GPS-Tracker für Hunde im Test

51 views
Skip to first unread message

SEO Consulting Group

unread,
Jul 9, 2023, 8:53:27 AM7/9/23
to GPS-Tracker für Hunde
Affiliate links: Kommt darüber ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision - ohne Mehrkosten für Sie! 

GPS-Tracker für Hunde im Test: Top 5 Modelle im direkten Vergleich

GPS tracker für hunde.png

Ein GPS-Tracker für Hunde ist ein nützliches Hilfsmittel, um den Standort Ihres Haustieres jederzeit im Blick zu haben und somit seine Sicherheit zu gewährleisten. Dabei können die Geräte helfen, ein verlorenes oder entlaufenes Tier wiederzufinden oder auch den täglichen Aktivitätsverlauf der Vierbeiner zu dokumetieren. In diesem Artikel stellen wir Ihnen 5 Haustier-Tracker vor und vergleichen sie hinsichtlich ihrer Funktionalität, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

GPS-Tracker bieten viele Vorteile und haben unterschiedliche Funktionen, die je nach Bedürfnissen variieren können, aber auch die Kosten sind unterschiedlich. Dabei bestehen Variationen hinsichtlich der Anschaffungs- und Zusatzkostennachteile. Die Trackers unterscheiden sich zudem hinsichtlich ihrer Genauigkeit, Reichweite, Wasserdichtigkeit, Robustheit und Akkulaufzeit.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, den richtigen GPS-Tracker für Ihren Hund unter Berücksichtigung der verschiedenen Kriterien und Erfahrungsberichten zu finden.

Key Takeaways
  • Vergleich von 5 Haustier-Trackern hinsichtlich Funktionalität und Zuverlässigkeit
  • Unterschiede in Genauigkeit, Reichweite und Akkulaufzeit können entscheidend sein
  • Neben der Anschaffung sollten auch eventuelle Zusatzkosten und Benutzerfreundlichkeit beachtet werden
GPS-Tracker für Hunde: Funktionsweise und Vorteile

GPS-Tracker für Hunde sind Geräte, die es ermöglichen, den genauen Standort Ihres Haustieres jederzeit zu überwachen. Sie verwenden GPS-Technologie, um die Position des Hundes in Echtzeit oder in regelmäßigen Intervallen zu ermitteln und an das Smartphone oder den Computer des Besitzers zu senden.

Die Vorteile von GPS-Trackern für Hunde sind vielfältig. Zunächst einmal bieten sie zusätzliche Sicherheit, indem sie helfen, verlorene oder entlaufene Hunde schnell wiederzufinden. Live-Tracking-Funktionen ermöglichen es den Besitzern, ihre Hunde in Echtzeit zu verfolgen und ihre Bewegungen zu überwachen. Einige GPS-Tracker verfügen auch über einen virtuellen Zaun, der eine Benachrichtigung sendet, wenn der Hund einen vordefinierten Bereich verlässt.

GPS-Tracker für Hunde können auch dazu beitragen, die Gesundheit und Fitness des Haustieres zu überwachen. Viele Modelle bieten Aktivitäts- und Schlaftracking, um den Besitzern einen Einblick in das Wohlbefinden ihrer Hunde zu geben. Diese Daten können verwendet werden, um sicherzustellen, dass das Haustier genügend Bewegung bekommt und ein gesundes Leben führt.

Ein weiterer Vorteil von GPS-Trackern für Hunde ist die einfache Handhabung und Installation. Die meisten Geräte sind klein und leicht und können problemlos am Halsband oder Geschirr des Hundes befestigt werden. Die zugehörigen Apps und Webportale sind benutzerfreundlich und bieten detaillierte Informationen über den Standort, die Aktivität und den Gesundheitszustand des Hundes.

Es gibt verschiedene Modelle von GPS-Trackern für Hunde, die verschiedene Funktionen und Möglichkeiten bieten. Einige Beispiele sind der Fressnapf GPS-Tracker, der Tractive GPS-Tracker und auch von Hundeprofi Martin Rütter empfohlene Modelle. Bei der Auswahl eines GPS-Trackers sollten die Bedürfnisse des Hundes und des Besitzers berücksichtigt werden, um den richtigen Tracker für das jeweilige Haustier zu finden.

Insgesamt sind GPS-Tracker für Hunde nützliche Geräte, die Besitzern helfen können, die Sicherheit und das Wohlbefinden ihrer Haustiere zu gewährleisten. Egal, ob es darum geht, entlaufene Hunde schnell wiederzufinden oder den Fitness- und Gesundheitszustand des Hundes im Auge zu behalten, GPS-Tracker bieten eine sinnvolle Investition für verantwortungsbewusste Hundebesitzer.

Die 5 Haustier-Tracker im Vergleich

Tractive GPS Dog 4 (Insgesamt das Beste) 

hunde gps tracker 2023.png

Der Tractive GPS Dog 4 ist der Testsieger, der sich aufgrund seiner Genauigkeit und Leichtigkeit auszeichnet. Dieser GPS-Tracker übermittelt die Position des Vierbeiners in Echtzeit, sodass Hundebesitzer jederzeit sehen können, wo sich ihr Haustier aufhält und wohin es läuft. Es besteht auch die Möglichkeit, einen "erlaubten Bereich" festzulegen, den der Hund nicht verlassen darf.

Vorteile

Längste Akkulaufzeit
Kompaktes Gerät
Licht und Signalton
Weltweite Nutzung

Nachteile

Manche Funktionen nur im Premium-Abo


GPS-Tracker für Hunde im Test.png

Weenect Dogs 2 

gps hunde tracker.png

Der Weenect Dogs 2 ist ein GPS-Tracker mit Abo, der seinen Benutzern unbegrenzte Reichweite und sofortige Benachrichtigungen bei Verlassen des vordefinierten Bereichs bietet. Dieser Tracker ist wasserdicht und leicht, sodass er sich ideal für den Einsatz im Freien eignet.

Vorteile

Kleinster und leichtester Tracker
Signalton und Vibration
Europaweite Nutzung (Ausnahme: Schweiz)
Mehrere Geräte per App trackbar

Nachteile

Innerhalb von Gebäuden verringertes Signal

Simmotrade TKSTAR 911 

hunde gps tracker test.png

Der Simmotrade TKSTAR 911 ist ein GPS-Tracker ohne Abo, der eine zuverlässige Ortung des Haustieres ermöglicht. Er verfügt über Funktionen wie Echtzeit-Positionierung, Bewegungsalarme und Benachrichtigung bei Verlassen eines vordefinierten Bereichs.

Diese Haustier-Tracker bieten unterschiedliche Funktionen und Preismodelle, sodass Hundebesitzer die beste Option für ihre individuellen Bedürfnisse auswählen können.

Vorteile

Sehr stabil und robust
Kein Abo
Kann mit (Micro-)SIM-Karte benutzt werden

Nachteile

Kann nur am mitgelieferten Halsband befestigt werden (bis 50 cm)

Fressnapf GPS Tracker

Der Fressnapf GPS Tracker ist eine weitere Option ohne laufende Kosten. Er ermöglicht die Ortung des Haustiers und bietet verschiedene Funktionen wie Echtzeit-Tracking und Geo-Zaun-Benachrichtigungen.

Vorteile

Sehr flach
Kein Abo
Tierarzt per Video
Gesundheitsdaten

Nachteile

Kein virtueller Zaun

Genauigkeit und Reichweite der GPS-Tracker

Die Genauigkeit und Reichweite von GPS-Trackern für Hunde sind entscheidende Faktoren, um die Effektivität der Geräte bei der Ortung von Haustieren zu bewerten. Im Folgenden werden einige Aspekte der Genauigkeit und Reichweite von GPS-Trackern diskutiert, die in einem Test von fünf Haustier-Trackern berücksichtigt werden sollten.

Die Genauigkeit eines GPS-Trackers hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich der verwendeten Hardware und der zugrunde liegenden Technologie. Im Test des Tractive GPS Dog 4 beispielsweise wurde die hohe Genauigkeit des Geräts hervorgehoben. Dieser GPS-Tracker ist leicht und genau, was ihn zu einer idealen Wahl für Hundebesitzer macht, die auf der Suche nach einem zuverlässigen Gerät sind.

Die Reichweite eines GPS-Trackers ist ebenfalls wichtig, um sicherzustellen, dass das Gerät in der Lage ist, den Standort des Haustiers auch in größerer Entfernung abzurufen. Viele GPS-Tracker arbeiten über das Mobilfunknetz, und ihre Reichweite hängt von der Verfügbarkeit des Mobilfunksignals ab. Daher sollten Kunden darauf achten, dass der gewählte GPS-Tracker mit nationalen und internationalen Mobilfunknetzen kompatibel ist, um eine maximale Abdeckung zu gewährleisten.

Ein weiterer Aspekt der Reichweite betrifft die Reaktionszeit des GPS-Trackers. Manche GPS-Tracker aktualisieren die Positionsdaten alle paar Sekunden, während andere nur alle paar Minuten eine Aktualisierung vornehmen. Eine häufigere Aktualisierung der Positionsdaten ermöglicht es, das Haustier in Echtzeit besser zu verfolgen und schneller auf potenzielle Gefahren oder Probleme zu reagieren.

Schließlich sollte bei der Bewertung der Genauigkeit und Reichweite von GPS-Trackern auch die Kompatibilität der Geräte mit verschiedenen Betriebssystemen wie Android und iOS berücksichtigt werden. Eine hohe Kompatibilität ermöglicht es Hundebesitzern, die Position ihres Haustiers über verschiedene Geräte hinweg zu verfolgen und sicherzustellen, dass sie immer Zugang zu den neuesten Informationen haben.

Insgesamt sind Genauigkeit und Reichweite zentrale Merkmale bei der Auswahl eines GPS-Trackers für Hunde. Bei der Bewertung verschiedener Geräte sollten Hundebesitzer diese Aspekte berücksichtigen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen und ein Gerät zu wählen, das den Standort ihrer Haustiere zuverlässig und präzise ermitteln kann.

Wasserdichtigkeit und Robustheit

Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines GPS-Trackers für Hunde ist die Wasserdichtigkeit und Robustheit des Geräts. Da Hunde gerne in Pfützen springen und auch mal einen kräftigen Regenguss abbekommen, sollte der GPS-Tracker in der Lage sein, diesen Bedingungen standzuhalten.

Ein empfehlenswerter Standard für die Wasserdichtigkeit ist die IP67-Zertifizierung. Diese besagt, dass das Gerät vollständig gegen Staub geschützt ist und zeitweiliges Untertauchen in Wasser bis zu einer Tiefe von 1 Meter übersteht. Alle Geräte im Test "GPS-Tracker für Hunde im Test: 5 Haustier-Tracker im Vergleich" sind nach IP67 wasserdicht und somit für den Einsatz bei verschiedensten Wetterbedingungen geeignet.

Ein Beispiel dafür ist der Pawfit 2 GPS Tracker. Dieses Gerät ist nicht nur IPX8 wasserdicht bis zu 3 Metern Tiefe, sondern verfügt auch über einen eingebauten Lautsprecher, der es ermöglicht, den Hund auch im Dunkeln leicht zu finden. Der Tracker bietet zudem genaue Standortaktualisierungen alle 5 Sekunden.

Die Robustheit eines GPS-Trackers bezieht sich auf seine Widerstandsfähigkeit gegenüber physischen Einflüssen wie Stößen, Kratzern und Verschleiß. Ein strapazierfähiges Gehäuse aus widerstandsfähigem Material wie Kunststoff oder Aluminium ist empfehlenswert, um die Langlebigkeit des Geräts zu gewährleisten. Einige Tracker, wie der Tractive GPS Dog 4, sind leicht und können an vielen Hundehalsbändern befestigt werden, ohne das Gewicht des Hundes zu beeinträchtigen.

Letztendlich ist die Wahl des richtigen GPS-Trackers für Ihren Hund von verschiedenen Faktoren abhängig. Zu diesen Faktoren gehören die Robustheit und Wasserdichtigkeit des Geräts sowie der individuelle Bedarf an Funktionen und die Größe des Hundes. Ein sorgfältiger Vergleich der verschiedenen Modelle kann Ihnen helfen, die beste Entscheidung für Ihren vierbeinigen Freund zu treffen.

Akkulaufzeit und Ladeoptionen

Beim Vergleich der verschiedenen GPS-Tracker für Hunde ist die Akkulaufzeit ein wichtiger Aspekt, den es zu beachten gilt. Eine längere Akkulaufzeit bietet größere Sicherheit, da sie Sasur, dass der Tracker im Falle eines vermissten Hunds länger aktiv bleibt und Ortungsmöglichkeiten länger verfügbar sind. Jedoch hängt die tatsächliche Akkulaufzeit von jedem Gerät auch von dessen Einstellungen und Verwendung ab.

Einige GPS-Tracker bieten unterschiedliche Ladeoptionen wie beispielsweise USB-Ladegeräte oder induktive Ladestationen. Die Ladezeit variiert dabei von Gerät zu Gerät. Während einige Tracker innerhalb weniger Stunden komplett aufgeladen sind und mehrere Tage durchhalten, benötigen andere Modelle länger für den Ladevorgang und halten dafür aber auch entsprechend länger.

Die optimale Akkulaufzeit hängt von individuellen Bedürfnissen und Nutzungsverhalten ab. Für jemanden, der seinen Hund regelmäßig auf lange Wanderungen mitnimmt, ist eine längere Akkulaufzeit empfehlenswerter, während für den täglichen Stadtspaziergang ein kürzerer Akku ausreichend sein kann.

Einige GPS-Tracker für Hunde bieten zusätzliche Funktionen wie Aktivitäts- und Schlaftracking. Diese Features können jedoch auch die Akkulaufzeit beeinflussen. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl des passenden Geräts auch auf diese Faktoren zu achten.

Insgesamt sollten Nutzer bei der Entscheidung für einen GPS-Tracker sowohl auf Akkulaufzeit als auch auf Ladeoptionen achten. Dabei sollte das individuelle Nutzungsverhalten berücksichtigt werden, um langfristig die beste Wahl zu treffen.

Kosten: Anschaffung und Zusatzdienste

Beim Kauf eines GPS-Trackers für Hunde müssen sowohl die Anschaffungskosten als auch mögliche Zusatzdienste berücksichtigt werden. Die Anschaffungskosten variieren je nach Hersteller und Qualität des Trackers. Beispielsweise liegt der Preis für den Testsieger Tractive GPS Dog 4 im mittleren Preissegment, während andere Modelle wie der Pawfit 2 oder Northpoint GPS Tracker teurer sein können.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines GPS-Trackers sind die laufenden Kosten, die zusätzlich zu den Anschaffungskosten anfallen. Einige Anbieter, wie Tractive und Weenect, bieten ihre GPS-Tracker für Hunde mit einem Abo-Modell an, während andere wie Fressnapf und Simmotrade keine laufenden Kosten verlangen. Abonnementgebühren sind erforderlich, um den kontinuierlichen Zugriff auf die GPS-Daten zu gewährleisten und den Service aktuell zu halten.

Es ist wichtig, sowohl die Anschaffungs- als auch die laufenden Kosten bei der Auswahl eines GPS-Trackers für Ihren Hund zu berücksichtigen. Einige Modelle bieten neben der Ortung auch zusätzliche Funktionen wie Aktivitätsmonitoring, Benachrichtigungen bei Verlassen eines festgelegten Bereichs oder sogar die Möglichkeit, mit dem Tier per Audio zu kommunizieren. Die Verfügbarkeit dieser Zusatzdienste hängt vom jeweiligen Anbieter ab und kann zusätzliche Kosten verursachen.

Zusammenfassend sollten Sie die folgenden Kostenfaktoren beachten, wenn Sie einen GPS-Tracker für Ihren Hund auswählen:

  • Anschaffungskosten: Variieren je nach Hersteller und Qualität des Trackers
  • Laufende Kosten: Abhängig vom gewählten Anbieter (Abo-Modell oder ohne laufende Kosten)
  • Zusatzdienste: Verschiedene Funktionen, die möglicherweise zusätzliche Kosten verursachen
Zusätzliche Funktionen und Benutzerfreundlichkeit

GPS-Tracker für Hunde bieten neben der Ortung des Haustieres auch zusätzliche Funktionen, die das Leben von Tierbesitzern erleichtern können. Diese Funktionen variieren je nach Modell und Hersteller, aber in der Regel handelt es sich um hilfreiche Extras.

Ein Beispiel für solche Zusatzfunktionen ist die Aktivitätsüberwachung. Einige GPS-Tracker können die Bewegungsaktivitäten des Hundes aufzeichnen und analysieren. Dadurch erhalten Besitzer wertvolle Informationen über die Laufleistung, Schlafmuster und den Kalorienverbrauch ihres Vierbeiners. Dies kann zur Verfolgung der Fitness und Gesundheit Ihres Haustieres beitragen.

Eine weitere praktische Funktion ist die Erstellung von Sicherheitszonen. Mit dieser Funktion lassen sich virtuelle Grenzen einrichten, innerhalb derer sich das Haustier frei bewegen darf. Wenn der Hund die festgelegte Sicherheitszone verlässt, erhält der Besitzer sofort eine Benachrichtigung auf seinem Smartphone oder über eine andere verbundene Anwendung. Diese Funktion hilft, das Haustier besser zu überwachen und dessen Sicherheit zu gewährleisten.

Die Benutzerfreundlichkeit des GPS-Trackers sollte ebenfalls berücksichtigt werden. In der Regel sind die Geräte leicht, können an verschiedenen Hundehalsbändern befestigt werden und bieten eine ausreichende Akkulaufzeit. Die Handhabung der Tracker sollte einfach sein, und die dazugehörige App sollte eine intuitive Bedienoberfläche bieten.

In Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit empfiehlt sich der Tractive GPS Dog 4 als Testsieger. Der GPS-Tracker zeichnet sich durch seine Genauigkeit, Leichtigkeit und einfache Befestigung an den meisten Hundehalsbändern aus. Seine Akkulaufzeit ist ausreichend, sodass der Tracker nicht jeden Tag aufgeladen werden muss.

Insgesamt bietet ein GPS-Tracker für Hunde mit zusätzlichen Funktionen und einer benutzerfreundlichen Bedienung eine gute Lösung für Tierbesitzer, die die Aktivitäten ihres Haustieres überwachen und dessen Sicherheit gewährleisten möchten.

Abschließende Bewertung

Die GPS-Tracker für Hunde haben sich im Test als nützliche Helfer erwiesen, um den Standort des Hundes jederzeit im Auge zu behalten. Verschiedene Modelle bieten unterschiedliche Funktionen, sodass für jeden Bedarf das passende Gerät gefunden werden kann.

Der Tractive GPS DOG 4 überzeugt durch sein wasserdichtes Design und Echtzeit-Tracking. Zudem bietet es einen Positionsverlauf und Benachrichtigungen. Dieses Modell eignet sich besonders für Hundebesitzer, die bereit sind, ein Abo abzuschließen, um alle Funktionen nutzen zu können.

Für diejenigen, die nicht an ein Abo gebunden sein möchten, ist der Pawfit 2 Hunde GPS Tracker eine gute Alternative. Seine hohe Qualität und Funktionen wie das Offline-GPS-Geräteverfolgen machen es zu einer empfehlenswerten Wahl.

Ein weiteres interessantes Modell ohne Abo ist der Northpoint GPS Tracker. Obwohl es momentan nicht vorrätig ist, kann der Prothelis Greta Hunde GPS Tracker stattdessen in Betracht gezogen werden.

Auch der PAJ GPS punktet mit einer Alarmfunktion und dem goTele, welcher ohne monatliche Gebühr angeboten wird. Dieses Gerät ist für Hundebesitzer interessant, die ein wasserdichtes, stoßfestes und staubdichtes GPS-Tracker ohne zusätzliche Kosten suchen.

Es ist wichtig, die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen an einen GPS-Tracker für Hunde genau zu analysieren, um das passende Modell auszuwählen. Dabei sollte man stets darauf achten, die genannten Funktionen mit dem eigenen Budget abzuwägen.

Häufig gestellte Fragen

Wie genau sind GPS-Tracker für Hunde im Test?

GPS-Tracker für Hunde können im Test durchaus unterschiedliche Genauigkeiten aufweisen. In der Regel beträgt die Genauigkeit jedoch zwischen 5 und 10 Metern. Diese Genauigkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie etwa der Funkabdeckung, dem Modell und dem Wetter.

Welcher GPS-Tracker hat keine Abo-Gebühren?

Es gibt Modelle von GPS-Trackern für Hunde ohne Abo-Gebühren. Diese funktionieren zumeist über ein Prepaid-Modell oder erfordern den Kauf einer separaten SIM-Karte.

Wie schneidet der GPS-Tracker von Martin Rütter ab?

Der von Hundeprofi Martin Rütter getestete GPS-Tracker stammt von der Firma Tractive. Er hat sich laut einer Presseaussendung für dieses Produkt entschieden, weil es auf dem Markt hoch angesehen ist und eine zuverlässige Leistung bietet.

Was sind die Erfahrungen mit Hunde-GPS-Trackern?

Die Erfahrungen von Hundebesitzern mit GPS-Trackern sind gemischt. Einige Besitzer schätzen die Sicherheit, die ein GPS-Tracker bietet, um ihren Hund im Auge zu behalten. Andere bemängeln jedoch die laufenden Kosten und die zuweilen unzureichende Genauigkeit.

Wie beurteilt die Stiftung Warentest GPS-Tracker für Hunde?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine GPS-Tracker für Hunde bewertet. Daher ist es ratsam, sich auf die Erfahrungsberichte von anderen Nutzern und Experten zu stützen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Gibt es GPS-Tracker für Hunde ohne Abo und SIM-Karte?

Einige GPS-Tracker für Hunde sind auch ohne Abo und SIM-Karte erhältlich. Sie funktionieren beispielsweise über Bluetooth oder Radiofrequenztechnologie. Allerdings wird hierbei die Reichweite des Trackers stark eingeschränkt, und sie sind eher für den kurzfristigen Einsatz in überschaubaren Gebieten geeignet.

Hunde GPS Tracker.png

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages