Neuer Ärger beim Contact Tracing

1 view
Skip to first unread message

Joerg Lorenz

unread,
May 12, 2021, 4:47:48 AM5/12/21
to
Mit der Covid-App, dem zentralen Contact Tracing und dem geplanten
Terrorismusgesetz huldigt unser ach so "demokratischer Rechtsstaat"
seinen Allmachtsphantasien auf dem Rücken der Bürger. Hier ein Auszug
aus dem Artikel von Watson:

https://www.watson.ch/digital/schweiz/559836461-neuer-aerger-beim-contact-tracing-nun-geraten-check-in-apps-ins-visier

Die hehren Grund­sätze, trotz Corona-Pandemie an hohen
Datenschutz-Standards festzuhalten, würden nun über Bord geworfen,
befürchtet die «Republik». Dem pflichten Wissenschaftler und Vertreter
der Zivilgesellschaft bei.

Der neu gegründete Verein CH++, zu dessen Gründern der Epidemiologe und
SwissCovid-Miterfinder Marcel Salathé gehört, kritisiert in einer
Stellungnahme die zögerliche Haltung des Bundes, bzw. des Bundesamts für
Gesundheit (BAG). Dies hinterlasse «ein digitales Vakuum», in welches
nun verschiedene Kantone und Apps springen würden.

Die Non-Profit-Organisation, die die Schweiz in Sachen Digitalisierung
auf Touren bringen will, hat am Donnerstag ein Positionspapier zum
digitalen Contact Tracing veröffentlicht.

Darin heisst es, zentralisierte Datenbanken stellten ein erhebliches
Missbrauchs-Risiko dar. Die App-Nutzer würden damit ihre persönlichen
Daten aus der Hand geben und so die Kontrolle darüber verlieren.

*Wehret den Anfängen*!


--
De gustibus non est disputandum
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages