Effective February 22, 2024, Google Groups will no longer support new Usenet content. Posting and subscribing will be disallowed, and new content from Usenet peers will not appear. Viewing and searching of historical data will still be supported as it is done today.
Dismiss

RESULT: Umbenennung von at.linux nicht angenommen

2 views
Skip to first unread message

Gerald Pfeifer

unread,
Dec 17, 1999, 3:00:00 AM12/17/99
to

Diese Abstimmung wurde von einem unabhängigen Wahlleiter (Votetaker)
durchgeführt. Gültige Stimmen mußten bis spätestens 24:00:00 MEZ
am 8. Dezember 1999 eingetroffen sein.


Durch folgendes Stimmverhalten

VORSCHLAG FUER:GEGEN (ENTH.+UNG.)

Umbenennung von at.linux 48 : 80 ( 6 + 5)
Umbenennung in at.computer.linux 26 : 72 ( 38 + 3)
Umbenennung in at.edv.linux 18 : 77 ( 41 + 3)
Umbenennung in at.rechner.linux 9 : 80 ( 47 + 3)
Umbenennung in at.betriebsysteme.linux 46 : 56 ( 34 + 3)
Umbenennung in at.stammtisch.linux 4 : 96 ( 36 + 3)
Umbenennung in at.religion.linux 5 : 96 ( 35 + 3)
Umbenennung in at.fan.linux 2 : 95 ( 38 + 4)
Umbenennung in at.freizeit.linux 9 : 88 ( 39 + 3)
Umbenennung in at.gesellschaft.linux 16 : 80 ( 40 + 3)

wird keine Veränderung vorgenommen werden.


(Ein Einspruch gegen dieses Voting kann innerhalb einer Woche ab
Veröffentlichung dieses Ergebnisses in der Gruppe at.usenet erfolgen.)

# Die Stimmen im Einzelnen ###########################################
# (F = FUER, G = GEGEN, _ = ENTHALTUNG, # = UNGÜLTIG)

Franz Ackermann <acke...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> G_________
Ralph Aichinger <ra...@wildsau.idv-edu.uni-linz.ac.at> GGGGGGGGGF
Toni Andjelkovic <to...@soth.at> G_________
Peter Augustin <a...@inode.at> FFFFFGGGGG
Anton Bangratz <to...@yline.st> GGGGGGGGGG
Thomas Bergauer <e952...@stud4.tuwien.ac.at> FFGGGGGGGG
Daniela Bodenseher <d.bode...@gmx.net> FF________
Sergei Bostandjan <j...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG
Elmar Brauchart <el...@brauchart.com> FGGGGGGGFF
Wolfgang Breyha <wbr...@netway.at> F___F_____
Wolfgang Cernohorsky <Wolf...@afm.at> F___FGGGGG
Paul Csokay <pa...@csokay.at> FFGGGGGGGG
Wolfgang Dautermann <da...@oeh.tu-graz.ac.at> GGGGG_FF_F
Heinz Deinhart <he...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG
Martin Deutscher <de...@chello.at> FFGGFGGGGG
Martin Domig <martin...@gmx.net> G_________
Raoul Donschachner <don-...@gmx.net> FFGGFGGGGG
Walter Dvorak <walter...@gmx.at> FFFGFGGGGG
Tobias Erle <vot...@kholdan.snafu.de> GFGFFGFFGG
Anton Ertl <an...@mips.complang.tuwien.ac.at> GGFFGGGGGG
Martin Exler <m.e...@gmx.net> FGFGGGGGFF
Claus Feichtinger <O.f...@gmx.net> G_________
Christian Fiedler <a880...@unet.univie.ac.at> G__F_GGGGG
Alexander Forst-Rakoczy <al...@mips.complang.tuwien.ac.at> F_GGFGG__G
Gerfried Fuchs <al...@skater.htu.tuwien.ac.at> GFGGFGGGGG
Nikolaus Gaberszig <ngabe...@magnet.at> G_________
Geza Giedke <geza....@uibk.ac.at> GFGGGGGGGG
Wolfgang Goedl <w-g...@EUnet.at> GGGGFGGGGG
Thomas Goettlicher <thomas.go...@gmx.net> GGGGG__GF_
Gerhard Gonter <gon...@zechine.wu-wien.ac.at> F___F_____
Michael Greifeneder <mik...@gmx.net> G___F_____
Ingmar Greil <ingmar...@gmx.at> GG__GGGGGG
Peter Hartmann <peter.h...@gmx.at> FFGGGGGGGG
Rolf Heller <rolf....@magnet.at> FF___GGGGG
Kremser Herbert <kre...@flinux.tu-graz.ac.at> GGGGGFF__F
Georg Hitsch <ge...@atnet.at> GFFGGGGGGG
Erich Hofbauer <hofb...@my-dejanews.com> F___F_____
Peter J . Holzer <h...@sikitu.wsr.ac.at> G___GGGGG_
Markus Holzfeind <mhol...@edu.uni-klu.ac.at> G_________
Alois 'Louis' Hopfer <to.l...@gmx.net> FGFGGGGGGG
Peter Horny <h...@gmx.at> FFGG_GGGGG
August Hörandl <august....@gmx.at> GFGFFGGGGG
Hannes Illko <king...@sbox.tu-graz.ac.at> FGGGFGGGGG
Thomas Jagoditsch <tj...@tja.org> FGF_FFG_GG
Heidrun Kirchweger <hei...@mechanik.tu-graz.ac.at> FGGGGGFGGG
Sven Kirmess <Sven.K...@gmx.net> GGGGFGGGGG
Gabriel Kittel <gab...@kittel.at> GGGGGGGGFF
Matthias Klaban <mkl...@josefine.ben.tuwien.ac.at> GGFGGGG_FG
Dieter Klausner <dkla...@gmx.net> GGGGG_____
Manfred Klein <aon.91...@aon.at> GGGGFGGGGG
Ivo Knoll <ivok...@schiller.big.ac.at> _GGGFGGGGG
Albert Koellner <cr...@cryogen.com> GGGGGGGGGF
Adina Koller <r...@magnet.at> FFFFF_____
Georg Kraml <kr...@vienna.at> G____GGGG_
Andreas Kreuzinger <e942...@student.tuwien.ac.at> FGGGGGGGFF
Andreas Krisch <akr...@gmx.net> GGGGGGGG_F
Joh. Philipp Krone <jpk+b...@kiste.itc.or.at> GGGGGGG__F
Michael Kropfberger <michael.k...@gmx.net> GGGGFGGGGG
Fred Krueger <f_kr...@gmx.net> FGGGFGGGGG
Peter Kuhm <peter...@plus.at> GGGGG_GGG_
Hildegard Kögl <h...@mimi.at> G_________
Gebhard Kühschweiger <gkuehsc...@aon.at> FGGGFGGGGG
Andreas Labres <a...@lab.at> GGG_GGGGGG
Michael Lausch <michael...@1012surf.net> G_________
Florian Leeber <fle...@ghl.at> FF__FGGGGG
Otmar Lendl <O.L...@Austria.EU.net> G_GGGFG_GG
Ingo Ließegang <in...@golli.priv.at> FGGGGGGGGF
Eugen Lindorfer <e...@lindy.net> FGGGGGFGGG
Martin Linsbauer <martin.l...@mail.at> GGGFGGGGGG
Roland E. Lipovits <li...@linux.at> GGFFGGGGGG
Friedrich Lobenstock <f...@fl.priv.at> FF___GGGGG
Patrick Loschmidt <Patrick....@gmx.net> FF___GGGGG
Baumeister, Markus <Markus.B...@lfg.dicosoft.co.at> _GGGGGGGGG
Helmut Mayer <Helmut...@gmx.net> GGGGFGGGGG
Andrea Mayer-Edoloeyi <ka...@servus.at> GGGGGGGGGF
Martin Michlmayr <t...@cyrius.com> G__G_GGGGG
Thomas 'Mike' Michlmayr <mi...@cluon.priv.at> GGFGGGGGGG
Lars Mooshammer <lom...@sbox.tu-graz.ac.at> GGG_GGGGGG
Holger Mortensen <h...@gmx.at> GFGGGGGGGG
Wolfgang Obstmayer-ufp <w...@teleweb.at> F_________
Gerhard Oettl <gerhar...@wvnet.at> GGGGFGGGGG
Günter Ottel <guente...@bigfoot.com> GGG_FGGGGG
Reinhard Pamer <reinhar...@gmx.net> FGGGGGGG_F
Hubert Partl <pa...@hp01.boku.ac.at> G_F_GGGGGG
Rainer Perl <impe...@cabal.at> G_________
Krenn Philipp <kre...@vossen.com> FGGGFGGGGG
Christian Piontek <chri...@t-online.de> GGGGFGGGGG
Martin Pircher <mar...@pircher.net> FGFGFGGGGG
Andreas Pizsa <And...@ToolsAndToys.com> FFG__GG_G_
Werner Platzer <wpla...@gmx.net> FFGGFGGGGG
Herbert Pohlai <her...@mips.complang.tuwien.ac.at> F___F___GG
Andreas Pommer <APv...@gmx.net> GGGGGGGGF_
Christian Pree <ch...@gmx.net> __G_GGGGGG
Daniel Preineder <Daniel.P...@gmx.net> __FFGGGGGG
Herbert Pressler <herbert....@magnet.at> FFFGGGGGGG
Horst Prillinger <hpr...@excite.com> FFFGFGGGGG
Andreas Rath <andrea...@gmx.at> G_________
Claus Reichel <e930...@student.tuwien.ac.at> FF________
Helmut Reininger <dal...@gmx.at> GGGGGGGGGG
Michael Rosenzopf <der....@gmx.net> GGFGGGGGGG
Herbert Rosmanith <he...@wildsau.idv.uni-linz.ac.at> G_________
Karl Sammer <karl....@chello.at> #______#__
Gerhild Schinagl <schi...@vkma.tu-graz.ac.at> GG__GGGG__
Rene Schuster <re...@minas.co.at> FF________
Franz -STAR- Starhan <sta...@gmx.net> _GGGGGGG__
Georg Stegmüller <georg.st...@kfunigraz.ac.at> GGGGGGGGGG
Andreas Stiasny <sti...@gmx.at> GGGGGGGGGF
Axel Straschil <ax...@straschil.com> G_________
Herbert Straub <h.st...@xpoint.at> F___F_____
Tatjana Svizensky <tat...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG
Krisztian Mark Szentes <h912...@wu.edu> #_________
Thomas Themel <tth...@gmx.net> G_________
Johannes Thoma <th...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG
Tolloschek Thomas <cadd...@xphys.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG
Leopold Toetsch <l...@toetsch.at> G_________
Stefan Wagner <stef...@gmx.at> G_________
Manfred Weihs <e952...@student.tuwien.ac.at> GGGG_GGGGG
Andreas Werschlan <wer...@netway.at> FGGGFG_GGG
Bruno Widmann <aon.91...@aon.at> G_GGG__GFG
Helmut Wiesler <i...@adis.at> F____F____
Claudia Wlaschütz <din...@gmx.net> FGFGFGGGGG
Helmut Wollmersdorfer <hel...@wollmersdorfer.at> G_________
Gerhard 'H' Wrodnigg <g...@gmx.net> _GGGGGGGGF
Willibald ZRB <will...@xlarge.at> FGGGFGGGGG
Markus Zack <shad...@gmx.net> FGG__GGGF_
Thomas Zajic <thomas...@teleweb.at> GGGGFGGGGG
Alexander Zangerl <a...@snafu.priv.at> GGGGGGGGGG
Bernhard Zeiler <e932...@student.tuwien.ac.at> GGGGGGGGGF
Alexander Peter Zillner <alp...@zilli.priv.at> G_________
Wolfgang Zweimueller <wz...@gmx.net> GGGGGGGGGG
sabine duve <s...@binal.at0.net> GGGGFGGGGG
gregor herrmann <gregor....@eunet.at> GGGGG_GGGG
mirko heuegger <mi...@teleweb.at> GGGGGGGGGG
christian mock <c...@tahina.priv.at> GGGGGGGGGG
claus ungeringer <claus.un...@bigfoot.com> GGGGFGGGGG
Norbert Ötsch <norbert...@nol.at> FGGGFGGGGG

Ungültig gestimmt haben:

G.Dickinger <t...@enemy.org>
pb <peter...@magnet.at>
Andreas Fuchs <a...@dahaim.dhis.org> (bounce)

--
Gerald Pfeifer <pfe...@dbai.tuwien.ac.at>
Austrian Volunteer Votetaker

Wolfgang Dautermann

unread,
Dec 18, 1999, 3:00:00 AM12/18/99
to
In at.usenet Gerald Pfeifer <pfe...@dbai.tuwien.ac.at> wrote:

> # (F = FUER, G = GEGEN, _ = ENTHALTUNG, # = UNGÜLTIG)

So rein Interessehalber: Was war denn an den folgenden zwei Stimmen ungültig?

> Karl Sammer <karl....@chello.at> #______#__


> Krisztian Mark Szentes <h912...@wu.edu> #_________

Insgesamt eine relativ hohe Wahlbeteiligung. Damit dürfte das Thema für die
nächste Zeit wohl vom Tisch sein.

Wolfgang


Gerald Pfeifer

unread,
Dec 18, 1999, 3:00:00 AM12/18/99
to
Wolfgang Dautermann <da...@sbox.tu-graz.ac.at> writes:
> So rein Interessehalber: Was war denn an den folgenden zwei Stimmen ungültig?
>> Karl Sammer <karl....@chello.at> #______#__
>> Krisztian Mark Szentes <h912...@wu.edu> #_________

Ein _ bedeutet ENTHALTUNG, was sehr oft auch ein leeres Feld am
Stimmzettel ist.

Ein # kommt dadurch zustande, daß die Stimme weder auf FUER, noch GEGEN
noch ENTHALTUNG lautet. Häufige Fälle hier sind X oder andere, freie Texte.

Gerald
--
Gerald "Jerry" pfe...@dbai.tuwien.ac.at http://www.dbai.tuwien.ac.at/~pfeifer/

Bernhard Kuemel

unread,
Dec 18, 1999, 3:00:00 AM12/18/99
to
In at.usenet.announce Gerald Pfeifer <pfe...@dbai.tuwien.ac.at> wrote:

> Umbenennung von at.linux 48 : 80 ( 6 + 5)

> Umbenennung in at.betriebsysteme.linux 46 : 56 ( 34 + 3)

> Heinz Deinhart <he...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG

Da duerfte einige das System nicht ganz durchschaut haben. Oder warum
stimmen sie gegen die Umbenennung, aber fuer die Umbenennung in einen
bestimmten Namen?

Hey, und wenn ich mich nicht grad verzaehlt hab, sind da 44 solcher
Faelle. Wenn die alle in 'fuer die Umbenennung' umgewandelt wuerden,
haetten wir 48+44=92 Fuer und 80-44=36 Gegen Stimmen.

Ich nehme an, wenn >50% fuer die Umbenennung gestimmt haetten, waere der
Name mit der groessten Zustimmung genommen worden, auch wenn er mehr gegen
als fuer Stimmen gehabt haette. Ja?

Hiermit erhebe ich mit ebendieser Begruendung Einspruch gegen diese Wahl.
Nicht dass mir so viel an der Umbenennung liegt - aber ich hab das Gfuehl
das Wahlergebnis stimmt nicht.

Bernhard Kuemel

unread,
Dec 18, 1999, 3:00:00 AM12/18/99
to
Bernhard Kuemel <dar...@gmx.at> wrote:
>> Umbenennung von at.linux 48 : 80 ( 6 + 5)
>> Umbenennung in at.betriebsysteme.linux 46 : 56 ( 34 + 3)

>> Heinz Deinhart <he...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG

> Da duerfte einige das System nicht ganz durchschaut haben. Oder warum
> stimmen sie gegen die Umbenennung, aber fuer die Umbenennung in einen
> bestimmten Namen?

Hmmm, vielleicht um die Namensgebung zu beeinflussen, falls die
Umbenennung gegen ihren Willen beschlossen wird.

> haetten wir 48+44=92 Fuer und 80-44=36 Gegen Stimmen.

> Hiermit erhebe ich mit ebendieser Begruendung Einspruch gegen diese Wahl.


> Nicht dass mir so viel an der Umbenennung liegt - aber ich hab das Gfuehl
> das Wahlergebnis stimmt nicht.

Also, ich nehme den Einspruch wieder zurueck. Aber koennen bitte ein paar
Waehler erklaeren, ob ihre Stimme so zu verstehen ist, wie ich oben meine,
oder ob sie falsch gestimmt haben.

Ralph Aichinger

unread,
Dec 19, 1999, 3:00:00 AM12/19/99
to
Bernhard Kuemel <dar...@gmx.at> wrote:

> Also, ich nehme den Einspruch wieder zurueck. Aber koennen bitte ein paar
> Waehler erklaeren, ob ihre Stimme so zu verstehen ist, wie ich oben meine,
> oder ob sie falsch gestimmt haben.

Also ich z.B. habe *gegen* die Umbenennung gestimmt, weil ich sie einfach
nicht haben will *eg*, wollte aber fuer den von mir nicht erwuenschten
Fall, dass eine Umbenennung doch zustande kommt, sicherstellen, dass
eine "weniger schlimme" Variante gewaehlt wird.

"Aber wenn's schon sein muss, dann wenigstens ..."

/ralph
--
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

gregor herrmann

unread,
Dec 19, 1999, 3:00:00 AM12/19/99
to
On 18 Dec 1999 20:40:26 GMT, Bernhard Kuemel <dar...@gmx.at> wrote:

> >> Umbenennung von at.linux 48 : 80 ( 6 + 5)

> >> Umbenennung in at.betriebsysteme.linux 46 : 56 ( 34 + 3)
>

> >> Heinz Deinhart <he...@Unix.CSLab.tuwien.ac.at> GGGGFGGGGG
>
> > Da duerfte einige das System nicht ganz durchschaut haben. Oder warum
> > stimmen sie gegen die Umbenennung, aber fuer die Umbenennung in einen
> > bestimmten Namen?
>
> Hmmm, vielleicht um die Namensgebung zu beeinflussen, falls die
> Umbenennung gegen ihren Willen beschlossen wird.

genau.



> Also, ich nehme den Einspruch wieder zurueck.

gute idee :-)

> Aber koennen bitte ein paar
> Waehler erklaeren, ob ihre Stimme so zu verstehen ist, wie ich oben meine,
> oder ob sie falsch gestimmt haben.

s.o.

gregor
--
gregor....@eunet.at http://members.eunet.at/gregor.herrmann
pgp: http://certserver.pgp.com:11371/pks/lookup?op=get&search=0x00F3CFE4
verein fuer internet-benutzer oesterreichs: http://www.vibe.at/
vote against SPAM: http://www.politik-digital.de/spam/

Helmut Reininger

unread,
Dec 19, 1999, 3:00:00 AM12/19/99
to
Bernhard Kuemel wrote in at.usenet:

>Aber koennen bitte ein paar
>Waehler erklaeren, ob ihre Stimme so zu verstehen ist, wie ich oben
>meine, oder ob sie falsch gestimmt haben.

Wie die Stimmen gemeint waren kann Dir und allen anderen eigentlich
herzlich wurscht sein.

Aber Deine Theorie stimmt garantiert in den meisten Fällen.
--
Helmut "Dalmet" Reininger
http://dalmet.cjb.net - PGP key id: 0x25D65442


Gerhard 'H' Wrodnigg

unread,
Dec 19, 1999, 3:00:00 AM12/19/99
to
On 18 Dec 1999 20:40:26 GMT, Bernhard Kuemel wrote:

>Hmmm, vielleicht um die Namensgebung zu beeinflussen, falls die
>Umbenennung gegen ihren Willen beschlossen wird.

So ist es.

Grundsätzliche Ablehnung der Umbenennung, und "Schadensminimierung"
bei der Namensgebung.

Wobei es schon irgendwie bezeichnend ist, daß keiner der Vorschläge
mehr Für- als Gegenstimmen erreicht hat.

-mfg-ghw-
--
[X] Dagegen!

Franz -STAR- Starhan

unread,
Dec 19, 1999, 3:00:00 AM12/19/99
to
Gerhard 'H' Wrodnigg wrote:

> Grundsätzliche Ablehnung der Umbenennung, und "Schadensminimierung"
> bei der Namensgebung.

Ack.

> Wobei es schon irgendwie bezeichnend ist, daß keiner der Vorschläge
> mehr Für- als Gegenstimmen erreicht hat.

Woran das nur liegen kann...?
MfG, SF; f'up

--
Franz -STAR- Starhan, Ing. MCSE - "A STAR in global communication"
VIBE (Verein für Internet-Benutzer Österreichs) http://www.vibe.at
Infos zum at-Usenet http://www.usenet.at news:at.usenet.announce

Michael Rosenzopf

unread,
Dec 19, 1999, 3:00:00 AM12/19/99
to
Bernhard Kuemel <dar...@gmx.at> schrieb:

>Hmmm, vielleicht um die Namensgebung zu beeinflussen, falls die
>Umbenennung gegen ihren Willen beschlossen wird.

In meinem Fall war genau das der Grund.

>Also, ich nehme den Einspruch wieder zurueck. Aber koennen bitte ein paar


>Waehler erklaeren, ob ihre Stimme so zu verstehen ist, wie ich oben meine,
>oder ob sie falsch gestimmt haben.

Die Gruppe paßt in keine bestehende Hierarchie, deswegen war ich gegen
eine Umbenennung. Für den Fall, daß die Umbenennung doch angenommen wird,
hätte ich die Gruppe gerne unter at.edv gesehen. (Dort hätte dann auch
die Mac-Gruppe hingepaßt, aber des wird wohl eh nix mehr.) Reicht das?

Michael

Hubert Partl

unread,
Dec 20, 1999, 3:00:00 AM12/20/99
to
Bernhard Kuemel <dar...@gmx.at> wrote:
> Da duerfte einige das System nicht ganz durchschaut haben. Oder warum
> stimmen sie gegen die Umbenennung, aber fuer die Umbenennung in einen
> bestimmten Namen?

Weil die Frage gelautet hat:
Fuer den Fall, dass umbenannt wird, welcher Name ist Dir am liebsten?

Auch ich habe z.B. GEGEN die Umbenennung gestimmt, aber manchen
der Varianten ein "wenn es sein muss, dann diese und nicht jene"
gewaehlt.

Alles klar?

--
Hubert Partl pa...@mail.boku.ac.at
ZID BOKU Wien http://homepage.boku.ac.at/partl/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
if ( music == food(love) ) play_on(); /* night[12-1] */

Gerald Pfeifer

unread,
Dec 21, 1999, 3:00:00 AM12/21/99
to
[ Followup-To: at.usenet. Bcc an die drei unten erwähnten Absender. ]

Gerald Pfeifer <pfe...@dbai.tuwien.ac.at> writes:
> Diese Abstimmung wurde von einem unabhängigen Wahlleiter (Votetaker)
> durchgeführt. Gültige Stimmen mußten bis spätestens 24:00:00 MEZ
> am 8. Dezember 1999 eingetroffen sein.

Ein Detail möchte/muß ich leider noch nachtragen: Es hat, erstmals bei
einem Voting, eine neue Art von Mails gegeben, die mich als Reaktion auf
den CFV erreicht haben:

From ####@####.tuwien.ac.at Tue Dec 21 19:13:54 1999
Received: from ####.tuwien.ac.at (####.tuwien.ac.at [####])
by vexpert.dbai.tuwien.ac.at (8.9.1/8.9.1) with ESMTP id OAA24347
for <pfe...@dbai.tuwien.ac.at>; Tue, 23 Nov 1999 14:49:29 +0100 (MET)
From: #### <####@####.tuwien.ac.at>
Message-Id: <199911231349.OAA19289@####.tuwien.ac.at>
Subject: Re: 2. CFV: Umbenennung von at.linux
To: pfe...@dbai.tuwien.ac.at
Date: Tue, 23 Nov 1999 14:49:26 +0100 (MET)
Cc: ####
X-Mailer: ####
Content-Type: text

http://belief.cslab.tuwien.ac.at/goodvote

Insgesamt erhielt ich gleich drei derlei Votings, wobei alle denselben
URL verwendeten, hinter dem sich ein ausgefüllter Stimmzettel befand.

Diese Mails wurden nicht als Stimmen gewertet, nicht einmal ungültig.

Ich habe alle drei Sender kontaktiert, wobei ich von zwei auch
freundliche Antworten erhielt, aus denen hervorging, daß sie scheinbar
von Bekannten darauf ``hingewiesen'' wurden.

Ich möchte daher noch einmal auf den Text der CFVs hinweisen, in denen
explizit geschrieben steht:

Der Zweck dieser Abstimmung ist es, die Meinung interessierter Usenet
Teilnehmer zu eruieren. Stimmenfang bei ansonsten nicht interessierten
Personen widerspricht diesem Zweck ebenso wie die weitere Verbreitung
dieses CfVs. Im Zweifelsfall verweise bitte etwaige Interessierte auf
die Originale oder an den Votetaker.

Jegliche Veränderung der ursprünglichen Postings außer zum Zweck der
eigenen Stimmabgabe ist nicht gestattet. Die Stimmabgabe muß in einem
in at.* derzeit üblichen Format erfolgen (also keinesfalls in Form von
HTML, RTF oder Unicode).

Rainer Perl

unread,
Dec 22, 1999, 3:00:00 AM12/22/99
to
In article <u33dsw8...@nunki.dbai.tuwien.ac.at>,
Gerald Pfeifer <pfe...@dbai.tuwien.ac.at> wrote:

>Ein Detail möchte/muß ich leider noch nachtragen: Es hat, erstmals bei
>einem Voting, eine neue Art von Mails gegeben, die mich als Reaktion auf
>den CFV erreicht haben:

[...]

Das ist halt EIN Problem, wenn man die Abstimmungen zu einfach macht -
die Abstimmenden müssen sich nicht mehr wirklich damit
auseinandersetzen :((

Vielleicht eine PGP-Signature o.ä. verlangen (da geht wenigstens
einfaches copy/paste nicht mehr)... Ich weiß schon, das ist ein
bisserl krass, weil ja möglichst viele Leute die Möglichkeit haben
sollen an einer Abstimmung teil zu nehmen... allerdings liegt der
Grund für diese Forderung (Quasi "Alle sollen abstimmen") wohl darin,
daß ein möglichst repräsentatives Ergebnis herauskommt...
vorgefertigte Stimmzetteln können's ja wohl auch nicht sein :(

MfG,
Rainer Perl

--
####### SPRYTECH - Perl & Spitzer OEG [EDV-Dienstleistungen] #######
Ruthnergasse 56/2/16 * 1210 Wien * Oesterreich * www.sprytech.com
Telefon: +43-1-2945501 * FAX: +43-1-2945501/99 * off...@sprytech.com
--> Stimm gegen SPAM! http://www.politik-digital.de/spam/ <--

Christian Pree

unread,
Dec 23, 1999, 3:00:00 AM12/23/99
to
On Wed, 22 Dec 1999 02:48:58 +0100, Rainer Perl <impe...@cabal.at>
wrote:

>Das ist halt EIN Problem, wenn man die Abstimmungen zu einfach macht -
>die Abstimmenden müssen sich nicht mehr wirklich damit
>auseinandersetzen :((
>
>Vielleicht eine PGP-Signature o.ä. verlangen (da geht wenigstens
>einfaches copy/paste nicht mehr)...

Zweistufiges Verfahren mit personalisierten Wahlscheinen.


Christian

--
Verein für Internet-BEnutzer Österreichs (.AT): http://www.vibe.at/
Beratung zu RfDs: Mail an ment...@usenet.at
Oesterreich, was fuer ein merkwuerdiges Land du bist. Mit noch
seltsameren Bewohnern. Henning Sponbiel in de.talk.bizarre

Franz -STAR- Starhan

unread,
Dec 23, 1999, 3:00:00 AM12/23/99
to
Christian Pree wrote:

> Zweistufiges Verfahren mit personalisierten Wahlscheinen.

Nein bitte. Ist es wirklich schon sooo schlimm geworden?
Nichtmal in de.* hat man sich dazu durchringen können,
obwohl es in den Wahlrichtlinien vorgesehen ist.

MfG, SF

Rainer Perl

unread,
Dec 23, 1999, 3:00:00 AM12/23/99
to
In article <3861EA1E...@gmx.net>,

Franz -STAR- Starhan <sta...@gmx.net> wrote:

>> Zweistufiges Verfahren mit personalisierten Wahlscheinen.
>
>Nein bitte. Ist es wirklich schon sooo schlimm geworden?

Weiß man's? Kann man leider schwer prüfen.
Ein Vergleich zwischen "am RfD teilgenommen" und "beim CfV abgestimmt"
könnte da vielleicht interessant sein...

Joh. Philipp Krone

unread,
Dec 23, 1999, 3:00:00 AM12/23/99
to
Hej!

Rainer Perl <impe...@cabal.at> wrote:

>Ein Vergleich zwischen "am RfD teilgenommen" und "beim CfV abgestimmt"
>könnte da vielleicht interessant sein...

Ich habe schon bei einigen CfV abgestimmt, ohne an der vorausgehenden
Diskussion teilgenommen zu haben.

adios, Philipp
--
Informationen zum at-Usenet: <http://www.usenet.at/>
PGP 0x76871A2F: <http://www.krone.priv.at/pgpk.html>
<http://www.vibe.at/> <http://www.itc.or.at/>

Claudia Wlaschütz

unread,
Dec 23, 1999, 3:00:00 AM12/23/99
to
Am Thu, 23 Dec 1999 16:16:00 +0100 beglückte uns Rainer Perl
<impe...@cabal.at> mit:

>Ein Vergleich zwischen "am RfD teilgenommen" und "beim CfV abgestimmt"
>könnte da vielleicht interessant sein...

Ja, interessant vielleicht, aber IMO nicht zielführend. Denn dann
nähern wir uns dem Ansinnen "Wer in at.* mitbestimmen will, muß in
a.u. diskutieren *und* abstimmen". Und dieses Mitdiskutieren hier
schreckt wohl viele ab... :-/

Claudia

BTW: Schöne Weihnachten Euch allen! :-)
--
"The ability to speak does not make you intelligent." - Qui-Gon (SW1 -
The Phantom Menace)
*** Homepage (under construction): http://beam.to/dina/ ***
*** Star Trek-Teil (under construction): http://beam.to/dina-st/ ***

Rainer Perl

unread,
Dec 23, 1999, 3:00:00 AM12/23/99
to
In article <2ok46ssvmav15lopt...@kiste.itc.or.at>,

Joh. Philipp Krone <j...@le.cabal.at> wrote:

>>Ein Vergleich zwischen "am RfD teilgenommen" und "beim CfV abgestimmt"
>>könnte da vielleicht interessant sein...
>

>Ich habe schon bei einigen CfV abgestimmt, ohne an der vorausgehenden
>Diskussion teilgenommen zu haben.

IIRC me too [tm], vor allem dann wenn es eben von meiner Seite nichts
zum RfD zu sagen gab. Andererseits hab' ich sicherlich schon mehr als
1x an einer Diskussion teilgenommen. Ich bin mir allerdings ziemlich
sicher daß cut&paster entweder noch nie oder aber nur auffallend
selten an einer RfD-Diskussion teilgenommen haben.

Rainer Perl

unread,
Dec 23, 1999, 3:00:00 AM12/23/99
to
In article <1tn46sgvq8mg8blrn...@4ax.com>,
Claudia Wlaschütz <din...@gmx.net> wrote:

>Ja, interessant vielleicht, aber IMO nicht zielführend. Denn dann

Zielführend soll's auch nicht sein, denn...

>nähern wir uns dem Ansinnen "Wer in at.* mitbestimmen will, muß in
>a.u. diskutieren *und* abstimmen". Und dieses Mitdiskutieren hier

...das soll ja keineswegs ein Ansinnen sein, allerdings ist...

>schreckt wohl viele ab... :-/

...DAS der falsche Grund (IMHO). Wenn jemand eine Meinung zu einem RfD
hat, soll er sie auch sagen. Was soll ihn daran abschrecken? Die
darauf folgenden Meldungen? Die tun ja nicht weh - und ein bissi im
Wind zu stehen ist besser als gar nichts zu sagen[0].


[0] Es gibt allerdings auch Fälle wo die Leute dann besser doch nicht
posten sollten ;-)

Christian Pree

unread,
Dec 24, 1999, 3:00:00 AM12/24/99
to
On Thu, 23 Dec 1999 10:23:42 +0100, Franz -STAR- Starhan
<sta...@gmx.net> wrote:

>Christian Pree wrote:
>
>> Zweistufiges Verfahren mit personalisierten Wahlscheinen.
>
>Nein bitte. Ist es wirklich schon sooo schlimm geworden?

>Nichtmal in de.* hat man sich dazu durchringen können,
>obwohl es in den Wahlrichtlinien vorgesehen ist.

Nein, es ist nicht so schlimm geworden. Aber wenn das zum Problem wird,
dann bitte eine Lösung, die das Problem auch wirklich anpackt.

Gerald Pfeifer

unread,
Dec 24, 1999, 3:00:00 AM12/24/99
to
Rainer Perl <impe...@cabal.at> writes:
> ...DAS der falsche Grund (IMHO). Wenn jemand eine Meinung zu einem RfD
> hat, soll er sie auch sagen.

Nein. Wenn das Argument schon (mehrmals) von anderen gebracht wurde,
dann ist üblicherweise eine Wiederholung nicht sinnvoll und erzeugt
nur zusätzlichen Traffic.

Generell bin ich strikt gegen eine Junktimierung von Stimmrecht mit
Diskussionsbeiträgen.

Rainer Perl

unread,
Dec 24, 1999, 3:00:00 AM12/24/99
to
In article <u3emcdq...@alphard.dbai.tuwien.ac.at>,
Gerald Pfeifer <pfe...@dbai.tuwien.ac.at> wrote:

>Nein. Wenn das Argument schon (mehrmals) von anderen gebracht wurde,
>dann ist üblicherweise eine Wiederholung nicht sinnvoll und erzeugt
>nur zusätzlichen Traffic.

Ja. Das hab' ich hier allerdings nicht berücksichtigt, weil Claudia ja
von "abschrecken" geredet hat. Ich nehm mal nicht an daß jemand
abgeschreckt wird seine Meinung zu posten, wenn sie eh schon öfter
gefallen ist. Ich denke da eher an "uh, was die da schreiben gefällt
mir nicht, da denk' ich ganz anders drüber. Wenn ich meine Meinung
poste, schreiben aber viele böse Leute ganz viele böse Antworten :(".

>Generell bin ich strikt gegen eine Junktimierung von Stimmrecht mit
>Diskussionsbeiträgen.

TK. Trotzdem find' ich einen (informativen!) Vergleich interessant.

Wolfgang Obstmayer-ufp

unread,
Dec 24, 1999, 3:00:00 AM12/24/99
to
Rainer Perl wrote:
>
> In article <1tn46sgvq8mg8blrn...@4ax.com>,
> Claudia Wlaschütz <din...@gmx.net> wrote:
>
> >Ja, interessant vielleicht, aber IMO nicht zielführend. Denn dann
>
> Zielführend soll's auch nicht sein, denn...
>
> >nähern wir uns dem Ansinnen "Wer in at.* mitbestimmen will, muß in
> >a.u. diskutieren *und* abstimmen". Und dieses Mitdiskutieren hier
>
> ...das soll ja keineswegs ein Ansinnen sein, allerdings ist...
>
> >schreckt wohl viele ab... :-/
>
> ...DAS der falsche Grund (IMHO).

Mag sein.
Vor allem wenn man 1 Jahr au hinter sich hat bekommt man eine
dicke Haut. Und offensichtlich werden es immer mehr :-)

> Wenn jemand eine Meinung zu einem RfD

> hat, soll er sie auch sagen. Was soll ihn daran abschrecken? Die
> darauf folgenden Meldungen? Die tun ja nicht weh

Lol. Manchen aber schon. Ich weiß au ist kein Kindergarten/-geburts-
tag und es herrscht ein anderer Ton (vor). Trotz allem darf jeder
einen RfD einreichen. Und ich gehe davon aus, daß sich die meisten
bemühen diesen "richtig" zu machen.

> - und ein bissi im
> Wind zu stehen ist besser als gar nichts zu sagen[0].

Öha! Hm das posting _muß_ ich mir aufheben!

Wir stehen wohl im Hurricane ;-)



> [0] Es gibt allerdings auch Fälle wo die Leute dann besser doch nicht
> posten sollten ;-)

Stimmt.

wo

--
Wolfgang Fruitmayer ;-)
-->Austria Usergroup* AT.UG http://www.atug.at *at...@gmx.net <--
--> Verein für Internetuser in Österreich <--
http://members.teleweb.at/wo/ Member of Birgit26 :-)

Reinhard Pamer

unread,
Dec 24, 1999, 3:00:00 AM12/24/99
to
# Rainer Perl <impe...@cabal.at>:

> Ich denke da eher an "uh, was die da schreiben gefällt
> mir nicht, da denk' ich ganz anders drüber. Wenn ich meine Meinung
> poste, schreiben aber viele böse Leute ganz viele böse Antworten :(".

Na, mal ehrlich: Wenn hier jemand ankommt, der die Gruppen-Situation
nicht kennt, dürfte ihn angesichts der Grabenkämpfe zwischen cabal und
wo/dealana/bernie das kalte Grausen überkommen.

Dass es sich dabei größtenteils um persönliche "Feindschaften"
handelt, kann er ja nicht wissen - und wird daher annehmen, selbst
auch so behandelt zu werden. Und zwar von Leuten, die von der Materie
mehr verstehen als er selbst, wodurch seine Möglichkeiten sich zu
wehren, eingeschränkt sind.

IMO ist es das vielen einfach im Normalfall nicht wert.

Sven Kirmess

unread,
Dec 24, 1999, 3:00:00 AM12/24/99
to
Gerald Pfeifer wrote:

> Generell bin ich strikt gegen eine Junktimierung von Stimmrecht mit
> Diskussionsbeiträgen.

Zudem wären dann ja merkbefreite Personen nicht mehr zu Abstimmungen zugelassen,
was ja auch nicht der Sinn davon ist... :-)

SCNR

Sven

btw: Schöne Weihnachten Euch allen auch von mir ! :-)


Franz -STAR- Starhan

unread,
Dec 24, 1999, 3:00:00 AM12/24/99
to
Reinhard Pamer wrote:

> Na, mal ehrlich: Wenn hier jemand ankommt, der die Gruppen-Situation
> nicht kennt, dürfte ihn angesichts der Grabenkämpfe zwischen cabal und
> wo/dealana/bernie das kalte Grausen überkommen.

Geh bitte, das hat er/sie aber schnell heraußen, was da läuft.

> Dass es sich dabei größtenteils um persönliche "Feindschaften"
> handelt, kann er ja nicht wissen

Ich glaube, Du siehst da was flahcs. Nix persönliche Feindschaft.
Nur Differenzen in der Sache.

> IMO ist es das vielen einfach im Normalfall nicht wert.

Ich denke eher, daß der Traffic, der hier oft läuft, eine Hemmschwelle
darstellt.

Reinhard Pamer

unread,
Dec 25, 1999, 3:00:00 AM12/25/99
to
# Franz -STAR- Starhan <sta...@gmx.net>:

> > Na, mal ehrlich: Wenn hier jemand ankommt, der die Gruppen-Situation
> > nicht kennt, dürfte ihn angesichts der Grabenkämpfe zwischen cabal und
> > wo/dealana/bernie das kalte Grausen überkommen.

> Geh bitte, das hat er/sie aber schnell heraußen, was da läuft.

Darauf würde ich nicht wetten. Meiner Erfahrung nach dauert es eine
Weile, bis man die Namen den Einstellungen und gruppeninternen
Beziehungen zuordnen kann.

Zuerst merkt man vor allem mal das Gruppenklima. Bis man dann
mitkriegt, wer weshalb mit wem streitet und wie der "Normalton"
gegenüber Einsteigern ist, dauert es eine Weile. Und diese Weile wird
der eine oder andere vielleicht nicht erübrigen.

> > Dass es sich dabei größtenteils um persönliche "Feindschaften"
> > handelt, kann er ja nicht wissen
>
> Ich glaube, Du siehst da was flahcs. Nix persönliche Feindschaft.
> Nur Differenzen in der Sache.

Mag sein, dass das bei dir oder mir so ist. Bei so manch anderem gibt
es IMO aber mehr als nur "Differenzen in der Sache". Man kann schon
deutlich auch persönliche Abneigung (man betrachte die
Anführungszeichen bei "Feindschaft") erkennen.

> > IMO ist es das vielen einfach im Normalfall nicht wert.

> Ich denke eher, daß der Traffic, der hier oft läuft, eine Hemmschwelle
> darstellt.

Ich bin mal davon ausgegangen, dass der Betreffende am Thema
interessiert ist. Wenn das nicht der Fall ist, erübrigt sich alles
andere sowieso.

BTW: Dass mir jetzt keiner mit "RfD at.rudelkuscheln now!" kommt. ;)

Rainer Perl

unread,
Dec 25, 1999, 3:00:00 AM12/25/99
to
In article <84292p$otn$1...@rohrpostix.uta4you.at>,
Fred Krueger <f_kr...@gmx.net> wrote:

>[X] Stimmrecht unabhängig von Diskussionsteilnahme.

Das wohl. Allerdings auch suboptimal wenn jemand GEGEN etwas stimmt,
obwohl er vielleicht durch Teilnahme an der Diskussion etwas so
verändern hätte können daß es ihn schlussendlich zu einem FUER bewegt
hätte.

Wolfgang Obstmayer-ufp

unread,
Dec 25, 1999, 3:00:00 AM12/25/99
to
Fred Krueger wrote:
> Vielleicht u.a. der Umstand, daß (nicht nur) Rfd-Threads hier des
> öfteren ziemlich ausufern (1) und viele Leute nicht die Zeit/Lust
> haben, das Ganze zu lesen, geschweige denn, sich schreibend zu
> beteiligen,

[snip]

> (1) z.B.: 1. RfD: Information an alle von RfDs/CfVs betroffenen
> at.*-Gruppen, mit über 400 Beiträgen.

Interessanter Vorschlag.

mfg

Reinhard Pamer

unread,
Dec 25, 1999, 3:00:00 AM12/25/99
to
# Wolfgang Obstmayer-ufp <w...@teleweb.at>:

> > (1) z.B.: 1. RfD: Information an alle von RfDs/CfVs betroffenen
> > at.*-Gruppen, mit über 400 Beiträgen.

> Interessanter Vorschlag.

Hmm, inwiefern bitte?

Hubert Partl

unread,
Dec 27, 1999, 3:00:00 AM12/27/99
to
Wolfgang Obstmayer-ufp <w...@teleweb.at> wrote:
> > (1) z.B.: 1. RfD: Information an alle von RfDs/CfVs betroffenen
> > at.*-Gruppen, mit über 400 Beiträgen.

400 pro Tag oder pro Stunde oder seit 1.1.1970 oder was?

--
Hubert Partl pa...@mail.boku.ac.at *

* Froehliche Weihnachten und ein schoenes neues Jahr * <<<<<

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages