This topic has been hidden because it was flagged for abuse.

Showing 1-56 of 56 messages
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
This message has been hidden because it was flagged for abuse.
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! lennart...@googlemail.com 1/3/13 11:02 AM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Wer was gutes machen will kann mir einmal mw3 und blobs2 für die xbox spenden
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! julian....@web.de 1/3/13 11:11 AM
Euch hat man echt ins Hirn geschissen :P. Ich komm am 27. vorbei und lach euch aus!
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! stargatea...@web.de 1/3/13 11:29 AM
Dass durch Videospiele Menschen auf die Idee kommen einen Amoklauf zu machen ist eine an den Haaren herbei gezogene beuhauptung.  Wie viele Leute spielen Spiele die als Killerspiele bezeichenet werden und wie viele von den Spielern haben einen Amoklauf gemachtt?^^
Wen man die beiden Zahlen nebeneineander aufschreibt stellt man einen gigantischen Unterschied fest.  

Schuld an Amokläufen sind wohl eher die heutige Gessellschaft unddamit eben Schüler die andere Schüler mobben.  Durch Mobbing werden Leute mehr dazu angeregt Leute umzubringen da sie immerhin aus der Gesellschaft ausgerenzt werden und einen Hass auf ihre Mitmenschen prägen.  Hinzu kommt dann noch Depression und ehe man sich versieht kommt eben Person X auf die Idee, sich umzubringen und am besten die, die ihm das angetahen haben eben auch.  (das ist meiner Meinung nach das realistischste Szenario)
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! mail.techn...@gmail.com 1/3/13 11:57 AM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Seid ihr eigentlich komplett doof im Kopf? Habt ihr wirklich nichts besseres zu tun als so einen Scheiss ins Leben zu rufen? Also ganz ehrlich ne... Ich lach mich gerade richtig schlapp... Hab auf jeden Fall schonmal nen Screenshot und werde wahrscheinlich in ein paar Jährchen immer noch darüber lachen können!

Daran merkt man wieder, dass die Menschen immer dümmer werden...

Lg. Pippi Langstrumpf
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! vorname.na...@googlemail.com 1/3/13 12:14 PM
Sehr verhasster Herr beckstein

Das vor dem Reichstag Kultgüter Verbannt werden wäre ja nicht das erste mal.
Sie SIND DER GRÖßTE HOBBYLOSESTER VOLLIDIOT DEN ES SEIT DEM 2. WELTKRIEG GIBT.
Wenn sie ein bisschen verstand hätten, dann wüssten sie das nicht Killerspiele Leute zu Amokläufen machen, sondern ihre eigende gestörte Psyche...
Wenn sie den ganzen Tag damit verbringen irgendwelche Spiele zu verbrennen na dann bitte, aber dann in ihrem Keller damit sie daran ersticken sie vollidiot.
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! exk...@gmail.com 1/3/13 12:24 PM

> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Sollte irgendjemand da draussen planen sich selbst und ein paar andere aufgrund seiner verkorksten Kindheit oder sonstigen psychotischen Störungen umzubringen, so ist er von mir angehalten es am 27.01.2013 vor dem Berliner Reichstag zu tun!
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! buelow...@googlemail.com 1/3/13 12:42 PM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Ganz erlich mal Was haben sie dir den in Den kaffee gemischt davon auszugehen das Killerspiele der Grund Für amok läufe sind und das Teroristen Mit Call Of Duty Battlefield Und GTA Ihre Angriffe Üben so ein Schwachsinn usw

Desweiteren Sind Es Zwar Egoshooter in der Fachsprache aber Es wird mehr darauf gezielt Taktisch Zusammen in einem Team zusammen zu arbeiten wenn Sie sich mal mit der Materie Battlefield Oder Call Of duty auseinander gesetzt hätten Würden sie recht schnell dahinter steigen das Diese spiele Sowohl einen Multilayer und Eine Geschite hatt z.b. wie in Call of Duty Waren es Die weltkriege und mehr

Desweiteren Besitzen Beide spiele Einen Multiplayer Wo man Als Team Mit Freunden und Kollegen Genau So wie Im FUßBALL Ein Gewisses Ziel Verfolgt um Zu gewinnen Und nicht so viele Leute zu töten wie es nur geht Es werden Taktiken abgesprochen und vieles mehr

Es kann nicht sein das Ein Spiel Der Kategorie Egoshooter oder First Person Shooter so in den dreck gezogen wird.

Dann müssen Alle spiele sofot gesperrt werden So wie Super Mario Weil er ja mit einer Feuerblumen anzug Leute Verbrennt oh nein gehe ich deswegen jetzt in den Nächsten baummarkt und baue mit deshalb Einen Flammenwerfer Haben ander Die diese spiele Spielen So etwas Gemacht nein diese leute Die Amok laufen Sind Psychisch instabiel und Neigen dazu amokläufe zu begehen aber nicht dadurch weil Sie killer spiele spielen wie sie sie Bezeichnen

Auserdem Finde ich es Eine ziemlich dumme Idee sowas Zu verbrennen damals würden auch die Nazi Flaggen verbrannt und hat es was genützt nein es gibt sie immer noch es gibt immer noch Glatzköpfige bomberjacken tragende nazi's die bevorzugen basebal mit Köpfen anderrer leute zu spielen sich da mal gedanken Drüber zu machen ist ihen wohl zu einfach Die Spiele Industrie scheert sich ein scheiß darum und genau so wie unsere Regirung

desweiteren sind diese Spiele ab 18 wenn die elter meinen einschätzen zu können Mein Kind darf das spielen Ist das Die entscheidung der Eltern Ich bin 23 Und musste Für Call of Duty immer noch obwohl ich bei Amazon schon seit 5 jahren regestriet bin trozdem mein ausweiß als vorlage vorzeigen das ich Alt genug bin dafür

Also machen sie sich mal Gedanken machen Die zeit un Energie nicht in andere bessere projekte zu investieren anstadt in So ein Müss

MFG Flroian B
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! tobi...@hotmail.com 1/3/13 12:47 PM
Mein Lieber Freund(Nicht)

Ich möchte dich darauf aufmerksam machen das Extrem viele jugendliche "Killerspiele" Spielen und dass das gar keine erwähnung mehr wert ist. Es währe mehr verwunderlich wen der "Amokläufer" KEINE "Killerspiele" spielen würde!

MFG TOBI

PS. Wenn du Rechtschreibfehler findest kannst du sie am 27 zusammen mit Regine Pfeiffer VERBRENNEN!
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! reap...@gmail.com 1/3/13 12:52 PM
Danke Herr Beckstein
Sie erinnern mich gerade daran, dass ich ja noch das neue Hitman bestellen wollte....wird gleich gemacht:)

MfG
Der nette Amokläufer von nebenan der keine Zeit für einen Amoklauf hat, weil er gerade mit Zocken beschäftigt ist. xD

Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! timkloe...@gmail.com 1/3/13 12:52 PM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein


Sehr geehrter Herr Beckstein,

ihre Ignoranz ist unübertroffen. Sicherlich stellen "Killerspiele" teilweise
anstößige und gewaltverherrlichende Inhalte dar, doch glaube ich nicht das sie überhaupt eine Ahnung haben wovon sie überhaupt sprechen. Haben sie sich jemals wirklich mit "Killerspielen" auseinandergesetzt? Ich denke nicht. Nehmen wir als Beispiel den Amoklauf von Winnenden vor 3 Jahren. Damals lief der 17 Jährige Tim Kretschmer in seiner Schule Amok und tötete 15 Menschen. Als bekannt wurde das der Täter in seiner Freizeit gerne Ego-Shooter spiele, war das natürlich ein gefundenes Fressen für die Medien. Überall hieß es:"Killerspiel-Spieler tötet 15 Menschen!"
Das Problem an dieser Aussage besteht darin das es heutzutage kaum einen Jugendlichen gibt der nicht mal hinundwieder ein Actionspiel spielt.
Ein beliebter Vergleich ist es das ganze mit Brot zu vergleichen.
In den Nachichten hätte genausogut stehen können:"Brotesser tötet 15 Menschen!"

Amokläufe entstehen durch Mobbing und ausschluss aus der Gesellschaft. Durch Psychische Störungen, Hass oder Religiöse beweggründe, aber niemals ist alleine ein Ego-Shooter daran schuld.
Sie sollten sich lieber sozial an Schulen engagieren.

Zuletzt erlauben sie mir einen Frage:
Wer, meinen sie, würde seine eigenen Ego-Shooter und Action-Spiele verbrennen lassen? Die meisten der Anwesenden werden nur kommen um sich über ihre wirklich sinnlose Action lustig zu machen...


Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! buelow...@googlemail.com 1/3/13 12:56 PM
Mag sein das viele Jugendliche dazu gehören ich habe auch dazu gehört bin ich jetzt die ausnahem weil ich schon mit 10 12 14 oder wie jung auch immer Killerspiele gespielt habe ich habe es nie in erwägung gezogen das das was dort passiert Real ist und ich glaube das unsere Jugend in Deutschland Heute schon ziemlich weit ist das Einzuschätzen

außerdem hat deutschland ein viel weit ausgefächertes gesetzt was den besitzt von waffen betrifft nicht jeder knabe kann in eine waffen handel gehen  und sich Eine M4 Karabiner holen ohne dann dort gefragt zu werden haben sie ein waffenschein oder darf ich mal bitte ihren ausweiß sehen in Amerika ist das schon anders dprt besitzt wie ich weil jeder 5 oder 6 te eine waffe weil in vielen teilen das recht sich darauf berucht sein eigenes land zu schützten und der Sherrif würde ihn da noch recht geben in amerika ist es also nicht sehr schwer an eine Feuerwaffe zu kommen ergo in Deutschland sind die gesätze strenger und amereika sind sie fürn arsch also jetzt sind sie dran

MFg Florian B
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! 100nigh...@googlemail.com 1/3/13 1:20 PM
On Saturday, December 29, 2012 11:57:08 PM UTC+1, Beckstein wrote:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Könnte mir jemand Black Ops 2 und GTA 4 für die Xbox mitbrigen ?
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! gamein...@googlemail.com 1/3/13 2:55 PM
Omg, das ist ja wohl absolut hirnrissig. Nicht Killerspiele töten Menschen, sondern Menschen töten Menschen. Es ist doch so...nur weil man einen Hinweis darauf fand das der Mann aus Newtown Videospiele mochte heißt das nicht sofort das diese auch daran schuld sind...
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! Helfer 1/3/13 4:21 PM
...2012 war letztes Jahr ^^
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! chri...@hotmail.de 1/4/13 9:37 AM
pff hahahaha so schlecht XD keine ahnung haben aber hauptsache irgendwas sagen wollen
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! xel...@googlemail.com 1/4/13 9:56 AM
Es wird IMMER Amokläufer geben auch ohne "Killerspiele"

Und dann seid ihr noch richtige scheiss Umwelt-verschmutzer,
einfach Plastik verbrennen,gehts noch ?
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! gri...@freenet.de 1/4/13 11:31 AM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Erstmal seid ihr die größeren mörder!!
solltet ihr völlig verblödeten ....... kunststoff in größeren mengen verbrennen und somit die umwelt verschmutzen bringt ihr durch euere umweltverschmutzung mit sicherheit mehr menschen um als amokläufer es je in deutschland getan haben oder euerer meinung nach tun werden ich hoffe das ihr angezeigt und eingespert werdet.
zweitens es gab auch schon amokläufe in der vergangenheit wo es noch nichtmal strom geschweige dem euere verhassten "killerspiele" gab wer war daran schuld die kirche, die sonne, der mond oder sogar der mensch selber?
dritens vergleicht nicht die amis mit uns deutschen wo giebt es mehr amokläufer bei uns in deutschland oder bei den dummen, waffengeilen, paranoiden,verfetteten,egoistischen volk in übersee? in deutschland gibt es prozentual gesehen genau so viele !"egoshooter"! spieler wie bei denen aber der prozentuale anteil der amokläufe ist nicht der gleiche also wer ist jetzt daran schuld die waffenlooby, das volk ansich oder die spiele klar da nemen wir die spiele das ist einfacher dagegen vorzugehen und es zu verteufeln ihr macht es euch ganz schön einfach.
viertens es ist ein ganz schöner unterschied auf pixelbilder zu schiesen als auf einen lebenden menschen der sich artikulieren kann und sich vieleicht wehren und wegrennen kann ein spiel setzt die hemmschwelle eines meschen, der bei "gesunden verstand" ist, mit sicherheit nicht so weit runter das dieser ohne wenn und aber auf menschen ziehlt und abdrückt!
meine meinung, und ich spiele egoshooter seit es diese gibt und ich hatte niemals die lust einen willkürlichen menschen zu töten und werde dies niemals haben!
werdet ihr spiele verbrennen zeige ich euch wegen umweltverschmutzung an punkt und basta!!
ps rechtschreibfehler sind mir scheiß egal weil mir gerade der hut hoch geht wegen diesen ...........
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! ipt...@gmail.com 1/4/13 12:15 PM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Hallo Herr Beckstein,

Ich möchte gerne ein paar gegen- Argumente anführen. Zum einen möchte ich sagen das nicht die Spiele der Kindern/Schülern/Teenies die Möglichkeit zu Amoklauf geben sondern die Waffen der Eltern.

Desweiteren sind die von Ihnen aufgeführten Spiele keine "Killerspiele" im dem sinne wie sie es meinen. Warum? Nunja, in Hitman geht es darum so wenig Menschen wie möglich zu töten. In Battlefield und Call of Duty geht es darum das man einee fiktive Geschichte nachspielt.

Ich habe das Gefühl das Sie diese Spiele gar nicht kennen und sich einfach mittels google etwas heraus gesucht haben. Sollte es in einem Killerspiel nicht darum gehen absichtlich unschuldigen Menschen leid zuzufügen?

Abgesehen davon möchte ich mir als 30ig jähriger nicht vorschreiben lassen was ich zu spielen habe und was nicht. Außerdem habe ich bisher von keinem Amokläufer gehört der > 25 ist und in einer Schule war.

Das was Sie als "Killerspiele" bezeichnen sind eigentlich nur harmlose "Ballerspiele" und diese sind auf 98% der HeimPCs zu finden, bedeutet das nun das 98% aller PC Spieler Amok laufen? nein!

Es sind nämlich andere Sachen die ausschlaggebend dafür sind das jemand Amok läuft. Dazu zählen: Mobbing, Depression, Unzufriedenheit.

Bitte nehmen Sie sich meine Argumente zu herzen und überdenken sie nochmals Ihre Aktion.

mfg M.Damm
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! serbien-p...@hotmail.de 1/4/13 12:17 PM
spiele mit gewaltvollen inhalt sind nicht allein ein grund warum menschen amokläufe begehn wenn man sich die einzelen amakläufer sich anschaut seht man das sie sozial schwach waren oder in der schule kein bezug hatten richtung freunden und so und in der gesellschaft hatten sie auch keinen platz also was war dären aussicht die suchten oder bauten sich eine neue welt egal in welcher richtung viele greifen zu spielen weil mal da der hatte sein kann und zeigen kann das mal der beste ist usw viele andere kauern zu hause nur rum und gucken fernsehen und werden im leben nicht viel schaffen wir müssen nicht den killerspielen die schuld geben sondern unsere gesselschaft das wir es zu lassen das andere diskriminiert werden gemobbt oder dessen gleichen die spiele sind einer art anstoß um die tat zu machen aber wir müssen die quelle von so was bekämpfen bzw aufklären und gucken wie wir so was schon im vorfeld klären können
die menschen/politiker/gesselschaft sind manchmal zu blöd zu erkennen was wirklich der grund war für diese tat
ps: ich bin nicht gegen spiele mit gewaltvollen inhalt
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! ugua...@googlemail.com 1/4/13 1:45 PM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin öffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie möglichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Sehr geehrter Herr Beckstein

ich, der selber so gut wie nie "Killerspiele" spielt, würde von Ihnen gerne mal wissen wie das mit den unzähligen Amokläufen vor dem Computerspiele-Zeitalter eigentlich so ist?
Können Sie mir oder irgendjemand von diesem komischen Verein eine wirklich glaubhafte Quelle geben das die Rate der Amokläufe seit dem Vorhandensein von "Killerspielen" prozentual gestiegen ist?

Also ich kann nichts dergleichen finden...

Ich schade durch mein "spielen" nichts und niemanden, sprich keinen Dritten, in irgendeiner Weise in seinen Rechten. Sie fordern jedoch 99,999x% Benutzer einer Sache in Ihrem Recht auf freie Entfaltung zu schaden weil 0,000x% der Benutzer, angeblich durch die Sache verursacht, anderen Dritten schaden zufügen, was für mich sowieso absoluter Unsinn ist, was hier aber mal dahingestellt sein soll.

So tragisch und traurig wie die Amokläufe auch sind, leben wie trotz allem Gott sei Dank noch in einem Rechtsstaat, wenn er auch hier und da zu bröckeln scheint, in dem das Wohl der Mehrheit das oberste Gebot ist. Bei diesen Prozentzahlen erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion was der größere Rechtsbruch wäre.
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! Ist ein Fake. Friedrich Bartel 1/4/13 2:07 PM
Am 29.12.2012 23:57, schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!
>
>
> Beckstein
>
>

Ist ein Fake
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! max.gru...@koeln.de 1/4/13 2:55 PM
Euch hat man wirklich uns Gehirn geschissen könnten die Amokläufe nicht von mobbing ect. Stammen nein es sind sogenannte killerspiele die noch nicht mal richtig brutal sind wahrscheinlich werden sie ausgelacht
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! fabian.wa...@googlemail.com 1/5/13 2:04 AM
Um ehrlich zu sein.
Ich kenne in meinem Freundeskreis sehr viele vernüftige Leute die wie ich alle unter 18 sind und mit dem Einverständnis ihrer Eltern ''Killer-Spiele'' spielen.
Meiner persönlichen Meinung ist eine Veranstaltung der art nahe zu Verfassungsfeindlich, da ich mich in der freiheit der Person angegriffen fühle, da man mich als (potentiellen) Amokläufer hinstellt...
MfG Fabian W. aus B. an der S. ;D
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! mathis.sch...@gmail.com 1/5/13 6:24 AM
Wenn ihr schon die Spiele verbrennen müsst,
springt doch bitte direkt hinterher..

Das ist meine Meinung.
Ihr seid lächerlich.

So bin dann mal wieder, Leute töten.. -.-"

GEZ
*AMOK*
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! Max_J...@web.de 1/5/13 6:33 AM
Die Typen, welche so eine Dummheit verbreiten, sollte man verbrennen.
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! finn...@gmail.com 1/5/13 2:27 PM
VERBIETET BROT !!!!!!!

99% DER AMOK-LÄUFER HABEN DAVOR BROT GEGESSEN !!!!

LASST UND ALLE BROTE VERBRENNEN !!!
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! Lucaszo...@gmx.de 1/5/13 3:11 PM
Am Samstag, 29. Dezember 2012 23:57:08 UTC+1 schrieb Beckstein:
> Sehr geehrte B�rgerinnen und B�rger!
>
>
>
> Wegen der drohenden Amokgefahr durch Killerspiele wollen wir vom Verein
>
> gegen Killerspiele e.V. endlich mal ein Zeichen setzen, bevor es auch in
>
> Deutschland einen weiteren Anschlag an einer Schule gibt, wie wir ihn vor
>
> kurzem in Newtown erlebt haben. Denn schon jetzt plant sicher ein
>
> Killerspielespieler oder eine Killerspielespielerin einen Amoklauf, es ist
>
> nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wieder so weit ist.
>
>
>
> Wir wollen daher am 27.1.2012 vor dem Reichstag in Berlin �ffentlich
>
> Killerspiele verbrennen, um auf die Gefahr durch Killerspiele aufmerksam zu
>
> machen!
>
>
>
> Helfen Sie uns und bringen Sie m�glichst viele Killerspiele mit, um den
>
> Dreck zu verbrennen und der Regierung zu zeigen, dass wir Spiele wie "GTA",
>
> "Call of Duty", "Battlefield" und "Hitman" nicht haben wollen!
>
>
>
> Beckstein

Ich werde erscheinen um mir die Spiele zu snacken bevor sie verbrennt werden.


LG. Ihr Freund (nicht)
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! danilo....@yahoo.com 1/6/13 4:29 PM
OMG, das es immer noch so Leute gibt, die sich damit beschäftigen.
Jeder Junge in Deutschland hat schon ein Mal ein so genanntes 'Killerspiel' gespielt. Ist man dann etwa ein schlechterer Mensch oder was?
Ach, warum reg ich mich jetzt eigentlich auf, das Thema ist einfach nur DDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! uben...@gmail.com 1/8/13 8:26 AM
Ich nehme am 27 mein Altpapiercontainer mit und Entsorge sie beim schönen Feuer. Dann habt ihr etwas gutes getan. Außerdem lohnt es sich nicht die Spiele zu verbrennen, ich besitze alle Spiele Digital ohne DVD.
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! leonb...@gmail.com 1/13/13 2:16 PM
Die Leute die Amok gelaufen sind Psychisch Krank , z.B weil sie immer gemobbt wurden und deswegen wollen sich die opfer rechen und laufen Amok !
Außerdem sind diese angeblich "Brutalen Killerspiele" die hobbys von Youtubern und Gamer ! Und ist schonmal ein Gamer oder Youtuber Amok gelaufe?NEIN!
Weil wiegesagt laufen nur Mobbing opfer, etc. Amok !

Ihr solltet euch lieber mal drum kümmern , das in der schule weniger gemobbt wird , WEIL DANN VERGINDERT IHR AMOK LÄUFE !
Ich glaube jeder der dort hin kommt , scheißt euch einmal ins gesicht -.-'
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! leonb...@gmail.com 1/13/13 2:21 PM
Miep
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! leonb...@gmail.com 1/13/13 2:28 PM
Außerdem tötet ihr dann selber und werdet selber zu "KILLER"

WEIL WIE JEDER MENSCH WEIß IST PLASTIK IN GROßER MENGE ZU VERBRENNEN SEHR GIFTIG UND UMWELTSCHÄDLICH !
Und wenn ihr das wirklich macht , werden mei  Onkel und seine Kollegen dort hin kommen und euch festnehmen wegen Hoher Umweltverschmutzung und Vergiftung Zivilisten!
Mein Onkel und seine Kollegen auf der Polizei wache wissen schon bescheid und werden zu 100% dort aufkreuzen ! Ich werde mit Sicherheit auch aufkreuzen und alles aufnehmen und ihr könnt Hallo YouTube sagen und Hallo Knast !
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! leonb...@gmail.com 1/13/13 2:32 PM
Ne ich bleibe Lieber Zuhause und Spiele Call of Duty , Hitman, GtA4 , Battlefield 3, usw.

UND WISST IHR WAS ICH WERDE ES GENIEßEN !
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! jan.feu...@gmail.com 1/21/13 11:53 AM
Am Sonntag, 13. Januar 2013 23:32:01 UTC+1 schrieb leonb...@gmail.com:
> Ne ich bleibe Lieber Zuhause und Spiele Call of Duty , Hitman, GtA4 , Battlefield 3, usw.
>
>
>
> UND WISST IHR WAS ICH WERDE ES GENIEßEN !

ganz meine Meinung :D
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! Thorsten Neuhoff 2/13/13 10:05 AM
Und? Wieviele Killerspiele wurden verbrannt? :-D

--
Erstellt mit Operas revolutionärem E-Mail-Modul: http://www.opera.com/mail/
Re: Öffentliche Killerspielverbrennung am 27.1.2013 in Berlin vor dem Reichstag! Friedrich Bartel 2/13/13 11:43 AM
Am 13.02.2013 19:05, schrieb Thorsten Neuhoff:
> Und? Wieviele Killerspiele wurden verbrannt? :-D
>
Null. Die Sache war ein Fake.
Die nï¿œchsten Aktionen sinds auch.
More topics »