Mich haben stets auch die teilweise guten Clubs innerhalb der BEIZ
fasziniert, welche zu einem Teil öffentlich, zum anderen nur mit
Berechtigung zugänglich waren. Besonders der Midnight-Club war ein
durchwegs intellektueller Verein, mit Leuten wie Tricky (ein nicht
unbekannter Publizist), Logos (späterer Clubchef, der nach Midnights
Ausscheiden amtierte) oder der links-jüdische Soma (der inzwischen in
Neuseeland verstorben ist). Es war jedenfalls eine spannende Phase...

Andy

Patrick Kormann

unread,
Dec 12, 2003, 5:15:38 AM12/12/03
to
Andreas Schmid wrote:

> Neuseeland verstorben ist). Es war jedenfalls eine spannende Phase...

In der Mailbox, in der ich verkehrte gab's auch interessante Leute. Als
ich den einen nach etwa 10 Jahren mal wieder an einer Sitzung traf, war
er plötzlich Bluewin Chef :)

Mario Rothacher

unread,
Dec 12, 2003, 5:50:51 AM12/12/03
to
Andreas Schmid wrote:
> Richtig, der VTX war enorm teuer und es gab User, die damals
> monatliche Telefonrechnungen von 1500-3000 Franken erhielten (ohne die
> normalen Gesprächstaxen, versteht sich)! Plötzlich hatten die kein
> Telefon mehr oder wurden doch betrieben. Allerdings, und dadurch haben
> Viele letztlich durchgehalten: Es bestand die Chance, sich viele
> Minuten oder Stunden gratis bei öffentlichen VTX-Geräten (z.B. bei
> Banken oder in Postbüros) zu ergattern, was zwar nicht ganz astrein
> war, aber doch durch die Regulars emsig betrieben wurde. Mensch, war
> das eine Zeit...

Ja, das mit dem ergattern kenn ich noch ganz gut. Es war da mal die
OHA-Ausstellung in Thun an welcher die PTT (heutige Swisscom) einen
Stand hatte, mit VTX-Geräten. Doch die Fröiläins dort hatten absolut
keine Ahnung. Ich stand dort herum und mischte mich in ein Gespräch ein,
weil ich feststellte, dass sie keine Ahnung hatten. Dann zeigte ich
ihnen wies geht, so seriöse Angebote wie Onlinebanking und so. Von da an
durfte ich quasi unbeobachtet am Gerät sein. Mensch gab das
Gratisminuten ;-)

Aber die Leute waren ja auch nicht dumm und es kamen Sperrmechanismen
hinzu. Plötzlich wurden praktisch sämtliche öffentlichen Terminals
gesperrt für Zugriffe auf kostenpflichtige Seiten.

Nun, vielleicht kennt jemand auch noch mein Haupt-Pseudonym von damals.
Ich war als meistens als Parsons unterwegs...

Ach ja, Mailboxen kannte ich auch, sogar angefangen mit 300-Baud-Modem.
Aber für gute Mailboxen musste man die 033-er Zone verlassen und dann
kam der Ferntarif und den konnte ich über längere Zeit meinen Eltern
nicht zumuten.

Auch in Fido war ich unterwegs, war ja ähnlich wie die Newsgroup heute.

cu
Mario

Andreas Schmid

unread,
Dec 12, 2003, 6:21:29 AM12/12/03
to
Mario Rothacher schrieb:

> Ja, das mit dem ergattern kenn ich noch ganz gut. Es war da mal die
> OHA-Ausstellung in Thun an welcher die PTT (heutige Swisscom) einen
> Stand hatte, mit VTX-Geräten. Doch die Fröiläins dort hatten absolut
> keine Ahnung. Ich stand dort herum und mischte mich in ein Gespräch ein,
> weil ich feststellte, dass sie keine Ahnung hatten. Dann zeigte ich
> ihnen wies geht, so seriöse Angebote wie Onlinebanking und so. Von da an
> durfte ich quasi unbeobachtet am Gerät sein. Mensch gab das
> Gratisminuten ;-)

Richtig. Ich habe an einer Messe in Basel zugeschlagen, aber auch bei
diversen Oeffentlichen, wie Abtwil (SG) oder Winterthur (Bahnhofpost).
Und ich schrieb mit einem jungen Kerl der sich mit Pseudonym "Punk"
nannte und der einen Narren an mir gefressen hatte. Dieser war immer
in der ganzen Schweiz unterwegs, kannte alle noch funktionierenden
Offentlichen und sämtlich Tricks die es überhaupt gab. Der hat mich
auch immer reichlich bedacht ;->! Lang, lang ist's her...

> Aber die Leute waren ja auch nicht dumm und es kamen Sperrmechanismen
> hinzu. Plötzlich wurden praktisch sämtliche öffentlichen Terminals
> gesperrt für Zugriffe auf kostenpflichtige Seiten.

Punk war DER Spezialist und ich war echt froh, ihn zu haben...

> Nun, vielleicht kennt jemand auch noch mein Haupt-Pseudonym von damals.
> Ich war als meistens als Parsons unterwegs...

Parsons kannte ich vom "Sehen", aber ich habe nicht mit ihm (dir)
geschrieben. Ich selbst hatte mehrere Pseudos, je nach Einsatz ;-> !

Andy

Andreas Schmid

unread,
Dec 12, 2003, 6:29:44 AM12/12/03
to
Patrick Kormann schrieb:

Sache gits :->!

Auch ich habe etliche interessante, ergiebige Leute kennen gelernt,
wovon einige schon damals in ganz hervorragenden Positionen tätig
waren oder es doch heute sind. Es war wie während der Studienzeit -
man kennt sich auch nachher noch, hilft sich sogar da und dort mit
einem kleinen Dienst aus. Wenn man bedenkt, dass diese aktive
VTX-Phase nun bei mir einiges mehr als 10 Jahre zurückliegt - die Zeit
fliegt nur so dahin...

Andy

Mario Rothacher

unread,
Dec 12, 2003, 6:43:20 AM12/12/03
to
Andreas Schmid wrote:
>
> Punk war DER Spezialist und ich war echt froh, ihn zu haben...

Ja, der Punk ist mir auch ein Begriff. Der war mindestens 24h am Tag
online ;-)

cu
Mario

Patrick Kormann

unread,
Dec 12, 2003, 7:56:51 AM12/12/03
to
Andreas Schmid wrote:

> Sache gits :->!

Yep. Wäre mir nicht aufgefallen, wenn ich mich nicht noch dunkel an
seinen Realname erinnert hätte .)

> Auch ich habe etliche interessante, ergiebige Leute kennen gelernt,
> wovon einige schon damals in ganz hervorragenden Positionen tätig
> waren oder es doch heute sind. Es war wie während der Studienzeit -
> man kennt sich auch nachher noch, hilft sich sogar da und dort mit
> einem kleinen Dienst aus. Wenn man bedenkt, dass diese aktive
> VTX-Phase nun bei mir einiges mehr als 10 Jahre zurückliegt - die Zeit
> fliegt nur so dahin...

Jaja, schlimm... Ich habe zu den meisten Leuten von damals den Kontakt
verloren. Einen treff ich noch ab und zu (mitlerweilen liegen da meist
auch schon fast Jahre zwischen den Treffen...), mit einem habe ich mal
ne Zeit zusammengearbeitet...
Wie auch immer, immerhin habe ich meine heutige Frau in einer Mailbox
kennengelernt :)

Patrick Kormann

unread,
Dec 12, 2003, 8:00:20 AM12/12/03
to
Mario Rothacher wrote:

> Ach ja, Mailboxen kannte ich auch, sogar angefangen mit
> 300-Baud-Modem. Aber für gute Mailboxen musste man die 033-er Zone
> verlassen und dann kam der Ferntarif und den konnte ich über längere
> Zeit meinen Eltern nicht zumuten.

Ha, Modem! Sowas! Ich musste mich mit einem Akkustikkoppler rumschlagen.
Und nachdem die Chicco Box zugemacht hatte, gab's ne Weile im Berner
Ortstarifgebiet auch keine Mailbox. Das war teuer.
Dann kam die BGB. Übrigens, was ich auch mal erwähnen sollte:
Nachträglich betrachtet finde ich es ein bisschen befremdend, wie oft
ich da eigentlich an Pädophile (als ich anfing war ich gerade mal 14)
geraten bin (nicht, dass einer mal was versucht hätte...)

Andreas Schmid

unread,
Dec 12, 2003, 12:00:40 PM12/12/03
to
Patrick Kormann schrieb:

Auch aus dem VTX sind mir etliche Eheschliessungen bekannt.
Leider aber noch bedeutend mehr Ehescheidungen ;->!

Andy

urs schumacher

unread,
Jan 20, 2022, 8:15:31 AMJan 20
to
Was findet man nicht alles, ,wenn man aus Nostalgiegrünen mal den Begriff "VTX"
in den Newsgroupsarchiven eingibt ;-) LOL

Ich war noch minderjährig und die vielen 1#1#1#1#1#1#1#1#1#1#1#1#1#1#1#
dürften mittlerweile auch verjährt sein, also kann ich jetzt den Schleier des Pseudonyms
lüften. ;-) Ehrt mich im Nachhinein, dass ich anscheinend DER Spezialist war. LOL

Parsons ist irgendwie noch ein Begriff in der weit entfernten Wolke des Erlebnisses
VTX, die Pseudos von Andy wären noch interessant. ;-)


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages